Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Ranja
Reviews 1 bis 25 (von 72 insgesamt):
16.02.2020 | 17:45 Uhr
Ich liebe den Titel Life is a Highway. Er ist so passend.
Ich kenne Team Knight Rider nicht und habe, auch wenn ich Justin Bruening von All My Children her sehr mag, auch nur wenig von Knight Rider 2008 gesehen. Ich liebe das Original. Daher find ich es schön, wenn das Originalteam und Mike und KI3T zusammenarbeiten. So hätte ich es mir 2008 gewünscht.
Life is a Highway gefällt mir daher sehr gut. Finde es toll, wie genau alles recherchiert wurde. Großes Lob.
Schön, dass Kitt Bonnies Nachnamen bekommen hat. Sie war ja doch sowas wie seine Mutter.

Liebe Grüße
10.07.2017 | 20:06 Uhr
So ich bin die Story nun auch durch. Und weiß nicht, ob du deine Nachzügler Reviews noch liest. Ich war am Anfang irritiert als sich die beiden Kitts nicht mochten. Immer sagten, es gebe nur einen. Für mich ist jeder seine eigene KI, eine eigene Persönlichkeit. Und wenn du die beiden Karr Folgen kennst, so wurde Kitt auch schon als billige Fliesband Kopie bezeichnet. Aber deine Idee ihn in einen Menschen zu verwandeln, der mich am Schluss dann noch an Pinnoccio erinnerte, nicht die Sache mit der Lügennase, sondern der mit dem Holz zu Fleisch hier Metall, ist echt toll geschrieben. Und das Mike noch merkt, wie sehr ihm Kitt auch wichtig ist. Sie sind halt beide eigene Persönlichkeiten. Und beim neuen Kitt gab es keine Szene wo in Mike rebooten musste. Michael musste das zweimal bei Kitt. Einmal in Kitt kriegt einen Schlag, wo er Michael fast überfahren hätte, da war die Klappe unter seiner Motorhaube, und Michael musste sich unter ihn legen, beim zweiten Mal war es bei Killer Kitt wo die Klappe im Fahrerbereich unterm Lenkrad war und Kitt dazu noch Stromschläge zur Verteidigung verteilte. So dann werde ich mir noch deine andere Story New Divide vornehmen. Hängt das mit dem Youtube Clip zusammen?
07.07.2017 | 20:08 Uhr
Oh da fällt mir grad was auf. Kitt hatte am Anfang auch nicht wie ein Mensch geklungen. Er hat mit der Zeit seine Persönlichkeit erst entwickelt. Also hätte man dem neuen Kitt die Zeit gegeben, hätte er sich mit der Zeit auch angepasst. Zumal er in der Serie viel schneller seine eigene Persönlichkeit bildete. ;-)
07.07.2017 | 19:53 Uhr
Hallo Ranja,
Ich hab deine Story gerade angefangen. Und das 3. Kapitel finde ich super geschrieben. So witzig. Gar nicht trocken. Es macht Lust zu lesen. Wie sich Kitt in seine Rolle als Mensch findet. Die Kidnapper austrickst und sich an das neue Computerzeitalter rein denkt.
Und erst das Auto das er klaut.
Hast du einen Focus? Ich verbinde ja Ford auch mit KR. Aber da stehe ich recht allein da. :-)
Ich muss sagen, als alteingessener Fan von Knight Rider, gehöre noch zu den ersten Fans aus den 80igern, ist deine Story mal was anderes. Aber ich gehöre eh zu denen, die Kitt nicht fest in nur einem Auto, dem (wunderschönen)Trans Am sehen. Hatte auch keine Probleme als er in einem 57 Chevy steckte und dem roten Damenschuh. Dem Banshee.
Als Mensch ist es natürlich nochmal was anderes, selbst als er seine Verbindung zu Shawn hatte, weil sie seinen Chip im Kopf hatte (Kr 2000).
Nun bin ich gespannt, was er noch alles erlebt.
LG
Mblackphoenix
Bloodline Angel (anonymer Benutzer)
12.02.2016 | 14:16 Uhr
Hallo hier ich... xD (wer sonst?)

Ich versuch mich jetzt einfach mal durchzuarbeiten und meinen Senf dazu abzugeben, weil du ja darauf bestehst :P :*

Zu Anfang war das ganze drum herum noch etwas verwirrend. Aber ich hab mich ziemlich schnell eingefunden und war ... *kurz überlegt*..... knappe 9 Stunden mit der Story beschäftigt ^-^ auf zwei Tage aufgeteilt xD

Von Kitt bin ich absolut begeistert :D jetzt verstehe ich auch, warum du ihn so magst x3 du hast die Charakterzüge sehr gut geschrieben und ich habe die ganze Zeit total mitgefiebert. (Ich will auch einen Kitt haben D: ...*neid*) Aber wie du gesagt hast: Kitt gehört zu Michael ^^ daran gibt's nix zu rütteln. Die Schwankungen zwischen dem Denken einer künstlichen Intelligenz und einem Menschen sind natürlich... gewaltig xD aber du hast das sehr sehr sehr gut gemeistert ^^ So gesehen hätte Kitt ja zwei Persönlichkeiten (was ja immer wieder mal zum Vorschein kam - sei's durch Erinnerungen oder Taten). Was ich nur ein bisschen Schade fand, dass du zu dem Jungen, in dessen Körper Kitt nun steckt, nicht viel erzählt hast... Mich hätten da ein paar Hintergrundinformationen interessiert. (Wer war der Junge? Wo kam er her? Was hatte er mit der Fondation zu tun?) Sollte ich etwas versäumt haben, kläre mich bitte auf xD

Zu Michael: Ich weiß, dass in der FF hauptsächlich Kitt im Vordergrund stand, aber Michael ist etwas unter gegangen finde ich :/ er kam zwar in zwei oder drei Szenen zu tragen, aber dann verschwand er wieder wie ein Geist. Die 23 Jahre müssen sehr hart für ihn gewesen sein (auch wenn ich mir nur grob vorstellen kann, was passiert ist, da das nur zweimal kurz zur Sprache kam, was ungefähr passiert ist). Kitt's plötzliches Verschwinden (was, wie ich mir vorstellen kann, das schlimmste für ihn gewesen ist x.x), Scheidung, dann der Tod von Mikes Mutter...
Trotzdem hat er Stärke bewiesen und ist für Kitt da ^^ genauso wie Bonnie :3

Zu Mike: Wie wir ja wissen, ist Mike ein ziemlicher Hitzkopf ^^ für ihn sprechen Taten mehr als Worte und dass er gern mal voreilig zuschlägt, wissen wir ebenso xD Aber ich mag ihn trotzdem :3 Er ist cool. Und ja, manche Wesenszüge hat er doch von seinem Vater geerbt xD ob er das nun will oder nicht.

Dann noch mein Senf zu KITT: Mal abgesehen davon, dass ich diese Bauart des Mustangs LIEBE <3<3<3<3<3 (*sabber wegwisch*) hast du auch ihn sehr gut rüber gebracht ^^ Aber er steckt ja sozusagen noch in der Lernphase :) ein bisschen wie ein kleines Kind. Ist intelligenter, als viele denken, aber in mancherlei Hinsicht noch etwas taktlos ^^° (ich denke da auch an die Folgen, wo er immer wieder mal auf die Gefühle zwischen Serah und Mike zu sprechen kam .... XD)

So hab ich noch was vergessen...? Ach ja: DANKE, dass du den ******************************-FBI Fuzzi (hier beliebiges Schimpfwort einfügen) aus dem Weg geräumt hast xD Ich HAAAASSSEEE IHN.... Es ist einfach eine beschissene Sache, dass das FBI ihre Finger da mit im Spiel haben/hatten. Es war von Anfang an unnötig, aber wenn die Geldgeber der neuen Fondation nunmal die Regierung ist, dann muss man sich halt zweimal überlegen, ob man den Gönnern blöd kommt, nur weil man mit solch bescheuerten Leuten wie dem FBI zusammen arbeiten muss.... *tief Luft hol, um mich nicht weiter aufzuregen*

Alles in allem: Super spannende Story :D Ich bin wirklich schon sehr gespannt, ob und wie es weitergeht ^^ <3

HDGDL Riku ;***
19.02.2015 | 14:49 Uhr
Hallo Ranja,

wie lange habe ich diese Geschichte jetzt schon in meinen Favoriten gehabt? Zwei Jahre? Drei? Und heute hab ich sie endlich zuende gelesen. Nicht weil sie schlecht war, nein. Aber du weißt ja wie das ist, die Zeit, die Lust, irgendwann ist man raus.

Jedenfalls möchte ich damit auch endlich meine schweigende Mitleserschaft beenden und dir ein ganz ganz dickes Lob aussprechen für dein Durchhaltevermögen. Fünf Jahre? Und trotzdem hast du dich aufgerafft die Geschichte zu beenden. Das ist beachtlich!

Ich merke, dass du sehr viel Herzblut in die Geschichte gesteckt hast. Auch wenn man hin und wieder natürlich ein bisschen deine Argumentation „ich bin Geisteswissenschaftlerin, keine IT-Expertin“ verstehen kann. Aber ehrlich gesagt passt das ziemlich gut zur Serie. Zumindest zur Ursprungsserie. Ich kenne die Nachfolger nicht, daher kann ich jetzt leider auch nicht sagen, ob du bei den Personen dort in character geblieben bist. Bei den mir bekannten finde ich es ziemlich gut getroffen. Jetzt mal abgesehen davon, dass ich mir Kitt mit Freundin nicht so richtig vorstellen kann. XD Aber das Dilemma hattest du wahrscheinlich auch beim schreiben.

Was ist mir noch aufgefallen? Ach ja, KITT bringt doch selbst auch während des Falls einen Mann um, indem er scharf bremst. Müsste da nicht bei ihm eine Sperre verbaut sein, die verhindert, dass er bei voller Fahrt zwischen so vielen Autos bremsen kann?
Und es wird zwar immer gepredigt die KIs dürften kein Menschenleben gefährden, aber zu Gewalt in gewissen Formen sind sie durchaus ausgelegt. Naja, das ist einfach etwas schwammig konzipiert von den Serienerfindern. Alles für die Action. :D

Übrigens hat mich „Life is a highway“ inspiriert mich selbst an einem Knight Rider Video zu versuchen. Leider hab ich es nicht fertig gekriegt, aber seit dem muss ich bei dem Lied immer an Kitt und diese Geschichte denken.

Und noch was: Ich finde du hast schreibtechnisch in dieser Zeit echte Fortschritte gemacht. Wenn du dich jetzt also an einer Serie versuchen willst, nur zu. Ich werde mitlesen. :)
Zumal ich sowieso finde Kitt sollte wieder in ein Auto zurückgebaut werden. Dann wäre der Junge zwar umsonst abgetreten...also fast, immerhin hat er Kitt so gerettet, aber ich kann mir vorstellen, dass Kitt das besser ertragen könnte. Und vor allem wieder über den Asphalt zu heizen wie es ihm passt.

Danke für diese unterhaltsame Zeit! Mach weiter so!
LG
Roggenpfirsich
Milow (anonymer Benutzer)
04.12.2014 | 03:15 Uhr
Speechless!!!

Prima, mehr gibt es nicht zu sagen, außer-" dies sollte verfilmt werden!"

Danke für diese hervorragende Story sowie die Zeit und Mühe, welche Du investiert hast.

(Fortsetzungen werden gerne gelesen :-) )
Ich wünsche Dir eine ruhige Vorweihnachtszeit.

Viele Grüße :-)
Milow

Antwort von Ranja am 04.12.2014 | 09:29 Uhr
Na das freut mich ja, dass dir der Abschluss gefällt. Hab schon Blut und Wasser geschwitzt, und Phoenix' Kommentar steht ja auch noch aus. :D Ich werde schauen, was sich machen lässt. Danke für das Review und Frohe Weihnachten schon mal.
02.12.2014 | 08:56 Uhr
Hallöchen
WAS FÜR EINE TOLLE GESCHICHTE!
Ich halte die Idee die dahinter steckt wirklich für gelungen. Und irgendwie auch für völlig verrückt. Und speziell. Und liebenswert. Und tragisch. Und ich hoffe wirklich, dass ein bisschen Ruhe einkehrt bei KITT, Michael und Bonnie. Ich würde es ihnen von Herzen gönnen, wenn sie ihre kleine Familie wieder ein bisschen mehr geniessen könnten. Immerhin war es ein harter Weg bis dahin.
In diesem Sinne DANKE für diese tolle Geschichte.^^
LG Anna

Antwort von Ranja am 02.12.2014 | 16:53 Uhr
Danke für das liebenswerte Review, ich dachte schon, es liest überhaupt keiner mehr. :D Hab mich sehr gefreut, und natürlich sind viele Fehler drin, die man hätte besser machen können.. naja, das Übliche. Es freut mich, wenn dir die Geschichte gefallen hat. Viel Action, aber so sind es die Helden ja gewöhnt. Falls du dich ausführlicher mit mir unterhalten magst, schick mir einfach eine mail. Danke nochmal!
22.11.2014 | 23:07 Uhr
Ein Nachwort, daran habe ich nicht gerechnet... ist auch egal. Meine ehrliche Meinung? Ich hab seit Tagen ja mal wieder die Staffeln von KR raus gekrammt und mir meine Lieblings Episoden angeschaut. In meinen Augen hast du Kitts Charakter und als Persönlichkeit so was von gut rüber gebracht, dass ich nicht weiß, ob ich es nicht besser könnte.
So eine Serie wäre echt cool. Mir fällt erst mal nur One Shots ein, aber das Ende verspricht eine Fortsetzung.
Was den Plot angeht... ich mache auch immer gerne einen holprigen Plot. Bis jetzt war in meiner Sicht alles Stimmig und ich kann für meine Person mich nicht beklagen. Ansonsten hätte ich es in den Kommis zu den Kapiteln auch erwähnt. Wichtig ist erst mal, dass du auch Spaß am schreiben hattest. Sollte es in irgend einer Form eine Fortsetzung geben, werde ich diese mit Freuden verfolgen.

Liebe Grüße von der Shura-chan^^
22.11.2014 | 22:55 Uhr
Hey!

Erst mal, wir haben lange nicht mehr mit einander geschrieben... sorry darüber, müssen mal wieder über dies und jenes quatschen.

Komme ich doch mal zum Epilog:
Ein schöner Abschluss und das Ende war so toll geschrieben. Kitts Angst... es ist schwer so etwas zu verarbeiten, ja, aber nur mit Freunden kann er es überstehen. Dafür hat Michael und Bonnie.

Am Schluss noch; es hat mir viel Spaß gemacht deine Story zu lesen. Vielleicht kommt von dir ja im Knight Rider Bereich wieder eine Idee für eine Story und wenn es nur ein One Shot sein sollte^^

In diesen Sinne wünsche ich dir einen schönen Abend.

Liebe Grüße von der Shura-chan^^
28.02.2013 | 11:52 Uhr
Hey!

Ahhh, endlich wieder ein Kappi^^
Ich fand es sehr gut geschrieben.
Ich hab mich wirklich wieder sehr gefreut, dass wieder ein neues Kapitel on kam.
Ich freu mich schon auf die nächsten.
Mach weiter so.

Liebe Grüße von Tine
GuardPuppy (anonymer Benutzer)
08.03.2012 | 00:34 Uhr
Diese Fanfiction ist Großartig! Ich bin zwar nicht so gut im review schreiben, aber ich liebe diese Story, schade das sie abgebrochen wurde, aber ich kann verstehen das es schwer ist alle In-Charater zu schreiben. Besonders Kitt ist furchtbar schwer (Hab es selbst versucht... )
Trotzdem bin ich neugierig und es endet auch noch so spannend... Ich mochte einfach alles, die erste Begegnung von Kitt als Mensch und Michael und am witzigsten fand ich den Teill wo sich Kitt und Kitt-Junior so angezickt haben. Einfach nur tolll.

Am Anfang war ich ein bisschen verwirrt von dem Schreibstil, aber als ich mich dran gewöhnt habe war es richtig spannend zu lesen.
Ich finde diese Fanficiton einfach toll und das wollte ich eigentlich auch nur mit diesem kommentar sagen. ^-^

Liebe grüße~
minnie123 (anonymer Benutzer)
26.05.2011 | 21:33 Uhr
Bitte schreib bald weiter ich hab die geschichte schon mindestens 5 mal durchgelesen
Lg
Ps: Danke
Loring (anonymer Benutzer)
17.04.2011 | 21:10 Uhr
Super Story!
Ich habe mich schon immer gefragt, was passieren könnte, wenn der alte KITT auf den neuen KITT trifft.
Anfangs fand ich es ein wenig schade, dass bei dieser Begegnung der alte (und bessere) KITT im Körper eines Menschen steckte, aber ich fand die Idee von Kapitel zu Kapitel besser.
Die Story liest sich sehr gut und ist auch nicht vorhersehbar, man wird immer wieder überrascht.
Lediglich die Tatsache, dass Alexander Torres sich plötzlich gegen die Foundation wendet finde ich ein wenig abwegig. In der Serie hatte er trotz allen immer noch das Beste für die Organisation im Sinn (seiner Meinung nach zumindest).
Ansonsten sind die Charaktäre alle gut getroffen, insbesondere der von Kitt.
Suzakusan (anonymer Benutzer)
03.01.2011 | 01:03 Uhr
wow ich muss ehrlich sagen ich bin begeistert von deinem schreibstil, es liest sich fantastisch ^^
und ich finde diese liebe zum detail die du hast großartig, gibt nicht viele menschen die das noch haben.
den sprung zwischen mensch und maschine ist dir auch super gelungen..... hoffe du schreibst bald weiter

der alte kitt ist der beste !!!!!
Milow (anonymer Benutzer)
28.11.2010 | 01:55 Uhr
Hallo, Ranja

*.*.*Prima, das Du weiter an der Story arbeitest und uns nicht mit einem großen Fragezeichen im Gesicht zurück lässt ;-).*.*.* Manchmal benötigt man halt Zeit für neue Ideen. -Das ist ganz normal. Komme gerade mangels Zeit nicht dazu Dein neues Kapitel zu lesen, habe es mir jedoch soeben auf den USB geschoben und lasse es mir Morgen Abend auf der AB vom "Navi´" vorlesen. :)

***Daumen hoch***
weiter so!

Grüße
Milow
22.11.2010 | 00:17 Uhr
Hi Ranja,

erstmal danke für das neue Kapitel. Es ist schön, wieder von dir zu lesen.

Das Kapitelchen ist spannend: Szenen wie in der Polizeiwache und die Szene mit dem Überredungsversuch zum Schluss machen richtig Laune, auch wenn ich das Treffen von *Spoiler* und KI2T etwas anders aufgezogen hätte - vor allem weil ich dachte, dass der Verrat Mike und KI2T noch unbekannt war. Es wäre spannender gewesen, *Spoiler* als vermeintlich Gefangenen/Entführten von Trangmar einzuführen, damit dieser KITT fast zur Mitarbeit überredet. Den Rest mit Michael hätte ich dann so wie von dir geschrieben übernommen.

Das Kennzeichen 77KR177 wurde meines Wissens im Pilotfilm und auch später genutzt - dass jetzt zu prüfen fällt mir trotz des jüngst angeschafften DVD-Pakets schwer, da ich mir die Serie ein wenig über gesehen habe.

Logikfehler finde ich keine, lediglich ein paar Wortdreher und Schreibfehler sind mir ins Auge gefallen, aber das lässt sich verschmerzen, da sich die Story sonst leicht und verständlich liest.

Dat Phoenix77
03.11.2010 | 09:49 Uhr
ich hab deine story eben gelesen...
voll schön! leider gibt es nur so wenige KR storys...
und... ich lieeeeebe KITT (also, den "echten")

schreib doch bitte weiter!

LG Mephi
Milow (anonymer Benutzer)
04.07.2010 | 18:53 Uhr
Hallo, Ranja

schön, das Du die Zeit aufbringen konntest, an Deiner Story zu arbeiten.
Das Kapi liest sich prima und ich bin schon gespannt, auf das Nächste.
Gestern haben wir 4:0 gewonnen, ich hoffe, es inspiriert Dich zu neuem Tatendrang. Mein Schwarzer wurde an allen Ecken und Kanten mit Deutschlandflaggen bekleistert...der Dank gillt meinen eifrigen Kollegen.
(Die Fähnchen an den Fenstern habe ich dann letzte Woche auf der AB verloren...ab 80km lösen sie sich praktisch in Luft auf... :))) )
Dann wollen wir hoffen, das sich unsere Jungs auf dem Spielfeld bis zum Finale halten...und auch unsere Jungs in Deiner FF ;-)
Die Idee mit dem EPM ist gut, bekanntlich lernt man ja aus Fehlern- K3 hat anscheinend nicht schnell genug reagiert? ^^
Also, bleib am Ball und schreib bald weiter!!!
Grüße, Milow

Antwort von Ranja am 04.07.2010 | 22:45 Uhr
Am Ball ist das richtige Stichwort.^^ Wir werden Weltmeister. *lol* Und ich nach dieser FF hoffentlich schlauer. Ich schreibe weiter, aber wann, kann ich nich sagen.
21.06.2010 | 19:49 Uhr
Halo!

Also ich fand das Kapitel echt mal weider super gelungen und es hat mir echt wieder sehr viel Spaß beim Lesen gemacht. Ich freu mich schon wenn du es weider schaffst ein neues Kapitel zu schreiben, ich weis ja das du viel zu tun hast. Ich fand da war echt gute Action drin und es war sehr spannend geschrieben.

Liebe Grüße von der Shura-chan^^
20.06.2010 | 23:39 Uhr
Nabend Ranja,

erstmal vielen Dank, dass du neben Unistress, Fussball-WM, Word-Blockade und anderen Aufgaben, Hobbies und Technikproblemen noch die Zeit und die Muße gefunden hast, uns hungrige Löwen mit einem neuen Kapitel zu füttern. Ich weiß zwar nicht, wie es die anderen sehen, zwei- bis dreimonatliche Kapitelupdates (4 - 6 pro Jahr) in stressigen Zeiten würden mir auch reichen, hauptsache deine FF geht weiter. Wir haben genug stagnierende KR-FFs bei ff.de, dann wäre ich schon mit längeren Updatepausen statt einem vorzeitigen unaufgelösten Ende zufrieden.

Mit dem neuen Kapitel bin rund um zufrieden, auch wenn du ein wenig zu früh verraten hast, wer der Verräter ist, wenn er es überhaupt ist... Die Umsetzung der EMP-Idee fand ich witzig und spannend, vor allem dann, als KI3T denkt, es überstanden zu haben und im nächsten Moment die Überraschungen erst richtig los gehen. Lediglich die schnelle Erkenntnis KI3Ts, auf dem LKW ein EMP zu erkennen, irritiert. Aber vielleicht haben die Bösewichte nur vergessen, die GTIN-Codes oder den Aufkleber 'Vorsicht EMP!' zu entfernen. ^^

Da das leichte Eindringen Teil des Plans für die Falle war, akzeptiere ich mal ganz unkritisch, dass zwei wildfreme Zivilisten so ohne jegliche Kontrollen in ein militärisches Lager kommen. ^^

Die Action war der Handlung und der überfallartigen Überwältigung von KI2T angemessen, da Mike danach die Hände gebunden waren und somit eine typische Michael/Mike-Knight-Rettungsaktion unmöglich wurde, die höchstwahrscheinlich daran gescheitert wäre, dass der inaktive KI3T nicht zur Rettung von Mike eilen konnte.

Dat Phoenix

PS: Das Spiel Brasilien - Elfenbeinküste war ganz ansehlich (zumindest vor/während/nach den Toren ^^)

PPS: GTIN: Global Trade Item Number (Nachfolger der EAN/European Article Number)
Milow (anonymer Benutzer)
25.04.2010 | 11:47 Uhr
Hallo, Ranja

die beiden Kapi´s sind Dir wie immer gut gelungen!
Interessant, als kleines Gimmick eine Figur aus den Preston/Child Romanen unterzubringen.
Das macht Laune ;)

Von Santa Clarita bis Big Creek/Huntington Lake RD (Shaver Lake) Kreuzung sind es in der Tat 390km, man benötigt genau 5 Stunden und 32 Minuten.
(Vorrausgesetzt wir verwenden N34°22`24`, W118°35`40`` als Start und N37°11`25`, W119°16`02`` als Zielort) ;)
Es wäre nach Europäischem Standart sicher sinnvoll sich einen Wagen mit Gastank zuzulegen, oder einen Diesel (mein Pferdchen verbraucht pro Woche bei 837km Stecke 5,6l auf 100km mit einem 2.2DTI bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 150-160km/h. Aber auf einer nicht so dicht besiedelten AB verbraucht er dann bei 240km/h auch seine 7l. Also alles eine Frage der Geschwindigkeit.)
Da lobt man sich doch die (noch) günstigen Karaftstoffpreise der USA. :)))

(Das Oakhurst counseling ctr ist mit 85.4km in 2.03 Stunden erreicht das nachfolgende ist das Quinlan Charles mit 92.4km alle anderen sind noch weiter entfernt.)

Mach weiter so, bin schon sehr gespannt auf Dein nächstes Kapi und die Auflösung Deiner Story...

Antwort von Ranja am 25.04.2010 | 22:01 Uhr
Lolol.. so genau rechne ich nicht. XD Mir reichen grobe Überschlagungen. Aber du siehst, es ist nicht so einfach. Ich saß Stunden vor der google Karte. ;)
23.04.2010 | 20:46 Uhr
Wow, geniale Kapitel, wie immer^^ KI3T mit Humor, er und Kitt freunden sich richtig an
und Kitt mit der Waffe in der Hand, zwei tolle Szenen.
Die Story nähert sich dem Ende? Neiiin! Obwohl... endlich Aufklärung?
Lg, tribble608
18.04.2010 | 22:44 Uhr
So nun kommt mein zweites Kommi.
Auch zu diesem Kapitel kan ich sagen, das es ein sehr gut und spannendes Kapitel war.
Das Kitt so wütend werden kan, echt hammer.
Gut das Michael rechtzeitig eingegriffen hatte, bevor Kitt wirklich den Typen angeschossen hätte.
Nun man merkt es wird langsam aber sicher immer spannender.
Bald wird wohl das Ende kommen, ich bin auf jeden fall auf das nächste Kapitel gespannt.
Mann wie ich mich da so aufs nächste freuen^^.
Mach weiter so gute arbeit. ^^

LG die Shura-chan^^
18.04.2010 | 22:01 Uhr
Hi Ranja,

guter Wein muss reifen und braucht dafür Zeit. So ähnlich ist es auch mit FFs *gg*.

Die beiden neuen Kapitel sind ebenso spannend wie witzig.

Das 20 Kapitel liest sich zum Anfang etwas schwer, weil die Ermittlungen um Trangmar und KI2Ts Verschwinden in den alten FLAG-Akten stellenweise etwas trocken sind und sich etwas in die Länge ziehen. Die Frotzeleien zwischen Mike und KI3T (Müll und Schatz), und der Besuch des alten FLAG-Hauptquartiers bieten da eine angenehme Auflockerung.

Das 21. Kapitel liest dann wieder flotter und hat mit der Kampfszene, KI2Ts Wutattacke und Michaels Verletzung eine abwechslungsreiche und spannende Handlung, die mit Agent Pendergast einen witzigen Cameo-Auftritt bietet, die mich kurz auflachen ließ, weil sie so völlig unerwartet kommt.

Dat Phoenix

PS: Dumme Frage: Wurde das Wohnhaus von Wilton Knight nach seinem Tod als Hauptquartier der alten Foundation weiterverwendet, oder befand das Hauptquartier woanders? Wenn erstes zutrifft, dann beantwortet sich die Fragen mit den Garagen (auf der Rückseite des Hauptgebäudes) von allein. Andernfalls ist anzunehmen, dass man für KITT und mit Devons Mercedes sicherlich eine Garage zur Verfügung hat/hatte.

PPS: Ich stehe vielleicht nur auf dem Schlauch. Was meinst du mit der 'zufälligen' Verwendung von 911 als Notrufnummer?

Antwort von Ranja am 18.04.2010 | 23:02 Uhr
Bei der 911 musste ich an den 11.9. denken mit dem WTC... ^^ Sicherlich gabs die Notrufnummer schon vorher.
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast