Autor: konohayuki
Reviews 1 bis 11 (von 11 insgesamt):
30.08.2016 | 01:27 Uhr
zu Kapitel 1
Hi!

Eigentlich habe ich mit Drabbles gar nicht so viel am Hut, aber deine haben mir wirklich gut gefallen, was wohl vor allem an deinem Schreibstil liegt.
Zu Suou kann ich leider nichts sagen, da ich mir die zweite Staffel nicht ansehen wollte, aber von dem, was ich unfreiwillig erfahren habe, klingt auch sie gut getroffen für mich - der Rest der Charaktere ebenso, besonders Yin fand ich sehr schön beschrieben, obwohl ich es mir sehr schwer vorstelle, direkt auf ihre Gefühlswelt einzugehen. Meine Lieblinge sind wohl das Februar- sowie das Juni-Drabble, auch, wenn ich das Mai-Drabble ebenfalls sehr gut fand. Halloween als Lieblingsfeiertag passt irgendwie gut zu November, schließlich macht er ja gerne mal "Witze", da würde auch das Erschrecken gut zu ihm passen. Mensch, ich trauere ihm immer noch hinterher :(
Bei dem September-Drabble fehlt mir (wie vermutlich auch dir) irgendetwas, aber leider kann ich beim besten Willen nicht sagen, was es ist. Die Thematik an sich finde ich auf alle Fälle sehr schön gewählt, ebenso mag ich die Andeutung darin, dass Hei und Yin ein doch etwas engeres Verhältnis haben. Schließlich könnte es nicht "unpassend" für Yin sein, wenn sie nichts in sich hätte, das zu irgendetwas passen würde.
Am besten gefällt mir natürlich immer der letzte Satz in den Drabbles, aber auch so finde ich die Atmosphäre, die du mit den wenigen Worten kreierst, wirklich toll. Deine Sprache ist sehr bildlich, besonders bei der Tanzszene mit November und April ist mir das aufgefallen. Wir haben keine Beschreibung der Räumlichkeit, keine Beschreibung der Kleider, aber trotzdem taucht im Kopf sofort ein Bild auf. Also vollauf gelungen, würde ich sagen! Zu viel Beschreibung hätte meiner Meinung nach bei dieser hübschen Atmosphäre sowieso nicht gepasst.

Liebe Grüße,
Serenade
Poettierchen (anonymer Benutzer)
02.07.2011 | 18:26 Uhr
zu Kapitel 1
ich habe keine Ahnung wer die beiden sind,
aber die Gefühle sind richtig gehend greifbar
es lässt sich nicht anders beschreiben
aber ich weiß genau wie sie sich fühlt
als wäre ich sie
23.05.2011 | 23:13 Uhr
zu Kapitel 4
So, da ich mich mal an alle Geschichten aus dem DTB bereich lesen möchte, habe ich auch deine angefangen.

Dein Schreibstil ist leicht und verständlich. Aber ich möchte mehr, mehr an Informationen, mehr an Situationen und vor allem mehr aus deiner Geschichte. Ich weiß, das du bei etwas mit gemacht hast, das so kurze Texte verlangt worden sind. Aber hättest du jetzt nicht daraus eine Geschichte machen können?? Ich glaube, sie wäre super geworden.

LG

Tina-chan
23.08.2010 | 21:45 Uhr
zu Kapitel 8
Aww! Danke! Ein Yay für Kirihara! Und dein Update erinnert mich daran, dass ich den Manga mal weiterlesen sollte.
Aber jetzt zum Drabble an sich: Ich mochte es =)
Ich habe zwar schon sehr lange kein Schaumbad mehr gehabt, aber ich kann Kiriharas Vorfreude nachvollziehen. Das Bild war wirklich einladend. Umso bitterer, dass sie dann direkt wieder zum Einsatz gerufen wird.
Und der letzte Satz war auf ganz herzallerliebste Weise tiefgründig. Es passte!
13.08.2010 | 18:05 Uhr
zu Kapitel 7
Okay, langsam aber sicher lässt sich eine Charakterpräferenz ablesen *g*
Darf ich mir trotzdem was wünschen? Ich hätt gern 100 Wörter zu Mao oder Kirihara^^

Sprachlich hat mir das Drabble wieder sehr gut gefallen - obwohl ich im zweiten Abschnitt von November 11 einen Punkt gesetzt hätte.
Die Sache mit der Bar hat mir im ersten Moment gut gefallen, aber dann hab ich mir gedacht: Reicht das überhaupt? Also haben sie genug Zeit, noch in eine Bar zu gehen, zu bestellen und zu warten, bis April ihren Kontrakt erfüllen muss? Hm ... Interessante Frage.
13.08.2010 | 17:40 Uhr
zu Kapitel 6
Noch mehr November 11 - I'm delighted! =)
Und die Wortwahl in diesem Drabble hat mir außerordentlich gut gefallen. Vor allem der erste Abschnitt. Es fließt einfach so wunderbar ineinander und führt schön von einem Satz in den nächsten. Das Bild ist dadurch unheimlich gut rübergekommen.

Der Bruch zur Realität - also dem eigentlichen Grund für ihre Anwesenheit hat ebenfalls funktioniert.

Und als dann schließlich klar wird, wer da mit wem tanzt, hatte ich das Bild perfekt vor Augen. Ich konnte mir formvollendet vorstellen, wie November 11 konzentriert die Gegend inspiziert und April von untem zu ihm hochschaut - was er dann gar nicht bemerkt.

Du merkst: Dieses Drabble hat mir sehr sehr gut gefallen. Von dem mit Yin abgesehen wahrscheinlich bisher am besten.
13.08.2010 | 17:36 Uhr
zu Kapitel 5
Yippie, einen lebendigen November 11 kriegen wir auch noch!
Und die Vorstellung, dass er Halloween mag (und das im Mai? *g*), ist irgendwie extrem witzig. Ich stelle mir jetzt gerade November 11 als Kürbis verkleidet vor und ... :D Ich male das Bild jetzt mal nicht weiter aus^^
13.08.2010 | 17:33 Uhr
zu Kapitel 4
Bezeichnend für Hei - obwohl ich im ersten Moment gedacht habe, dass er sich an die Szene erinnert, an der Suou beinahe auf Yin geschossen hätte (oder vielmehr auf den Container, in dem sie eingeschlossen war).
Und ich habe mich schon immer gefragt und frage mich, ob Hei nun letztendlich froh darüber ist, mehr Emotionen zu haben als ein gewöhnlicher Contraktor oder nicht. Wie er das sieht, wie es wirklich in ihm aussieht. Dein Drabble hat diese Fragen auch wieder aufgeworfen^^
13.08.2010 | 17:30 Uhr
zu Kapitel 3
November 11!! Q.Q
Er war einer der tollsten Charaktere der ersten Staffel - allein schon wegen Kakashis Stimme ;) Aber nein, auch so. Im Manga, den ich jetzt angefangen habe zu lesen, ist mir sein Auftauchen bisher allerdings etwas suspekt. Ich hoffe, er wird da auch noch so toll wie ich ihn in Erinnerung habe.

Es ist bezeichnend, dass April sich als erstes fragt, ob sein Ableben "sinnvoll" gewesen ist. Auch sonst hat mir die Stimmung im Drabble sehr gut gefallen.
13.08.2010 | 17:18 Uhr
zu Kapitel 2
Zuerst dachte ich: "Sommer im Februar?" Warum das denn? Was hat dich dazu bewogen, dieses Drabble ausgerechnet an diese Stelle zu setzen?

Das Bild von Yin, die am Strand steht, löst bei mir aber sofort die Erinnerung an den nachgeschobenen 4-Folgen-Arc (dessen Namen ich mir nicht merken kann, weil er einfach zu kompliziert ist^^) und seine größtenteils so einzigartige Stimmung aus.
In der vorletzten Zeile fehlt ein Komma "das Hei ansteuern will, ist Russland".
Ansonsten hat der letzte Satz es sehr schön auf den Punkt gebracht!
13.08.2010 | 17:14 Uhr
zu Kapitel 1
Darker than BLACK Fanfiction! *___* kono, ick liebe dir!
Nein, ganz im Ernst: Ich find das toll! Für mich ist DTB so eine Serie, die ich begeistert gucke, zu der ich aber schreibtechnisch überhaupt keinen Einstieg gefunden habe. Umso toller, dass du das jetzt machst! Ich bin gespannt, was so daraus geworden ist.
Und dass du noch mal die Idee mit der Monatseinteilung aufgreifst, gefällt mir gut. Ich dachte erst, dass du an der "Jeder Monat hat 100 Worte"-Challenge aus dem Forum teilnimmst, aber die dreht sich ja nur um einen einzelnen Charakter. Und ich hab in die zweite Geschichte gespinkst und gesehen, dass es sich da um Yin dreht^^

Aber jetzt mal zum ersten Drabble an sich. Dass du gerade Suou für das erste Drabble wählst, hat mich überrascht. Sie wäre nicht meine erste Wahl gewesen, weil ich sie auch beim Gucken schon nicht so interessant fand. Allerdings triffst du ihre Unsicherheit und ihr Unverständnis für ihre Situation sehr gut. Dass ihr als Contractor und auch als Teenager wahrscheinlich nicht so ganz klar ist, was sich da in ihrem Inneren abspielt, hast du gut auf den Punkt gebracht.
Und das Bild von Hei wie er Essen zubereitet, zieht sich ja sowieso durch den gesamten Anime und ist dementsprechend im Kopf verankert^^