Reviews 1 bis 5 (von 5 insgesamt):
Kaikozu (anonymer Benutzer)
30.12.2013 | 20:14 Uhr
Also das Gedicht ist wirklich verdammt gut! Du hast Daniel irgendwie einfach perfekt getroffen, auch verliert es nicht seinen Sinn wie so manche Gedichte das tun, nur damit sie sich irgendwie Reimen...
Nochmals du hast es echt perfekt geschrieben.
Ich hoffe du machst noch mehr, vor allem von Amnesia, weil das echt eines der besten Spiele ist die es gibt. Und es gibt leider nicht so viel von Amnesia, ich glaube 5-7 insgesamt...
Naja mach weiter so!
Philtatos (anonymer Benutzer)
09.03.2013 | 16:48 Uhr
Wow, also das war mal wirklich gut! Ich finde die Wortwahl so wundervoll passend. Poetisch und doch düster, ganz so, wie die Atmosphäre des Spiels. Mir gefallen die Verse im Englischen auch sehr gut, was nicht zuletzt an dem interessanten Reimschema liegt.
Aber natürlich hat es mir der Inhalt auch angetan. Ich finde, du hast Daniel sehr überzeugend geschrieben. Sein Charakter, sein Schmerz, kam so gut raus. Und dann der Schluss, in welchem er sich ein letztes Mal strafft und all seine Verzweiflung in diesen einen letzten Versuch legt, sich zu retten.

Um den Rest meines Verstandes zu bewahren,
meine Erlösung zu haben, meine Rache,
erwarte ich hier das erzwungene Vergessen.
Fühle weder Furcht noch Abschiedsschmerz!

Ich musste diese Strophe einfach ganz kopieren, da sie mein absoluter Liebling ist... und ich mir vorstellen kann, dass er in seinem Moment des Vergessens, in der allerletzten Erinnerung vielleicht an Hazel gedacht hat. Dieses 'Abschiedsschmerz' hat mich daran denken lassen.

Ja, also ein wirklich wundervolls Gedicht zu einem der wundervollsten Spiele, das ich jemals habe spielen dürfen ♥
30.11.2012 | 19:14 Uhr
Hey:D
*-------* Das hast du wirklich SEHR GUT geschrieben!
Hat mir wirklich sehr gut gefallen:D
Ich liebe Amnesia obwohl ich es noch nie selbst gezockt habe^//^'' //Zu viel angst ._.'//
Deine Wortwahl hat mir sehr gut gefallen:)
Es war spannend zum lesen:D
Sehr grosses Lob an dich!!!
LG FogandNight
09.07.2012 | 12:49 Uhr
Omg, - ich liebe ja Amnesia.
Ich habe es selbst nicht gespielt *shame on me*
Aber "drölftrillionen" Let's plays gesehen - Bilder angeschaut, eben so ziemlich alles,-
das Gedicht ist echt genial - ich denke ; zu einem guten Lied & mystisch-schöner Atmosphäre
ist dies noch viel "geiler" zu lesen *haha* :3
*daumen hoch* - hat mir gut gefallen

ps:
es sollte mehr Amnesia-FF's geben :/
Reiko (anonymer Benutzer)
05.07.2011 | 10:46 Uhr
Guten Morgen, ich hab mir einfach erlaubt das Gedicht ein mal zu lesen und
muss sagen, das es mir sehr gefallen hat. Die Übersetzung ist dir sehr gut
gelungen und hat die Lyrik im englischem sehr überzeugend eingefangen.
Das Gedicht überzeugt im allgemeinen sehr und unterstreicht die grausamen
Intrigen, in die Daniel während Amnesia gefangen wurde und sein
Wunsch sie zu beenden.