Autor: Noxia
Reviews 1 bis 25 (von 35 insgesamt):
27.12.2018 | 16:34 Uhr
zu Kapitel 42
Hallihallo!

ich glaub's nicht - das ist ja eine echte Weihnachtsüberraschung, nach sage und schreibe acht Jahren geht die Geschichte weiter. Keine Frage, dass ich wieder dabei bin, obwohl ich alles nochmal von vorn anfangen muss. Natürlich habe ich Tarabas und Angelika in bester Erinnerung, aber welche Rolle Inenria und Celius spielen und wo der Rest der mittlerweile doch recht ausgedehnten Truppe sich befindet, das muss ich erst herausfinden.

Viele liebe Grüße und möge die Muse dich nicht wieder so lange im Stich lassen!
roseta alias Xellesia

Antwort von Noxia am 29.12.2018 | 09:04:38 Uhr
Ah, wie schön von dir zu hören! Ich musste auch nochmal von vorn anfangen damit ich wieder einen Bezug entwickeln kann bzw. musste ich auch erst wieder gucken wo alle sind. Meine handschriftlichen Notizen sind leider bei meinem Umzug abhanden gekommen.

Danke! Ich hoffe es auch *g*
Dachluni (anonymer Benutzer)
29.01.2017 | 18:45 Uhr
zu Kapitel 21
Ich meinte natürlich Noxia :-)

Ich hoffe doch sehr das es noch ein Ende gibt

Antwort von Noxia am 24.12.2018 | 00:58:18 Uhr
Lieber spät als nie. He. Entschuldigung. Aber ja, irgendwann plane ich ein Ende. Hatte jetzt auch wieder Inspiration und hoffe, dass ich doch noch eine Weile dran schreibe *g*
Dachluni (anonymer Benutzer)
29.01.2017 | 18:43 Uhr
zu Kapitel 21
Hallo Nokia

Tolle Geschichte
Gibt es denn noch ein Ende?
02.11.2011 | 01:32 Uhr
zu Kapitel 35
Ich hab die Filme so oft gesehen (na ja, 3-4 mal im letzten halben Jahr) und kann mich nicht erinnern, ob sie jemals zueinander "Ich liebe dich" gesagt haben. Zu anderen haben sie es gesagt, das weiß ich genau, aber zueinander??? Auf alle Fälle schön, das auch mal zu lesen *g*

Als du Angelika erwähnt hast, ist mir aufgefallen, dass sie gar nicht bei den Anwesenden erwähnt wurde. Sind sie und Smeralda noch bei der weißen Hexe? Wenn ja, warum haben die anderen die beiden nicht gleich mitgenommen? Das schien doch mehr oder weniger auf dem Weg zu liegen.

OK, zumindest Angelika scheint schon im Schloss zu sein, sie wird im nächsten Kapitel ja wieder nach Hause gebracht, genau wie die anderen vermutlich Schwachen aus der Schusslinie raus sollen. Fehlt nur noch Smeralda ;) Falls sie noch bei der weißen Hexe ist, wäre sie da wohl am besten aufgehoben…

Dank dir mag ich Aries immer mehr. Er kommt zwar momentan immer nur in kurzen Abschnitten vor, aber die machen ihn sehr sympathisch.
18.09.2011 | 21:59 Uhr
zu Kapitel 27
Ging mir ähnlich mit den Filmen. Jetzt, wo ich älter bin, kann ich durchaus verstehen, warum sie bei Aries bleibt, schlecht sieht er ja nicht aus und manchmal kommt mir Romualdo echt wie ein Langweiler vor. Er ist eben der, von dem frau als kleines Mädchen träumt, Tarabas und Aries sind da eher für die Erwachsenen da ;) Aber es ist trotzdem nicht richtig, dass die Filme so enden, nach allem, was sie über die anderen Filme aufgebaut haben. Ich hab gehört, dass das am Ende sogar Lamberto Bava eingesehen hat, aber da war es zu spät für einen weiteren Film.


So schlimm ist der Schmalzteil nicht. Früher hab ich die Filme genau dafür geliebt, aber nun bin ich einfach reifer und glaube mittlerweile auch nicht mehr daran, dass es das im richtigen Leben gibt (außer vielleicht bei meinem besten Kumpel und da nervt es). Ich denke, daraus hat sich bei mir eine gewisse Abneigung entwickelt

Ich denke schon, dass bildhaftes Schreiben hilft. Ich selbst lasse meist einen Film vor meinem inneren Auge ablaufen, wenn ich schreibe und das was ich "sehe" soll dann eben auch der Leser sehen.


Ich hab das fehlende Kapitel auch erst später bemerkt, weil die Kapitelzahlen plötzlich gleich waren. Durch den Prolog ist aber die Kapitelzahl immer eins tiefer als die von ff.de angezeigte Zahl ;)
Die Begegnung von Romualdo und Fantaghiro ist einfach nur… wunderschön. Ich bin echt sprachlos. Die Begegnung der beiden und die Starre dazu ist wirklich wie im Märchen. Fehlen nur noch die leisen Glöckchen im Hintergrund, aber die hat man ja nur im Film oder im Theater, aber nicht in einer geschriebenen Geschichte ;)

Bei der Eifersucht in den Augen dachte ich im ersten Moment, Romualdo sei eifersüchtig, aber er hätte ja absolut keinen Grund dazu. Beim zweiten Lesen des Satzes wurde es dann klar. Romualdos Reaktion darauf ist auch toll *g* Auf dass er Fantaghiro nie wieder loslassen möge.

Liebe Grüße
garunga

Antwort von Noxia am 21.09.2011 | 10:14:29 Uhr
Naja, über Auswahl konnte sie sich jedenfalls nicht beschweren. Aber Lamberto Bava hatte eigentlich auch vor mehr Teile zu machen, das Problem war nur, dass die Schauspieler abgesprungen sind und die Einschaltquoten sanken. Vielleicht hätte er es einfach gut enden lassen als es so zu ziehen wie Kaugummi. *g*

Ich glaube, zu viel Schmalz wirkt auf uns vielleicht auch einfach sehr unrealistisch. Es hat so etwas extrem aufgesetztes und wenig natürliches. Also ich kann das schon ganz gut nachvollziehen, wenn ich jemanden bei mir habe, der zu viel Süßholz raspelt trau ich ihm auch kein Stück weit über den Weg...

Ja, genau das ist es. Man hat ein Bild vor Augen und will genau dieses Bild auch den Lesern zeigen. Und da hilft nur detailreich erklären... *g*


Stimmt, ich bin ja immer eins voraus, wegen dem Prolog.
Also war es angenehmer Schmalz? *g* Dann bin ich zufrieden, wenn das so okay ist.

Das mit Aries wollte ich mir nicht nehmen lassen, er ist wirklich nicht gut weggekommen. Dabei ist er an sich gar nicht so schlecht, nur die Position die er eingenommen hat. Ich dachte, ich heb dem armen Freibeuter mal ne Chance.. ;3
18.09.2011 | 00:57 Uhr
zu Kapitel 31
Hallo Rasiel,

ich hab die Serie damals geliebt, aber das Ende des 10. Teils war absoluter Murks. Wobei, als ich die Serie vor ein paar Wochen noch mal gesehen hab, fand ich das Ende nicht mehr ganz so schlimm (Ich bin halt auch irgendwie erwachsen geworden, oder zumindest erwachsener), aber das ändert nichts daran, dass Fantaghiro und Romualdo zusammengehören. Wie gut, dass es wenigstens eine gibt, die diesen groben Fehler ausbessert ;)

Wirklich schade finde ich auch, dass im 8. Teil Romualdo eigentlich gar nicht mehr auftaucht, das am Ende sind ja nur alte Szenen aus dem 2. Teil mit neuem Text draufgesprochen… In den letzten Filmen war eindeutig zu wenig Romualdo, aber dafür hatten wir ja ganz viel Tarabas *g*


Ok, genug geredet, deine Story ist dran. Die letzten Tage habe ich sie gelesen, wann immer ich Zeit hatte. Die ersten 2 1/2 Kapitel war mir ein bisschen zu viel Schmerz, Stich ins Herz etc., aber das ist wohl nur meine momentane persönliches Abneigung gegen alles, was zu schmalzig ist. Zu Fantaghiro und Romualdo passt es allerdings ausgezeichnet, die reden ja die ganze Zeit so miteinander und voneinander…
Danach ging ja dann die Handlung so richtig los und ich konnte wirklich nicht mehr aufhören zu lesen und muss nun gezwungenermaßen eine Pause einlegen, bis es endlich weitergeht… Ich bin schon sehr gespannt, wie sich deine Story noch entwickelt.
Am besten ist wohl, dass ich teilweise wirklich deren Stimmen im Kopf hab, wenn irgendwer irgendwas sagt, das hab ich echt selten. Und du schreibst so schön bildhaft, dass ich manchmal wirklich die Personen vor mir sehe. Normalerweise laufen bei mir nur gesichtlose Schatten durch die Geschichten.

Ich hab allerdings eine Sache, die mich ein wenig stutzig gemacht hat: Fantaghiro hat kurze Haare und der Beschreibung nach eher Männerklamotten. Warum weiß Celius (und dann alle anderen auch) sofort, dass sie eine Frau ist? In den Filmen wurde sie in dem Outfit immer für einen Mann oder zumindest einen Jüngling gehalten (Romualdo im 2. Film, der Zitronenbeißer im 4., Aries im 9., beim Namenlosen bin ich mir grad nicht sicher).
Nach Kapitel 25 springst du übrigens direkt zu Kapitel 27 ;)

Liebe Grüße
garunga

Antwort von Noxia am 18.09.2011 | 17:35:03 Uhr
Hey, ich muss zu geben, dass ich mich bis ich die Filme vor einigen Jahren nochmal gesehen habe, mich nicht mal an das Ende erinnert habe. Deswegen war es irgendwie merkwürdig und abrupt. Aber an sich war es wirklich nicht schlimm, nur fühlte es sich nicht richtig an, weil es eben so rasant ging mit Fantaghiros Stimmungswechsel. *g*

Ja, Tarabas brachte zumindest den Anteil an schönen Mann mit hinein, als Romualdo weniger wurde. Aber anders wäre es auch nicht Fantaghiro gewesen, wenn nicht zumindest ein hübscher Kerl über den Bildschirm flitzt. ;3

Naja, ich dachte auch es wäre in Fantaghiro Art, wenn ich es recht schmalzig und drückend formuliere. Aber du bist nicht die einzige, die das am Ende aber beantstandete. Also war es wirklich etwas viel und wohl der Teil an der Serie, den man nicht so mochte. *g*
Ich hatte immer gehofft, dass das bildliche Schreiben wirklich hilft sich alles besser vorzustellen, wenn das Leser auch hervor heben freut mich das ziemlich. Klappt wirklich.. =3

Okay, der Logikfehler mit Fantaghiros maskuliner Seite, wenn sie sich die Haare stutzt ist so eine Empfindungssache. Mir erschien es immer als irgendwie sinnlos, Fantaghiro hat sehr weibliche Züge, sie für einen Mann zu halten fand ich irgendwie immer komisch. Aber ich muss ehrlich zu geben, dass ich da gar nicht dran gedacht habe und ich red mich einfach mal damit heraus, das Celius eben die Frauen gut kennt und weiß wann er eine vor sich hat? *bg*
Kapitel 26 wurde schnell ergänzt, Danke für den Hinweis. *g* Ich in meiner Eile hab das natürlich übersehen. >__>"
30.05.2011 | 11:50 Uhr
zu Kapitel 23
Der Absatz mit Angelika ist wirklich toll. Du hast ihre Verzweiflung bzw. ihre Gefühle über ihre Stellung, über Tarabas sehr gut beschrieben. Ihre Unsicherheit ist wirklich wunderbar herauszuhören.

Ein tolles Kapitel. Bitte mehr. :)

LG

Antwort von Noxia am 01.06.2011 | 18:11:15 Uhr
Danke, sie klebte aber auch in den Filmen an ihm. Als wäre sie unter Wasser und er ihre Taucherglocke.. *g* Auch wenn ich so lapidar darüber rede versuche ich mich trotzdem in ihre Gefühle hinein zu versetzen. Wenn dann sollen auch alle Charaktere authentisch wirken. =D
30.05.2011 | 11:46 Uhr
zu Kapitel 22
Nice. Die beiden Welten sind in diesem kapitel wirklich wie Spiegelbilder ihrer selbst. Insbesondere durch den Zauberer und die weißen Hexe... Also irgendwie...

Schönes Kapitel. :)

LG
30.05.2011 | 10:49 Uhr
zu Kapitel 21
Ein sehr schönes Kapitel. Besonders die erste Szene mit R ist wirklich toll. Du hast wirklich ein Talent dafür ein Märchen zu spinnen das dem von Fantaghiro ähnelt.
Großes Lob. :)

LG
Shadow

Antwort von Noxia am 01.06.2011 | 18:04:56 Uhr
Danke, Ich hoffe ja auch immer, dass es wie Fantaghiro wirkt. Auch wenn die Thematiken etwa düsterer werden, soll trotzdem der Charme des Originals erhalten bleiben. Liegt mir auch schon am Herzen. :)
23.04.2011 | 19:24 Uhr
zu Kapitel 20
Urgh, seitdem wir uns über R/T unterhalten haben, deute ich irgendwie jede Szene mit ihnen neu. *sfz* So auch die Szene wo sie nebeneinander hergelaufen sind und T ununterbrochen auf R's Rücken blickt (wobei sein Blick natürlich auch ein Stückchen nach unten rutschen muss *hust*). Schlimm, wenn man so einen Wurm jetzt drin hat. :P

Aber egal. Auf jeden Fall ein schönes Kapitel. Ich bin gespannt wie es mit der weißen Hexe weitergeht....

LG
Shadow

Antwort von Noxia am 27.04.2011 | 20:08:48 Uhr
Ja, es ist schon sehr fesselnd, das Thema. *g*
Ein doch sehr reizendes Paar, leider habe ich bis jetzt nur ein Kapitel dazu. Ich komme nicht umhin es weiter zu schreiben. Aber irgendwie klappt das schon...
22.04.2011 | 14:31 Uhr
zu Kapitel 19
Drama. ABer eines das nötig war. Sie musste sich Aries und ihren Gefühlen ihm gegenüber stellen. Sonst würde er vielleicht auch ewig auf sie warten und hoffen, dass sie wiederkehrt...

Ein schön langes Kapitel in dem du die Gefühle von Fantaghiro gut rüber gebracht hast. ;-)

LG
Shadow

Antwort von Noxia am 23.04.2011 | 18:48:01 Uhr
Das dachte ich mir aus, selbst wenn sie zurück kommt sollte das schon geklärt werden. Aus Anstand. *g*
22.04.2011 | 13:56 Uhr
zu Kapitel 16
Nun, ehrlich Fantaghiro, glaubst du wirklich die Welt bleibt stehen, wenn du nicht mehr da bist? Natürlich haben sich einige Dinge verändert. Wie viel wird sie ja bald sehen...

Und hach, ich liebe das verrückte Lachen der schwarzen Hexe. Brigitte Nielsen at her best. ;-)

Schönes Kapitel.

LG
Shadow
14.04.2011 | 15:48 Uhr
zu Kapitel 16
bisher klingt das alles sehr interessant :)
es ist ewig her das ich fantaghiro geguckt hab aber trotzdem habe ich das gefühl wieder voll drin zu sein wenn ich deine geschichte lese
ich finde du hast die charaktere sehr gut getroffen, wirklich ein ganz großes lob ;)
ich bin wirklich gespannt wie sich tarabas und co noch schlagen werden und wer sich da jetzt das fünfte fläschchen geschnappt hat
hoffe du schreibst irgendwann weiter^^

Antwort von Noxia am 18.04.2011 | 18:07:30 Uhr
Danke, das hört man gerne. Ich freu mich, wenn die Charaktere auch wirklich so wirken wie sie damals waren. :)
Selbst verständlich schreibe ich weiter, dauert ja auch noch eine Weile bis es irgendwann zu Ende ist, da ist viel was noch kommt. ;D
09.04.2011 | 02:46 Uhr
zu Kapitel 16
Ein kurzes Kapitel, aber wunderbar geschrieben, da es sehr bildlich ist. Sowohl der erste Absatz mit den Krähen (ich liebe Krähen/Raben als Storyelement!) und der Beschreibung der Nadelstiche als auch die Beschreibung wie der Körper unsichtbar wird in Absatz zwei gefällt mir wirklich gut. Bei der zweiten Szene hatte ich, ich weiß nicht warum, einen Flashback zu Harry Potter 1 (das Rätsel von Snape) und Alice im Wunderland (wo sie die Flaschen mit dem Schrumpfmittel und Wachstummittel findet und trinkt). Da ich aber beides liebe, zeigt das eindeutig wie gut ich die Szenenbeschreibung finde. Toll gemacht. :)

Ich freue mich schon darauf mehr zu lesen. ^^

LG
Shadow

Antwort von Noxia am 11.04.2011 | 20:20:00 Uhr
Ich mag die schwarzen gefiederten Tierchen aber auch. Sie sind gut um etwas mystisches darzustellen, mit ihrer düsteren Grazie. *schwullst* =3
Um ehrlich zu sein erinnere ich mich nur noch kaum an HP 1. Aber an Alice umso besser, Charles Dodgsons Drogenhalluzination. Es ist so wunderschön absurd, dass es Spaß macht es zu lesen. Vor allen weil es auch farbig wirkt in einem schwarz/weiß Druck. :)
09.04.2011 | 02:25 Uhr
zu Kapitel 15
Huh, kurzes Kapitel, aber spannend. Mal schauen was die Hexe plant....

Zu deiner Slash-Fic... Ich würde die wirklich, wirklich gerne lesen also würde ich mich sehr freuen, wenn du sie posten würdest. ;-)

LG
Shadow

PS Sorry, dass ich immer so ewig brauche um zu reviewen, aber ich hab in letzter Zeit wenig Zeit on zu kommen...

Antwort von Noxia am 11.04.2011 | 20:15:08 Uhr
Wenn sie ausgereift genug ist um präsentiert zu werden mach ich das auch... ;) Aber die beiden passen auch optisch zusammen..

Ach quatsch, das sollte keine Pflicht sein. Schreibe etwas, wenn du etwas schreiben willst aber fühle dich nicht genötigt. :)
23.03.2011 | 10:04 Uhr
zu Kapitel 14
Und gerettet! *g* Ich muss gestehen, ich shippe wirklich F/R, aber bei der Rettungsszene schrie mein innerer Slasher: "Yes, Tarabas, rette deine Jungfrau in Nöten namens Romouldo." Sry, ich konnte nicht widerstehen. Ist bei mir eine Standardreaktion. :P

Auf jeden Fall ein sehr schönes Kapitel und ich freue mich, dass R nun in Sicherheit ist und zusammen mit den anderen dafür sorgen kann, dass die falsche F wieder vom Thron gestoßen wird. :)

Bis zum nächsten Kapitel.

LG
Shadow

Antwort von Noxia am 23.03.2011 | 20:45:30 Uhr
Ich kann das voll und ganz nachvollziehen.. so sehr, dass ich mal angefangen habe eine Rom/Tar Fiction zu schrieben. Irgendwann schreib ich die auch zu Ende... *g* Es sind wirklich zwei schöne Männer bei denen die Gedanken auch auf Abwegen kommen können. =3 Und Romualdo muss nun ja auch öfters immer errettet werden, da ist doch egal wer... Hauptsache sieht gut aus.. tihihi,,
04.03.2011 | 12:50 Uhr
zu Kapitel 13
Man springt über die Welten... Ich hab gerade ein etwas albernes Bild im Kopf wie Fantaghiro über Springseile springt während der Zauberer und seine Gehilfin (?) die Seile/Welten bewegen...

Okay, aber egal. Auf jeden Fall ein gutes Kapitel, auch wenn es mehr ein Übergangskapitel ist. :)

LG
Shadow

Antwort von Noxia am 16.03.2011 | 11:54:21 Uhr
Seine Gehilfin ist gleichermaßen seine Tochter.. *g* Billige Arbeitskräfte gibt es auch in magischen Welten.. da gibt es bestimmt auch noch Springseil springen!

Ja, das stimmt.. das war wirklich sehr kurz gehalten. Ich glaube, im Gegenzug sollte ich ein paar mehr updaten... in nächster Zeit.. =3
02.03.2011 | 14:16 Uhr
zu Kapitel 12
Zu oft. Fantaghiro ist zu oft von Zuhause abgekommen meiner Meinung nach... Zwar liebe ich Blitz, Donner und co, aber man hätte auch ruhig nach den ersten beiden Teilen Schluss machen können.

Die beiden Teile waren perfekt genug dafür, aber egal. Über vergossenes Wasser soll man keine Tränen vergießen.

Auf jeden Fall ein sehr schönes Kapitel. :)

LG
Shadow

Antwort von Noxia am 04.03.2011 | 12:14:25 Uhr
Ja, die Geschichte wurde leider immer weiter getragen. Bis sie eben nicht mehr so wirklich tragbar war. Zumindest für uns Fans. Irgendwann war es auch wirklich schwierig noch hinzu sehen...
02.03.2011 | 14:14 Uhr
zu Kapitel 11
Ich liebe den Satz "Ich hole dann mal Wasser." So cool. Ich kann mir richtig vorstellen wie sie das in einer total trocknen Stimme sagt. *kicher*

Tolles Kapitel. :D

LG
Shadow
02.03.2011 | 14:03 Uhr
zu Kapitel 10
Ich weiß nicht warum, aber ich fand die schwarze Hexe nie sooo schlimm. Irgendwie ist sie cool auf eine schräge B. Nielsen-Art. *g*

Auf jeden Fall ein sehr schönes Kapitel. ^^

LG
Shadow
12.02.2011 | 14:19 Uhr
zu Kapitel 11
Oha jetzt wird's spannend:-)
Romualdo hat es durchschaut... Oje und wenn tarabas kommt oh Gott oh Gott oh Gott...
Na das wird was geben: smeralda reist in die eine Welt und fantaghiro wieder in die richtige Welt....
Das Chaos ist perfekt!
Freue mich auf mehr
Lg LonelyAngel
xellesia (anonymer Benutzer)
05.02.2011 | 22:19 Uhr
zur Geschichte
Hallo Rasiel,

Du siehst, dass es Leute gibt, die auf ein neues Update warten ....

@shadowdancer: Wenn Du wirklich wissen möchtest, wie es weitergeht, schau doch mal rein bei der Fansite: "Prinzessin Fantaghiro Forum". Da gibt es einen Link zu "Aranea - Die Welt in Schatten" und da geht es schon bis Kap 26.

Antwort von Noxia am 12.02.2011 | 10:37:28 Uhr
Bist du auch etwas überrascht? Auf jedenfall ist es schön, dass unsere Arbeit doch wo fruchtet. *g*
05.02.2011 | 14:32 Uhr
zu Kapitel 10
Okay und weiter??? Ich will wissen wie es weitergeht mit den verschiedenen Gruppen. Du hast ja für jede von ihnen eine wirklich interessante Grundprämisse geschaffen und ich bin gespannt wie es weitergeht. :D

LG
Shadow

Antwort von Noxia am 12.02.2011 | 10:43:09 Uhr
Hey,
es ist gut zu wissen, dass du so gespannt darauf bist. Das freut mich, weil viel Herzblut in Aranea steckt. Es ist etwas schwierig die Heldenparty aufzuteilen und in verschiedene Richtungen laufen zu lassen, aber es funktioniert und geht in den folgenden Kapiteln auch auf. Also sie treffen sich auch alle. ^^
Die verschiedenen Charaktere haben auch verschiedene Ansichten und Gefühle, das kann verwirrend wirken. Darüber hatte ich auch viele Gespräche mit Xele, meinem Beta. Aber ich will das irgendwie hinkriegen. Auf jedenfall habe ich den Plan. *lach*
Ich danke dir, für deine Reviews, die beflügeln wirklich.
05.02.2011 | 14:21 Uhr
zu Kapitel 9
Persönlich liebe ich in diesem Kapitel besonders Fantaghiros Angst, die sie so klar und deutlich sieht. Es ist eine berechtigte Angst vorallem, wenn man bedenkt, dass auch sie Liebe in den Armen eines anderen Mannes gefunden hatte...

Einerseits bin ich froh, dass Romualdo natürlich auf sie gewartet hat. Ebenso wie ihre Kleine, doch irgendwie gefällt mir auch der Traum. Es wäre ausgleichende Gerechtigkeit.

Aber na ja, sowas würde nicht zu dieser Märchenwelt passen. Das ist eher der Inhalt von einem meiner Liebesromane. :P

Auf jeden Fall schönes Kapitel. ^_^

LG
Shadow
05.02.2011 | 14:15 Uhr
zu Kapitel 8
Habe ich es überlesen oder merkt wirklich niemand, dass dies nicht Fantaghiro ist? o.O Das ist doch wirklich nicht ihr normales Verhalten und dies müsste doch auffallen...

Aber okay, mal schauen wie es weitergeht...

LG
Shadow