Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: MamoChan
Reviews 1 bis 4 (von 4 insgesamt):
26.11.2019 | 21:15 Uhr
Wirklich gute Geschichte die einen berührt wenn man mit der Krankheit schon mal zutun hatte. Gut strukturiert und durchdacht, danke für das Leseerlebnis.

Antwort von MamoChan am 04.12.2019 | 22:58 Uhr
Hallo NiallMtG,

hab vielen Dank für deinen Kommentar. Es freut mich, dass Dir die Geschichte so gut gefallen hat, und sie trotz ihres Alters doch noch Leser findet. :)
30.09.2018 | 23:15 Uhr
Hej MamoChan,

mir hat deine kleine Geschichte, in der die Masters eine andere Rolle als man es zunächst erwarten würde spielen, ausgesprochen gut gefallen.

Ich habe mich zunächst gewundert, warum He-Man seinem Erzfeind Skeletor hilft. Als er sich dann aber als Man-at-Arms herausgestellt hat, war es schon klarer.
Es hat mir imponiert, wie du die Ebenen von Tobias' Gedanken und die sich immer mehr damit verzahnende Wirklichkeit gekonnt miteinander verwoben hast, so dass schließlich alles einen Sinn ergeben halt, so wie auch die Tatsache, dass Tobias das Aussehen seiner schwerkranken Mutter  nun mit dem von Skeletor vergleicht.
Gelungen war zudem, dass du als symbolischen Platzhalter in der MotU-Geschichte für die Krankheit die Figur Clawful gewählt hast, was einfach nur hervorragend gepasst hat.

Nachdem ich die Geschichte ganz gelesen hatte, habe ich sie mir nochmals zu Gemüte geführt und mit dem Wissen, um was es letzten Endes geht, sehr viele kleine liebevolle Details gefunden. Am Anfang z. B. wie He-Man hilflos zusehen muss, wie das lebensspendende Wasser einfach wirkungslos durch Man-at-Arms nun durch den Zauber verunstalteten Körper hindurchrinnt und auch Zodak danach eventuell nicht helfen kann. Genauso muss es auch Tobias' Familie ergangen sein, die der Krankheit völlig hilflos gegenübersteht.

Auch Tobias' Gefühle und seine Handlungsweisen hast du sehr anschaulich dargestellt. Ich habe mich zuerst gefragt, warum sein Vater mit ihm schimpft, aber in dieser Situation ist das verständlich, da auch der Vater mit der Situation völlig überfordert ist. Dass Tobias symbolisch, indem er die Clawful-Figur in den Mülleimer schubst, den Krebs seiner Mutter besiegt, ist ein starkes Bild, ebenso dass er ihr He-Man als Talisman überreicht.

Sehr gut gefallen hat mir auch das offene Ende der Geschichte, das es der Phantasie des Lesers überlässt, wer am Ende unbesiegbar ist: He-Man oder doch die Krankheit Krebs. Für Tobias würde man sich natürlich Ersteres wünschen, aber leider ist es in der Realität ja häufig Letzteres.

Lieben Gruß

Arkia
14.12.2011 | 18:07 Uhr
Das hier nenne ich doch mal eine originelle Variante einer Fanfiktion.
Da Masters of the Universe sowohl eine Spielzeug- als auch eine Zeichentrickserie ist, paßt der Dualismus, den Du hier eingebaut hast, hervorragend, und auch wenn die beiden Handlungsstränge - die Du durch einen unterschiedlichen Fontstil sehr gut voneinander getrennt hast, was der Übersichtlichkeit sehr förderlich ist - scheinbar disjunkt zueinander sind, so gehören sie auf einer metaphysischen Ebene zusammen.
Ich weiß nicht, ob es so von Dir geplant gewesen ist, aber mit Clawful hast Du etwas stark Metaphorisches in die Geschichte eingebracht - quasi als Bildnis dessen, was Tobias' Mutter in der realen Welt plagt, und die Phantasie, die der Junge auslebt, stellt die Hoffnung, die er damit verbindet, hervorragend dar.

Auf jeden Fall ist Dir diese Implementation hervorragend gelungen, und alles, was Du dargestellt hast, ist in sich schlüssig. Insbesondere das offene Ende der Geschichte läßt Raum für Spekulationen, zumal es durchaus im Bereich des Möglichen liegt, daß Wünsche sich erfüllen können, wenn man nur stark genug an sie glaubt.
14.09.2010 | 15:20 Uhr
Die Geschichte hatte ich schon ganz vergessen^^

Aber auch hier, ahts du die gfeühle udn emotionen super hervorgebracht. der arme Tobias, ich habe wirklich mitgefühlt, wer flieht nicht lieber in seine Fantasiewelt.

Der Oneshot hat mich wirklich sehr bewegt. Danke dafür.

Du bist ein großartiger FF Autor, nur weiter so.

Lg^^
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast