Reviews 1 bis 3 (von 3 insgesamt) für Kapitel 1:
11.02.2011 | 23:46 Uhr
zu Kapitel 1
wow... ein wirklcih schönes gedicht! schön, aber erschreckend und unheimlich... vor allem die stelle, an der erzählt wird, dass er seine eigene frau umgebracht hat.. *schauder*
stellenweise ist es etwas verwirrend (die sache mit dem vollmond zum beispiel), aber insgesamt ist es sehr, sehr schön!
lg
ruvena faladin
18.01.2011 | 18:49 Uhr
zu Kapitel 1
Heiii
Zu diesem Gedicht kann ich nur eins sagen : WOW!!
Du bist wirklich talentiert.
Mir sind beim durchlesen die Tränen in die Augen gestiegen.
xoxo
Bells
14.01.2011 | 23:17 Uhr
zu Kapitel 1
Wundervoll geschrieben, vorallem die englische Fassung gefällt mir sher gut. ich finde seine Gefühle werden richtig gut dargestellt.
Voller Respekt!