Autor: Tomade
Reviews 1 bis 7 (von 7 insgesamt):
28.11.2010 | 00:30 Uhr
Also ich muss sagen: Diese fanfic ist eine der mit Abstand besten, die ich jemals gelesen habe Oo Fesselnd vom ersten Satz bis zum letzten.
Ich weiß, dass du die Story schon vor nem Jahr gepostet hast, aber ich habe sie erst vor 5h entdeckt und bis jetzt in einem Zug durchgelesen.
Da ich gestern den Film der Patriot zum ersten Mal in meinem Leben gesehen habe, bin ich erst jetzt auf die Idee gekommen, nach Fanfictions über diesen Film zu suchen. Col. Tavington hat mir in dem Film absolut imponiert, ich mag Jason Isaacs schon als Lucius Malfox echt gerne, aber in diesem Film als avington war er wirklich Hammer!!!
Naja, aber nun zu deiner genialen Fanfic!!! :)
Also ich finde beide Personensichtweisen immer super geschrieben, super Schreibstil, tolle Ideen!!!
Vor allem, dass Tavington am Anfang verwundet ist und ihm das auch im Verlauf der Fanfic weiterhin zu schaffen macht, gefällt mir, da ich Dramatik total toll finde xD
Und wenn es zwischen den Beiden dann knistert, und sie erst in dieser Tramper-Hütte fast miteinander schlafen und danach in diesem Sessel, und es dann doch nichts wird, is auch voll spannend gemacht!!! Ich hab wirklich jedes Mal mitgefiebert.
Ich finde Tavington ist total gut beschrieben!!! Und dass er am Ende doch in Amanda verliebt es und es endlich mit ihnen klappt, ist total schön und romantisch^^
Grrr, wenn da nur nicht diese blöde Hochzeit wär....
Also auf jeden Fall nochmal ein großes Lob!!!!
Lg, die Cola
02.11.2010 | 16:11 Uhr
hey .!
Bis jetzt hab ichzwar noch nicht viel gelesen, aber das was ich gelesen habe war der HAMMER. Bitte unbedingt weiterschreiben. Dein Schreibstil gefällt mir wirklich sehr gut, lässt sich sehr flüssig lesen.

liebe Grüße
Tinuviel
16.09.2010 | 16:23 Uhr
hey!
Das kapitel war auch wieder sehr schön!
Diese zwei typen waren ja wirklich widerlich!
gut dass travington noch eingegriffen hat :D
ach ja mir ist eine kleinigkeit aufgefallen!
besonders aus der sichtweise von travington ist es dir/euch ab und zu passiert dass du/ihr "viel" und "fiel" verwechselt hast/habt :D
liebe grüße
julie
16.09.2010 | 16:08 Uhr
hey :D
mit etwas verspätung, mal wieder ein review!
Das Kapitel war echt gut!
Mir gefällt die schreibweise aus den beiden Blickwinkeln wirklich sehr gut!
ich habe eigentich mit etwas mehr UNterstützung von travington gerechnet!
ich bin gespannt wie es weiter geht!
lg julie
05.09.2010 | 13:08 Uhr
Hey,
ich hba etwas gebraucht bis ich weiterlesen konnte, aber hier bin ich wieder!
Da ist scarlet ja ich einer ziemlich verzwickten lage!
ich hoffe sich kommt da noch irgendwie heraus!
LG Julie
04.09.2010 | 23:11 Uhr
Hey!
ich bin heute auf deine, oder eure, wenn ich das richtig mitbekommen habe, geschichte gestoßen und ich muss sagen sie ist wirklich außerordentlich gut! Euer Schreibstil gefällt mir wirklich sehr und auch die handlung lässt nichts zu wünschen über!
Beide Hauptcharaktere werden gut erklärt und sind stimmig, was ihre person betrifft!
Ich verstehe gar nicht, wieso es erst einen einzigen Reviewer gab!
Ich werde auf jeden fall weiter lesen!
Lg Julie
22.12.2009 | 17:43 Uhr
Huhu, ich hab mich durch Zufall hierher verirrt und muss natürlich gleich ein Review hinterlassen, zumal du ja noch garkeins hast Oo

Der Anfang gefällt mir sehr gut. Man erfährt nicht zu viel, was das ganze spannend macht und auch nicht zu wenig, so dass man sich keine Vorstellung von seiner Situation machen könnte. Alles in allem, gut gelungen!

>>Versucht hatte er es bereits, doch sein Zopf war kaum mehr existent und sein langes dreckiges Haar versperrte ihm die Sicht. <<
*rrr* Das hättest du ruhig etwas positiver beschreiben können. Tavington mit offenem, dreckigen Haar ist doch super sexy ;D

>>Sicherlich war dies Gottes Plan oder der Plan von demjenigen der dort oben das Sagen hatte.<<
Ich bezweifele ja dass ausgerechnet Tavington an Gott glaubt ;D

>>Doch als sie hier angekommen war, hatte sie schnell das Bild der Realität eingeholt. Das hier war nicht einer dieser Abenteuerromane, die sie so gerne las, nein das hier war der blutige Krieg.<<
=__= Oje, das macht sie mir nicht sehr sympathisch.. Wie kann man so naiv sein?

>>Irgendwie kränkte William dies, immerhin war er ein Colonel und dazu noch ein ziemlich berüchtigter. Man müsste alle Hebel in Bewegung setzten um ihn am Leben zu erhalten. Perfides Pack!<<
Haha, geil, in der Situation ist er noch beleidigt XDD

>>
Ihr würdet ohnehin meinen Namen nie erfahren, dreckige Yankee Schlampe! Scarlett hatte sich gerade umgedreht um das blutdurchtränkte Tuch erneut aus zu waschen, als sie die Worte des Colonels hörte. Von Wut ergriffen drehte sie sich um und verpasste ihm eine schallende Ohrfeige. Ihre Augen blitzten böse als sie die Worte beinahe heraus spie: „Hütet Eure Zunge, oder ich werde sie Euch, so wahr Gott mein Zeuge ist, bei lebendigem Leibe herausschneiden und sie dann vor Euren Augen über der Glut dort drüben rösten!“ Sie nahm die Flasche mit dem Alkohol in die Hand und schüttete einen Schwall davon über die frisch vernähte Wunde. „Und jetzt haltet Euer dreckiges Schandmaul und nervt mich nicht mit Eurem elenden Geschwätz!“<<
Ich finde die Beleidigungen etwas überflüssig. Auch wenn die beiden sich hassen könnten sie sich auch ein wenig niveauvoller beleidigen. Tavington ist doch immer der kalte Typ der in allen Lagen die Nerven behält, da finde ich so einen Wutausbruch etwas unangebracht, zumal sie ihm ja garnix getan hat.

Den ständigen Wechsel zwischen den beiden Personen finde ich interessant und ist auch gut gelungen.
Die Sprache der Geschichte gefällt mir auch sehr gut (abgesehen von der Szene mit den Beleidigungen ^^)

Antwort von Tomade am 23.12.2009 | 02:55 Uhr
Na super das sich jedenfalls einer hier her verirrt hat ^^

Erstmal ein herzliches 'Hallo', ich hoffe mal das noch andere Reviewes folgen werden noch ist die Geschichte ja nicht so lange drin und ich denke das sich noch einige Jason/Tavington Fans finden werden, die ihre Anmerkungen bringen ;)

Ich denke das mit den Beleidigungen hätte ich heute auch ganz anders geschrieben, nennen wir es jugendlicher Leichtsinn ;) Das hat mir beim nochmaligen durchlesen auch nicht ganz gefallen. Mal davon abgesehen das es dem armen Tavington ganz beschissen geht und er gerade wenig Lust hat sich von einem Yankee behandeln zu lassen. Nun ja ;) Ansonsten hoffe/glaube ich, dass ich den Charakter von Tav ganz gut getroffen habe (Eigenlob stinkt, i know ^^) Ach so und das mit diesem Gott dings... nun ja er glaubt ja nicht wirklich dran, weshalb der Nachtrag kommt ---> oder der Plan von demjenigen der dort oben das Sagen hatte.

So hoffe die Story hat trotz der kleineren Schnitzer gefallen, freue mich jedenfalls über jede Review. Und möglicherweise auch über eine neue naive Amanda! (wieder dieser Aufruf in eigener Sache *hust*) Ansonsten muss ich Tavington steeerben lassen *muhahaha* und dat wolln wa ja nich.

So nun guts nächtle und grüße !!!