Autor: Jaan
Reviews 1 bis 25 (von 50 insgesamt):
05.05.2011 | 15:04 Uhr
zu Kapitel 47
Hallo Jaan,
hier mein angekündigtes Review zur gesamten Geschichte.
Zu allererst: sie ist natürlich nicht perfekt. Das ist ja auch keine Geschichte. Deine Geschichte hat Schwächen. Rechtschreibmäßig habe ich ja versucht dir zu helfen, die Story selbst ist vielleicht an manchen Stellen etwas unlogisch, die Charaktere werden (außer Jaan und Jake) nicht wirklich ausführlich vorgestellt.
Ist aber alles total egal wie ich finde, da die Story trotz allem meiner Meinung nach einfach super ist. Warum? Weil die Handlung originell ist (und rein gar nichts mit irgendeiner kitschigen Liebesgeschichte zu tun hat, was bei 70% der anderen Avatar-Fanfiktions der Fall ist! :D), du gute Ideen hast, es nach einem etwas schwerfälligen Anfang sogar richtig spannend wird (zumindest in dem letzten Drittel) und vor allem eine extrem detaillierte Wiedergabe der Welt aus dem Film. Dazu dein Schreibstil, der manchmal etwas holprig, aber auch originell und ungewöhnlich ist.
Das ergibt eine sehr gute Geschichte, die zwar etwas anders und vielleicht auch gewöhnungsbedürftig ist, aber trotzdem echt spaß gemacht hat. Ich bedanke mich für die Story, bin froh dass ich dein Betaleser sein durfte, hoffe, ich habe meinen Job gut genug gemacht und freue mich wahnsinnig auf unsere zukünftige Zusammenarbeit :)
Vielen Dank und viele Grüße,
Fugu Fish
26.01.2011 | 12:20 Uhr
zu Kapitel 4
Kapitel 3 und 4 hab ich in einem Rutsch gelesen. Am Anfang vom dritten Kapitel ist mir aufgefallen, dass du manchmal in die Vergangenheitsform fällst, aber auch nur kurz.
Ich erinnere mich noch an die Szene im Film wo Akwey sich zum Volk wendet und etwas ausruft. Ich hätte da an etwas gedacht wie "Wir folgen Toruk Makto!" oder ähnliches, weil ich nicht gedacht hätte, dass Jake über Nacht bleibt, aber ok.
Schade finde ich es, dass du nur wenig auf Gedanken und Gefühle der Personen eingehst, aber ich will mal abwarten wie es weitergeht :)
Und einmal hast du "Folk" statt Volk geschrieben aber sonst nicht schlecht, ich werd mal weiterlesen :)
Antwort von Jaan am 26.01.2011 | 17:58:25 Uhr
Mein Beta-Leser hat die ersten Kapitel nicht nachgeschaut. Ich bin untröstlich.
Anfangs hatte ich die Geschichte in der ersten Person geschrieben, doch dann habe ich gemerkt, dass ich es in die dritte Person umschreiben muss. Es sind immer noch nicht alle unser/unsere oder ähnliches geändert.

Magst du es, wenn ich viel den Na´vialltag beschreibe? Ich bekomme oft die Rückmeldung, dass es fraglich sei, ob es interessant ist, wenn Na´vi ihre Häuser anmalen. Die eigentliche Handlung fängt erst bei Kapitel 9. an. Bitte lese mindestens bis da hin weiter. Es lohnt sich echt!
26.01.2011 | 11:50 Uhr
zu Kapitel 2
Hey Jaan
endlich komme ich auch mal dazu deine Story zu lesen. Ich hab zwar erstmal nur das erste Kapitel gesehen aber ich finde es sieht schon interessant aus :)
Die Fanfictions die ich bisher gelesen hab waren immer aus der Sicht von Menschen geschrieben. Mal was aus der Sicht eines Na'vi zu lesen ist mir da eine willkommene Abwechslung.
Zwar mag ich Texte die im Präsens geschrieben sind im Allgemeinen nicht so sehr aber ich lass mich mal überraschen.
In einem Satz sagt der Vater "Ziehe die Hand an die Backe!" Ich finde 'Wange' hätte da besser gepasst aber in Ordnung ;)
Auf zum nächsten Kapitel^^
10.01.2011 | 19:03 Uhr
zu Kapitel 30
Hallo :)
Das Kapitel ist mal RICHTIG gut, zumindest inhaltlich. Wie Norm Jake beschuldigt, aus Jaan einen Soldaten zu machen, der für ihn kämpfen soll, gefällt mir. Grade weil mir der Gedanke auch schon gekommen ist :) Du solltest dir wirklich gut überlegen, ob du wirklich Norm als Verrückten hinstellen möchtest. Denn mit Jake würde das genau so gut klappe und würde mir persönlich sogar besser gefallen :D Also, entwickel das weiter :) Versuch auch mal Jake nicht als Helden dastehen zu lassen. Das wäre zwar traurig, aber auch überraschend und eine gute Wende für den Leser. Also, denk mal drüber nach :D
Viele Grüße,
Fugu Fish
04.01.2011 | 19:31 Uhr
zu Kapitel 1
Also ich jetzt den Prolog und das erste Kapitel gelesen. Aufgefallen ist mir, das schonmal die Charaktere etwas beleuchtet wurden, wer alles auf jeden Fall neben Jaan dabei ist. Toll fand ich in der Einleitung, wo die Geschichte beginnt und was alles schon sozusagen passieren soll. Neynat ist schon so gut wie verheiratet, Jaan hat einen großer Bruder, was bestimmt für Konflikte sorgen wird.

Schmunzeln musste ich bei der Pfeil Szene, er schoss, landete neben den anderen sieben Pfeilen im Boden, das fand ich wirklich gut, also Talent hat er anscheinend noch nicht, bin ja aber erst am Anfang. Nun gut, ich werde das hier mal weiterverfolgen, gibt ja genug Kapitel, die noch da sind.

Greetings

Vala Shepard
02.01.2011 | 13:03 Uhr
zu Kapitel 5
so, ich melde mich auch mal wieder zurück^^
hatte in letzter zeit ziemlich viel um die ohren...

mensch, deine kapies werden immer länger und vorallem besser...
du verbesserst deinen schreibstil von mal zu mal mehr...
außerdem beschreibst du besser als vorher...

ein paar klizekleine fehler bei groß-/kleinschreibeng (Bsp: gang-> Gang iwo im oberen drittel des kapis)
sonst hab ich nichts weiter zu bemängeln^^

also...lg Mrs Secret (alias Ino-chan)
(:
Antwort von Jaan am 02.01.2011 | 17:54:23 Uhr
Und die Kapitel werden immer besser.
Du musst unbedingt weiter lesen.
Es lohnt sich für dich. Versprochen.

Und bitte lass die Schreibfehler aus dem Spiel!
Ich kenne mein Schwächen und mein Beta Leser kommt nicht dazu zu koriegieren.
01.01.2011 | 20:17 Uhr
zu Kapitel 20
Moin Jaan!
Ich hab endlich mal die Zeit gefunden, mir deine Geschichte genauer anzuschauen. An und für sich ist deine Idee ja so schlecht nicht, mir gefällt nach wie vor, daß du deine Charaktere gut mit persönlichen Eigenschaften, Stärken und Schwächen ausstattest und daraus auch die eine oder andere Stituation herausholst.
Leider gefällt mir dein Stil, also wie du die Geschichte erzähltechnisch umsetzt nicht gerade. du schreibst sehr holprig und fällst recht abrupt von einer Situation in die andere. Zudem fällt mir auch auf, daß du die Na'vi mit Dingen ausstattest, die meiner Meinung nach nicht unbedingt zu ihnen passen. Zum Beispiel daß Streichen der Hütte, oder wie dein Hauptcharaktere zu dem Gewehr gekommen ist. Zu einem Avatar hätte eine solche waffe ja noch gepasst, aber zu einem reinrassigen Na'vi, der noch nie einen Menschen gesehen hat und zudem noch ein Eveng ist.
Tut mir echt leid, aber du hast eine gewaltige Menge logischer Löcher in deiner Story. Ich denke da mußt du nach ganz gewaltig dran arbeiten. Dennoch möchte ich auch sagen, verlier nicht den Mut. Nur weil ich persönlich jetzt etwas auszusetzen habe, so steht meine Meinung nicht für alle Leser (logisch, oder? :-)) ).
Daher wünsch ich dir auch weiterhin viel Spaß beim Schreiben und daß dir die Ideen so schnell nicht ausgehen und du immer einer große Leserschaft hast.

Kameradschaftliche Grüße
Keylu-tey
20.12.2010 | 18:47 Uhr
zu Kapitel 27
Hallo!
Und weiter geht's reviewtechnisch, mit Kapitel 27.
Gleich im ersten Satz erzählst du ziemlich viel Story, von wegen Raffinerie, Omoticaya finden, Kinder treffen und so. Ich finde, dass könnte man detaillierter machen können. Aber nun gut. Der Rest ist wieder besser, die Idee, in den Minen zu üben, gefällt mir. Aber mir wird nicht ganz klar, warum Jakes Schlüsselkarte gesperrt wurde. Nur ein Scherz von Mike? Zusätzlich glaube ich kaum, dass Pandora ein eigenes Telefonbuch hat :D Außer dem Hell's Gate und zwie, drei Außenposten dürfte es kaum nennenswerte menschliche Siedlungen geben, oder? Also, am besten, du denkst dir einen anderen Begriff aus. Mir fällt allerdings grade auch nichts ein. Und zu allerletzt: ist Jake wirklich Mikes Vorgesetzter? Er ist doch NUR Oberhaupt der Omoticaya.
Also, denk da nochmal drüber nach :)
Viele Grüße,
Fugu Fish
Antwort von Jaan am 20.12.2010 | 19:03:13 Uhr
Ich habe auch keine Ahnung, was ich stat Telefonbuch nehmen soll.

Jake ist neben Olo´eyktan weiterhin der Anführer des Pandora Widerstands. Er hat den wenigen Menschen erlaubt, weiter auf Pandora zu bleiben. Ja, er ist ihr Vorgesetzter und kann mit ihnen machen was er will.
20.12.2010 | 18:26 Uhr
zu Kapitel 26
Hi!
Ein neues Review von mir, zu deinem neuen Kapitel.
Also, Jaan kommt ja diesmal gar nicht vor, dafür ein wenig Romantik zwischen Jake und Neytiri ;) Inhaltlich gefällt mir alles so weit ganz gut. Jake erzählt Neytiri, was er vorhat bzw. wie er den "neuen" Heimatbaum zu erobern gedenkt. Ist ganz praktisch für den Leser, da dieser dann gleich weiß, was Jake will, wenn du bei der Eroberung bist, ohne dass du alles nochmal erzählen musst. Zwischendurch, wie gesagt ein wenig Romantik :) Zusätzlich Neytiris Vorwurf, Jake wolle Jaan adoptieren. Das sorgt ein wenig für Spannung :D Und zuletzt noch die "Bedrohung" durch die Krankheit, die die Na'vi überkommt. Ebenfalls Spannung. Also: Kapitel gelungen.
Viele Grüße,
Fugu Fish
Random (anonymer Benutzer)
20.12.2010 | 10:55 Uhr
zu Kapitel 26
Was heißt denn "lagiel" ?

Also im Duden gibt es das nicht !!!!
16.12.2010 | 21:21 Uhr
zu Kapitel 25
Hi!
Ich bin's wieder. Hab mir gedacht, ich mach dir eine kleine Freude und schreib mal wieder ein Review.
Inhaltlich gefällt mir das neue Kapitel, mit der Ankunft im Hell's Gate und der Einführung von Rick. Was du weglassen könntest ist meiner Meinung nach Neytiris Bericht über erneute Wiederbelebungsversuche von Grace. Ihr Tot ist ja zu dem Zeitpunkt schon eine Weile her und da noch einmal versuchen, sie wiederzubeleben, ist doch etwas unsinnig.

Was ich nicht ganz verstanden habe ist Jakes bitte an Jaan: er möchte ja, das dieser hilft, den Heimatbaum bewohnbar zu machen. Welchen denn?

Außerdem machst du inzwischen weniger Rechtschreibfehler. Nur am Ausdruck hapert's ab und zu noch ein wenig, aber das wird schon.

Viele Grüße,
Fugu Fish
24.11.2010 | 21:40 Uhr
zu Kapitel 22
Hallo.
Diesmal durfte ich wieder ein sehr gutes Kapitel lesen, in dem Jaans Traum doch noch kurz vor der Erfüllung durchkreuzt zu werden scheint. Das Delé anscheinend darauf versessen ist, Jaan und Jake zu schaden, passt es sehr gut, dass er Jake wegen des toten Pferdes anklagt. Allerdings hätte das ruhig noch ein wenig dramatischer und übertriebener sein können, damit Jake diesmal auch wirklich etwas abkriegt (was er ja wieder nicht tut). Zumal wir hier von einem reitervolk sprechen, für die Pferde doch recht wichtig sein dürften :)
Trotzdem, ein gutes und gelungenes Kapitel.
Viele Grüße,
Fugu Fish
Antwort von Jaan am 25.11.2010 | 18:40:04 Uhr
Ich bin begeistert, dass es dir so gefällt. Toll.

Mich interessiert es übrigens, ob du die Lieder, die ich verlinke, dir anhörst.
Ich habe deinen Rat befolgt, Kapitel "19. Albtraum" mit einem Lied zu hinterlegen.
21.11.2010 | 12:12 Uhr
zu Kapitel 21
Hi!
Das Kapitel an sich ist gut gelungen, zum Beispiel, dass du noch mal darauf eingehst, WARUM Jaan unbedingt mit Jake gehen will (Wunsch seines Vaters etc) hat mir gefallen. Auch das Jake Jaan wenigstens ein bisschen verstehen kann (im Hinblick auf Familie und Freunde, die er ja jetzt verlassen muss) und ihm eine Kamera schenkt ist gut gemacht. Auch wenn bestimmt nicht jedem Leser ein fotografierender Na'vi gefallen wird. Und wie Jaan sich fühlt, als er das Gewehr "endlich" wieder in den Händen hat (Gefühl von Macht und Verantwortung) ist gut ausgedrückt. Daraus kann man noch was schöne machen. Vielleicht fühlt sich Jaan irgendwann dank seinem Gewehr ZU mächtig oder sogar zu menschlich? das wäre echt cool zu lesen :)
Ich finde es zwar immer noch schande, dass Jaan sich entschließt, zu gehen, aber naja, es ist ja deine Entscheidung.
Diesmal hast du auch wieder weniger, wenn nicht sogar sehr wenige Fehler gemacht. Super :D
So, ansonsten hab ich nichts mehr. Vielleicht noch, dass der Titel des Kapitels wieder etwas unpassend gewählt ist. Das Gewehr war ja nicht wirklich weg, Jake wusste nur nicht, wo es war. Ich würde es eher "Jaans Entscheidung" oder so nennen.
Das wars von mir, ich freue mich auf das nächste Kapitel.
Viele Grüße,
Fugu Fish
14.11.2010 | 21:05 Uhr
zu Kapitel 20
Hi,
leider fand ich das Kapitel nicht ganz so gelungen wie die vorigen.
Zum Beispiel hattest du diesmal wieder mehrere Rechtschreibfehler und Probleme mit dem Ausdruck.
Dazu habe ich dir schon eine Mail geschickt.
Dazu kommen noch ein paar Sachen, die mir nicht so gut gefallen haben.

Erstmal ist mir nicht ganz klar, welchen Sinn die Jäger mit dem Bilden von Gruppen (ich würde es übrigens so nennen und nicht Teams, das klingt wieder so menschlich) und mit dem Jagen um die Wette verfolgen.
Wenn du allerdings noch mal genauer erklären könntest, weshalb sie das machen, wäre es in Ordnung.

Was ich allerdings nicht wirklich in Ordnung finde ist die Stelle, an der sich die Jäger über das Tier lustig machen, das zu Boden fällt.
Meinst du wirklich das so etwas in einem Volk, das so stark mit der Natur verbunden ist, passieren würde?

Damit ich nicht nur schlechtes erzähle:
Es ist gut das Jaan jetzt so ein verlockendes Angebot von Jake bekommen hat.
So kann er sich schön den Kopf darüber zerbrechen wie er sich entscheiden wird :)
Da könntest du übrigens auch eine wunderbare Abstimmung starten :D
Viele Grüße,
Fugu Fish
Antwort von Jaan am 17.11.2010 | 18:23:28 Uhr
In einer Nchricht hast du in der Beta geschrieben, dass Akwey mafiamäßig klingt.
Tja, ich wollte dass Akwey etwas Größenwarnsinnig ist.
06.11.2010 | 14:38 Uhr
zu Kapitel 18
Hey!
Hmm, eine Traumsequenz. Sehr gut :)
Allerdings ist es etwas ungünstig, dass du auch Traumsequenz oben drüber geschrieben hast.
Das würde ich weglassen, da man ja auch so merkt, dass Jake gerade träumt.
Die ganze Passage zu unterstreichen ist vielleicht auch etwas unnötig.
Und warum Jaan sich plötzlich so um Jake sorgt ist auch etwas unklar.
Für mich kam es sonst immer so rüber als wäre er nicht so begeistert über seine Anwesenheit.
Allerdings muss ich sagen, dass es mir gefällt, dass du hier ein paar Bilder zeigst.
Jetzt fehlt nur noch Musik und die Atmosphäre ist perfekt :)
Viele Grüße,
Fugu Fish
Antwort von Jaan am 06.11.2010 | 15:40:07 Uhr
Dass Jaan sich so um ihn kümmert ist das Erste (wenn nicht schon das Zweite) Kapitel, in dem sich zeigt, dass die Beiden sich anfreunden.

Die ganze Geschichte zu illustrieren ist eine gute Idee.
Den Text "eine stillende Frau" mit einem Bild, einer Stillenden Frau, zu verlinken ist bestimmt eine tolle Sache.
Der große Haken dabei: Mir fehlt die Zeit und das Geld, jemand anderes dafür zu angarschieren, diese Bilder zu mahlen.

Der Vorschlag mit der Musik:
Würde ich machen, wenn ich das richtige Lied dafür finde.
Apprupo: Die Kapitel 9. und 14. habe ich schon so verlinkt.
Hast du sie schon gelesen und gehört?
05.11.2010 | 14:16 Uhr
zu Kapitel 5
Hey,
bin zwar erst beim 4. chap aber naja ... :D
Ich mag deine Story und deinen Schreibstil, auch wenn du ein paar Rechtschreib- und Grammatikfehler mit einbaust, aber das ist gar nicht so schlimm ;) Kann ja nicht alles perfekt sein!
Die Idee mit der Farbe klingt interessant, bin mal gespannt, was sie alles damit machen ^^
Werd bald weiterlesen!
LG die Silver
03.11.2010 | 11:28 Uhr
zu Kapitel 18
Wüsst ich, wer Grace ist, würd ich Voten^-^
Ich hab nur einmal den film geschaut, also bin ich nicht so informiert.
LG
MW
03.11.2010 | 10:52 Uhr
zu Kapitel 12
Endlich wirds wieder spannender.^^
Aber du solltest dennoch versuchen am Ende des kappis mehr spannung aufzubauen..
LG
MW
02.11.2010 | 22:24 Uhr
zu Kapitel 11
Endlich wirds interessanter, genauso wollt ich das, yeah!
Lg
MW
02.11.2010 | 22:18 Uhr
zu Kapitel 9
Also jetzt die erzählungen von dem Krieger fand ich sind dir sehr gut gelungen, super rübergebracht aus dieser perspektive, wirklich gut.
LG
MW
02.11.2010 | 22:12 Uhr
zu Kapitel 8
Naja, die letzten zwei kappis waren ja eher ereignisslos...ein wenig mehr handlung wäre schön, etwas spannender halt.
Übrigens find ich es toll, dass du jemanden genommen hast, aus nem anderem Clan und auch ein ganz anderes Alter und desshalb auch ne total schwere perspektive, aber du machst das ziemlich gut, soweit ich das beurteilen kann
Lg
MW
Antwort von Jaan am 03.11.2010 | 11:08:09 Uhr
Zugegeben.
Ich beschreibe in diesen Kapiteln wieder nur ihren Alltag.
02.11.2010 | 22:05 Uhr
zu Kapitel 6
Diese kappi gefällt mir auf jeden Fall bis jetzt am besten, ich liebe deine Wortwahl, denn wenn du anfängst zu beschreiben, dann machst dus mit schönen, genau zutreffenden Worten, vll. sind deine Umschreibungen auch desshalb so kurz, aber wenn du immer genau die passenden Worte findest, dann ist es auch gar nicht schlimm^-^
LG
MW
Antwort von Jaan am 03.11.2010 | 11:06:27 Uhr
Oh ja.
Ich drücke mich dort sehr gewählt aus.
z.B.
"Durst schnürt ihm die Kehle zu und nimmt sich Wasser aus der Wasserschale."
02.11.2010 | 21:58 Uhr
zu Kapitel 5
Ein ziemlich ereignissreiches kappi, aber es fehlt etwas an spannung....oder humor.
Du solltest wenigstens am Ende des kappis versuchen es so zu schreiben, dass man lust hat, gleich das nächste zu lesen.
LG
MW
Antwort von Jaan am 03.11.2010 | 10:57:00 Uhr
Humor hab ich viel, nur das Kapitel 17 so lustig sein.
Hat mir FuguFish geschrieben.
02.11.2010 | 21:53 Uhr
zu Kapitel 4
Die geschichte entwickelt sich wirklich interessant, und das sag ich selten, besonders nicht bei einem thema, das ich noch nie gelesen habe.....diese ff is meine erste avatar ff.....naja egal.
Lg
MW
Antwort von Jaan am 03.11.2010 | 10:54:39 Uhr
Lies bitte weiter.
Ich wollte schon mal wissen, wie es ist, meine Geschichte zu lesen und noch nicht einmal den Film dazu gesehen zu haben.
Ob dieser Leser auch mit kommt?
02.11.2010 | 21:49 Uhr
zu Kapitel 3
Also diese kappi war mit abstand besser als das letzte, es passiert auch was interessantes, aber die sätzte sind machmal etwas aus der luft gegriffen und da ich mich nicht wiederholen will, werd ich das vom letzem Rev nicht nochmal schreiben
LG
MW