Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: -Echo-
Reviews 26 bis 50 (von 57 insgesamt):
30.08.2013 | 12:32 Uhr
DIE HABEN NACHTIGALLER UMGELEGT?!?!?!?
Da kommen bei meinem Alter Ego Persephone v. Sätzeschmied doch grade die Raubtierinstinkte hoch!
...
...
...
Ungeachtet der Tatsache, dass mich meine fiktiven(!) Mitmenschen gerade ganz schön auf die Palme bringen, finde ich die ganze Geschichte sehr interessant und verdammt gut geschrieben :) Die Figuren kommen sehr authentisch rüber.......und irgendwie war es schön, mal wieder in Schloss Schattenhall zu sein....(es klingt jetzt vielleicht merkwürdig, aber ich kenne "Die Stadt der Träumenden Bücher" stellenweise fast auswendig und egal, wo ich bin: Mit dem Buch hab ich immer ein Stück zuhause dabei :) )

Ich freue mich auf jeden Fall auf weitere Kapitel!
LG
Evy
09.04.2013 | 12:33 Uhr
Hey ho! :)
Mir gefällt die Idee zu deiner FF, und dein Stil ist auch total cool. Hat so was unterschwellig ironisches, das mag ich sehr.
Das Rumotron ist auch echt eine gute Idee, und Smeik und Rumo sind nach wie vor ein DreamTeam. ;)
Bei dem Spiel um Rumotron und das Geheimnis des Ewigen Lebens hab ich richtig mitgefiebert.
Eigentlich wusste ich irgendwo, dass Smeik verlieren würde, denn sonst hätten wir ja keine Geschichte.
Die Menschen sind mir total unsympathisch und ich mag auch die Sicht der Zamonier auf diese Rasse.
Nachtigaller wie er leibt und lebt mit seiner domestizierten Dunkelheit. :D
Hektor find ich total cool!
Dann trifft Rumo auch schon auf Blaubär. Ich finds gut, dass sich die ganzen zamonischen Charaktere mal treffen, auch wenn sie sich in den Büchern nie gesehen haben. Find ich eine sehr gute Idee.
Bin auch schon gespannt auf die nächsten, hab ja noch ein paar Kaps vor mir! :)
Als Tipp würde ich dir geben, Leerzeilen zu machen, dann wird der Text übersichtlicher.
Wenn alles so eng ist, verlier ich öfter mal die Zeile oder rutsch einen ganzen Absatz weg.
Aber sonst: weiter so!
LG
20.03.2013 | 20:05 Uhr
ZAMONIEN IM KRIEG???
IM KRIEG MIR WEEEEM?! O.O


......................................................................................

Antwort von -Echo- am 21.03.2013 | 03:07 Uhr
Tja, das wird sich zeigen! :D
Nur so viel: Rumo soll sein großes Finale bekommen! ;)
16.03.2013 | 19:10 Uhr
BITTE weiterschreiben. Ich finds echt toll, was du geschrieben hast, der einzige, der jetzt noch fehlt, wäre der SchattenKÖNIG. Ich vermisse Homunkoloss in fast allen FF´s...
Murch (anonymer Benutzer)
10.01.2013 | 22:53 Uhr
Toll !
Der Schreibstil ist so wie der von Walter Moers !
Ich finde es auch gut wie Du alle Charaktere miteinander verbindest und diese sich auch wie in den Moers Büchern verhalten.
Allerdings frage ich mich wie die Menschen nach Atlantis kamen,aber das ist nicht weiter wichtig ;) .
Wie lange müssen wir noch warten !!!
Guest (anonymer Benutzer)
28.11.2012 | 14:08 Uhr
WOW! und SOOO SCHADE!
Da schreibst du so eine geniale Geschichte, steckst immens viel Arbeit rein brichst dann ab. So schade für uns alle. Vielleicht überlegst du es dir nochmal? BITTE! Wir wollen doch unbedingt wie es weitergeht.

Antwort von -Echo- am 29.11.2012 | 01:39 Uhr
Danke erstmal! :D
Aaalso es ist so: Die Geschichte ist nicht 100%ig abgebrochen, sondern pausiert nur mehr oder weniger seehr lange! xD Ich hab neues Material schon auf meinem PC rumgammeln, aber in den letzten Monaten habe ich einfach nichts zustande gebracht, womit ich auch nur halbwegs zufrieden war. Ich hatte kurzzeitig ein wenig den Bezug zum Fandom verloren, das hat sich aber glücklicherweise gegeben und nun bin ich diesbezüglich wieder voll da! :D Und ich bin auch total motiviert, die Geschichte zu Ende zu bringen - zumal ich gerne etwas Eigenes anfangen würde, das mir schon sehr lange im Kopf geistert, und ich weiß, dass ich es nicht kann, solange Rumo noch unvollendet liegt. Ich habe in den letzten Wochen wieder einiges geschrieben und bin soweit auch ziemlich zufrieden. Es könnte also bald weiter gehen. ;)

Also: Bitte, bitte wartet noch ein bisschen, ihr alle! :D Ich gebe mein Bestes!!
19.10.2012 | 20:19 Uhr
Ich weiß ehrlich nicht, wie ich meine Bewunderung für deine Schreibarbeit, bzw. deinen Schreibstil
in passende Worte zu kleiden. Es ist- einfach grandios!
Ich war echt am Zweifeln, ob du nicht vielleicht Walters Moers selbst bist. xD
Bitte, bitte BITTEBITTEBITTE schreib weiter. Es ist endlich mal eine FF, die richtig authentisch USt.
Kurz: Ich bin hingerissen.
30.09.2012 | 07:51 Uhr
Super Idee viele von Zamoniens Haupt(Helden)-Figuren in einem Buch zusammenzufassen!
Weiter so!!!!!!
14.05.2012 | 09:53 Uhr
Hi,
ich bins mal wieder.
Die Geschichte entwickelt einen richtigen Fluss, wie es sich für eine zamonische Erzählung gehört :)
Ich muss mich gerade zusammenreißen nicht alles auf einmal zu lesen.
Die handelnden Wesen sind auch wirklich authentisch, von einigen kleinen Unregelmäßigkeiten bei Mythenmetz einmal abgesehen.
(Aber ganz im Ernst, wer versteht den Typen schon ;)
Echo mag ich besonders, und wie du nacheinander ganz Zamonien abklapperst.
Als es hieß: Schloss Schattenhall, dachte ich, Mensch, jetzt will er es aber wissen.
Freue mich schon auf weitere Kapitel.

Grüße,
-Ben-
09.04.2012 | 01:54 Uhr
Hallo wishmaster,

nachdem deine Geschichte nun so lange schon in meiner Favoliste rumgeistert, bekommst du endlich mal das verdiente Review ^^.

Erst einmal muss ich sagen, dass die Idee fast alle Helden der Zamonienbücher in ein und derselben Geschichte vorkommen zu lassen, ebenso genial wie auch wagemutig ist. Damit meine ich einfach, dass du dir hohe Maßstäbe gesetzt hast. Allerdings hast du es auch geschafft sie zu erfüllen! Die Charaktere beschreibst du ziemlich nach dem Original (auch wenn der fluchender Mythenmetz mich etwas schockiert hat ^^), die Geschichte ist spannend geschrieben und überrascht immer wieder mit Wendungen. Außerdem wurden endlich einmal die Menschen in Zamonien etwas näher beleuchtet! :D

Lediglich die zum Teil fehlenden Absätze fallen auf. Das stört mitunter den Lesefluss. Ich finde auch, dass die Szene in der Mythenmetz gleich zum Aufbruch drängt, nachdem er Rumo getroffen hat, etwas hoppla-hopp daherkommt. Dabei kann ich aber gar nicht so genau festlegen, woran das liegt.

Ich freue mich auf jeden Fall, wenn es denn weitergeht! ^^

Viele liebe Grüße,
die Butcherette
AnnaNyma (anonymer Benutzer)
21.02.2012 | 00:13 Uhr
Kann leider nicht direkt antworten, daher hier nochmal.
Meinetwegen dürfen es auch 10 Kapitel werden und ich winke auch bestimmt nicht mit einer Peitsche...aber vielleicht mit einer Möhre am Stock... ^^
Ich freu mich jedenfalls saumäßig dass es überhaupt so eine tolle und vor allem buchwürdige Geschichte gibt. Ich habe lange im Internet nach Fanfiction zu Zamonien gesucht, aber höchstens ein paar Kurzgeschichten gefunden.
Lieber mit Muse schreiben und es dauert länger, als schnell etwas hinferkeln....auch wenn ich es kaum erwarten kann. :)
AnnaNyma (anonymer Benutzer)
16.02.2012 | 15:59 Uhr
Kann es kaum erwarten bis die Geschichte fertig ist, dann pack ich die nämlich auf meinen Reader und lese sie in aller Ruhe im Bett. Habe bisher nämlich nur den Anfang gelesen, da ich sie gerne in einem Stück verschlingen möchte. ;D
Kann man denn schon absehen wie viel da ungefähr noch kommt? 2 Kapitel, 5 Kapitel ...? Möchte mich nicht zu sehr spoilern lassen, daher überfliege ich nur die Kommentare, aber es scheint ja langsam dem Ende entgegenzugehen.

Antwort von -Echo- am 16.02.2012 | 16:27 Uhr
Hi :)

ja, das stimmt, die Geschichte steht kurz vor ihrem "großen Finale", das allerdings noch einige Kapitel in Anspruch nehmen dürfte. Ich will und kann mich da nicht genau festlegen - geplant sind, zusammen mit dem zweiten Teil von Kapitel 16, noch sechs, aber so wie ich mich kenne können daraus auch mal schnell 8 oder auch 10 werden. ;)
Ich habe die Geschichte in letzter Zeit leider etwas sehr vernachlässigt - Schande über mein Haupt! - aber vor mir liegt viel freie Zeit. Ich habe mir also vorgenommen in zwei, spätestens drei Monaten fertig zu sein.^^

LG, wishmaster
15.02.2012 | 21:03 Uhr
„Ich will Glück, keine Fakten.“
Wunderbarer Satz - und nur allzu wahr...
Kann mich Wortblumes Review nur anschließen: Urkomisch, als Rumo Blaubär abgeschleckt hat; geniale Idee mit dem Armband.
Hat mich aber erschroken, als Eißpin plötzlich weg war. Wenn er sich in den Katakomben so gut auskennt, wie wollen sie ihn davon abhalten, wieder zurückzukehren? [Ok, Dauerhypnose wäre eine Möglichkeit...]

Bin begeistert und sehe deine Geschichte als "normal" in einer Reihe mit Moers Romanen.

Myon

Ps. Zu der gelöschten Erinnerung: Du hast vollkommen Recht - unzählige Details! Und jeder merkt sich andere Kleinigkeiten.

Antwort von -Echo- am 16.02.2012 | 16:30 Uhr
Nochmals vielen Dank! :)

Tja, ob sie Eißpin wirklich so schnell losgeworden sind?! Man wird es sehen... ;)
11.02.2012 | 17:59 Uhr
Hallihallöchen!
Zu erst einmal bitte ich herzlich um entschuldigung, dass ich die Geschichte erst bis zum 5. Kapitel verschlungen habe, ehe ich das Review schrieb.
Tut mir leid.
Zweitens: Geniale Geschichte! Nicht Moers und auch nicht Mythenmetz, aber das Alphabet derSterne scheinst du zu kennen. Die Personen lesen sich...wie echt.
Und danke dafür, dass Löwenzahn und Grinzold weiterleben durfte. Ich weiß zwar nicht, wo dein Haus wohnt ^^, bin aber sicher, man könnte es herausfinden...
Und drittens: War es nicht so, dass Nachtigaller Rumo die Erinnerung von Ralas Tod wieder entfernt hatte?
Aber egal, es ist Zamonien, nichts ist hier unmöglich und so eine Erinnerung sollte sich schon wiederfinden lassen.

Hochachtungsvoll
Myon

Antwort von -Echo- am 13.02.2012 | 22:02 Uhr
Hey! :)

Vielen Dank für dein Lob! Ich hoffe, ich kann deinen Erwartungen in den weiteren Kapiteln gerecht werden! ^^"
Nachtigaller hat Rumos Erinnerung gelöscht? Verdammt, das könnte sein, jetzt wo du es sagst...xD Das ist das Problem an den Geschichten rund um Zamonien: Es passiert so unfassbar viel, dass ich mir beim besten Willen nicht alles merken kann, so sehr ich es auch versuche. Daher bitte ich, mir solche kleinen Patzer zu verzeihen! ;)

Nun aber erst mal viel Spaß beim Weiterlesen! x3

Liebe Grüße,
wishmaster

Ps: Wo mein Haus wohnt? Wenn's nach mir ginge, dann irgendwo in Sledwaya oder Buchhaim! :D
Wortblume (anonymer Benutzer)
07.01.2012 | 12:18 Uhr
Ach, vergessen! (Blöd, dass es keine Editirfunktion für Kommentare gibt)
Ich wollte noch sagen, dass ich diesen Traum von Rumo zum Schreien fand xD Vor allem, als er dann aufwacht und er feststellt, dass er stattdessen Blaubär abschleckt. Ich habe _gebrüllt_ vor Lachen!
Wirklich großartig!

So was schätze ich auch an dieser Fanfiktion: Den trockenen Humor ^^
Liebe Grüße,
Wortblume

PS: Nur, damit du dich nicht wunderst: Ich bin vormals Velaris. Hatte mich in der Zwischenzeit umbenannt ;)
Wortblume (anonymer Benutzer)
07.01.2012 | 12:13 Uhr
Hallo! :)

Vorab: Ich hoffe, du hattest schöne Feiertage und das neue Jahr hat auch gut begonnen. Dieses (späte) Weihnachtsgeschenk - so betrachte ich es ^^ -, hat mich wirklich sehr gefreut. War ganz aufgeregt, als ich den Alert gesehen habe :D
Und nun habe ich endlich auch die Zeit gefunden, dass Kapitel zu lesen und angemessen zu kommentieren.

Gleich ein Lob zu Anfang: Man findet sofort wieder in die Geschichte hinein; es gibt keinen Stilbruch - im Gegengeil! Ich habe eher das Gefühl, dass deine Schreibe von Kapitel zu Kapitel ausgeklügelter und eleganter wird. Ich kann mich nur wiederholen, indem ich sage, dass du großartig schreibst!

Das Kapitel an sich, oder zumindest der erste Teil dieses Kapitels, wirkte auf mich sehr entspannt. Es ist eine Überleitung zu etwas Großem, dass vermutlich im nächsten Teil wartet. Entsprechend hoch ist meine Euphorie im Moment, da ich denke, dass das furiose Finale in der Tat nicht mehr fern ist.

Die Idee, dass Mythenmetz Schloss Schattenhall beschützen möchte, gefiel mir im Übrigen sehr gut. Eine gewisse melancholische Anwandlung, in Anbetracht des Vergangegen, sei ihm gegönnt. Und auch ich denke, dass Zamonien wenigstens einige wenige Geheimnisse braucht.
Wer mir auch wieder sehr gut gefiel, war Echo. Seine Schuldgefühle, die an ihm nagen, lassen ihn sehr "menschlich" erscheinen und als ein tatsächlich fühlendes, denkendes Wesen, dass nicht einfach so die Schatten seiner Vergangenheit ablegen kann. Das Armband als Pfand einzusetzen, empfand ich als intelligente Wahl - ist Succubius doch offensichtlich noch immer nach all den Jahren seiner verflossenen Liebsten verfallen.

Witziger Sidekick stellen wieder Rumo und Blaubär dar. Mehr leider nicht, muss ich gestehen ... Wenn Rumo auch den Protagonisten darstellt und die Geschichte aus seiner Sicht erzählt wird, fehlt ihm zumindest in diesem Kapitel etwas Farbe. Direkt erklären kann ich es nicht, aber irgendwie rückt seine Problematik, angesichts Echos und Succubius' geheimnisvoller Beziehung, leicht in den Hintergrund. Oder täusch ich mich da? ^^ Wobei ich gestehen muss, dass meine Sympathie schon dir ganze Zeit bei Echo liegt :P

Ansonsten kann ich nur sagen, dass das Kapitel wieder wirklich gut gelungen ist! Und bis auf den kleinen Kritikpunkt mit Rumo und einige weeenige Rechtschreibfehler - um die du selber ja weißt -, habe ich nichts zu bemängeln und freue mich bereits auf den folgenden zweiten Teil des Kapitels!
Hach, so eine tolle Fanfiktion <3

Allerliebste Grüße,
Wortblume

Antwort von -Echo- am 07.01.2012 | 20:26 Uhr
Hi!

Ich hoffe, auch du bis gut ins neue Jahr gekommen! :)
Danke für dein offenbar ungebremstes Interesse an meinem kleinen Werk! Ich muss dir in deiner Anmerkung Recht geben, dass Rumo und Blaubär dieses Mal etwas im Hintergrund geblieben sind, aber ich hatte das Gefühl, erst einmal das Verhältnis zwischen Echo und Eißpin klären zu müssen. Das zumindest ist meine offizielle Erklärung dazu, die inoffizielle ist wohl eher, dass ich, wie bereits gesagt, einen Narren an den Beiden gefressen habe *imaginäre Echo- und Eißpin-Plüschis knuddel* und wirklich aufpassen muss, dass sie sich nicht in den Vordergrund drängen. xD Naja, das nächste Mal ist Rumo wieder dran. :D
Das mit deiner Namensänderung war mir übrigens nicht entgangen! ;)

Liebe Grüße,
wishmaster
05.01.2012 | 18:30 Uhr
Ich bin erst beim ersten Kapitel, aber ich finds genial, wirklich. Könnte vielleicht daran liegen, dass es schon ne Weile her ist, dass ich Käptn Blaubär gelesen habe und mir die Beschreibung Atlantis gerade nicht so geläufig ist, aber du klingst genau wie Moers. Unglaublich, zum weiterträumen gut, und auch Rumo oder Smeik würden auf alle Fälle so reden, wie sie es bei dir tun.
Ich werd mich jetzt weiter in die Geschichte stürzen, und hoffen, dass du auch so irre Ideen aufbieten kannst
Viele Grüße

Antwort von -Echo- am 05.01.2012 | 19:45 Uhr
vielen dank! :D
mir liegt sehr viel daran die charaktere möglichst originalgetreu handeln zu lassen, daher freut mich in lob diesbezüglich immer besonders! :)
ich hoffe, der verlauf der geschichte enttäuscht deine erwartungen nicht!
lg, wishmaster
12.10.2011 | 14:21 Uhr
Ein paar Rechtschreibfehler:
Rückgrat
zu wünschen übrig
Standardmethode

Außerdem finde ich den Größenunterschied zwischen Rumo und Blaubär etwas seltsam,
genau wie die plötzliche Offenheit Rumos: "Wir verstehen uns mein Freund"/den Arm um die Schulter,
das ist nicht so sein Stil.

Wen ich super finde ist Grinzold, sehr lebensecht, und auch sonst bin ich sehr überzeugt.

LG
12.10.2011 | 13:59 Uhr
Fehler.

Das fand ich richtig überragend.
Manche Teile wirken noch etwas konstruiert, wie zum Beispiel die Verbindungen zwischen Mythenmetz, Nachtigaller, Blaubär und Smeik
Zumal es ja eh nicht der gleiche Smeik ist. Aber im Prinzip hast du ja künstlerische Freiheit und da möchte ich dann auch nicht daran herum machen.
Stil weiterhin gut zu lesen.

Antwort von -Echo- am 12.10.2011 | 14:18 Uhr
Tatsächlich hatte auch ich mir bereits etwas Sorgen darum gemacht, dass die konstruierten Beziehungen zwischen den Charakteren etwas zu erzwungen wirken könnten. Ich habe mir große Mühe gegeben etwas zu finden, das die Figuren, die ja doch recht unterschiedlich sind, zusammen bringt.^^
Allerdings haben Mythenmetz und Smeik ja doch in der Hinsicht eine Verbindung, als dass es Volzotan Smeik war, der den verheerenden Angriff auf die Lindwurmfeste geplant und durchgeführt hat, bei dem viele von Mythenmetz' Artgenossen getötet wurden. Dass er nicht der Smeik aus Buchhaim ist, ist mir klar. ;)
Wortblume (anonymer Benutzer)
04.10.2011 | 20:25 Uhr
Hallo und Guten Abend :D
Vorhin, als ich nur kurz meine Alerts checkte, fiel ich beinahe aus allen Wolken, als ich die Nachricht für ein Update zu dieser Geschichte sah. Du glaubst gar nicht, wie sehr ich mich gefreut habe!
Das Kapitel habe ich sofort verschlungen, bin aber jetzt erst dazu gekommen, richtig zu reviewen.

Zum Kapitel:
Stilistisch gesehen, sehe ich keinerlei Abweichung zu den vorherigen. Es ist, als hätte es die lange Pause nie, nie gegeben - was toll ist!
Sprachlich befindest du dich nach wie vor auf einem sehr hohen Niveau, welches sich dennoch überaus angenehm lesen lässt. Zumindest für mich.
Von der Charakterisierung her, sehe ich immer noch sehr große Parallelen zum Original. Du triffst Moers Schreibstil und Darstellung der Figuren wirklich zu fast 100%! Einzig Echo, wirkte dieses Mal leicht befremdlich auf mich, da ich mir einfach noch nicht recht vorstellen kann, wie dieses kleine Krätzchen brüllt. Aber, in jeder K(r)atze schlummert eben auch das Raubtier; von daher, ist seine Reaktion dennoch plausibel und realitätsnah.
Eisßpin stellt für mich persönlich das Highlight da. Sein Gebahren, seine Wortwahl, wirkten tatsächlich wie direkt aus dem Buch "Der Schrecksenmeister" gegriffen. Ich bin vollkommen begeistert!
Rumos Gedankengänge haben mich höchst amüsiert und oft zum Schmunzeln gebracht. Sein unruhiges Wesen und seine scheinbar ständig anhaltende (leichte) Verwirrung, sind wunderbar herausgearbeitet. Auch Mythenmetz, ist herrlich!

Ich bin noch immer total euphorisch, oder - um es mal platt auszudrücken - "geflasht" von diesem Kapitel, so dass ich am liebsten gleich weiterlesen würde, wenn es diese Möglichkeit denn gäbe xD
Ich hoffe sehr, dass das nächste Kapitel ganz bald kommt und verbleibe mit den besten Wünschen und dem größten Dank, für diese wundervollen Minuten, die mir meinen Abend versüßten!
Alles Liebe,
Velaris

Antwort von -Echo- am 07.10.2011 | 16:50 Uhr
:D freut mich, dass es dir auch nach dieser langen pause noch gefällt!

dieses kapitel war ein echtes problem für mich und das lag nicht zuletzt an echos reaktion auf eißpins auftauchen. ich habe insgesamt fünf versionen geschrieben, die sich alle unterscheiden wie tag und nacht. letzten endes habe ich mich dann für diese hier entschieden, in der echo ziemlich abwehrend bleibt. warum dem so ist, das werde ich später noch genauer erklären. ;)

jetzt bin ich erst mal gespannt, wie viel meines plots "das labyrinth der träumenden bücher" über den haufen wirft und ob es sich lohnt, etwas zu ändern. vielleicht ignoriere ich es auch eiskalt und bleibe bei meiner version des ganzen. xD

liebe grüße,
wishmaster
15.09.2011 | 23:44 Uhr
Zwei Rechtschreibfehler:
Mit = Mir ist es hier zwar zu hell
sofort wieder elend, ohne h

Die sehr spezifische Erklärung der Zerstörung von Rumos Halswirbelbereich
verrät zwar, dass du wirklich Ahnung hast (vermutlich studierst du Medizin oder so was, Biologie, keine Ahnung...)
aber ist vielleicht etwas zu überspitzt.

Ansonsten wieder sehr solide Arbeit, gefällt mir.
Naja, und du machst Zamonien im Interesse deiner Geschichte kleiner als es ist.
Aber das geht auf jeden Fall in Ordnung.

LG
-Ben-

Antwort von -Echo- am 22.09.2011 | 00:36 Uhr
Die Rechtschreibfehler werden sofort korrigiert! ;)

Diese explizite Erklärung von Rumos Verletzung ist im Zuge eines Anfalls von Aggression während meines Lernen für die Bio-Abitur-Klausur entstanden und wenn ich ehrlich bin, ist mir schon lange klar, dass es zu übertrieben ist, aber ich war zu gefrustet, um es zu ändern. xD
... inzwischen studiere ich übrigens tatsächlich Bio. ;P

Ich hatte mir schon länger Gedanken gemacht, wie die Zamonier wohl lange Strecken überwinden (stand das irgendwo? o.O), und bin schließlich zu dem Schluss gekommen, dass laufen für einen Wolpertinger am plausibelsten klang. Genau genommen kann ich mir gar nicht wirklich vorstellen, wie groß Zamonien denn nun im Endeffekt sein soll... aber irgendwie musste es ja machbar sein. :)
13.09.2011 | 23:46 Uhr
Wow.

Ich kann dir leider nur wenig Neues bieten und muss mich wiederholen.
Die Formatierung ist ein Albtraum.
Das liegt keineswegs an dir, trotzdem strengt es unglaublich an diese langen Blocktexte, mit den unpassenden Lücken, zu lesen.
Und, deine Figuren leben. Sie wirken unglaublich authentisch.
Besser als alle Geschichten die ich hier je gelesen habe. Und das waren nicht wenige.
Walter Moers bist du beileibe nicht, nein. Man sagt, dass man Äpfel nicht mit Quitten vergleichen kann. (Außer vielleicht Apfelquitten... und vielleicht bist du ein wenig so)
Das war übrigens ein Kompliment...

Ich freue mich schon darauf etwas Stoff zu haben der meinem Geschmack nahe kommt.
Ich werde auf jeden Fall weiter lesen.
Und naja, einige Schreibfehler (bez. Tippfehler) halt, aber so wenige, dass es der Exellenz deiner Geschichte keinen Abbruch tut.

Danke.

-Ben-
AnnaNyma (anonymer Benutzer)
12.09.2011 | 14:29 Uhr
Die Geschichte fängt schon gut an, da will man direkt mehr wissen. Da ich aber ungern nur ein halbes Buch lese, wollte ich mal fragen ob da vielleicht demnächst noch etwas kommt? Wäre wirklich schade drum wenn du die Geschichte nicht fertig schreiben würdest. Bitte weiter machen! :D

Antwort von -Echo- am 12.09.2011 | 17:31 Uhr
hi^^
jaa, es kommt definitiv noch was! :D
zur zeit halten mich ein paar dinge in punkto studium etc ziemlich auf trab, aber ich hatte geplant, diesen monat noch mindestens ein neues kapitel hochzuladen. ;)
Wortblume (anonymer Benutzer)
19.06.2011 | 22:05 Uhr
Puh ... Was soll ich jetzt bloß schreiben? Zunächst möchte ich erwähnen, dass ich deine Geschichte jetzt in einem Rutsch mit wenigen ungewollten Unterbrechungen gelesen habe.
Und bis hierhin, ist sie einfach genial und unheimlich wunderbar! Du bist jetzt meine persönliche Heldin :D
Ich finde es so klasse, dass alle Figuren vorkommen, die man in den vergangen Büchern lieben gelernt hat (außer Ensel und Krete, aber die sind ja Märchenfiguren, nicht ^^). Deine Geschichte sprüht nur vor innovativem Einfallsreichtum und wartet mit einem Plot auf, der seinesgleichen hier sucht!
Ich ... ich bin so hin und weg, dass ich jetzt völlig fertig bin xD Und meine Augen tun vom Lesen weh ^^

Übrigens: Ich hatte mir beim Schattentod fast sofort gedacht, dass es wohl der gute Eißpin sein würde :D Der hatte als Einziger noch gefehlt ^^

Echt klasse! Ich freue mich richtig auf das nächste Kapitel!
Liebe Grüße,
Velaris

Antwort von -Echo- am 19.06.2011 | 22:47 Uhr
Uiui, nochmals vielen Dank! :D
Ursprünglich wollte ich ja wirklich alle Figuren vorkommen lassen, aber irgendwie passten Ensel und Krete dann nun wirklich nicht ins Konzept, wie ich es auch drehte und wendete. u_U Sie mögen es mir verzeihen! xD
Und Eißpin - jaaa, der musste rein! x3 Auch wenn man ja eigentlich davon ausgehen kann, dass er tot ist... T_T Naja, was soll ich sagen: Ich habe angefangen das Buch zu lesen und habe ihn gehasst, war dann irgendwann durch und war verliebt! xD

Am nächsten Kapitel arbeite ich zZ schon fleißig, allerdings wird es wohl etwas Zeit in Anspruch nehmen, denn auch wenn ich schon sehr genau weiß, wo ich in der Geschichte hin will, befinde ich mich gerade an einer Stelle, wo einiges noch nicht so ganz klar ist. Aber ich bin dran! ^_^

lg, wishmaster
Wortblume (anonymer Benutzer)
19.06.2011 | 14:55 Uhr
So! 2. Kapitel gelesen.
Wow! Menschen in Atlantis und im Rumotron - ich dachte, Menschen wären in Atlantis nicht zugelassen? o_O Ist ja auch eigentlich egal.
So so. Der gute Smeik verliert also gegen einen der Vorvorletzten. So viele wunderbare Ideen! Ziehst du die einfach so aus deinem Hut? ^^ Man könnte erblassen vor Neid, aber tatsächlich bin ich bloß beeindruckt und lechze nach mehr, oh ja!
Also, weiter geht's!

Liebe Grüße,
Velaris

PS:
"Diese Welt ist ein Spiel und ich kenne die Regeln. Vielleicht schreibe ich sogar noch ein Paar neue, wer weiß."

Genialer Satz! Werde ich mir merken! Einfach toll :)

Antwort von -Echo- am 19.06.2011 | 22:15 Uhr
Vielen, vielen Dank für deine Kommis! *_*
Auch wenn ich es selbst niemals wagen würde, mich mit Moers zu vergleichen, freut es mich natürlich ungemein so etwas zu lesen! Ich habe seine Bücher ebenfalls mit großer Begeisterung verschlungen und bin seit dem fasziniert vom Können dieses Mannes, der es doch tatsächlich geschafft hat, einen ganzen völlig unglaublichen Kontinent zu erschaffen.

Die Sache mit den Menschen in Atlantis.... na ja, ich versuche zwar, mich möglichst genau an die von Moers beschriebenen Gegebenheiten zu halten, aber ab und an musste ich leider ein klein Wenig tricksen, um meine Ideen umzusetzen. :) Das ist auch noch an einer anderen Stelle der Fall, aber da verrate ich wohl lieber noch nicht zu viel. ;)

Ich hoffe sehr, dass dir meine kleine Geschichte auch weiterhin Spaß macht (oh je, hoffentlich enttäusche ich deine Erwartungen nicht! o.o), denn ich habe mit Rumo und seinen zamonischen Kollegen noch eine Menge vor. :D

lg, wishmaster
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast