Reviews 1 bis 7 (von 7 insgesamt) für Kapitel 1:
20.07.2017 | 13:57 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo

Das ist jetzt aber dumm gelaufen für Spock.^^ Aber flirten ist nun wirklich nichts, was unserem liebsten Spitzohr liegt. Da hat diese Lady Mosina also wirklich aufs falsche Pferd gesetzt. Auch wenn ich befürchte, dass das eher für Spock unangenehm werden könnte, wenn auf keine sexuelle Belästigung auf diesem Planeten die Exekution ansteht. Verkehrte Welt und echt seltsame Sitten, haben die da.

Aber witzig, wie Spock und McCoy ihrem liebsten Captain sofort zutrauen, dass er der Lady zu nahe tritt.

Ich drücke Spock dann mal die Daumen, damit ihn Kirk aus diesem Schlamassel befreien kann und er währenddessen nicht zu sehr von McCoy gehänselt wird.

LG Ursula
Ranya (anonymer Benutzer)
01.05.2015 | 12:36 Uhr
zu Kapitel 1
Ich musste ein paar Mal ganz schön lachen. Ich glaube, das ist eine der wenigen Geschichten, die ich auf deutsch besser finde, als auf englisch. Vielen Dank für die Übersetzung. :)
23.02.2014 | 23:04 Uhr
zu Kapitel 1
Danke für die Übersetzung und auch für die Unterteilung, so haben die Kapitel eine angenehme Größe. Die Geschichte ist interessant, ich bin gespannt worauf sie hinausläuft und wie sie sich auflöst.
25.05.2012 | 22:26 Uhr
zu Kapitel 1
Hey.

Vielen Dank für die Übersetzung.
Ich kann es in Englisch lesen, allerdings muss ich da auch oft nachschlagen.
Ist schon ein Weilchen her, dass ich regelmäßig Englisch gehabt habe.
Da ist es in Deutsch sehr viel angenehmer.

Liebe Grüße.
Silvana
05.08.2011 | 06:02 Uhr
zu Kapitel 1
Unlogisch. So würde Spock das wohl nennen.
Unlogisch, weil das wenigstens drei super Geschichten hätten werden können.
Nr.1: Wie kommt Spock aus dem Gefängnis wieder heraus?? Durch die Hilfe des Captain? Durch die Hilfe von McCoy? Bricht er trotz des Befehls aus? Wenn letzteres, muss er dann den Captain retten, weil dieser für seinen Ausbruch verantwortlich gmacht wurde?
Nr.2: Wie wird Kirk wieder gesund? Wie äußert sich die Wut der Crew, während und nach seiner Genesung? Was ist überhaupt passiert, dass es so weit kam?
Nr.3: Wie geht der Kampf aus? Was sagen sich Kirk und Spock vielleicht, kurz vor dem vermeintlichen Tod? Und schaffen sie es auf die Enterprise zurück?
Das Ende der vierten Geschichte finde ich kann man möglicherweise so stehen lassen, aber bei den anderen drei Geschichten, hätte ich mir mehr gewünscht.
Dennoch sind es drei super Anfänge.
Unlogisch, weil es bei diesen Anfängen Geblieben ist.

Diese Kritik gilt dem Autor, nicht dem Übersetzer.
Die Übersetzung ist gut zu lesen und ich bin froh, dass es solche Menschen gibt, welche sich die Mühe machen, da ich selbst so gut wie kein Englisch kann.
Danke dafür.
14.05.2011 | 15:40 Uhr
zu Kapitel 1
Das ist ein äußerst interessanter Anfang, der durchaus eine gewisse Ironie beinhaltet und das finde ich verdammt amüsant. Vielleicht sterben zu müssen, weil man eine Frau nicht "belästigt" hat, ist richtig komisch. Zum Brüllen wird es aber, weil dieser jemand Spock ist. Was voll seiner Natur entspricht. (Frauen nicht zu bespringen.)

Noch als Info: Am Anfang fand ich es sehr schwierig zu unterscheiden, wer spricht. Erst nach dem ersten Drittel standen Sachen wie "sagte Spock" hinter den Sätzen. Das machte das Lesen dann wesentlich angenehmer.

Toll war übrigens McCoys Kommentar, dass Spock flirten kann, wenn er will. *grins* Wen Pille da wohl gemeint haben könnte?! ;-)
Angelredeye (anonymer Benutzer)
01.03.2010 | 20:46 Uhr
zu Kapitel 1
Hey

Danke für die Übersetzung!

lg Angelredeye