Autor: Dstar
Reviews 1 bis 6 (von 6 insgesamt):
xXRoxyXx (anonymer Benutzer)
30.10.2011 | 11:04 Uhr
zur Geschichte
Weisst du..
ich liebe auch Ghost Wisperer..
aber wie du die TV-Serie schreibst,is echt arm...
ich habe in meinen Kapiteln immer um die 2500 Worte
und du hast nur gerade mal 70 oder so
das hat mich echt erschrocken
du hast sehr viel Fehler und schreibst die Geschichte als würdest du sie schlecht machen wollen
wenn FF´s zu schreiben nicht einfach für dich ist,dann lass es einfach
aber klatsch nicht irgendetwas doofes dahin
das is echt arm
ein kleiner Tipp:die 2 Kapis hättest du zusammenschreiben MÜSSEN,und dann noch das vierfache dazu schreiben müssen ^^°
du MUSST auch die Situationen mehr ausschreiben und und mal soetwas machen:
"Du musst ins Archiv gehen,da findest du die Überwachungsvideos."erklärte Jim
"Danke,ich mache mich gleich auf den Weg!"die braunhaarige gab ihrem Mann einen Kuss auf die Wange und verschwand aus dem Haus.
ich könnte noch viel viel mehr schreiben,aber das wäre doof
ich hoffe du nimmst dir das zu Herzen und ich freu mich auf eine bessere FF (Sorry wenn das etwas schroff rüberkommt,ich mein das alles nur gut und nicht böse ^^°)

GGGGLG
25.10.2011 | 18:07 Uhr
zur Geschichte
Ich liebe Ghost Whisperer!

Allerdings finde ich deine Geschichte etwas zu stumpf geschrieben.
Manchmal fehlen bei dir Satzteile, dann hast du Kommafehler, den Satzbau nicht beachtet und ein paar Mal war auch
deine Grammatik nicht richtig.

Schade, denn der Ansatz an sich ist gut.
Du könntest jemanden deine Geschichten lesen lassen, bevor du sie online stellst,
weil ich fand, du hast ein bisschen zu wenige Details mit reingebracht.
Auch die Dialoge sind nicht explizit, und auch die Sache mit Jack:
die Information kam wie ein Nebeninformation einfach in den Satz
mit eingeschmissen: wer weiß, vielleicht ist die wichtig, dass er einmal ihr Klassenkamerad war?

Ich finde, du solltest noch ein bisschen an deinem Schreibstil arbeiten.
03.10.2011 | 22:04 Uhr
zur Geschichte
hey,
Naja sie ist ganz gut nur...
Irgentwie fehlt mir was aber villeicht kommt es ja beim nästen oder über nästen Kap ich werde es auf jedenfall weiter lesen
...
Lg Josy
06.08.2011 | 04:17 Uhr
zu Kapitel 1
Hi
okay ein bichen datahierter kan mans schreiben
aber ansonsten ganz gut
THX Nami
- Luzifer - (anonymer Benutzer)
12.02.2011 | 11:55 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo Dstar!
Öhm, also ... *blinzel* Ich verstehe nicht.
Melinda findet einen Schlüssel, check. Der Schlüssel passt einmal nicht, check. Dann weiß Jim wo er passt, ceck.
Im Ernst; wäre das Kapitel nicht so kurz gewesen, wäre ich wohl eingeschlafen, tschuldige ^^"

Eines Morgens sah Melinda einen Geist in ihrem Schlafzimmer, Er war geschminkt wie den Clown mit riesigen Schuhen und bunter Clownshose. Er sah witzig aus .Dann Sendete er Melinda eine Vision in der sie keine Luft bekam sie erbrach einen Schlüssel dieser verschwand nicht als die Vision vorbei war! Sie schaute sich denn Schlüssel genauer an. Er sah aus wie von einem Bahnhofschließfach. Er hatte eine Nummer: 28. Kurz darauf fuhr sie auch schon zum Bahnhof und schaute nach ob der Schlüssel zu diesem Fach passte. Er passte nicht!!!! Als sie denn Schlüssel Jim zeigte meinte er dass er auch von einem Spint sein könnte Bei der Arbeit hätten sie auch welche Jim nahm ihn gleich am nächsten Tag mit und probierte ihn aus. Er passte in den spint mit der Nummer 28 genau wie auf dem Schlüssel standt. jetzt musste Melinda nur noch wissen wem der spint früher einmal gehört hatte.

Rechtschreibung
Hm, such dir einen Betaleser. Oder ein gescheites Rechtschreibprogramm. An deiner Groß- und Kleinschreibung solltest du noch arbeiten. Mehr kann ich dazu nicht sagen. Aber ein Tipp: Am Anfang eines Satzes schreibt man groß! Verben schreibt man generell klein. Hinter einem Komma wird_nich_ groß geschrieben. >> Schlafzimmer, Er war geschminkt << Das er wird in diesem Fall klein geschrieben.

Schriftbild
Kann man nicht großartig etwas sagen. Zu kurz ... im Ernst, das kann man kein Kapitel nennen.
Außerdem sind Satzzeichen_keine_Rudeltiere: >> Er passte nicht!!!!! << Egal wie sehr du das betonen möchtest; ein Ausrufezeichen tut es auch. Wirklich.

Schreibstil
Das ist das, was mich an dieser Geschichte wohl am meisten stört.
Du hast keine wörtliche Rede, sagst einfach alles zack zack zack. Man kann weder mitfiebern, noch versteht man worum es geht. Das kannst du höchstens als kleine Zusammenfassung sehen, die man sich selbst als Hilfe schreibt.
Bring doch einen kleinen Alltag rein. Beschreibe mehr die Gefühle. Die Gedanken.

Versuch dich nicht all zu oft zu wiederholen. Sollte dir kein anderer Begriff einfallen, kann man im Internet nach Synonymen suchen. Ein kleines Beispiel: >> ... ob der Schlüssel zu diesem Fach passte. Er passte nicht!!!! ... Er passte in den spint mit <<
Wenn man die katastrophale *hust* ähm, ich meinte die nicht perfekte RS hier einfach missachtet, dann sticht einem sofort ins Auge, dass du gleich drei Mal das Wort passte in so einem kurzen Text verwendet hast.
Zum Beispiel: >> Der Spind ließ sich mit dem Schlüssel öffnen << oder >> Melinda schob den Schlüssel ins Schloss und drehte in vorsichtig. Mit einem Klacken öffnete sich die Tür des Spindes. <<

Fazit: Mir kommt dein Schreibstil wie eine einfache Aufzählung von Ereignissen vor, die alles andere als angenehm zu lesen sind.

Insgesamt
Wie? Wo? Was?
Erstmal da ist ein Clown. Okay. Der sieht lustig aus. Okay.
Dann bekommt Mel plötzlich eine Vision... Wie wäre es, wenn du beschreibst, was das für eine Vision war?
Und dann erbricht sie einen Schlüssel o.ô ... Da spare ich mir einfach das Kommentar. Es ist mehr als offensichtlich.

Werde einfach ausführlich (sagte ich ja schon) und achte etwas auf die von mir angegebenen Kritkpunkte. So ist die Story einfach nur langweilig und lieblos. ^^


Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen; sollten noch Fragen oder Unklarheiten bestehen -> Mail an mich, ich helfe dir gerne weiter.

Viele Grüße, Janie
skye amell (anonymer Benutzer)
15.01.2011 | 16:02 Uhr
zur Geschichte
hm. ich fand es etwas sehr kurz. schreibe doch bitte mehr und detailierte.
Mir ging es einwenig zu schnell.
du hättest vllt beschreiben können, wie sich melinda im anblick des geistes gefühlt hat.

bitte schreibe weiter. x3
Idee ist gut, nur musst du es mehr beschreiben.