Autor: RobertCraven
Reviews 1 bis 2 (von 2 insgesamt):
10.07.2011 | 22:30 Uhr
zu Kapitel 1
Uff. Ich wünschte es wäre so gewesen...in der Serie meine ich. *seufz*
Dann wären Lex und Clark keine Feinde geworden...schade, dass bei keinem von beiden die Erkenntnis eingesetzt hat, dass reine Ehrlichkeit die Rettung ihrer Freundschaft gewesen wäre.
Wobei ich sagen muss, dass Clark sich auch nie so um Lex bemüht hat, wie ein echter Freund es hätte tun müssen oO Er war zu sehr mit seinen Weibergeschichten beschäftigt...gut, fairerweise auch mit seinen Superkräften, aber Lex hätte ihn mehr als einmal gebraucht (z.B. wenn er mal wieder allein da stand, während Clark mit seiner perfekten Familie knuddelt...)
Aber egal, wir haben ja so schöne Geschichten wie die hier, um uns ein besseres Ende der Serie zu erträumen ^^

An manchen Stellen ist der Text anstrengend zu lesen, zu lange Sätze und fehlende Kommas, ansonsten hab ich nichts zu meckern ^^
Lex innerer Monolog ist authentisch und ich glaube, dass er aufrichtig an Clark hing.
Wirklich schade...>-<

Liebe Grüße,

Mindy
13.12.2009 | 18:42 Uhr
zu Kapitel 1
Hey

Ich finde das du es sehr schön beschriben hast
und dein Schreib stil ist auich gut :)

Ich hinterlas ein rewiev.

Lg Bella Storm