Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Jost
Reviews 201 bis 225 (von 226 insgesamt):
27.01.2011 | 20:04 Uhr
Hurra, ein neues Kapitel ist da :D

Wie herrlich selbstbewusst und gleichzeitig naiv Harry auftreten kann, ist der Knaller *gg*
Ich freu mich schon auf die Analyse der Finanzwelt. Hoffe dann kommt wieder mehr rationales Denken und weniger "Harry Potter - fast wie im Original" ;-)

Antwort von Jost am 28.01.2011 | 15:12 Uhr
Nach all den Schlagzeilen der letzten gut drei Jahre erwartest du rationales Denken im Zusammenhang mit der Finanzwelt? ;)
Aber keine Angst: Du wirst es bekommen…
Graue Katze (anonymer Benutzer)
19.01.2011 | 11:28 Uhr
Hi once again :)
First of all: Sorry for the mistakes.
Then: Because I don't when you upload the next chapter, I write my first english review by now.
I reflect on what you've said about Harry and Ravenclaw and of course you're absolutely right. He loves knowledge. Maybe I had still JKRs' Harry in mind ...
Since a few days I read the original fanfiction and I have to say it's great! It must have been a lot of work to create such a connected and intelligent fanfiction.
But nevertheless I have some questions. The most important is why does Harry want so strong to become immortal? (I' not finished all chapters yet) I mean, he's a genius, he read thousand of books - why doesn't he see the consequences of being immortal? If we think about it, if everyone lives forever, then in not even fifty years the world woul be overpopulated. Sure, they could fly to the moon and the mars and whatever, but some day there would be no galaxy left to live.
The consequence was to pass a bill which forbid to beget child.
But then (and also without this bill), the whole evolution-thing concerning human beings would be stopped. I'm not a scientifical person, but there was a time in biology, we talked about mitosis and meiosis and so on. There I learned that evolution happened and happens because of adaption to environmental changes and if there are no more humans who develop because they don't die ... the evolution doesn't exist any more.
In my opinion (I know it's very general). What do you think about it? I mean, if I'm right, I don't understand why Harry wants to do it. There would be so many (unexpected) changes if he succeeded.

Well, this was all for now ... thank you a lot for this story!
Best wishes
Grey

Antwort von Jost am 19.01.2011 | 15:03 Uhr
Uff… wir schrammen gerade hart am Spoiler vorbei…
In Zukunft verlagern wir solche Diskussionen besser auf PNs.

Dennoch vielen Dank für die englischen Zeilen!
Vielleicht findest du die nachfolgenden Gedanken zu deiner Frage ja interessant:


Sicher, wenn wir von einem Tag auf den anderen erreichen, dass Menschen beliebig lang leben können, dann würden wir uns vor gewaltigen Problemen sehen: Begrenzte Ressourcen und Überbevölkerung sind nur Beispiele dafür.
Aber wer sagt denn, dass wir diese Probleme nicht gelöst kriegen?
Ein "weiter so!" funktioniert nicht mehr lange, ohne wesentliche Veränderung führt unser derzeitiger Umgang mit der Erde zu Problemen gigantischen Ausmaßes. Was ist an diesen aktuellen Problemen so viel anders als an denen, die sich stellen, wenn Harry Erfolg hat? Wenn wir diese Probleme ohnehin lösen müssen — was spricht dagegen, sie in größerem Umfang als derzeit unbedingt nötig zu lösen?

Wir stellen jedes Jahr unglaubliche finanzielle, materielle und personelle Ressourcen für den Kampf gegen Malaria, AIDS, Tuberkulose, Grippe, … bereit, um Menschen vor körperlichen Schäden und dem Tod zu bewahren. Wie können wir gleichzeitig das Altern — was letzlich nur ein Überbegriff für eine ganze Reihe sehr langsam verlaufender, letzlich aber extrem tödlicher Krankheiten ist — als vollkommen normal akzeptieren?
18.01.2011 | 12:09 Uhr
Und auch Kapitel 2 + 3 sind einfach herrlich :D
ich finde es so dermaßen amüsant und toll geschrieben. wunderbar :)
leider bin ich kein Englisch-Review-Schreiber, weil mir die Sprache so gar nicht liegt xD
ichn freue mich schon auf mehr :)
18.01.2011 | 11:53 Uhr
hey du
genial, einfach nur genial geschrieben, kann man gar nicht anders sagen xD
Ich habe die Geschichte über einen Freund entdeckt und glaube, den dafür knutschen zu müssen ;) einfach toll geschrieben
mal schauen, was Kapitel 2 + 3 hergeben
grüße
SIna

Antwort von Jost am 18.01.2011 | 16:50 Uhr
Vielen Dank für das Lob — und richte diesem Freund beste Grüße aus!
17.01.2011 | 20:42 Uhr
So... now where I practised my French with DELF, I'm gonna practise my English with writing a Review ;)
I like the story and it keeps getting better.
The way Harry explores the Diagon Alley is kind of different to his experiences in the original.
But I like that ;)
It's great to see the rational thinking Harry crying, just like a "normal boy" who's thinking of his dead parents.
Wah, no, of course it's not great but now I can breathe free- he's a human, too ;)
Very great chapter, I hope I'll read more soon ;)
Best wishes!

So, nun zum Übersetzer:
Schön, dass mal wieder was kam ;)
Gut übersetzt war auch alles verständlich :D
Finde es immer noch beeindruckend, dass du dich da so reinsetzt.
Rääschpääkt.
Freu mich schon aufs nächste;)
Liebe Grüße!
Graue Katze (anonymer Benutzer)
16.01.2011 | 23:26 Uhr
Und wieder einmal ein absolut geniales Kapitel!!
Da sucht und sucht man nach FFs die ein bisschen weniger ... hmm ... alltäglich sind und dann hat man doch glatt übersehen, dass diese FF um ein Kapitelchen gewachsen ist :)
Also noch einmal ein riesiges Lob an euch (Plural^^)!
Verzeiht dass ich nicht auf Englisch schreibe aber ich habe nicht viel Zeit und ich mag die Sprache nicht und ... ich könnte Französisch anbieten ;). Nächstes mal, versprochen.
So, das war schon alles für heute. Ist ja auch schon spät. Wobei ich noch anmerken muss, dass ich Harrys Reaktion auf Tom äußerst gelungen fand! :) Ich denke, er wäre auch in Slytherin gut aufgehoben. Eventuell.
Obwohl Prof. McGonagall warscheinlich Recht hat mit ihrer Vermutung ... was ich nicht hoffe. Harry in Ravenclaw ist so - so wenig Harry Potter. Nun gut, dieser Harry ist es auch nicht.
Man wird sehen. Und ich hoffe doch sehr, dass Harry eines Tages wieder entdeckt was ihn so an der Erzählung über seine Eltern gestört hat?
Kommt Sirius eigentlich irgendwann einmal vor im Laufe der Geschichte? Das könnte schwierig werden mit Harrys jetzigen Eltern...
Ich freue mich auf das nächste Kapitel! Vielleicht geht es hja schneller mit zwei zusätzlichen Übersetzern? :) Nein quatsch, lässt euch Zeit so viel ihr wollt! Erst dann wirds richtug gut.
So, das wars endgültig.
Lg und bis hoffentlich bal
Grey

Antwort von Jost am 17.01.2011 | 09:26 Uhr
Vielen Dank von uns allen für das Lob!
Ja, Harrys Reaktion auf Tom war schon klasse. Aber wart's ab: Das war nur der Anfang…
Harry in Ravenclaw: Was wäre so schlimm daran? Das herausragende Merkmal der Ravenclaws ist doch das Streben nach Wissen — das bedeutet aber längst nicht, dass es alles langweilige Bücherwürmer sind.
Und wenn ich zu Sirius etwas sagen würde, würde ich dich mächtig in die Irre führen, also lasse ich das lieber.

Ich find's toll, dass du dir so viele weitreichende Gedanken machst!
Bis zum nächsten Kapitel (dann kannst du gerne auch ein Review auf Französisch schreiben, sowas hab ich noch nie bekommen.)
Leichenblaesse (anonymer Benutzer)
16.01.2011 | 16:35 Uhr
Hi,
hatte schon lange diese Geschichte in meiner Favoritenliste vorgemerkt,
kam aber leider nicht dazu sie zu lesen.
Ich denke ich machs ganz kurz:
Grandiose Idee und riesiges Lob an den Übersetzer.
Ich habe mir einige Kapitel auch in Englisch durchgelesen und teilweise war er
durch die ganzen wissenschaftlichen Fakten schwer zu verstehen.
Du machst deinen Job echt gut! Weiter so!
lg, die Leiche
16.01.2011 | 14:48 Uhr
Hey,
wieder ein großes Lob - diesmal an DIE Übersetzer ;)
eine Frage nich, warum habt ihr Teile des Textes in Klammern gesetzt?

okay, I'll try it English...
first, it's really interesting what Harry is thinking about the name "Voldemort".
He isn't as brave as the Harry of J.K.Rowling, he understood right away why the people never call the name "Voldemort".
In the books of Rowling, Harry needed much time to learn, that he shoudn't say the name.
yea, I think Harry wont come to Gryffindor - he's a perfect Ravenclaw, like Prof. McGonagall said.
But what's about Ron and Hermione - will Harry met them, and will they be his best friends?
I'm looking forward to read the conversations of Harry and Hermione, I think Hermione will be an very interesting character in this Story, as well.
I hope you've survived my "Kindergarten-English", like my teacher alway said, and yea, he's so right^^
Yours sincerely,
Loa

Antwort von Jost am 16.01.2011 | 20:37 Uhr
Vielen Dank von uns allen für das Lob, sowie für die englischen Zeilen!
Die Klammern sind im Original so gesetzt, wir haben sie übernommen. Ich vermute, dass EY damit die Stellen, in denen der Erzähler etwas von der Handlung abkommt, kennzeichnen wollte.

Ja, Harrys Blick auf den Namen "Voldemort" ist hier etwas anders. Die spannende Frage ist nun: Lässt das tiefere Rückschlüsse auf diesen neuen Harry zu? Warten wir's ab… ;)
Bis Harry und Hermine aufeinander treffen, dauert es noch ein paar Kapitel. Aber keine Angst, es wird derweil keineswegs langweilig!
Meike (anonymer Benutzer)
16.01.2011 | 13:05 Uhr
Wow, ein riesiges Kompliment an dich.
Es muss unglaublich anstrengend sein, eine so fachspezifische Geschichte zu übersetzen. Ich würde sie gerne im Orginal lesen, aber dafür sind selbst meine Oberstufen-Kenntnisse in Englisch leider nicht ausreichend.
Auch ein Kompliment an den Autor, die Geschichte ist spannend und mal was ganz anderes.
Danke fürs Übersetzen,
Meike

Antwort von Jost am 16.01.2011 | 20:30 Uhr
Wenn du mal einen freien Nachmittag hast, schau dir doch ruhig mal das Original an! Die ersten Kapitel kannst du parallel auf Deutsch mitlesen, das sollte die meisten Probleme klären. Und auch ein Wörterbuch kann eine große Hilfe sein.
Man muss ja nicht jedes einzelne Wort übersetzen können (kann ich auch nicht), entscheidend ist vielmehr, dass man die Zusammenhänge versteht — und das schafft man, wenn man sich Zeit nimmt und bereit ist, einen Satz zur Not zwei oder drei Mal zu lesen, recht gut. Trau dich!
31.12.2010 | 10:28 Uhr
hey,
das ist wirklich mal eine etwas andere FF, aber sehr interessant!
die ganze Zauberei einmal wissenschaftlich analysiert, das will ich mir nicht entgehen lassen :)
deine Übersetzung ist echt super, da muss ich Lydia zustimmen,
ich muss bei der deutschen Version ja schon viel überlegen, wie machst du das bloß bei der Englischen?!
das mit den Fußnoten finde ich eigentlich echt gut, nur bin ich für manche immer noch zu blöd um die zu kapieren, aber das liegt an mir :P
tut mir Leid das ich nicht auf Englisch schreibe, aber mein Englisch ist etwas eingerostet und bevor Mr.Yudkowsky umfällt, weil ihm von meiner Grammatik schlecht geworden ist, lasse ich es lieber ;)
ich freue mich auf die nächsten Kapitel,
liebe Grüße und ein schönes neues Jahr 2011!
Loa

Antwort von Jost am 03.01.2011 | 00:28 Uhr
Ich glaube, sobald man ausreichende Englischkenntnisse hat, ist es ungefähr gleich schwer, die behandelten Sachverhalte auf Deutsch bzw. auf Englisch zu verstehen. Dank Wörterbüchern sind auch Fachbegriffe oder ungewöhnliche Ausdrücke kein großes Problem mehr; meine Verständnisschwierigkeiten beschränken sich also — ebenso wie deine — hauptsächlich auf den Inhalt.
Denen begegne ich dann meist, indem ich mir (z.B. in Wikipedia oder bei Bekannten) einen groben Überblick über den Sachverhalt aneigne. Ich verstehe also auch nicht alles, was im Text steht in aller Tiefe. Wichtig ist mir allerdings, dass ich mindestens eine ungefähre Vorstellung von dem habe, was gemeint ist. Außerdem frage ich im Zweifelsfall lieber jemanden, der sich auskennt, ob die Übersetzung inhaltlich soweit korrekt ist, oder ob ich versehentlich einen Fehler eingebaut habe.
Ich weiß also längst nicht alles; ich weiß aber, wo es steht bzw. wer es weiß…

Bisher am schwersten fand ich den Hamiltonoperator: Mit Quantenphysik habe ich mich noch nicht genau befasst — ist aber bald im Studium dran — und somit würde ich nicht sagen, dass ich den Hamiltonoperator vollständig verstanden habe…
In diesem Fall eilt mir wohl noch die Tatsache zur Hilfe, dass die allermeisten Leute noch weniger über den Hamiltonoperator wissen als ich. Später, wenn es um Themen geht, die nicht Bestandteil meines Studiums sind, werde ich mich wohl gelegentlich schwer tun…

Ich hoffe, ich habe dich mit dieser ausführlichen Erzählung jetzt nicht gelangweilt?!
Auch dir alles Gute für's neue Jahr!
Eule (anonymer Benutzer)
28.12.2010 | 00:42 Uhr
Hello!

Though I'm German I'll try and write in English - this way, Mr. Yudkowsky (Eliezer?) will be able to read all of it (and what little effort is this for me in comparison with this magnificent work he created...).
First, I like the translation, especially the comments and links! They're really helpful, especially when I would rather go on reading, not bothering I didn't understand the text well - which I must confess, happens sometimes. May I ask what you study? Is it (sort of) related to the story, maybe physics? :D
Since I am able to read the fanfic in English, there would be no necessarity for me to wait for you to translate it, but I many people I know would not put the effort into reading it unless it's German or the are not familiar to the language any more (like my own parents). Sometimes it nearly hurts not to be able to share my dedication to this almost perfect piece of writing art with these people (sounds like I'm exaggerating my excitement, but I am not). You have offered me (and many others) a way to show the story to others, to spread the idea of rationalism and thus spread little lights of curiousness even here in Germany. That's the point of the translation, I think, and I thank you very much for the work you put (and will put) into this.

Criticism? Well, somewhere, somehow, the translated version lost much of the "attraction" of the English original which happens to be as gripping as the JKW Harry Potter. Unfortunately, it sounds like translated to me and I kind of "stumbled" over the sentences, while a really good book should make you forget it's written. This effect may be due to the fact that I have only read it once and knew the English story first. Anyway, I am not able to provide you tips how to prevent it. Just wanted to mention it.
Maybe I'll look over it again and tell you if I found anything to improve. :)

Enjoy your holidays!

Antwort von Jost am 03.01.2011 | 00:06 Uhr
Hallo liebe Eule,

herzlichen Dank für dieses Review! Insbesondere freut mich, dass du es auf Englisch geschrieben hast (und was für ein Englisch! Gut, dass du dazuschreibst, dass du aus Deutschland kommst — sonst hätte man es nicht gemerkt ;) )
Ich? Physik? Wie kommst du darauf? Ist meine Begeisterung für die Feynman Lectures so offensichtlich?

Zur Übersetzung sind Verbesserungsvorschläge jederzeit höchst willkommen! Falls du noch einige konkrete Punkte findest, können wir uns sehr gerne diesbezüglich austauschen.
Wünsche, frohe Ferien gehabt zu haben
R.A.B.
28.12.2010 | 00:14 Uhr
Wie übersetzt du das?
Ich bekomme ja schon von der deutschen Version Kopfschmerzen der übelsten Sorte, wie schaffst du es, das auf Englisch zu lesen und einen SINN zu finden?
Du musst ein Gott sein, anders kann ich mir das nicht erklären!
Und ich freue mich tierisch auf das nächste Kapitel, ich hab (trotz Kopfschmerzen) schon seit Wochen nicht mehr sooo gelacht!
Die Fußnoten finde ich jetzt weniger interessant, vor allem, weil ich die eine Hälfte schon mal irgendwo im Unterricht gehört hab, und die andere Hälfte sowieso nicht verstehen würde ;)
also dann, liebe grüße
Lydia

Ps. tut mir leid das dass Review nicht auf Englisch ist, aber um 00:14 Uhr kann ich einfach nicht in anderen Sprachen denken :)

Antwort von Jost am 02.01.2011 | 23:51 Uhr
Das ist meines Wissens das erste Mal, dass mich jemand als Gott bezeichnet… ;-)
Vielen Dank dafür und gute Besserung!
Graue Katze (anonymer Benutzer)
04.12.2010 | 21:36 Uhr
Hey,
das ist eine absolut geniale FF, die du da übersetzt!! Ein großes Lob an
den Autor und natürlich dich =).
Ist mal eine ganz andere Sicht der Dinge und deswegen genau das richtige
nach dem ganzen "typischen Krams".
Zwar verstehe ich noch nicht mal ansatzweise Harrys Überlegungen (die
Anmerkungen am Ende der Kapitel finde ich allerdings sehr gut!) aber das
wird schon noch. =)
Freue mich schon auf Harrys ersten Schultag. Ich bin mir sicher, er wird Snape
in die Verzweiflung stürzen. Sei es mit seinem Gerede oder damit, dass er bereits
nach ein paar Tagen sein gesamtes Zaubertrankbuch auswendig gelernt hat.
Und Dracos, Hermines und Rons Reaktion... =)
Bis dann,
Grey

Antwort von Jost am 06.12.2010 | 00:19 Uhr
Es freut mich, dass die Anmerkungen am Kapitelende dir gefallen! (Vielen Dank für deine Meinung, leider sagt kaum jemand etwas dazu.)
Bis zu Harrys erstem Schultag dauert es noch etwas — aber sei nicht traurig, die Kapitel davor werden auch sehr schön.
Lillly (anonymer Benutzer)
02.12.2010 | 22:29 Uhr
Hey!!
Mir gefällt die Geschichte!
Die Idee ist wirklich gut
Ich mag Naturwissenschaften, auch wenn ich die meisten Erklärungen nich so ganz verstehe!!

Lg Lillly

Hey!!
I really like your story!
It's a lot different than all the other HP stories I know!
I like the idea of explaining magic in a scientific way!!
Lg Lillly
P.S.: I'm really sorry for my bad english....
I hope you understand what I mean!!

Antwort von Jost am 06.12.2010 | 00:13 Uhr
I understand what you mean. ;)
Ansonsten… tja, genau das ist das Spannende daran. Ich hab manchmal das Gefühl, dass Eliezer Yudkowsky sich mehr Gedanken über viele Aspekte der Zaubererwelt macht als JKR selbst.
The Dah (anonymer Benutzer)
02.11.2010 | 17:50 Uhr
Absolutely awesome!

I loved this fanfiction in english form and finally there a way for me to better my german skills in confortable enviroment. Thank you for this translation!

Antwort von Jost am 02.11.2010 | 20:22 Uhr
I mostly learned English by reading the Harry Potter books. Helping someone else learn German in a similar fashion is truly an honor! :-)
Thanks a lot for your review!
30.10.2010 | 16:54 Uhr
Hey
This story is great!
I have never read a story where Harry was so doubtfully with the magic.
I can't believe it, Harry is a little science-freak!
I'm tensely what he in Hogwarts everything does.
Whether tries he with Snape in magic drinks also to fathom chemical reaktionen of the magic drinks?

Renesmee533
27.10.2010 | 21:00 Uhr
Yeah, Tag gerettet.

Richte Mr. Yudkowsky meinen ergebensten Dank aus ;-)

Ein kleines Häkchen hab ich gefunden: "selbst ohne Zauberstab schaffen, von diesem Haus nur riesigen Krater zurückzulassen" <- da geht ein Artikel vor "riesigen".

Puh, herrlich das alles. Und auch die Erklärungen unter dem Text z.B. zum Logarithmus... wolltest du Bissattacken vorbeugen? :-)

LG,
Björn

Antwort von Jost am 30.10.2010 | 12:56 Uhr
Danke für den Hinweis, hab ich korrigiert!
Und zum Logarithmus: Seitdem ich den Artikel gepostet hab, hat mich immerhin niemand gebissen! Gut, das könnte auch daran liegen, dass ich keine Mathelehrerin bin… aber sicher ist sicher! ;-)
24.10.2010 | 15:31 Uhr
Schönes Kapitel...
Handlung... Wunderbar :D
Ich finde, Harry macht mir Angst.
Der redet auf einem Niveau, dass ich nicht verstehe:D
Und dabei bin ich gut 5 Jahre älter.
HILFÖÖ.
Aber interessant, wie so ein Rationalist denkt...
Weiter so!

I think it´s a good story, but I´ve got fear of Harry...
He thinks in a way I can´t understand.
Hm. But it´s interesting to see how he thinks...
Go on like this!

Liebe Grüße :)

Antwort von Jost am 30.10.2010 | 12:59 Uhr
Ganz ehrlich, bei der "bayesischen Aktualisierung basierend auf einem Ereignis von infinitesimaler Wahrscheinlichkeit" weiß ich auch nicht so ganz, was Harry uns damit sagen will… und glaub mir, solche Sachen dann zu übersetzen macht richtig Spaß! Ich glaube, für diesen einen Satz habe ich mehr als 5 Minuten gebraucht… Aber genau solche Herausforderungen sind der Grund, warum ich mich dafür entschieden habe, diese FF zu übersetzen.
NexCaedes (anonymer Benutzer)
24.10.2010 | 13:21 Uhr
Eine wahrlich Herrliche FF.

Hier haben wir einen Harry der Hermine weit in den schatten stellen wird.
mfg
Nex Caedes

Antwort von Jost am 24.10.2010 | 15:55 Uhr
Wart's mal ab! Noch hast du Hermine nicht gesehen… ;)
20.10.2010 | 00:12 Uhr
Phantastisch; all dies Was-Wäre-Wenns :D, es ist toll darüber nachzudenke, wie harry potter beeinflusst würde, wenn sich nur ein kleiner Nebensaspekt ändert, erst hier sieht man wie stark die Ereignisse und Personen miteinander verknüpft sind und wie Wachs in die Geschichte gegossen werde, in eine ganz bestimmte Form, damit die Menge des Wachses genau ausreicht.

Toll, dass du die Geschichte übersetzt. Ich hab nämlich noch nie etwas längeres wie zum Beispiel ein Buch auf English gelesen. Dakommt mir das gerade recht. :D

LG Nicola

@ Eliezer Yudkowsky:

Phantastic! I like your Idea very much. I love it, to speculate about all the facts that are nessesary for the harry potter story and how it would chang if only one little detail changed. It is like hot wax that is perfect for a special form, and it matches perfectly fine but if just on of these points change, itwould totally be another story!!! Great!!

Greetings from the cold Germany, Nicola
18.10.2010 | 14:39 Uhr
Friede und langes Leben, RAB.

Gleich im vorweg: ich habe die Geschichte bis jetzt nur auf Englisch gelesen.
Allerdings finde ich es außerordentlich erfreulich, dass gerade Ihr Euch an
die Übersetzung dieses doch nicht gerade einfachen Werkes wagt. Deshalb
ist es mir schon jetzt ein Bedürfnis, Euch für Eure Zeit und Mühen zu danken,
die Ihr in diese arbeit steckt und stecken werdet. Natürlich besteht so etwas
nicht NUR aus Beschwerlichkeit, aber diese existieren trotz aller freude und
aller Zufriedenheit, die man aus einem solchen Werk ziehen kann.

Mögen die Valar mit Euch sein und Manwe Euch einen kühlen kopf bewahren
helfen, wenn nichts tut was es soll und alles macht was es will,

Arel o Imladris

Antwort von Jost am 20.10.2010 | 21:31 Uhr
Friede und langes Leben, Arel o Imladris.

Ich fühle mich durch Euer Review außerordentlich geehrt. Entschuldigt bitte, dass ich diesen Schreibstil nicht lange durchhalten kann und daher mit einem erneuten herzlichen Dank an Euch diese Antwort beende.

Mögen die Valar mit Euch sein.
17.10.2010 | 21:57 Uhr
Hervorragend.

Auch wenn ich das Original jetzt nicht vergleichend gelesen habe, also die Qualität der Übersetzung jetzt objektiv außen vor bleiben muss, liest es sich subjektiv sehr flüssig und natürlich.
Die Story an sich lässt sich klasse an. Vielleicht werden die Charaktere demnächst noch schrulliger, passen würde es ja :D Ein bisschen mehr Wahnsinn schadet nie. Allerdings... welchen Einfluss hat schon der Übersetzer auf die Charaktere? ;-)
Viel Spaß beim weiteren Lesen + Jonglieren mit deutscher und teilgroßbritischer Sprache.

Grüße,
Björn

P.S: Beim Link zu Feyman's Vorlesungen ist nach dem ersten Unterstrich Schluss - scheint mir ein Problem des Linkservices von FF.de zu sein. Vllt einfach mit einem tiny-url Link ersetzen...

Antwort von Jost am 18.10.2010 | 15:53 Uhr
Willkommen!
"Ein bisschen mehr Wahnsinn schadet nie" — welch wahre Worte. Und… keine Angst, du wirst Wahnsinn bekommen… ;)
Vielen Dank auch für das PS, inzwischen sollte der Link funktionieren. (Schuld war übrigens nicht ff.de sondern ich, weil ich das ü im Link nicht vernünftig encodet hatte. Ein großes Lob ans ff.de-Team, das auf meine Anfrage sehr schnell und freundlich reagiert hat!)
17.10.2010 | 16:21 Uhr
Heyho again :D
So, auch hier bin ich wieder mit von der Partie :)
Klingt ja recht gut die Geschichte...
Hab erst bei dem Titel gedacht "umpf..."
Aber der Anfang gefiel mir so ganz gut..
Bin gespannt, was noch so kommt!
Puh, bei 49 Kapiteln hast du dir ja ne Menge vorgenommen...
Schaffste!

An den Autoren:
Wow-wow-wow, sounds like a nice story, although I think the title is a little bit strange at first look.
But the first chapter is real great and good written!
I'll read on...

Liebe Grüße

Antwort von Jost am 18.10.2010 | 15:51 Uhr
Willkommen zurück! ;) Das ging sogar schneller, als ich selbst gedacht hätte.
49 Kapitel? Vergiss es! Am Samstag wurde das 50. Kapitel gepostet und es ist noch längst kein Ende abzusehen… Deine Zuversicht freut mich sehr!

Der Titel ist auf den ersten Blick wohl tatsächlich etwas merkwürdig, auf Deutsch sogar noch sperriger als auf Englisch.
Danke für die englischen Zeilen — ich hatte doch tatsächlich vergessen, darum zu bitten… (ist inzwischen ergänzt, vielen Dank dir nochmals!)
pweeh (anonymer Benutzer)
16.10.2010 | 01:53 Uhr
oh my ... ich liebe dich dafür das du diese fanfiction übersetzt
ich habe schon einige kapitel in englisch gelesen und ich fand die ff klasse
mein englisch ist zwar ganz ok aber es ist doch was ganz anderes es auf deutsch zu lesen
ich hoffe du übersetzt weiter
ich werde aufjedenfall deine übersetzung weiter lesen
bis zum nöchsten kapitel :D
xX-Prongs-Xx (anonymer Benutzer)
15.10.2010 | 23:37 Uhr
Hey,
sehr gute Fanfiktion. Also Lob an den Richtigen Autor. Und: Super Übersetzunge, hab selten eine so gute Übersetzung gelesen. Werde demnächst auch das Original mal lesen. Also: Übersetze eifrig weiter. Ich werde weiter lesen.
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast