Autor: Kane
Reviews 1 bis 8 (von 8 insgesamt):
18.08.2020 | 11:02 Uhr
BULLSHIT!
Nur weil die Alliierten ihre Freunde sind, würden sie nicht auch noch gegen die Japaner kämpfen
25.11.2016 | 15:41 Uhr
Schade das du seit paar Jahren nicht mehr an der story weiter arbeitet. Wäre richtig toll weiter lesen zu können.
07.05.2012 | 18:14 Uhr
Moin moin Frostgram!

Hab mir gerade deine neuesten Kapitel durchgelesen und mich dazu entschlossen, doch mal wiederveinen Kommentar zu hinterlassen. Tja, was soll ich sagen…
Es bleibt dabei. Auf der schriftstellerischen Seite weist dein Text nach wie vor die altgenannten Mankos auf. Da sehe ich noch erheblichen Ausbaubedarf. Doch deine Idee gefällt mir nach wie vor sehr gut, denn sie ist recht unkonventionell und du setzt sie auch weiterhin mit viel Witz und Phantasie um.

Mehr ist dazu derzeit nicht zu sagen.

Kameradschaftliche Grüße
Keylu-tey

Alle Macht kommt vom Tacitus!
11.12.2011 | 18:16 Uhr
Moin Frostgram!

Ich hab es endlich mal geschafft, mir deine Story durchzulesen.
Nach wie vor finde ich deine Idee, GDI und Nod via Wurmloch ins Alarmstufe Rot-Universum zu versetzen erstklassig und sehr phantasievoll umgesetzt.
Imponiert mir wirklich.
Leider ist die Umsetzung nicht gerade das Gelbe vom Ei. Gut, kritisieren ist die einfachste Übung, erst mal selbst besser machen, stimmt, aber dennoch...
Dein Text weißt eine Vielzahl logischer Brüche auf und wirkt sehr holprig formuliert.
Sätze sind oft unvollständig und der Satzbau ist unstimmig.
Oftmals passiert etwas und man fragt sich als Leser: "Wieso ist das jetzt passiert? Ich kann nicht erkennen, wie es dazu kam!"
Es fehlen immer wieder Zwischenschritte und Details, die die Brücke zwischen verschiedenen Handlungsstücken bilden.
Und besonders fiel mir auf, daß du recht munter zwischen der Vergangenheitsform und der Gegenwartsformulierung beim Schreiben hin und her springst.
All das macht es recht schwer einen durchgehenden Lesefluß zu finden. Man stockt immer wieder beim Lesen und es baut sich auch kein richtiger Spannungsbogen auf.
Was mir aber positiv auffällt, ist, daß trotz allem ein roter Faden zu erkennen ist und wie gesagt, deine Phantasie wirklich ausgeprägt ist. Auch das du stellenweise kleine Details beachtest ist sehr schön.
Alles in allem kann ich also sagen, daß deine Geschichte Potenzial hat, aber ich würde dir einen Beta-Leser nahelegen. Allerdings einen, der wirklich mit elan bei der sache ist und dich effektiv unterstützt. So einer ist leider gar nicht so leicht zu finden. Die meisten Beta-Leser denken offenbar, daß es damit getan ist zu sagen "Hm, ja, gut!" oder "Nee, war doof!". So einer bringt dir natürlich nichts.
Also ich wünsch dir nach wie vor weiter viel Erfolg und werde auch weiter deine Geschichte verfolgen.

Kameradschaftliche Grüße
Keylu-tey
28.05.2011 | 19:11 Uhr
Moin Frostgram!
Hab gerade angefangen mir deine Story durchzulesen. Die Grundidee klingt ganz interessant.
Das du deine Leser gleich von Anfang an ins kalte Wasser eines Gefechts schmeißt... find ich gut. Macht Aktion.
Allerdings deine Teams, halleluja, ich glaub da ist ein Fehler unterlaufen. Wenn ich das richtig gezählt habe, dann hat jedes Team mind. 100 oder mehr Fahrzeuge, darunter Kampfpanzer und die Mammutpanzer, aber die Mannschaftsstärke beträgt nur max. 350 Mann. Bisschen wenig würde ich sagen. So on der Fahrzeugzahl her könnte man wohl auf jeweils mind. ein Regiment tippen, aber da brauchts dann etwas mehr Personal, so an die 1000 Mann damit auch genug Leute da sind, die die Fahrzeuge fahren und die Waffen bedienen können. Da solltest du vielleicht etwas mehr einbringen.
Ich würde dann auch nicht mehr unbedingt von Teams sprechen, sondern, wie jetzt halt meine Vorschlag, von Regimentern. Aber da zählt natürlich erst mal deine Meinung als Autor.

Die kleine Balgerei zwischen Nod, Scrin und GDI klingt gut, wenn auch etwas kurz geraten. Der Effekt, zu dem es allerdings dann kommt, was alle drei Parteien ihre Superwaffen an ein und derselben Stelle auslösen gefällt mir. Vielleicht wäre da eine etwas plastische Beschreibung nicht verkehrt gewesen, aber gut, das geht schon.

Der Teil nach dem Transfer kommt etwas abgehackt und auch wieder sehr kurz rüber. Besonders erstaunlich finde ich, dass beide Parteien binnen Sekunden erkennen, was mit ihnen passiert ist und sich auch sofort verbünden. Find ich etwas schnell durchexerziert. Grundsätzlich zwar i.O. aber eben zu schnell.

Das Amis und Russen blitzschnell Wind on der Sache kriegen, war zwar vorhersehbar, aber es ist völlig in Ordnung so. Bin mal Gespannt, wie die darauf reagieren.

Was mir übrigens auch noch komisch vorkommt, deine Nod-/GDI-Commander müssen ja schon steinalt sein, wenn sie beide seit dem ersten Tiberiumkrieg kämpfen. So an die 60 bis 70 Jahre würde ich sagen. Auch etwas ungewöhnlich.

Fazit:
Alles in allem hast du hier eine recht ungewöhnliche Idee präsentiert, die du mit einem flotten, durchaus auch mit Humor gewürzten Text umgesetzt hast. Gefällt mir ganz gut. Mal sehen, wie es weitergeht.

Kameradschaftliche Grüße
Keylu-tey

PS: Check my Story: http://www.fanfiktion.de/s/4bb23579000146c406a07d00
Stumpy (anonymer Benutzer)
28.04.2011 | 22:17 Uhr
So ich habe mal ein paar Anmerkungen:
Storytechnisch finde ich die Geschichte interessant.
Allerdings sind manchmal Sprünge vorhanden und man Rätselt erstmal was
gerade passiert. Ein Beispiel wäre Rückkehr Tanyas zu der GDI-Basis. Erst helfen die Amerikaner den
Ankömmlingen und nun wenden sie sich gegen sie?
Weiterhin ist mir das 6 Kapitel unschlüssig:
"Commandeur Jack Triskol und Ivan Kosvolik hatten eine Kompanie an Soldaten in einer Amerikanischen Basis und mussten nur einen Befehl durchgeben das man sie Verraten hat und sofort wäre die Basis dem Erdboden gleich."
Was soll uns das sagen?
Hin und wieder sind Sätze auch abgehackt:
"Kone ging wieder zu seinem Team das aufgefrischt wurde während Havoc und Tanya zurück zur Kommandozentrale."
Trotz der Fehler bleibt die Geschichte interessant. Es ist ja noch keib Meister vom Himmel gefallen oder?
Wäre nett wenn du antworten könntest.
Stumpy (anonymer Benutzer)
23.03.2011 | 21:49 Uhr
Mir gefällt die Idee der Story:
Tiberium Wars Meets Red Alert
Sprachlich ist die Story auch ok
*Daumen Hoch*
*Klick* Zu Favouriten hinzugefügt
23.03.2011 | 06:34 Uhr
Immer diese C&C süchtel....
öhm ich sag jetzt ned, dass ich auch dazu gehöre...
bei GDI fehlt noch ein Commando bit. Wie wärs mit LT.Havock aus Renegade?
lg Nyoko