Autor: Finalzero
Reviews 1 bis 15 (von 15 insgesamt):
30.06.2011 | 19:57 Uhr
zu Kapitel 11
Moin moin Finalzero!
Hab mir gerade dein neustes Kapitel durchgelesen. Hat mir ganz gut gefallen, auch wenn es ziemlich lang war. Eine Aufteilung, in etwa an der Stelle, an dem Slaviks Armee angreift und der Schwenk ins Innere der Pyramide erfolgt wäre vielleicht nicht schlecht gewesen um einem das Lesen zu erleichtern, aber gut, damit kommt man schon klar.
Es ist durch die Länge halt ziemlich langatmig zu lesen und man hat Schwierigkeiten bei der Sache zu bleiben, aber das kann auch daran liegen, daß, zumindest für mich, der Bildschirm nicht unbedingt das komfortabelste Medium für ein Buch ist. Papier hat eben doch seine Vorteile. :-))
Zur Handlung kann ich sagen, daß ich es eigentlich ganz gelungen fand. Die Abschnitte mit der angreifenden Armee wirken zwar stellenweise etwas chaotisch, aber ich kann wohl nicht verlangen, daß du dich perfekt in militärischen Taktiken auskennst. Als Entschädigung kam ja dann auch der Auftritt Kane's! Und der ist dir sehr gut gelungen. Es war richtig mitreisend, sich vorzustellen, wie Nod's Anführer energischen Schrittes durch die Reihen seiner Anhänger marschiert und sich ihnen präsentiert. Wirklich gut gelungen. Etwas länger hätte es twar sein dürfen, aber dennoch super!!!
Ich bin mal gespannt, wie Laras weiterer Werdegang in der Bruderschaft aussehen wird und ob für sie und Bruce noch eine Chance besteht - obwohl, ich glaub eher nicht, es sei denn es passiert nicht noch was ganz und gar drastisch Einschneidendes im Leben einer der beiden. Aber selbst dann dürfte nichts mehr so sein wie zuvor. Schließlich müsste ja einer der beiden erkennen, daß er falsch gelegen hat und reumütig zu anderen gekrochen kommen und ob das dann eine gute Basis für eine weitere Beziehung ist...??? Naja, wir werden sehen, was dir noch so alles einfällt. Ich freu mich auf mehr.

Kameradschaftliche Grüße
Keylu-tey

Alle Macht kommt vom Tacitus!

Antwort von Finalzero am 01.07.2011 | 21:31 Uhr
Hey Keylu-tey,

vielen Dank erstmal für dein Review. Schön dass du weiter am lesen bist. :) Der Grund für die Länge war, das ich den Prolog für den 2. Tiberiumkrieg nun endlich abschließen wollte und nicht noch mehr Kapitel schreiben wollte, die das ganze zu langatmig wirken ließen. Habe damit aber wohl etwas übertrieben. Ich habe versucht den Kampf so spannend wie möglich zu erzählen, schade dass es am Ende chaotisch wirkte. xD Nunja, jetzt geht es ja erstmal weiter. Was mit Lara und Bruce noch passiert kann ich nur sagen: Lass dich überraschen. Der Großteil der Story ist nämlich schon in meinen Kopf, inklusive das Ende.^^
22.05.2011 | 21:51 Uhr
zu Kapitel 10
Moin Finalzero!
Hab endlich die Zeit gefunden, ein weiteres Kapitel deiner Geschichte zu lesen, und ich muss sagen, es hat mir wieder sehr gut gefallen. Du hast wieder eine ordentliche Mischung aus Spannung, Tempo und Detailreichtum geschaffen. Solche Kleinigkeiten, wie das Unwetter, das im Vorfeld des Ionenwerferangriffs kommt, oder das Wasser, das in der Höhle von der Wand tropft, machen die Handlung wieder wesentlich plastischer und glaubwürdiger. Lara ist dir gut gelungen, insbesondere ihre Skrupel was das Töten betrifft. Als es dann aber um ihr eigens Leben ging hast du sie dann wieder gut reagieren lassen um sich selbst zu schützen. Ich denke mal, da dürften jetzt wohl einige Gedanken zur Bruderschaft und ihren angeblich hehren Zielen bei ihr auflaufen.
Bruce Cold und die Situationen in der Kom.-Zentrale waren auch gut und griffig geschrieben, wenn es mir auch etwas zu emotionslos vorkam, wie auf Lara's Verlust reagiert wurde. Insbesondere Havoc's Reaktion kam ziemlich großmäulig rüber. Nicht gerade geeignet, dafür zu sorgen, dass ein Kamerad auch weiter kampffähig bleibt und seinen Verlust überwinden kann, stattdessen stochert er auch noch in der Wunde herum. Die Reaktion des Generals fiel zum Schluss gut aus, er hat dann energisch durchgegriffen, als Cold aufbegehren wollte, allerdings hätte er vorher vielleicht etwas mehr Verständnis zeigen sollen, aber gut, dass passt schon.
Was mir aufgefallen ist, ist, dass du dieses Mal so einige Holperstellen im Text hattest, an denen entweder der Satzbau nicht richtig zur Handlung passt oder an denen es zu Konflikten in der Zeit kommt. Du mischst teilweise Elemente in Gegenwart in einen Text, der eigentlich in der Vergangenheit läuft. Manchmal ist das auch richtig so, aber doch eher selten. Da sind bei dir ein paar Stellen wo es dann nicht passt. Ansonsten gibt es aber nix Negatives, einwandfreie Rechtschreibung, Satzbau ansonsten sehr gut, Fantasie ausgezeichnet. Wie gesagt gefällt mir. Ich freu mich auf's nächste Kapitel.

Kameradschaftliche Grüße
Keylu-tey

Alle Macht kommt vom Tacitus!

Antwort von Finalzero am 23.05.2011 | 20:14 Uhr
Hey Keylu-tey,

schön mal wieder von dir zu hören! Super dass es dir gefallen hat, war etwas der Meinung, dass ich noch etwas detaillierter sein sollte. Yoar, ich versuche mein Grammatik zu beherrschen, war halt nie so meine Stärke, aber ich liebe es Geschichten zu schreiben. :) Warum Havoc so reagiert hat, wie er reagiert hat, wird später noch klar, da ich dazu noch etwas schreiben möchte. Hoffe dass du weiterhin meine Geschichte ließt, weil deine finde ich wirklich Klasse. :D

MFG Finalzero
15.05.2011 | 12:39 Uhr
zur Geschichte
Joa. Fast so wie im Game.
Dann wirds ja bald richtig lustig.
Freue mich schon auf den Einsatz von Disruptor und Mammut MK II Walker.
Nod hat keine Chance gegen die GDI! Nod wird der GDI immer unterlegen bleiben.

LG Frosti
17.03.2011 | 21:28 Uhr
zu Kapitel 10
Juten tach mein Lieber freund der C&C Welt.
Muss sagen nette Vorgeschichte für Tiberium Sun. Und der Krieg steht ja auch bald bevor und wird nicht lange warten.
Heavy Fire Power! Muss ich sagen ich Liebe die Ionenkanone! Sie ist einfach Unschlagbar.
Lara hat in meinen Augen einen großen Fehler begangen als sie sich der Nod angeschlossen hat.
Hoffe sie wird durch einen Titan Wolverine oder sogar Mammut MK II während Kampfeinsätzen erwischt.

Global Defense Initiative!


Und jeder Nod Anhänger ist mein Freind!


LG Frosti

Antwort von Finalzero am 17.03.2011 | 21:53 Uhr
xD Das ist mal ne Ansprache! :D
Ja, es werden jetzt nicht mehr viele Kapitel kommen, bis der Krieg dann endlich los geht. :)
Aber so ein Ende hatte ich für Lara nicht im Kopf gehabt, aber wer weiß was die Zukunft bringt. Vielen dank dass du meine Geschichte ließt! =)
20.02.2011 | 19:41 Uhr
zu Kapitel 9
Moin moin Finalzero!
Also, was soll ich sagen! Fantastisch!
Das Kapitel hat mir wieder sehr gut gefallen. Du baust die Vorgeschichte zu OTS sehr sehr gut. Parkers Verhalten und auch das von Cold fand ich sehr realistisch. Sie reagieren genauso wie du es Parker auch sagen läst, wirklich gut gelungen.
Auch der Gegenangriff auf den Stützpunkt sowie Oxannas Versuh den Oblisken wieder mit Energie zu versorgen war erstklassig.
Ebenso die anschließende Flucht zu den Helikoptern und die Klärung der Situation in Stützpunkt der Bruderschaft sowie das Aufeinadertreffen von Slavik und Hassan waren erstklassig geschrieben.
Ein paar kleine Fehler in der Rechtschreibung und wo mal ein Wort falsch platziert gewesen ist, aber das fällt nicht ins Gewicht, dafür sind es zu wenige, völlig in Ordnung.

Ich freu mich auf das nächste, hoffentlich kommt noch eins.

Kameradschaftliche Grüße
Keylu-tey

Antwort von Finalzero am 22.02.2011 | 23:22 Uhr
Vielen Dank Keylu-tey!
Super dass du die Geschichte weiterhin verfolgst, werde mir Mühe geben sie spannend weiter zu erzählen. Ich schaffe es leider wirklich nicht, mal ein Kapitel ohne Rechtschreibfehler hochzuladen, tut mir leid. :S Aber hoffentlich stört es nicht so sehr beim lesen.

Achja, an dieser Stelle will ich nochmals an ALLE erwähnen, dass es sich um eine EIGENINTERPRÄTATION handelt. Die Dinge in meiner Geschichte unterscheiden sich BEWUSST von der Vorlage Tiberian Sun. Ich versuche jedoch mein bestes, dass die Geschichte nicht allzu sehr abweicht. Gleichzeitig will ich aber auch nicht dass der Leser durch das Spiel schon alles weiß was kommt!
25.01.2011 | 22:10 Uhr
zu Kapitel 8
Moin Finalzero!
Es ist also soweit: Der große Konflikt zwischen Gewissen und Liebe, den Lara nun austragen muß. hat mir gefallen, wie du beschrieben hast, in welchen Konflikt sie jetzt geraten ist. Es war sehr ausführlich und bildhaft beschrieben. Bin mal gespannt, wie es da weitergeht.
Deine Absicht die GDI als Aggressor abzubilden ist dir jedenfalls gut gelungen. Auch die anschließende flucht und Oxannas Wutausbruch haben mir gut gefallen. Interssant, wieso du Marcel sagen läßt, daß alles in Ordnung wäre. War es geplant, daß Slavik entführt wird? Möglich, denn ich glaube nicht, daß du Marcel so einfach in Laras Haus hattest auftauchen lassen nur um sie für die Bruderschaft anzuwerben, ich denke da steckt mehr dahinter, entweder ein großer Plan den er zusammen mit Slavik ausgeheckt hat oder die üblichen Kleinkriege innnerhalb der Bruderschaft um die Position des Anführer, Vielleicht will Marcel einfacvh nur Slaviks Posten einnehmen. Auf jedenfall wäre Lara wohl in beiden Fällen nur ein Werkzeug, daß man nach Gebrauch wegwirft. Dürfte wirklich interessant werden, wenn du die Geschichte so verlaufen lässt, vor allem, wenn sich für Lara heruasstellen sollte, daß alles nur Schwindel war, was man ihr eingetrichtert hat.
Havocs kleine Schwäche in Sachen Sehkraft fand ich richtig gut platziert,, da hast du auch mal gezeigt, daß nicht immeralles perfekt ist, sehr gut, so was lockert die Sache auf und gibt einem mehr die Möglichkeit mit den Figuren mitzufühlen, wenn man weiß, daß die auch so ihre Probleme haben.
DerTeil mit dem Nod-Mod war dann wieder schön actionreich und hats knallen lassen. Mal sehen, was im nächsten Kapitel kommt und ob du Bruce bzw. Lara dazu bringst, daß sie sich mit ihrem jeweiligen Verlust auseinadersetzen müssen. Dürfte schwer werden für die beiden.
Zum Textstil gitb es nicht mehr viel zu sagen, das hatte ich in meinen früheren Reviews schon so ziemlich alles erwähnt, da hat sich nichts zum negativen hin verändert. Kann man so stehen lassen!


Kameradschaftliche Grüße
Keylu-tey

Alle Macht kommt vom Tacitus!

Antwort von Finalzero am 26.01.2011 | 19:23 Uhr
Wow, vielen Dank Keylu-tey. Find es super dass es dir gefallen hat, gibt sofort Mut weiter zu schreiben. :D Die Geschichte nimmt eine etwas andere Entwicklung wie du es dir vielleicht erhoffst hast, aber ich hoffe dass es dir trotzdem gefallen wird. :)
25.01.2011 | 13:55 Uhr
zu Kapitel 7
Moin Fimalzero!
Auch Kapi. 7 ist ingesamt wieder gelungen. An einigen Stellen ist zwar dein Satzbau etwas holprig, aber daß sehr ich nicht unbedingt als kritisch an.
Was mir etwas zu schnell geht, ist Laras Integration in die Bruderschaft, es gut gar keine Eingangsphase, in der sie die anderen erstmal kennenlernt und in der ihr ein Führungsoffizier, in dem Fall wohl am ehesten Marcel, eine Einweisung darin gibt, was auf sie zukommen wird. Sie schlendert recht selbstständig durch die Hand von Nod, es erfolgt keine Indoktrination in Kanes Vision, denn wie heißt es doch von Kane: "Eine Vision, ein Ziel!", aber nimmand bringt ihr bei, was daß zukünftig für sie zu bedeuten hat. Die Szene, in der du sie auf die anderen Adepten treffen läßt, zeigt zwar etwas in der Richtung, aber auch hier sind sie sich selbst überlassen, keiner der sie anleiten und führen würde. So eine Art Lehrer oder ein erfahrener Anhänger Kanes, der schon einige Jahre dabei ist und sich der Aufgabe verschrieben hat, Neulinge anzuleiten, wäre an der Stelle nicht schlecht. Nur Neulinge macht den eindruck, als wenn die Bruderschaft nicht allzu sehr daran interssiert wäre, was mit ihnen geschieht.
Die Szenen der GDI-Soldaten waren so weit in Ordnung, auch Oxannas Auftritt passte zu ihr.
Höchstens der Geheimgang war etwas klischeehaft, aber da kann man mit leben. Eine Tür, die nur Slavik persönlich zugänglich gewesen wäre, z.B. über Retinascanner, hätte etwas authentischer gewirkt. Die Hand von Nod ist ja kein altmodisches Gruselschloss. Zumal der Gang hinter dem Bild Kanes verborgen lag, etwas zu offentsichtlich. Aber gut du bist der Autor und hast alle künstlerische Freiheit die du dir nehmen willst.
Die Schlußszene fand ich beeindruckend. Es kam sehr gut rüber, wie Cold seine Verlobte erkennt und wie er Ray am Schuß zu hindern versucht.
Ingesamnt also kann ich sagen, daß es ein gutes rundes Kapitel gewesen ist.

Kameradschaftliche Grüße
Keylu-tey

Alle Macht kommt vom Tacitus!
23.01.2011 | 20:01 Uhr
zu Kapitel 6
Moin Finalzero!
Mal wieder ein gutes Kapitel. Allerdings hast du teilweise etwas langatmig geschrieben sowie einige Fehler bei der Wortwahl gemacht. Die sind zwar nicht direkt schlimm, aber zumindest mir fallen sie dann doch auf.
Am Inhalt gibt es meiner Meinug nach nichts zu mäkeln, bis auf, wie ich schon sagte, daß es mir teilweise irgendwie zu weit ausgeholt vorkam. Es fehlte irgendwie die gewisse Würze, die das ganze peppiger gemacht hätte. Aber gut, daß ist trotzdem in Ordnung so und kan man so stehen lassen.

Kameradschaftliche Grüße
Keylu-tey

Antwort von Finalzero am 24.01.2011 | 19:58 Uhr
Vielen Dank Keylu-tey,

werde mich bemühen Wortfehler zu vermeiden. Wäre toll wenn du schreiben könntest auf welches Kapitel du dich beziehst, da ich inmoment etwas im Dunkel tappe. xD Aber schön dass du weiter am Ball bleibst. :)
21.01.2011 | 23:49 Uhr
zu Kapitel 5
Moin Finalzero!
Hmm, ein nicht uninteressantes Kapitel. Zum Textstil sag ich nix, außer, nun ja, ein paar kleine Änderungen in Wortwahl und Satzbau vielleicht, da einige Passagen zwar vom Kontext her stimmen, aber die Formulierung etwas holprig ist. Ist aber nicht wirklich störend.
Zum Inhalt kann ich sagen, passt. Die Geschwindigkeit der Handlung war angemessen, vielleicht aber hätte Lara stutzig werden können, dass sie ein eigenes Zimmer kriegt. Eine neue, unbekannte Adeptin von Nod und dann gleich so eine Bevorzugung? Würde mich an ihrer Stelle stutzig machen. Und Zwietracht und Neid dürften da auch ins Spiel kommen, selbst wenn die Nod-brüder noch so diszipliniert sind.
Radeck als Ausbilder zu beschreiben ist mir etwas aufgestoßen, denn wie einer verhalten tut er sich nicht. Ich hätte erwartet, nach dem was du bei Laras erstem Besuch geschildert hast, dass er wenigstens die Höflichkeit besitzt sich vor der Tatami und seinem Sparringspartner verbeugt. Ich find dass er sich, für einen, wie du es Lara denken lässt, Samurai, grob unhöflich verhält. Und dann auch noch nachfluchen und giftige Blicke weil er verloren hat. Und die Verbeugung um den Gegner zu ehren und ihm Dank für den Kampf zu erweisen, hast du ihn auch unter den Tisch fallen lassen. Also bei uns im Dojo wäre das wohl der Gipfel der Unhöflichkeit. Zu einem Ausbilder passt so ein Verhalten nicht, eher zu einem Schläger. Und dafür würde ich ihn halten.
Slavik's Verhalten dagegen passt sehr gut. So sollte sich ein getreuer Anhänger Kane's benehmen. Er stellt Lara ohne zu zögern auf die Probe und zeigt ihr, dass sie noch viel zu lernen hat. Gut so, daß lehrt sie ein wenig Demut und zeigt, dass sie auch nur eine von vielen ist.
Gefallen hat mir die kleine Erwähnung mit Slavik's historischer Waffensammlung. Nettes Schmankerl. Überhaupt bist du diese Mal sehr stark auf die Details eingegangen. War vielleicht manchmal etwas viel, aber das ist schon in Ordnung so. es war auf jeden fall sehr plastisch und man konnte sich gut vor Augen führen, wie es dort ausgesehen haben muß.
Ich freu mich auf das nächste Kapitel.


Alle Macht kommt vom Tacitus!

Kameradschaftliche Grüße
Keylu-tey

Antwort von Finalzero am 22.01.2011 | 12:35 Uhr
Hey Keylu-tey,

danke für den Review. Also Radeck ist ja kein "Samurai". Ich denke mal du sprichst von Marcel Levitan? Der war ja beim Kampf über Still und hat zugeschaut. Was mit Radeck betrifft, hat er eher weniger was von einen Samurai und ist ein knallharter Ausbilder der die Schüler direkt ins kalte Wasser wirft um zu sehen was sie schon draufhaben. Aber das ein Schüler ihn fertig macht, das hat ihn schon sehr sauer gemacht.

Freue mich mehr von dir zu hören.^^

Gruß Finalzero
20.01.2011 | 21:01 Uhr
zu Kapitel 4
Moin Finalzero!
Tja, also zu deiner Schreibweise muss ich nicht wirklich noch was sagen. Da hab ich im letzten Review schon alles gesagt - Textstil, Satzbau, Wortwahl, Plastizität nach wie vor oberklasse. Vielleicht mal hier oder da ein Rechtschreibfehler oder ein falsches Wort, aber nichts was Sonnen erschaffen und den Lesefluss stören würde.
Der Textinhalt ist auch wieder sehr gut getroffen, allerdings ging mir Marcels Erfolg bei seinem Versuch Lara umzudrehen und zur Bruderschaft zu bekehren dann doch etwas schnell. Wenn ich den zeitlichen Ablauf richtig interpretiert habe, dann dürften zwischen den beiden Auftritten von Marcel höchstens 48 Stunden liegen. Bisschen sehr schnell find ich. Wenn Kane selbst die Anwerbung Laras übernommen hätte, na, daß hätte ich vielleicht noch schlucken können, schließlich ist Kane sehr charismatisch, aber nur mit dem was Marcel ihr gezeigt hat in der kurzen Zeit einen so vollkommen Sinneswandel? Auch wenn Bruce sich nun nicht gerade vorbildlich verhalten hat, die beiden wollten eine Woche später heiraten und dann soll Lara ganz plötzlich ihre große Liebe wegen eines Gespräches aufgeben- nee, sorry, aber da wird es dann doch etwas unplausibel.
Versteh mich nicht falsch, ich mein jetzt nicht dass ich auf ein Happyend scharf wäre, obwohl ich auch dagegen nichts einzuwenden hätte, ich denke, ich weiß sogar, dass du die Geschichte in eine ziemlich tragische Richtung steuerst und es mit Happyend nix werden wird, aber wie gesagt, mir ging der Sinneswandel einfach zu schnell. Wäre Lara unglücklich gewesen oder hätte du ihr irgendeine Art Sehnsucht angedichtet, die sie labil und empfänglich macht, würde ich sagen, es passt, aber der Eindruck, der bisher entstanden war, ist der einer klugen, bodenständigen und vernünftigen Frau, die sich so einfach nicht einwickeln lässt, zumindest nicht bei so drastischen Sachen.
Aber gut, das ist künstlerische Freiheit.
Die Szene, in der sie die GDI-Wachen ausschaltet, war sehr gut getroffen und auch ohne das ich da was zu meutern hätte.
Der Teil mit Havoc und Cold im Helikopter erinnerte mich dann doch sehr stark an C&C Renegade mit den Dead-6. Sogar die Verteilung der Waffenvorlieben hast du ziemlich treffsicher hinbekommen. Und das Havoc breit grinsend in die Schlacht fliegt, na das passt erst recht zu dem Havoc aus Renegade. Negativ fällt mir da auf, dass du ihn für sein, zumindest im aktiven Kampfeinsatz, inzwischen recht hohes Alter vielleicht eine Spur zu heißblütig gemacht hast. Denn es gibt alte Soldaten und kühne Soldaten. Alte, kühne Soldaten dagegen gibt's eigentlich nie. Die fallen meist im Kampf. etwas mehr Besonnenheit hätte ihm sicher gut gestanden, aber auch hier gilt wieder die künstlerische Freiheit.
So, genug des Reviews, ich will ja schließlich keinen Roman schreiben, zumindest nicht an dieser Stelle. Insgesamt kann ich sagen, dass mir das Kapitel sehr gut gefallen hat.


Alle Macht kommt vom Tacitus!

Kameradschaftliche Grüße
Keylu-tey

Antwort von Finalzero am 21.01.2011 | 17:29 Uhr
Hey Keylu-tey,

das nenne ich mal ein Review! Vielen dank dafür. Werde mir das ganze zu Herzen nehmen und versuchen es besser zu machen. Das mit Lara und ihr Sinneswandel ging wohl rückblickend doch etwas zu schnell, wobei sie ja immer noch nicht 100% überzeugt ist. Ich wollte halt nicht noch zwei, drei zusätzliche Kapitel haben, wie Lara dann schlussendlich zu Nod überläuft, weil es für mich dann etwas zu langatmig wäre. Aber die Idee zu schreiben, dass sie empfänglich istoder so, wäre wirklich ne gut gewesen das mit einzubauen, damit es plausibler wird.

An Havoc versuche ich auch noch weiter zu arbeiten. Aber du hast mich etwas durchschaut. xD Wollte es wirklich mehr auf der Tragödik Schiene fahren lassen, als die klassische Happy End Geschichte. :)

Würde mich aber super freuen wenn du meine Geschichte weiter lesen würdest, hilfst mir nämlich mit deinen Fazit sehr sogar, danke!

Gruß Finalzero
19.01.2011 | 22:07 Uhr
zu Kapitel 3
Moin Finalzero!
Puuh, meine Güte hat der Text Format! Da kann ich mir ja glatt eine Scheibe abschneiden! Du schreibst dermaßen plastisch, da ist wirklich beeindruckend. Ich könnte mir auch dieses Mal wieder direkt vor Augen führen,was du da beschrieben hast. Höchstens die Szenen in der GDI-Zentrale waren etwas sterotyp, aber nichts desto trotz sehr schön formuliert.
Was Storyplot betrifft, den du aufgemacht hast, kann ich sagen, ist eigentlich der gute alte schön breit ausgetretene Pfad. Ehepaar in spe, er kämpft für eine gute Sache, sie auch, kriegt Zweifel ob die sache wirklich so gut ist... nja, und so weiter. Wie gesagt, an sich relativ ausgetretenes Gefilde, dafür kann man da aber auch nur in wenig Minenfelder treten, wenn man sich einen guten stil angewöhnt hat und seine Idee sauber umsetzt. Und das ist ist dir bisher auf jeden Fall gelungen. Ich bin gespannt, wie es weitergehen wird und ob es dir gelingt, dein Niveau, das du bisher gesetzt hast zu halten. Obwohl, da hab ich eigentlich keine Sorge.

Alle Macht kommt vom Tacitus!

Kameradschaftliche Grüße
Keylu-tey


PS.: Check out my Story: http://www.fanfiktion.de/s/4bb23579000146c406a07d00

Antwort von Finalzero am 20.01.2011 | 08:14 Uhr
Vielen Dank Keylu-tey,

ich versuche mein bestes das Niveau zu erhalten.^^ Die Geschichte mit den Gut und Böse konflikt ist zwar wirklich etwas abgedroschen, aber ich versuche noch die besondere Tiefe mit einfließen zu lassen und die GDI weniger die ganze Zeit als die strahlenden Paladine darstellen zu lassen. :)
18.01.2011 | 21:41 Uhr
zu Kapitel 2
Moin moin Finalzero!
Hab gerade dein zweites Kapitel durch und muß sagen, ganz schön starker Tobak, besonders am Ende. Da wirst du ja ganz schön bildhaft. Die Vorstellung, die du da implizierst, brrr, da hat's mich geschüttelt.
Aber insgesamt kann ich sagen, ein sehr gut geschriebens Kapitel. Weder an Textbild noch am Storybogen was auszusetzen.. Sehr schön, weiter so.

Kameradschaftliche Grüße
Keylu-tey


PS.: Check out my Story: http://www.fanfiktion.de/s/4bb23579000146c406a07d00
13.01.2011 | 20:04 Uhr
zu Kapitel 1
Moin moin Finalzero!
Hab mir gerade mal das erste Kapi deiner Story durchgelesen. Nicht übel, bin mal gespannt, was da noch kommen wird.

Kameradschaftliche Grüße
Keylu-tey

Check ou my Story: http://www.fanfiktion.de/s/4bb23579000146c406a07d00
25.11.2010 | 23:37 Uhr
zur Geschichte
Was soll man denn reviewen, wenn es nichts zu reviewen gibt?

Ich habe bisher kaum (Nur so manch Rechtschreibfehler. Notfalls könntest du die Texte durch diese Website: http://www.duden.de/deutsche_sprache/rechtschreibpruefung/ jagen.)

Ansonsten... Top. Mehr kann man eigentlich nicht sagen.
Mach weiter so.

Zudem lese ich deine Geschichte meistens nur bei CnC-Inside.de

LG Gen. Granger
24.11.2010 | 01:25 Uhr
zu Kapitel 1
ich finde, das diese geschichte einiges potenzial vorweisen kann! Vor allem finde ich es gut, das es im C&C-Universum angelegt ist und man endlich mal einige einblicke in ganz normale charaktere bekommt, die sich hier so tummeln und was so alles während, vor und nach schlachten so passiert!
toll ist auch, das sich diese geschichte gleich ein paar mehr personen vornimmt, als die üblich 2-3! rechtschreibfehler sind natürlich vorhanden, doch wo kommen die nicht vor? *lächeld-auf-review-schau*

die geschichte ist schön umschrieben, macht die personen menschlicher als in manch anderen storys und hat einen guten plot zu bieten, den ich zu diesem zeitpunkt natürlich noch nicht ganz durchschauen kann!

lg Toffer

Antwort von Finalzero am 25.11.2010 | 17:56 Uhr
Vielen dank Toffer. Ich hatte schon gedacht dass niemand meine Geschichte lesen würde. =( Aber freut mich wirklich sehr dass es dir gefällt. :)