Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: n00binador
Reviews 1 bis 7 (von 7 insgesamt):
31.07.2019 | 00:16 Uhr
Der Oneshot ist ganz gut geworden. Eine packende Kampfszene, die gut beschreibt, was wohl ein Soldat erleben könnte während des "Spiels".
18.07.2011 | 18:06 Uhr
endlich eine Prototype FF

ich muss sagen, ich bin positiv überrascht.
du hast das chaos, das sich in solchen situationen immer ergibt sehr gut eingefangen, insbesondere weil du aus der sicht irgendeines marines geschrieben hast.
auch alex übermenschliche kräfte kommen gut zur geltung und die ungezügelte grausamkeit der hunter.

spiel das spiel selbst immer wieder gerne und hab lange nach einer FF gesucht, du hast mir jetzt quasi einen traum erfüllt^^

also, kurz, deine FF gefällt mir verdammt gut, ich hab sie unter favoriten und du hast mich jetzt dazu animiert auch mal eine prototpye FF rauszuhauen

GreetZ: 2-FaCe
20.08.2010 | 21:43 Uhr
Hallo erstmal. Ich suchte nach einer God of War Fanfiktion und stieß auf Prototype. =D Auch nicht schlecht. Ich spielte das Spiel auch, also denke ich, kann ich eine relativ brauchbare Meinung abgeben :D Hier zu meiner (positiven und negativen) Kritik:

Du hast ein paar kleine Fehler in den Sätzen. Zum Beispiel "Leichen der zahlreichen Toten"... Das ist doppelt gemoppelt. Der zahlreichen Menschen oder Ähnliches würde besser passen.
Dann habe ich entdeckt, dass du an einer Stelle ein Wort vergessen hast. Ich musste den Satz paar Mal lesen, damit ich verstand, dass es so noch nicht wirklich Sinn ergibt ;D
Zudem muss deine Interpunktion verbessert werden. Dort schlichen sich doch reichlich Fehler ein.
Dafür habe ich aber wenige Rechtschreibfehler entdeckt, die man durchaus verkraften kann. Sie machten das Lesen nicht holprig oder Ähnliches.

Dein Stil gefällt mir durchaus. Schöne, fließende Sätze, du zeigst einen breiteren Wortschatz als viele "Autoren" hier... sehr angenehm zu lesen. Die Stimmung des Spiels hast du auch sehr gut getroffen.
Auch gut, dass es nur ein One Shot ist. Egal, wie viel Spaß das Metzeln in Prototype auch macht. Eine Geschichte kann man daraus einfach nicht basteln ;-)
Und zuletzt finde ich es gut, dass du nicht wie so viele aus der Person des Hauptcharakters schreibst. Man kann sich gut in den Marine einfühlen und wenn man das Spiel schonmal gespielt hat, dann fällt einem noch mehr auf, wie gut du die Atmosphäre beschrieben hast. (Habe ich mich wiederholt?)

Okay... das war's soweit von mir. =) Einen schönen Abend noch und nochmal Daumen hoch - trotz einiger Abstriche ein gelungenes Werk!
17.11.2009 | 19:10 Uhr
Ich liebe diese Marines... bei den Events freuen sie sich, aber wenn man sich einen Zivi gönnen will, ballern die einem das Futter aus den Klauen.

Da ich anscheinend der erste Reviewer bin, der das Spiel auch wirklich gespielt hat... du hast die Atmosphäre perfekt getroffen, besonders dieses Chaos an Gegnern, das ich so liebe. Und eben diese Ansicht von Mercer, die man als Spieler selbst nur in den Cutscenes erlebt... dieses unaufhaltbare Monster, bei dem man froh sein kann, wenn es einen ignoriert... herrlich.
Mir gehen nur ein paar Beistriche und das allgegenwärtige Herumgefluche ab. ("You just brought my foot to ball level!" <= mein Lieblingszitat von den Blackwatch-Typen XD) Außerdem würde ich die Hunter eher als Infizierte als Zombies bezeichnen, da sie ja anscheinend nicht aus Menschen entstehen wie die kleineren.

Alles in allem finde ich es toll und würde ich über mehr zu diesem genialen Spiel freuen, vor allem in anderen Perspektiven.
12.11.2009 | 22:05 Uhr
Coole Story, guter Schreibstil!
Ich hätt gern mehr zum Thema "Prototype" von dir gelesen, da du dich ja anscheinend recht gut mit dem Universum auskennst. Wer weiß, vielleicht kommst du ja irgendwann nochmal auf die Idee, aus dem OneShot ne ganze Geschichte zu machen? *hust*
Könntest dieses Kapitel ja als Prolog gestalten und der Rest ist dann aus der Sicht des Mutanten (der Name will mir grad nicht einfallen.... Alex oder so?? :S). Nur so ein Gedanke!
Auf jeden Fall gut geschrieben!

LG Bl4k3-66
11.11.2009 | 23:13 Uhr
Woha, sehr farbenfroh und adrenalingeladen geschrieben.
Ich kenne das Spiel zwar noch nicht, aber das ganze Szenario liest sich sehr interessant.
Zu dumm für die Soldaten.
Hätten die überlebt, wenn sie "Zeus" einfach in Ruhe gelassen hätten?
06.11.2009 | 16:25 Uhr
ERSTE!!! ^0^

hrm..ich galube das Spiel spielt mein bruder immer wenn ich in bezirpse, er würde doch bitte den Computer freimachen damit ich meine Gallery schecken kann.
naja, jedenfalls hatte ich das Spiel so vor Augen. Die OS an sich gefiel mir sehr gut, Prima mal etwas zu lesen, das nicht aus der Sicht des Helden oder Übeltäters geschriebn ist, sondern aus der eines einfachen Menschen, einer der vielen Spielfiguren die man während des Spiels abmurkst. Und die im Laufe des Spiels alle nur noch gleich aussehen.
das du deinen Protagoniste keinen Namen gegeben hast verstärkt das nur noch, gefällt mir ;)

meine lieblingsstelle, die mich irgendwie zum schmunzeln gebracht hat, eben wegen ihrer merkwürdig amüsanten Schlichtheit, ist nah zum Ende:
"Man konnte förmlich hören wie die Männer durch atmeten. Ganz sicher konnte man hören wie sie durchluden."
das ist ein schöner Kontrast.

Obwohl ich zugeben muss, das du mal das Internet synonym Buch aufschlagen solltest wenn du schreibst. Im ersten Satz benutzt du herrscharen für die schneeflocken und dannach gleich im nächsten für die Schweißfälle die den Mann überkommen. Das stört ein wenig den lesefluss.

nun, wie so oft gesagt, ich fand es schön wieder mal was von dir zu lesen.
mfg
Bai feng
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast