Autor: TheWoody
Reviews 1 bis 25 (von 122 insgesamt):
06.01.2017 | 18:47 Uhr
zu Kapitel 22
Jaja, ich weiß, dass es vermutlich sinnlos ist, bei einer so alten Fanfiction ein Review zu hinterlassen, aber ich habe tatsächlich geheult, während ich gelesen habe. Ich werde auch sofort den nächsten Teil lesen
12.06.2014 | 22:37 Uhr
zu Kapitel 22
Hey!
Das hast du echt Hammer gut übersetzt, wirklich Respekt. Mehr kann ich dazu gar nicht sagen. Das gibt auch für den 2. und 3. Teil. Wäre schön wenn du noch mehr FF übersetzt, und sie hier veröffentlichst. Die Pfade Trilogie kommt auf jeden Fall zu meinen Favoriten.
Herkarior (anonymer Benutzer)
13.03.2014 | 11:48 Uhr
zu Kapitel 22
Tolle Geschichte, ich bin auf die Fortsetzung gespannt. Ich werde sie bald lesen.

Schöne Grüße Herkarior
IVL (anonymer Benutzer)
06.11.2010 | 22:04 Uhr
zu Kapitel 22
Tolle story - freu mich schon auf die Fortsetzung =)
03.11.2010 | 16:48 Uhr
zu Kapitel 22
Also... ich dachte, ich wäre vorher auf die Fortsetzung gespannt gewesen, aber jetzt weiß ich, dass ich es erst JETZT wirklich bin.
Das verspricht ja eine ganze Menge Spannung zu geben. Und hey, die beiden Esel sprechen miteinander, auch wenn sie sich nicht lieb haben.
Und das mit Anakin und Bali scheint ja auch noch etwas zu werden...
Abwarten...
Ich versinke in Meditation, um die Tage rumzukriegen XP

Liebe Grüße
Madara
03.11.2010 | 14:45 Uhr
zu Kapitel 22
Das ist wirklich ein Teaser.
Ich finds ja irgendwie schrecklich so viele einzelne Szenen zu haben und nicht zu wissen was weiter passiert.
Aber wie es geschrieben ist klingt es richitg spannend und ich freu mich auf jeden Fall schon wenns weiter geht.
lg
Leolyn
Kati (anonymer Benutzer)
03.11.2010 | 12:38 Uhr
zu Kapitel 22
Puh....
Das liest sich ja fast wie ein Filmtrailer. Ein genzer Haufen zusammengeschnittener Szenen,
die im richtigen Zusammenhang wahrscheinlich einen ganz anderen Sinn ergeben.

Ich hoffe jedenfalls, dass du uns mit der Fortsetzung nicht zu lange warten lässt...

Gruß
Kati
03.11.2010 | 12:35 Uhr
zu Kapitel 22
Das ist so ein typischer Teaser der sich super lesen lässt, aber aus dem man einfach nicht schlau wird...
Aber wenn ich sehe, wie die einzelnen Abschnitte geschrieben sind, bekomme ich richtig Lust, weiter zu lesen. Vor allem die Geschichte, wie es mit Bali und Obi-Wan weiter geht interessiert mich brennend :) (wer hätte es gedacht?)

Ich kann nur nochmal sagen, dass du mich auf jeden Fall an Bord hast ;D
04.03.2011 | 01:06 Uhr
zu Kapitel 21
Jetzt muss ich erst einmal ganz tief Luft holen... *japs*
Boah!! Was für eine wahnsinnig gute Story!!! *beide Daumen euphorisch hochhalt*
Nachdem ich die letzten zwei Tage damit verbracht habe, diese Story Wort für Wort regelrecht aufzusaugen, bin ich noch immer ganz hin und weg und weiss gar nicht, wo ich mit meinem Review anfangen soll...
(also schon einmal "Sorry" im voraus, wenn dies nun nur begeistertes Geschwafel wird... *verlegen guck*)

Zuerst zur Story an sich:
Die Handlung hat mir sehr gut gefallen; besonders auch deswegen, weil das Team Qui-Gon/Obi-Wan seit ihrem Auftauchen in DDB zu meinen absoluten Favoriten gehörte.
Und zu lesen, das Qui-Gon in dieser Geschichte noch lebte, fand ich natürlich um so besser, da ich seinen Tod im Film als unnötig angesehen habe.
Aber nun ja..., Georg Lucas hatte nun einmal andere Pläne und ich wurde ja im Vorfeld nicht gefragt... ;-)

Zu den Personen -> fangen wir mit Qui-Gon an:
Natürlich habe ich mich zuerst gefreut zu lesen, das er in dieser Geschichte vorkam. Doch oh mein Gott: Zu was für einem A**** hat er sich entwickelt! Wie gefühlskalt er sich von seinem Padawan abwendete, als Anakin auf der Bildfläche erschien, fand ich schon im Film ganz furchtbar. Aber zu lesen, was er noch so alles getan hat, hat mich fast rasend gemacht. Wie konnte er Obi-Wan das nur antun? Wie verblendet muss er von Anakin?
Und mit welcher Behaarlichkeit er jegliche Schuld für Obi-Wans spätere Entwicklung von sich wies, grenzte schon fast an Realitätsverlust. An einigen Stellen war ich fassungslos und ich hätte, wenn ich gekonnt hätte, ihm am liebsten ordentlich die Meinung gesagt. *wutschnaub*
Doch zum Glück hat er am Ende erkannt, das er eine große Mitschuld an Obi-Wans selbstmörderischem Verhalten hat und seine vorsichtigen Annäherunsversuche an seinen ehemaligen Padawan geben Grund zur Hoffnung, das es irgendwann mal wieder zwischen den beiden so wird wie früher... *hoffnungsvoll guck*

Zu Obi-Wan:
Ich konnte sehr gut nachvollzeihen, wie er so werden konnte, wie es in der Story beschrieben ist. Seine innere Kälte, die ihn immer wieder frösteln ließ, konnte ich regelrecht spüren. An einigen Stellen habe ich mich sogar dabei ertappt, wie ich auch schützend meine Arme vor der Brust verschränkte. *verlegen guck*
Seine Einsamkeit; seine Wut; seine Bitterkeit; seine innere Zerrissenheit; sein unterdrückter Hass; sein grobes Verhalten anderen, besonders seinen Freunden, gegenüber... all das hat mir beim Lesen das Herz zerrissen. *schnief*
Besonders als er so schwer verletzt war und sich nicht behandeln lassen wollte, konne ich seine unerträglichen Schmerzen, die er nun einmal gehabt haben musste, spüren. Ich habe selten mit einer Person so sehr mitgelitten wie mit Obi-Wan in dieser Story. *schluchz*
Seinen Wandlung am Ende der Geschichte in einen lebensbejahenden Mann hat mich sehr gerührt und zum jubeln gebracht... *juchu*

Zu Bali Tiro:
Ein süßer Fratz! *knuddel* Besonders seine grüne Augen haben es mir angetan. *seufz*
Er passt sehr gut zu Obi-Wan, da sie sich sehr gut ergänzen. Die beiden werden wahrscheinlich mein neues Traum-Duo! ;-)

Zu Bant:
Eine tolle Freundin! Wo wäre Obi-Wan, wenn er sie nicht hätte!
Besonders schmunzeln musste ich an den Stellen, als sie ihn zu allen möglichen Veranstaltungen schleift oder ihn zum Essen zwingt. Ich konnte mir ihren entschlossenen Gesichtsausdruck sehr gut vorstellen. :-)


Gott, ich könnte an dieser Stelle noch sooooo viel mehr schreiben!! Aber ich glaube, ich habe nun schon wirklich genug geschwafelt. Sorry noch einmal...

Auf jeden Fall werde ich mir die anderen Story auch noch durchlesen, da ich nicht erwarten kann zu erfahren, wie es mit dem Team Obi-Wan/Bali weiter geht... *hibbelig auf dem Stuhl rumrutsch*

Nochmals vielen Dank für diese super Story!!!

PS: Ich weiß, das es "nur" eine Übersetzung ist, aber ich weiß, wie schwierig es sein kann etwas so zu übersetzen, das es dem Original sehr nahe kommt. Manchmal muss ich nämlich die Geschäftsbriefe meines Mannes übersetzen und da fällt es mir durchaus mal schwer sachlich zu bleiben. ;-)
Also nochmal vielen Dank für Deine tollen Bemühungen!!

Antwort von TheWoody am 06.03.2011 | 09:26:29 Uhr
Wow. Jetzt bin erstmal ich diejenige, die hier Luft holen muss.
Vielen Dank für dieses wirklich absolut geniale Review. Bei so viel Lob werde ich direkt rot
und dabei habe ich diese Story ja nicht einmal selbst geschrieben. :-)

Ich selbst bin auch ein riesiger Fan von Obi-Wan und Qui-Gon. Als Team sind die beiden absolut
unschlagbar. (Manchmal geht es sogar so weit, dass ich Geschichten mit anderen Hauptpersonen
gar nicht erst lesen mag.)
Dass Qui-Gon am Ende von Episode I sterben musste hat mich auch ziemlich mitgenommen. Aber
wenn man es mal logisch betrachtet war das wohl die einzige Konstellation, die das Disaster, das sich in den
kommenden Episoden entwickelt hat, überhaupt erst möglich gemacht hat. Meiner (bescheidenen - G.L. hat mich
leider auch nicht gefragt) Meinung nach, wäre Obi-Wan Anakin gegenüber nicht so distanziert gewesen, hätte
er nicht selbst noch diesen enormen Schmerz mit sich herum getragen.
Aber über dieses Thema könnte ich wahrscheinlich eine wissenschaftliche Abhandlung schreiben...

Die einzelen Charaktere dieser Story - und auch ihr Hintergründe und Motivationen - sind hier wirklich sehr
detalliert und nachvollziehbar dargestellt. Das war auch einer der Punkte, die mich selbst an dieser Geschichte so
sehr fasziniert haben. Da fällt es wirklich nicht schwer, mit den Helden dieser Geschichte mitzuleiden.

Ich habe mich wirklich sehr über deinen Kommentar gefreut. Also entschuldige dich bloß nicht für deine 'schwafelei'.
Eigentlich habe ich schon gar nicht mehr mit Reviews zum ersten Teil der Pfade-Trilogie gerechnet. Besonders nicht mit einem,
dessen Autor sich wirklich so viele Gedanken zu dieser Story gemacht hat.
Mit deinem Review hast du mich jedenfalls unheimlich motiviert (ganzt besonders, weil du ja auch weißt, das so eine Übersetzung dann doch nicht unbedingt einfach ist). Ich habe es gelesen und mich gleich nochmal drei Stunden an die weitere Übersetzung gemacht. :-)

An dich jedenfalls noch einmal vielen, vielen Dank. *knuddel*

Deine
Woody
Kati (anonymer Benutzer)
02.11.2010 | 13:00 Uhr
zu Kapitel 21
Oh man.
Schon zu Ende. *schnüff*
Ich kanns irgendwie kaum glauben....

Bei der Fortsetzung bin ich auf jeden Fall wieder dabei. :)
Jetzt wo Bali und Obi-Wan endlich ein Team sind, kann ich mir doch nicht
entgehen lassen, wie es weiter geht. ^^

Ich freu mich schon auf die Fortsetzung.

Kati
01.11.2010 | 08:59 Uhr
zu Kapitel 21
Hallo!
Das war wunderschön!
So rührend wie Qui Gon ihm den Stein zurückgegeben hat.
Es war als würden sie sich auch wieder ein bisschen
besser verstehen. Bali ist einfach die Putzigkeit in Person.
Und die letzte Szene, das mit dem Padawanzopf
ist mit Abstand die beste von allen =)
Dir ist die Übersetzung sehr gut gelungen und ich
habe diese FF immer gern verfolgt und auf die neuen
Kapitel geharrt, natürlich kannst du bei
der Vortsetuung wieder auf mich zählen =)
Liebe Grüße
Zu
31.10.2010 | 21:11 Uhr
zu Kapitel 21
Hi!
Endlich sind sie ein Meister- und Padawanteam. Ich hab so gehofft, dass das passiert. Die beiden sind einfach so süß und passen so gut zusammen.
Qui-Gon hat also auch endlich begriffen was er Obi-Wan angetan hat. Schade das sie immer noch so distanziert sind, aber man kann nicht erwarten das sie sich einfach so wieder vertragen.
Meister Windu und Yoda haben also gewettet. Das hätte ich ihnen nie zugetraut. Da tun sich ja Abgründe auf.:-)
Ich freue mich auf jeden Fall schon auf die Fortsetzung und du kannst damit rechnen das ich weiterhin dabei bin.
Liebe Grüße
Leolyn
31.10.2010 | 21:08 Uhr
zu Kapitel 21
Schon zu Ende...?
Wie doof >.< Aber zum Glück gibt es eine Fortsetzung.
Das letzte Kapitel ging mir irgendwie an die Substanz... Vor Allem die Szene mit Qui-Gon und dem Flussstein...
Und Obi-Wan hat Bali als Padawan angenommen XD Das, was sich wohl alle Leser gewünscht haben^^

Der hohe Rat oder zumindest Yoda und Mace sind ja auch zwei Matschbacken... Da denkt man ja fast schon an Mafia^^
Also wirklich... XP

Liebe Grüße
Madara

P.S.: Ich bin sicher bei der Fortsetzung dabei. Kann es kaum erwarten.
31.10.2010 | 20:44 Uhr
zu Kapitel 21
Jaaaaaaaaaaaa!!! Obi-Wan Kenobi und Bali Tiro!!! So ein tolles Meister-Padawan-Paar!!! Ich flipp hier total aus, aber ich kann mir nicht helfen, die zwei sind einfach so süüüüüß!!!

Aber ich finds schade, dass Qui-Gon und Obi-Wan immer noch so sehr voneinander distanziert sind. Aber sowas ist natürlich echt schwer zu verzeihen, wenn man von seinem eigenen Meister in gewisser Weise verstoßen wird... Aber das mit dem Flussstein fand ich eine schöne Geste dafür, dass es langsam wieder bergauf geht, auch die Tatsache, dass unser "Ritter Kenobi" ENDLICH in ein anständiges Appartment umgezogen ist und weniger gefährliche Missionen antritt.

Eigentlich schade, dass die Geschichte vorbei ist. Auf mich kannt du während der Fortsetzung auf jeden Fall zählen ;D
Kati (anonymer Benutzer)
24.10.2010 | 13:38 Uhr
zu Kapitel 20
Hallo.

Jetzt bringt es Qui-Gon endlich fertig, sich bei Obi-Wan zu entschuldigen, und der Tropf stellt sich quer. Menno. Gut, ich meine nach vier Jahren wäre ich wohl auch etwas langsamer wenn es darum geht eine Entschuldigung anzunehmen, aber trotzdem...
Es sieht aber trotzdem schwer danach aus, als würden sich die beiden langsam wieder zusammenraufen. :-)


Und Bali wird Obi-Wans Padawan. Ganz bestimmt!!!!

Ich freu mich schon aufs nächste Kapitel.

Kati
24.10.2010 | 01:28 Uhr
zu Kapitel 20
Super Kapitel, wie immer...
Ich will wirklich weiterlesen XP

Das mit Qui-Gon und Obi-Wan lief ja nicht ganz so glücklich, aber immerhin ist Qui-Gon jetzt nicht mehr der Esel, sondern Obi-Wan... Verdammter Holzkopf, wenn er Bant nicht hätte, würde er gar nichts mehr merken.
Ich bin mal gespannt, ob es die Szene mit Garen gibt. Du wirst es ja wissen XP
Und ich bin überrascht, der blöde, kleine Anakin hat sich Entschuldigt, auch wenn er, warum auch immer, gleich darauf die Flucht ergriffen hat.

Bali ist gar nicht so ängstlich, wie er selbst glaubt XP Er rockt^^

Liebe Grüße
Madara
23.10.2010 | 20:48 Uhr
zu Kapitel 20
Obi-Wan wird aber einfach nicht schlauer. Ich könnte verrückt werden...
Aber Ani hat sich bei Bali entschuldigt, das ist ja schon mal was. Und ich bin ganz sicher, dass Obi ein toller Meister wäre. Er und Bali haben doch schon eine super Bindung aufgebaut, hoffentlci hört er endlich mal auf Bant, ich kann verstehen, wenn sie langsam mal die Geduld verliert ;D

Freu mich schon richtig aufs nächste Kapitel :)
23.10.2010 | 20:10 Uhr
zu Kapitel 20
Hallo!
Zum Glück hast du noch dran gedacht es rein zu stellen.
Anakin hat also bei Bali entschuldigt. Man sollte auch ihm gratulieren. So was passt eigentlich gar nicht zu ihm.
Wieso ist Obi-Wan bloß so stur. Da macht Qui-Gon den Versuch mit ihm zu reden und er bleibt stur. Irgendwie hat er ja auch recht.
Bant ist immer noch eine richtig gute Freundin für ihn. Die versucht ihm zu helfen wo sie nur kann und hat vollkommen recht was Obi-Wan und Bali angeht. Die beiden passen so gut zusammen.
Freue mich wieder auf das nächste Kapitel.
Liebe Grüße
Leolyn
17.10.2010 | 20:58 Uhr
zu Kapitel 19
Yoda weiß, wie man seinen Willen durchkriegt, sodass andere denken es wäre von ihnen gekommen^^

Bali ist so schnuffig... Ich wiederhole mich...-.-

Und Qui-Gon der Esel hat endlich mal einen Schritt in die richtige Richtung gemacht... Das ist ja mal was XP
Bin schon gespannt, wie es weitergeht.

Liebe Grüße
Madara
Kati (anonymer Benutzer)
17.10.2010 | 18:52 Uhr
zu Kapitel 19
Hallo.

Obi-Wan tut mir so leid. Erholt er sich wirklich nie wieder davon, dass er Qui-Gon geheilt hat?
Das ist ziemlich unfair. :(
Und Qui-Gon weiß es nicht einmal zu schätzen, der Blödmann.

Wird Bali denn nun Qbi-Wans Padawan? Passen würde es ja schon. :)
Und wenn Yoda was will, dann passiert es ja meisten auch. Außerdem: Wenn es eine Fortsetzung gibt, dann wird es schon si kommen.
Damit hätte ich dann wohl meine eigene Frage beantwortet...

Ich würde mich tierisch freuen, wenn du unter der Woche trotz Schulung ein Kapitel hochladen könntest. Auch wenn die Geschichte so noch schneller vorbei ist.

Gruß Kati
17.10.2010 | 17:12 Uhr
zu Kapitel 19
Ist ja schon mal ein Anfang, dass Qui-Gon versucht, sich wieder Obi-Wan zu nähren, den ich ja persönlich wieder zu den Heilern schleppen würde! Was denkt er sich dabei, sich selbt zu entlassen, obwohl es ihm immernoch so mies geht >.<

Ach ja... Bali und Obi-Wan... Ich kann mich nur wiederholen, dass die zwei einfach süß sind. Und außerdem würde es ihm echt gut tun, einen Schüler zu haben. Er könnte nicht mehr auf so gefährliche Missionen gehen, müsste sich ein anderes Appartment nehmen und würde endlich mal Verantwortung tragen!

Also mir hat das Kapitel wieder sehr gut gefallen :)
17.10.2010 | 14:47 Uhr
zu Kapitel 19
Hi!
Qui-Gon hat es also mal geschafft zu fragen wie es Obi-Wan geht. Man sollte ihm gratulieren das er es nach vier Jahren endlich mal schafft. Aber es ist immerhin ein Anfang.
Es ist ja schon schön das es auch noch Meister Yoda gibt. Der ist ja richtig hartnäckig bei Obi-Wan. Aber er könnte ihm ja ruhig mal richitig ins Gewissen reden und ihm sagen das er nicht so stur sein soll. Außerdem passen er und Bali so gut zusammen. Es wäre wirklich schade wenn daraus nichts wird.
Was Qui-Gon angeht der sollte endlich mal richtig mit Obi-Wan reden und zwar ohne diese riesen Nervensäge namens Anakin. Dann würde dabei vielleicht auch was gescheites bei raus kommen.
Ich finds toll das es noch eine Fortsetzung gibt. Und immer wieder das gleiche Lied zum Schluss. Ich freue mich schon wieder auf das nächste Kapi. Aber es ist einfach so.
Liebe Grüße
Leolyn
17.10.2010 | 14:05 Uhr
zu Kapitel 19
Hallo!
Aha! Er erkundigt sich also wie es
" Meister Kenobi" geht. Das werte ich als gutes Zeichen.
ABER er will sich nicht bedanken: Das widerum werte ich als schlechtes
Zeichen. Ach Firmament, Gesäß und Faden! ( Verzeih mir die Unangebrachte Ausdrucksweise)
Obi-Wan ist ja wirklich stur. Hoffentlich beginnt
die Macht während der Meditation zu schreien:
Such dir einen Padawan und zwar augenblicklich!
Das wär doch mal eine klare Ansage =)
Aber die Macht drückt sich ja dummerweise nie
besonders direkt und verständlich aus *hmmmpf*
Yoda ist sehr hartnäckig, und er weiß, dass
Obi-Wan ein guter Meister wäre. Hoffen wir mal,
dass die meditation das Hirn unseres Lieblings-Jediritters
in die richtige Richtung schubst.
Ach Anakin, im schwarzen Loch ist kein Platz
mehr, aber glaub mir, auch wenn ich ihn da
nicht reinschubse, ich kann ihn immer noch nicht leiden!
Fabelhaftes Kapitel * mir gehen langsam die positiven Adjektive aus,
aber du gibst mir ja nie was zum kritisieren*

LG
Zu
16.10.2010 | 17:10 Uhr
zu Kapitel 18
Im vorherigen Kapitel der letzte Satz von Obi-Wan ist einfach nur herrlich...
Ich musste so lachen... Die beiden sind zusammen einfach zu drollig...

Und ich kann im Moment Obi-Wan nachfühlen, wie es Obi-Wan geht, wenn ihm kalt ist. Meine Heizung wird einfach nicht warm...

Ich bin gespannt, ob Qui-Gon irgendwann mal seinen inneren Schweinehund erlegt und sich mit Obi-Wan ausspricht...

Liebe Grüße
Madara

Antwort von TheWoody am 17.10.2010 | 12:53:14 Uhr
II Und ich kann im Moment Obi-Wan nachfühlen, wie es Obi-Wan geht, wenn ihm kalt ist. Meine Heizung wird einfach nicht warm... II
*rofl*
Jup. So gehts mir auch. Ich sitze auch gerade mit Schal XXL Pulli und Tee vor meinem Schleppi. Da muss man sich einfach warme Gedanken machen. ;-)
*Meditiert* "Ich bin ein Ofen... Ich bin ein Ofen..."

II Ich bin gespannt, ob Qui-Gon irgendwann mal seinen inneren Schweinehund erlegt und sich mit Obi-Wan ausspricht... II
*Pfeil, Bogen und Blastergewehr rausholt* Ich wäre ihm nur zu gerne dabei behilflich...

lg
Woody
14.10.2010 | 20:46 Uhr
zu Kapitel 18
Hi!
Endlich lässt sich Obi-Wan von den Heilern behandeln, auch wenn sie ihn dafür betäuben müssen. Aber inzwischen wissen wir ja das Obi-Wan ziemlich stur ist.

Es ist richtig süß das Bali immer wieder in die Hallen der Heilung kommt um Obi-Wan zu besuchen und sich dafür immer neue Verletzungen zuzieht.

Es musste ja passieren das Qui-Gon sich an seinen ehemaligen Padawan erinnert und es auch mal über sich bringt ihn zu besuchen.

Schade das die Geschichte bald zu ende ist. Freue mich aber wie immer auf das neue Kapitel.

lg
Leolyn

Antwort von TheWoody am 17.10.2010 | 12:50:41 Uhr
II Endlich lässt sich Obi-Wan von den Heilern behandeln, auch wenn sie ihn dafür betäuben müssen. Aber inzwischen wissen wir ja das Obi-Wan ziemlich stur ist. II
*fg* Ich denke *lässt sich behandelkn* ist fast schon ein bisschen viel gesagt. Wenn man ihm erst buchstäblich ein über die Rübe geben muss, damit man bei ihm ein Pflaster kleben kann, ist von Freiwilligkeit wohl nicht mehr die Rede. ^^

II Schade das die Geschichte bald zu ende ist. Freue mich aber wie immer auf das neue Kapitel II
Einen richtigen Abschluss hat diese Geschichte eigentlich gar nicht. Mehr so eine Art offenes Ende.
Immerhin musste red rose knight doch Luft für eine Fortsetzung lassen. ;-)

lg
Woody