Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: vordano
Reviews 1 bis 25 (von 116 insgesamt):
10.04.2010 | 20:07 Uhr
Hey, sehr geniale Geschichte. Echt klasse geschrieben. Ich konnte mir wirklich bildlich vorstellen, wie die Mutant X-Mitglieder geschaut und gesprochen haben und solche Vorstellungen bereiten mir normalerweise echt Probleme. Deine Beschreibungen passen perfekt zu dem, was man in der Serie schon sehen konnte und die Ideen und Rückblicke fand ich auch super. Auch wenn mir Brennan ganz schön leid tat bei dem, was er da alles durchmachen musste. Aber er war schon in der Serie ein Kämpfer und das hast du klasse weitergeführt. Sehr genial fand ich auch, was du offenbar alles recherchiert haben musst. So mit den ganzen medizinischen Sachen oder auch anderen Fachausdrücken.

Ich fand's total schade, als ich gestern mit der Geschichte durch war und hab schon überlegt, ob da wohl noch eine Fortsetzung kommt, wie es ja auch im letzten Kapitel angedeutet war und jetzt hab ich grade gesehn, dass da tatsächlich noch was kommt. Ich bin schon richtig gespannt, wie es weitergeht. :) Schreib unbedingt so weiter!

Antwort von vordano am 11.04.2010 | 10:53 Uhr
Hey!
Vielen, vielen Dank für dein großes Lob! Es freut mich wahnsinnig, dass dir diese Geschichte gefallen hat und du dir alles bildlich vorstellen konntest und auch die Charaktere wiedererkannt hast!
Ja, Brennan musste echt leiden in dieser Story. Hat sich beim Schreiben irgendwie so ergeben, dass der arme Kerl es immer abbekommen hat...dabei mag ich Brennan unheimlich gerne. Was mich unheimlich freut ist, dass dir aufgefallen ist, dass ich viel recherchiert habe....denn damit hast du völlig Recht. Manchmal hätte ich gerne einen Arzt oder eine Krankenschwester mit meinen Fragen gelöchert (und auch einige andere Fragen sind beim Schrieben aufgetreten).
Freue mich auch sehr, dass du bei der Fortsetzung dabei bist und hoffe, dass du nicht enttäuscht sein wirst. Ich werde mich bemühen, so weiterzuschreiben wie bisher!
Vielen Dank für dein wunderbares Feedback und für dein Interesse an meiner Story!
glg Vordano
21.02.2010 | 17:30 Uhr
Hallo vordano,

Oh wow... Ich hab zuerst an mir gezweifelt, als ich gesehen hab, dass deine Story nun beendet ist. Damit hatte ich gar nicht gerechnet. Ich find's verdammt schade, aber jede gute Story kommt natürlich irgendwann mal zum Ende.
Ich hoffe aber, wie viele meine Vorgänger in Sachen Review, auf eine Fortsetzung. ;)

Das letzte Kapitel hat mir wirklich gut gefallen. Lexa und Jesse waren super-süß. Ich fand aber auch Brennan und Jesse zusammen super. Das hat echt gepasst. Scheint ja auch was zwischen Adam und Lydia anzufangen, kann das sein?! Oder war das wieder meine Fantasie, die mit mir durch gegangen ist? ;)

Ich hab im letzten Abschnitt, glaub ich, was von Emma gelesen? Kann das sein? (Ich hab dein Kapitel sofort gelesen, als es on war, aber vergessen bzw. hatte ich keine Zeit, dir gleich ein feedback dazulassen - sorry. Daher hab ich vielleicht schon wieder das ein oder andere vergessen.)
Wow... Emma... Ich steh solchen Rückkehrten aus dem "Tod" ja immer n bisschen skeptisch gegenüber. Ich mochte Emma sehr, sehr gerne. Vor Lexa war sie mein Lieblings-Charakter. Ich find aber, dass sich die Beziehungen der Charaktere in der dritten Staffel am besten entwickelt hat. Und ich mag Lexa einfach. :) Deswegen find ich's immer ein wenig seltsam, wenn alte Charaktere plötzlich wieder kommen.
Aber hey, ich bin gespannt, was du draus machst. Wie sich alles entwickelt, wenn es denn eine Fortsetzung gibt.
Einen Leser hast du jetzt auf jeden Fall schon mal sicher! ;)

Ich mag deinen Schreibstil echt gern.
Hoffentlich lässt du dir nicht zu viel Zeit mit einer weiteren Story, sei es nun eine MutantX-Story oder nicht. :)

Alles in allem kann ich abschliesend nur sagen: Good work, girl!

Glg
Lunita

Antwort von vordano am 22.02.2010 | 08:19 Uhr
Hey!
Ja, wie du schon schreibst, irgendwann muss eine Story mal zu Ende sein und ich persönlich fand sie lang genug.
Es freut mich sehr, dass dir das letzte Kapitel gefallen hat! Ob sich etwas zwischen Adam und Lydia entwickelt, kann ich dir jetzt noch nicht sagen...aber deine Fantasie ist sicher nicht mit dir durchgegangen!
Das du Emmas "Auferstehung" skeptisch gegenüberstehst, kann ich nachvollziehen....so etwas ist ja auch wirklich immer etwas schwammig. Aber ich habe auf keinen Fall vor, dass Emma wieder Lexa ersetzten soll! Denn meiner Meinung nach hat Lexa sich in der dritten Staffel ihren Platz redlich verdient...und außerdem muss sie schon wegen Jesse dabei bleiben *grins* !
Das du meinen Schreibstil magst, freut mich total und ich danke dir für deine Treue zu meiner Story! Von dir habe ich mein erstes Review erhalten...und das ist für mich schon etwas Besonderes...und du bist bis heute dabei! Tausendmal DANKE dafür!!! Auch für dein Lob!!!

Dieses Wochenende habe ich angefangen eine kleine Story über Shal und Brennan (leider nicht über Jesse und Lexa) zu schreiben, vielleicht wird es auch nur ein Oneshot - mal sehen ob ich das poste, wenn es fertig ist (wird nämlich wahrscheinlich nicht ganz ernst zu nehmen sein).
glg Vordano
17.02.2010 | 08:08 Uhr
Oh, wow! Was für eine großartige Geschichte.
Die verlangt eindeutig nach einer Fortsetzung, finde ich. *dich hoffnungsvoll anblinzel*

Einfach nur genial, wie du die einzelnen Sequenzen beschrieben hast.
Dass du die Charaktere einfach perfekt triffst, hab ich dir ja schon öfters gesagt, aber ich wiederhole mich gerne nochmal, denn das war wirklich eine absolute Meisterleistung. Grandios!

Nur an einer Stelle hab ich kurz gestutzt. Nämlich, als ich dieses Wort gelesen hab: Randevu.
Da hab ich mich kurz gefragt, was das wohl heißt, bis ich auf die Idee gekommen bin, dass das womöglich die neue Rechtschreibung für "Rendez-vous" sein könnte.
Würde es dir ausmachen vielleicht lieber diese Form zu verwenden, die dürfte nämlich geläufiger sein, als die andere.

Ansonsten war alles super.
Eine wirklich brillante Story.
Deshalb hoffe ich auch sehr, dass ich bald schon mehr von dir zu lesen bekomme.
cu, Kathyana

Antwort von vordano am 17.02.2010 | 14:14 Uhr
Hey!
Vielen, vielen Dank für dein wunderbares Abschlußreview!
So ein großes Lob von einer meiner Lieblingsautorinnen zu bekommen, freut mich einfach nur megamäßig - und ich bin froh, dass du dich gerne wiederolst, denn ich liebe es zu lesen, dass ich die Charaktere so gut getroffen habe!
Vielen Dank für deine Treue zu meiner Story und für deine Reviews - denn sie haben mich jede Woche neu motiviert, weiterzuschreiben.

Mit dem Wort "Randevu" hast du dir aber auch genau das Wort herausgepickt, mit dem ich echte Probleme hatte. Hatte nämlich absolut keinen Plan, wie das geschrieben wird und habe deswegen gegoogelt...und es dann so gefunden. Nach deinem Review habe ich im Duden nachgeschaut, da finde ich es überhaupt nicht, so wie ich es geschrieben habe - dafür aber so wie du es geschreiben hast *grins*. Habe also wieder was gelernt - danke dafür!

Eine Fortsetzung habe ich mir ganz fest vorgenommen und vielleicht schreibe ich zwischenzeitlich auch mal was kürzeres. Irgendwohin muss ich ja mit meiner Fantasie!
Glg Vordano
16.02.2010 | 16:01 Uhr
Ein grandioses Ende, welches nach einer Fortsetzung schreit!
LG Cerveth

Antwort von vordano am 16.02.2010 | 16:31 Uhr
Hey!
Vielen Dank für dein kurzes, aber aussagekräftiges Review!
Habe mich, wie immer, gefreut!
glg Vordano
jSheaAdLex (anonymer Benutzer)
15.02.2010 | 22:27 Uhr
Hallo,
vielen Dank für deine lieben Zeilen. Freu mich schon sehr auf eine neue Geschichte von dir. Freu mich auch, dass du in deine neue Geschichte anscheinend auch Emma wieder auferstehen lässt. Ich habe Emma immer gemacht und fand es schade, dass sie am Ende der zweiten Staffel sterben musste und von Lexa "ersetzt" wurde.
Habe gerade die Geschichte "Our Secret" im Netz gesucht. Hat ein bisschen gedauert, aber ich hab sie wiedergefunden. Hier kommt die Adresse:
http://webspace.webring.com/people/ac/cassiopea_moon/mutantxfic.html
Ich hoffe es klappt (falls nicht, rühr dich einfach nochmal bei mir) und du findest die Geschichte auch so toll wie ich.
glg JSheaAdLex

Antwort von vordano am 16.02.2010 | 16:29 Uhr
Hallo!
Wollte dir nur kurz sagen, dass ich die Story gefunden habe und sie in Ruhe lesen werde! Vielen Dank für deine Mühe!
glg Vordano

PS: Ja, ich möchte Emma wieder mit dabeihaben! In anderen Serien stehen Tote ja auch andauernd auf, warum nicht auch bei Mutant X *grins*
14.02.2010 | 19:08 Uhr
wie Ende? Jetzt?!? Wieso?

aber nach dem Ende, bleibt noch Platz für eine weitere "Folge" der vierten Staffel *g* und da du ja geschrieben hast, dass du Brennan vorerst nicht mehr quälen willst, kann man von einer Fortsetzung ausgehen.

Wirklich gut geschrieben, wie die ganze Geschichte. Du hast das Aufwachen von Brennan wirklich gut rüber gebracht und auch Lexa´s Reaktion danach. Irgendwie typisch für sie.
Ob Brennan sich später noch daran erinnern kann, was er in seinem Zimmer zu Shal gesagt hat?
Außerdem schuldest du uns noch das Picknick von Jesse und Lexa, somit musst du weiter schreiben.
In Bezug auf Lexa und John sind wir noch immer nicht schlauer.
Was wird eigentlich aus Adam und Lydia?

Du schuldest uns noch einige Antworten. Aber clever gemacht, denn dadurch behälst du deine Leser, sofern es eine Fortsetzung gibt.

Antwort von vordano am 15.02.2010 | 20:36 Uhr
Hey!
Wieso zu Ende? Weil ich mal ein kleines Päuschen brauche, um die nächste Geschichte in meinem Kopf reifen zu lassen!!!
Vielen Dank für dein tolles Lob!....und ich denke doch, dass Brennan sich daran erinnert, was er gesagt hat *grins*
Du möchtest bei dem Picknick von Lexa und Jesse dabei sein? Das dürfte etwas schwierig werden, da die Szenen vielleicht nicht ganz jugendrei wären und ich diese Story in die Kategorie ab 12 Jahren einsortiert habe! *aber wäre bestimmt spannend*
In Bezug auf Lexa und John tappe ich selbst auch ein wenig im dunkeln - aber vielleicht ändert sich das ja mal.
Was aus Lydia und Adam wird habe ich noch nicht wirklich entschieden - das wird dann wohl die Fortsetzung zeigen!

Ich hoffe, dass ich die Antworten, die ich euch noch schulde später mal liefern kann.
Jedenfalls danke ich dir für deine Reviews und dein Mitfiebern! Ich habe mich immer sehr gefreut!
glg Vordano
JSheaAdLex (anonymer Benutzer)
14.02.2010 | 18:56 Uhr
Hallo,
gratuliere dir für das letzte Kapitel deiner Geschichte und danke dir, dass du sie geschrieben hast. Sie war einfach fantastisch. Aber ich bin natürlich auch traurig, dass sie jetzt zu Ende ist. Aber alles ist gut ausgegangen. Auch wenn ich mich wiederhole, deine Story war bis jetzt die besten, die ich über Mutant X gelesen habe. Annähernd kommt da vielleicht noch eine Story in Englisch ran. Die Story heißt "Our Secret" und dreht sich um eine Beziehung (heiß) zwischen Adam und Shalimar. Vielleicht schreib ich mal was ähnliches in Deutsch. Muss ich mir aber noch überlegen. Aber zurück zu deiner Geschichte. Du hast ja im letzten Kapitel noch einmal richtig Gas gegeben. Obwohl ich finde, dass das jetzt doch fast etwas zu schnell ging. Es ist zwar alles gut ausgegangen, aber einige Punkte blieben doch ungeklärt. Schade, dass man nicht erfahren hat, wie das damals mit Lexa und John war. Oder wovor Lydia so viel Angst hatte. Aber egal. Deine Geschichte war spitzenmäßig und ist kaum noch zu toppen.
Ich als großer Adam Kane Fan fand den letzten Absatz deiner gefühl- und emotionsvollen und spannenden Geschichte natürlich besonders interessant. Bedeutet dass,du nimmst dir das Thema "Adam - Der Klon vom Schöpfer" zur Brust. Das wäre ja für mich das höchste der Gefühle. Wir haben uns ja darüber schon mal kurz unterhalten und festgestellt, dass das in deine Geschichte "Licht in der Dunkelheit" nicht so gut reinpassen würde. Aber als eigenständige Story könnte man daraus bestimmt etwas machen. Bitte, bitte. (grins)
Ich danke dir noch einmal für deine gelungenen Story, wünsche dir einen schönen Sonntagabend und weiter alles Gute. Ich hoffe, ich höre bald wieder etwas von dir. Würde mich freuen.
glg JSheaAdLex

Antwort von vordano am 15.02.2010 | 19:47 Uhr
Hey!
Dass du findest, dass meine Story die Beste ist, die du bis jetzt über Mutant X gelesen hast, ehrt mich total und ich danke dir ganz viele Male für dieses wahninnig große Lob!!! *verlegen bin*
Ich habe die Story "Our Secret" bei Fanfiktion.net gesucht, aber nicht gefunden - habe ich sie übersehen, oder hast du sie woanders gelesen????
(Würde nämlich gerne mal reinschauen). Solltest du dich dafür entscheiden, eine Story zu schreiben, hast du in mir auf alle Fälle schon mal einen treuen Leser! Würde mich wirklich darüber freuen!
Das noch einige Punkte ungeklärt sind, weis ich - aber was ich nicht weis ist, ob ich es irgendwann mal schaffe werde zu erklären, wie das damals mit Lexa und John war (ich weis es nämlich auch nicht...und habe das ja so aus der Serie übernommen). Aber vielleicht fällt mir ja noch was dazu ein. Über Lydias Angst werde ich am Anfang der Fortsetzung weiterschreiben - da bin ich wirklich noch eine Erklärung schuldig (aber in der Serie ist ja auch immer was offen gelassen worden *grins*).
In der Fortsetzung wird es tatsächlich um "Adam - Der Klon des Schöpfers" gehen. Allerdings habe ich es nicht (oder werde es nicht) übers Herz bringen, den "guten, aber geheimnisvollen Adam aus dieser Story und der Serie" zu einem bösen Klon des Schöpfers zu machen. Dewegen wird es einen zweiten Klon geben, an dem ich mich dann so richtig auslassen kann - aber das Ganze muss erst noch ein wenig in meinem Kopf reifen. Diese Idee ist mir übrigens nach unserer kleinen Unterhaltung gekommen - mal sehen, was draus wird!
Noch mal ganz viele Danke, für deine wunderbaren Reviews und dein großes Lob. Als ich das erste Review von dir bekommen habe, bin ich vor Freude durch Zimmer gehüpft - und du hast mich wiklich motiviert!
Hoffentlich bis bald und
glg Vordano
14.02.2010 | 18:50 Uhr
hey
muss das wirklich sein, dass das jetzt schon das ende ist? *schnief*
naja, nach dem ende kann ich aber wahrscheinlich mit ner fortsetzung rechnen??
nun aber mal zu dem kapitel: das war nämlich absolut klasse! die szene, als brennan endlich aufgewacht ist - der prozess war übrigens wunderbar beschrieben - war herrlich. ich hab mich nach lexas erklärung, was er von da an unterlassen soll, fast nicht mehr eingekriegt und muss auch jetzt noch lachen, wenn ich daran denke.
schön find ich auch, dass alle jetzt endlich zu jemandem gefunden haben bzw es jetzt amtlich is.

also abschließend kann ich nur sagen: das ist echt die beste fortsetzung zu der serie, die ich je gelesen hab. und ich hoffe, wie gesagt, dass du das, was du am ende noch geschrieben hast, noch in einer weiteren story fortführen wirst.

lg charl

Antwort von vordano am 15.02.2010 | 19:15 Uhr
Hey!
Jetzt schon zu Ende? Na ja, ich schreibe mittlerweile ein halbes Jahr an dieser Story und ich finde ein Päuschen tut mir gut *grins*
Und ja, vorgenommen habe ich mir eine Fortsetzung, die muss allerdings noch ein bischen in meinem Kopf reifen. Außerdem habe ich, bevor ich diese Geschichte geschrieben habe, an einem Buch gearbeitet - was ich für diese Story unterbrochen habe - und ich möchte versuchen, dieses nun endlich mal zu einem Ende zu bringen.
Es freut mich sehr, dass dir auch dieses Kapitel gefallen hat...und vielen, vielen Dank, dass du mir mitgeteilt hast, dass dir die Stelle mit Lexa so gefallen hat und du lachen musstest. Wie du weißt, freue ich mich immer wahnsinnig darüber!
Und vielen, vielen Dank für dein großes Lob!
Auch möchte ich dir nochmal für deine treuen Reviews danken - sie haben mich wirklich motiviert und ich habe mich jedesmal wahnsinnig gefreut!
Ich hoffe doch bis bald (wenn du postest)!
glg Vordano
13.02.2010 | 23:56 Uhr
Hi.
Sorry, hab das Feedback total vergessen, obwohl ich das Kapitel noch am selben Tag gelesen hab - weiß auch nicht, wie das gekommen ist.
Eh nicht mehr zu ändern. Super klasse, echt. was mich wurmt ist, dass Sara nun die ganze Geschichet in Bezug auf Lexa und Brennan kennt, aber wir noch immer vollkommen im Dunkeln tappen. Obwohl es ja clever von dir gelöst ist, denn so hälst du die Leser bei Laune *g*.
Jesse vergießt Tränen wegen Brennan und die anderen sollen es nicht sehen.
Die Sorge der Anderen um ihn hast du wirklich gut rüber gebracht, man kann Shal am Bett sitzen sehen und auch die Anderen, wie sie hilflos dabei stehen und nicht wissen, was sie sagen sollen.
Ich muss zugeben, dass es mich doch etwas gewundert hat, dass Adam sich so leicht hat "überzeugen" zu lassen, dass er bei Brennans Behandlung nicht helfen kann. Gut, er ist in der neuen Zentrale nicht zu Hause, aber dennoch kennt er ihn eigentlich am Besten und trotzdem lässt er sich abweisen? Hat aber nicht lange gehalten.

Und ja, es wird wieder an der Zeit, dass er aufwacht.

Antwort von vordano am 14.02.2010 | 14:44 Uhr
Hey!
Ich freue mich auch sehr über dein verspätets Feedback *grins* - Vielen Dank dafür!!
Du meinst also, dass Sara in Bezug auf Lexa und Brennan mehr erfahren hat, als der Leser? Mm...da bin ich mir nicht ganz so sicher. Ich denke mal, dass Sara von John das erfahren hat, was ich in Kapitel 9 und 16 geschrieben habe. Irgendwie war es wirklich nicht meine Absicht, jemandem im Dunkeln tappen zu lassen. Sorry!
Ich hatte gehofft, dass die Sorge um Brennan rüberkommt - Danke für dein Lob *freu* !
Ich glaube, du bist nicht die Einzige, die sich darüber gewundert hat, dass Adam sich hat abweisen lassen...aber letztendlich ist er ja doch ins Labor gestürmt, um Brennan zu helfen. Ich würde mal sagen, bei dieser Aktion zwischen Lydia und Adam vor dem Labor handelt es sich um "autorische Freiheit" *grins*
Ich habe das nächste Kapitel so gut wie fertig und ich verspreche, Brennan wacht auf!

Ganz viele Danke für dein tolles Feedback und dein Mitfiebern!
glg Vordano
12.02.2010 | 01:11 Uhr
Hallo vordano,

Mal wieder ein gelungenes Kapitel. Es gefällt mir sehr gut, weil es ja sehr emotional ist und viel über die Gefühle der Personen aussagt. Ganz ehrlich: Ich mag Mutant X für die action und ich mag die Mutanten in Aktion (ich würd manchmal zu gern solche Stunts nachmachen *g*). Aber ich mag die zwischennemnschlichen Sachen - Streits, Gespräche, etc. - eigentlich amliebsten. Und daher mag ich so ein Kapitel wie dieses besonders gern.

John tut mir wahnsinnig leid. Natürlich kann ich Sara's Gefühle nachvollziehen und das ist ja auch berechtigt. Auch find ichs toll, dass sie sieht, was Lexa angetan wurde. Dennoch bin ich auf ein Zusammentreffen von den beiden sehr gespannt. Mich würde interessieren, wie sie die Geschichte aufgenommen hat, dass Lexa ihren Mann ja nun in den Rollstuhl gebracht hat - ob sie's nun wollte oder nicht. Ich mein, John konnte Lexa das leicht verzeihen, weil er sie ja irgendwie sehr liebt. Aber Sara hat diesen Grund ja nun eigentlich nicht. Ich weiß nicht... Irgendwie beschäftigt mich das. ;)

Ich hoffe, Lexa hat Jesse gut getröstet. ;) Ich fand die Szene total toll, wie er schnell gegangen ist, weil er nicht wollte, dass seine Freunde seinen Tränen sehen. Süß. Ehrlich.
Überhaupt kommt die Sorge um Brennan beim Team, auch bei Adam und John und Sara, super gut rüber!
Das machst du echt gut.

Ich hoffe, Brennan kommt über den Berg.
GLG

Lunita

Antwort von vordano am 14.02.2010 | 14:33 Uhr
Hey!
Es freut mich sehr, dass du ein so emotionales Kapitel wie dieses magst!
Leider muss ich dir sagen, dass es wohl in der Form, wie du es beschrieben hast, kein Zusammentreffen zwischen Sara und Lexa geben wird. Aber ich kann dir versichern, dass Sara ihr auch keine Vorwüfe macht - schon alleine deshalb nicht, weil John es nicht macht und Sara das akzeptiert.
Ja, Lexa hat Jesse getröstet und ich verspreche, im nächsten Kapitel kommt auch etwas mehr von Jesse und Lexa (zumindest eine Szene).

Ich freue mich wirklich sehr, dass du mit meiner Geschichte so mitfieberst und auch über dein Lob!
Vielen, vielen Dank für dein tolles Feedback!
glg Vordano
09.02.2010 | 19:15 Uhr
Auch wenn ich mich wiederholen sollte, die Story ist super! Ich finde es einfach genial wie du die ganzen Zusammenhänge beschreibst. Da merkt man, dass du dir echt viele Gedanken machst.
Ich freue mich schon auf das nächste Kapitel!
Es grüßt dich Cerveth

Antwort von vordano am 10.02.2010 | 14:37 Uhr
Hey!
Bitte wiederhole dich so oft du möchtest! Ich freue mich jedesmal wieder auf's Neue wie eine Schneekönigin, wenn dir meine Story gefällt!
Vielen, vielen Dank für dein wunderbares Lob!
...und ja, ich habe mir echt viele Gedanken gemacht.
glg Vordano
09.02.2010 | 08:10 Uhr
Wow. Was für ein überaus emotionales und geniales Kapitel.
Hab mitgezittert und um ein Haar hätte ich auch mitgeheult vor lauter Sorge um Brennan. Dass Jesse die Tränen in die Augen gestiegen sind und er sich deshalb ganz schnell verkrümelt hat, kann ich jedenfalls sehr gut verstehen. Aber auch Shalimars abgrundtiefe Panik hast du wiedermal so was von brillant dargestellt, dass ich einfach nur begeistert bin.
Dein Talent die Charas hundertprozentig zu treffen ist wirklich beeindruckend.
Soll heißen... ich liebe deine Geschichte und bin schon sehr gespannt drauf, wie's weitergehen wird. *lächel*
cu, Kathyana

Antwort von vordano am 09.02.2010 | 19:11 Uhr
Hey!
Vielen, vielend Dank für dein wunderbares Review und für dein großes Lob!!
Ich freue mich wahnsinnig darüber und dass du meine Geschichte liebst...*hach*....ich weiß gar nicht was ich sagen soll *vor Freude auf dem Boden rumroll*
Danke! Fürs Lesen, mitfiebern und kommentieren!
glg Vordanao
JSheaAdLex (anonymer Benutzer)
08.02.2010 | 21:14 Uhr
Hallo, ich bins nochmal,
schön wie du meinen Namen interpretiert hast. Muss dich aber leider enttäuschen. Stimmt nicht so ganz. Ich bin zwar ein riesiger Mutant X Fan (die Betonung liegt auf riesig) und ich mag jeden aus der Serie, natürlich auch Brennan (na ja, Lexa liegt mir nicht so ganz) aber ich bin auch ein riesiger John Shea Fan. Also setzt sich mein Name folgendermaßen zusammen
JShea = John Shea
Ad = Adam
Lex = Lex Luthor für seine Rolle in "Lois and Clark - The new adventures of Superman
Wünsch dir einen schönen Abend

Antwort von vordano am 08.02.2010 | 21:30 Uhr
Hey!
Vielen Dank für deine Aufklärung!
Eigentlich hätte ich drauf kommen müssen, da du ja geschrieben hast, dass du ein riesiger John Shea Fan bist!!!
Zumal der Name Shalimar nicht so ganz gepasst hat....(aber irgendwie hatte ich mich zu sehr auf Mutant X versteift)
Wenn mann's weiß ist es eigentlich völlig klar *grins*
Wünsche dir ebenfalls noch einen schönen Abend!
PS: der Name ist übrigens eine echt coole Idee!!
JSheaAdLex (anonymer Benutzer)
08.02.2010 | 19:00 Uhr
Hey,
spitzenmäßig; es ist dir wieder ein super Kapitel gelungen. Nach den vorangegangenen Aufregungen bei der Flucht von der Insel und nach der Rückkehr von Sara, Brennan und Adam in die Zentrale ist es dir sehr gut gelungen den Übergang zu einem etwas ruhigeren Kapitel zu finden. Es ist schön zu lesen, dass sich Brennan langsam auf dem Weg der Besserung befindet. Was der arme Kerl alles durchmachen musste. Mann oh Mann. Du hast die Sorgen und Ängste von Shalimar um Brennan sehr gut rübergebracht. Ich habe richtig mit ihr gelitten.
Soso, Adam findet also Lydias Augen wunderschön. Oh ha; in welche Richtung läuft denn dass? Adam und Lydia ........ Da lass ich mich mal überraschen, ob dir dazu noch was einfällt. (Oder schon eingefallen ist)
Wünsch dir eine schöne Zeit und alles Gute
Lb.Gr. JSheaAdLex
(Übrigens, das Ad in meinen Namen steht für Adam. Hast du dir aber sicher schon gedacht)

Antwort von vordano am 08.02.2010 | 20:52 Uhr
Hey!
Es freut mich wirklich sehr, dass dir auch ein ruhigeres Kapitel gefällt. Vielen, vielen Dank für dein Review, dein wunderbares Lob und dein Mitleiden!!!
Ja, ich glaube Brennan hat es sich verdient, dass es ihm langsam besser geht - ich wollte den armen Kerl, nach allem was er erleiden musste, nicht noch mehr quählen - zumindest vorläufig nicht *grins*. ....und auch Shalimar hat sich eine Ruhepause verdient.
Ja, Adam und Lydia...da fällt mir eine ganze Menge zu ein...aber ich bin mir noch nicht ganz sicher in welche Richtung das noch laufen wird! Mal sehen!
Dass das Ad in deinem Namen für Adam steht habe ich mir wirklich schon gedacht! Und ich gebe zu, dass ich deinen Namen schon versucht habe auseinanderzupfücken:
J = Jesse
She = Shalimar
a = and
Ad = Adam
Lex = Lexa
ist das richtig? (Das a könnte noch für Shalimar stehen, da bin ich mir nicht ganz sicher)
Allerdings vermisse ich Brennan in deinem Namen. Habe schon gedacht, dass du ihn vielleicht nicht so gerne magst - oder habe ich ihn übersehen???

Wünsche dir ebenfalls eine schöne Woche und alles Gute
glg Vordano
08.02.2010 | 01:00 Uhr
hey,
wieder mal ein wunderbares kapitel!! nicht ganz so action-reich wie einige vorgänger, aber dennoch spannend, da brennan ja noch nicht wieder komplett über den berg war.
aber es hat mir wirklich gut gefallen! die emotionen aller - in welcher situation sie sich auch grad befanden - kamen wunderbar rüber und die szene zwischen adam und lydia war einfach herrlich!! als das mit den augen kam hab ich mich fast nicht mehr eingekriegt vor lachen.
also, großes lob von meiner seite.
hoffe es kommt bald das nächste kapitel und das brennan dann endlich mal wieder aufwacht.

lg charly

Antwort von vordano am 08.02.2010 | 14:47 Uhr
Hey!
Das sieht ja ganz so aus, als wenn du auch ein "Nachtmensch" wärst! Vielen Dank für dieses wunderbare "späte" Review. Leider habe ich es gestern Abend nicht mehr gelesen, da ich um 00.30 Uhr ins Bett gestiefelt bin.
Ja das stimmt, dieses Kapitel war sicher nicht ganz so spannend und ich hatte auch schon Bedenken, dass es eventuell zu langweilig geworden ist. Aber irgendwie muss ich ja auch mal die zwischenmenschichen Beziehungen weiter beschreiben und ich wusste nicht, wie ich das machen sollte.
Das es dir dennoch gut gefallen hat freut mich deswegen natürlich wieder ungemein...und ganz klasse finde ich, dass du die Szene mit Adam und Lydia mochtest...und dass du sogar lachen musstest freut mich riesig!!!
Vielen, vielen Dank für dein großes Lob!!! *glücklich strahl*
Ich verspreche, ich werde mich anstrengen, dass Brennan im nächsten Kapitel endlich wieder aufwacht und nicht mehr nur als Statist in der Ecke rumliegt!
glg Vordano
06.02.2010 | 00:39 Uhr
101 *g*
Nicht schlecht. Sorry, hab leider jetzt erst geschafft weiter zu lesen und eigentlich hatte ich mir vorgenommen, ein Kapitel am Tag (das letzte war 22) um nicht so schnell damit durch zu sein und nun bin ich doch am Ende.
Du schreibst wirklich so dermassen gut, dass man einfach nicht aufhören kann zu lesen.
Langsam frag ich mich auch, ob Lexa und John mehr verbindet als nur die Tatsache, dass Lexa ihn in den Rollstuhl befördert hat. Irgendwie finde ich John´s Reaktion auf sie merkwürdig, denn eigentlich kann man einen fremden Menschen doch nicht für sowas lieben. Aber direkt hassen vermutlich auch nicht, was mich wieder zu der Frage führt, was damals genau passiert ist, dass er im Rollstuhl gelandet ist. Vielleicht auch die Geschichte davor, wenn du verstehst was ich meine. Denn ich finde es wirklich etwas merkwürdig, dass John Lexa wie eine Tochter liebt, obwohl sie für den Rollstuhl verantwortlich ist und ihr scheinbar keinerlei Vorwürfe macht. Oder hat er das teilweise was damit zu tun wie: er hat seine Tochter an Dominion ausgeliefert, damit sie an ihr experimentieren können, dabei ist was schief gegangen und sie hatte sich nicht unter Kontrolle; oder sie war jung, er hat das Experiment geleistet und dann ging was schief. Aber wieso fantasier ich hier rum? Komm mir schon fast vor wie Kathyana *g*, auch wenn ihr ihre Idee nicht mal ganz so abwegig finde.

Schreib bitte schnell weiter, denn ich fieber wirklich mit und will wissen, ob er es schafft und er und Shal ne gemeinsame Zukunft haben

Antwort von vordano am 06.02.2010 | 18:20 Uhr
Hey!
Ich freue mich wahnsinnig, mal wieder was von dir zu hören!
Ja "101" das ist wirklich nicht schlecht. Auch darüber freue ich mich megamäßig, vor allem, da in meinem Umfeld niemand Mutant X kennt und auch meine Familie kein Fan von dieser Serie ist. Aber zum Glück für mich gibt es ja da draußen doch noch mehrere, die dieser Serie kennen und lieben....
Dass du nun doch alle restlichen Kapitel durchgelesen hast, tut mir für dich leid, da du dadurch vielleicht etwas spät ins Bett gekommen bist - aber ich freue mich natürlich wahnsinnig darüber, dass du nicht aufhören konntest zu lesen! Vielen, Vielen Dank für dieses wunderbare Lob!!!
Du fragst dich also auch, ob Lexa Johns Tocher ist oder was die beiden sonst verbindet. Tja, da wären wir schon zu dritt *grins* !
Nach deinem Review habe ich noch einmal überlegt, was ich aus der 3. Staffel über John und Lexa weiß und da ich nicht sicher bin, ob du mitlerweile alle Folgen der 3. Staffel gesehen hast, es hier mal aufgeschrieben:
- Lexa war Mutant X 1.0 - die erste Mutantin, die Adam ausgesucht hatte - sie hat zwei Jahre lang in der Zufluchtsstätte gewohnt
- Ihre Teamfähigkeit tendierte gen "0" (was sich ja zum Ende der Staffel glücklicherweise geändert hat)
- sie arbeitete für sich selbst, aber manchmal fielen ihre Ziele und Dominions zusammen (sie hatte einen Deal mit Dominion - sie geht zu Mutant X - und Dominion hilft ihr im Gegenzug, ihren Zwillingsbruder zu finden) - aber ich meine, mich auch daran erinnern zu können, dass auch Adam mal erwähnte, dass er alle Hebel in Bewegung gesetzt hat, damit sie zu Mutant X kommt, weil er glaubte, der Umgang mit den anderen wäre gut für sie.
- Eckhard hat ihr ein Implantat eingesetzt, und sie hat für den GSD gearbeitet (Lexa selbst sagt darüber: Aber das war in einem anderen Leben, ich hatte einige)
- John hat einmal zu ihr gesagt: Dominion wäre eine unglaubliche Chance für sie - Dominion könnte Lexa helfen, die Leute zu finden, die sie sucht - oder sie für alle Zeiten daran hindern (Lexa hat eine kleine Liste mit Namen von Menschen, die sie umbringen will - ihre Art die Welt etwas schöner zu machen)
- Lexa sucht unter anderem Dominic (die Experting in der Genforschung), wahrscheinlich um ihren Bruder retten zu können, der an einer multiplen Persönlichkeit litt (leider ist dieser aber umgekommen)
- Lexa glaubt, wie John ohne Emotionen besser leben zu können
- und in der letzten Folge erfahren wir, dass Lexa John in den Rollstuhl gebracht hat und es ihr nicht vorwirft
- und er hilft ihr und Jesse letztendlich

Tja, wo ist da die Verbindung? Warum hasst John Lexa nicht? Dass sie seine Tochter ist, wäre eine plausible Erklärung - wenn es eben nicht noch ihren Zwillingsbruder geben würde (finde ich). Deine Idee mit dem Experimt finde ich auch nicht schlecht. Wenn John selbst Schuld daran wäre, dass Lexa ihn verletzt hat, kann er ihr ja gar nicht böse sein. Ganz im Gegenteil, die Schuld die sowieso schon auf ihm lastet, wäre dann noch viel größer!
Wer weiß, wer weiß...vielleicht ist sie ja doch Johns Tocher ????

Ich schreibe momentan am Schluss meines nächsten Kapitels und hoffe es bald fertig zu bekommen.

Nochmal vielen, vielen Dank für dein wunderbares Review, dein Lob und für dein Mitfiebern!!!!
glg Vordano
03.02.2010 | 07:45 Uhr
Wow! Du hast ein total geniales Kapitel gezaubert! *beeindruckt bin*
Es fasziniert mich wirklich immer wieder, wie detailliert und serien-like du die einzelnen Charaktere darstellst. Hatte auch diesmal wieder den Eindruck, als hätte mich jemand mitten ins Geschehen hineingeschubst. Und so hab ich mit Shal und den anderen um Brennans Leben gezittert und tue es noch immer.
Allerdings hast du mich mit diesem Kapitel auch ziemlich zum Nachdenken gebracht.
Dieses "Zucken" in Johns Gesicht, als Lexa im Spaß anmerkt, dass sie womöglich irgendwann Dad zu ihm sagen würde...
Sollte sie denn, frage ich mich. *nachdenklich zu dir guck*
Und dann Sarahs kryptische Aussage, dass sie ihre Kinder schon einmal verloren hätte. Kinder! Also Mehrzahl. Das heißt also, dass Brennan wenigstens ein Geschwisterteil haben muss. Vielleicht sogar eine Schwester? Eine, die auf den Namen Lexa hört?
Ach, was spinne ich hier bloß zusammen. Bestimmt ist alles ganz anders... *Theatralisch die Hände in die Luft werf*
Mach einfach ganz schnell weiter, ja?
Bin nämlich sooo neugierig, wie's weitergehen wird.
cu, Kathyana

Antwort von vordano am 03.02.2010 | 21:56 Uhr
Hey!
Vielen, vielen Dank für dein großartiges Feedback und dein Lob und dein Mitfiebern. Ich freue mich immer wahnsinnig, wenn meine Schreiberei ankommt und wenn ich lese, dass ich die Charaktere getroffen habe (vor allem, weil ich mir manchmal doch recht unsicher bin).
Dass ich dich mit diesem Kapitel zum Nachdenken gebracht habe, hatte ich nicht beabsichtigt. Leider, leider muss ich sagen, dass Lexa nicht Johns Tochter ist! Obwohl ich Brennan und Lexa wirklich gerne zu Geschwistern machen würde....das hätte mir echt Spaß gemacht und ich habe auch darüber nachgedacht. Die Schwierigkeit daran ist, dass Lexa einen Zwillingsbruder hatte und das hieße im Umkehrschluss, dass dieser Bruder auch Johns Sohn gewesen wäre. Zu erklären, warum John sich dann nicht um diesen gekümmert hat und Lexa nicht geholfen hat, ihn zu retten war mir einfach ein zu großer Spagat.
Sara hatte tatsächlich zwei Kinder! Das erste Kind, Anna ist mit einem Jahr an einer Erbkrankheit verstorben, weswegen John und Sara mit ihrem zweiten Kind (Brennan) Hilfe bei Genom X gesucht hatten (Kapitel 9). Deswegen redet Sara von ihren Kindern in der Mehrzahl. Ich hatte auch überlegt, ob Lexa ein uneheliches Kind von John seine könnte, aber die Thematik durch ihren Zwillingsbruder bliebe dieselbe.So gerne ich also Lexa zu Johns leiblicher Tochter machen würde...fällt mir das doch sehr schwer. Und ich finde es wieder einmal schade, dass es in der Serie keine Erklärung mehr gegeben hat, warum John Lexa geholfen hat.
glg Vordano
01.02.2010 | 17:51 Uhr
Hallo vordano,

Tut mir wirklich, wirklich leid, dass ich erst jetzt wieder ein Review da lasse, aber bedingt durch das Studium ist meine Zeit immer mal wieder sehr, sehr knapp. :(
Nichtsdestrotz will ich dir für die letzten beiden Chap's noch ein Feedback da lassen. Ich denke, du hast richtig gute Arbeit geleistet. Dass ich bei meinem letzten Review schon wieder verschusselt hatte, dass Graves ja nun tot ist und so weiter, tut mir leid. Ich bin manchmal wahnsinnig zerstreut und vergesslich (jetzt wunderts dich wahrscheinlich auch nicht mehr, dass ich bei meinem Studium immermal so gar kein Zeitpuffer mehr hab *g*). Aber zum Schluss hab's auch ich gerafft. ;)

Die Sorge um Brennan im ganzen Team ist dir wahnsinnig gut gelungen. Selbst Lexa ist anzumerken, wie besorgt sie ist, ohne dabei zu sehr auf die Tränendrüse zu drücken, was wiederrum typisch für Lexa ist. Ich finde, diesen Spagat der Gefühle hast du super getroffen!
Aber auch Shalimar beschreibst du super. Klar, vor allem bei ihr spielen die Gefühle verrückt. Den Schluss in Kap. 27, in dem Lexa einfach nur Jesse's Hand nimmt, find ich genial. Schlicht, aber doch so vielsagend. Ich hoff, Jesse weiß das zu schätzen. ;)

Superschön find ich auch Lexas Gespräch mit John. Überhaupt stellst du John wahnsinnig gut dar. Sein passives Verhalten, das so verschlossen ist (könnte diesbezüglich wirklich Lexas Vater sein, huh? *g*)... und dann seine wahren Gefühle hinter dem harten Vorhang... Sehr gut, wirklich!
Lexas Gespräch mit John über Sara ist super. Sie stellt ihn knallhart zur Rede und nebenbei klären sie mal so einfach, was die beiden auch verbindet. Dass John sie wie eine Tochter liebt ist toll. Aber klasse ist, dass Lexa diese Gefühle annimmt und zurück gibt. "Wenn du so weiter machst, sag ich noch Dad zu dir." - war super! :)

Aber auch Adam ist nicht schlecht getroffen. Na ja, ich bin ja nicht so n wahnsinniger Fan von ihm, aber aus seiner Person kann man viel machen. So undurchschaubar er manchmal ist...
Aber irgendwie - und das mein ich gar nicht mal in Bezug auf deine Story - werd ich das Gefühl nicht los, dass er mit Lexa nicht so richtig warm wird und ihr nicht vertraut.
Aber bezüglich den anderen, ín deiner Story jetzt explizit Brennan, merkt man seinen Gefüfle. ^^

Egal... Ich bin gespannt, was du draus machst und ob Brennan und Sara sich erholen!
Ich mein, wir hatten ja noch gar kein Familienwiedersehen. ;)
(Amüsanterweise muss ich mir die ganze Zeit Brennan und Lexa als Stief-Geschwister vorstellen *lol*).

Ganz tolle Arbeit, großes Lob!

GLG
Lunita

Antwort von vordano am 01.02.2010 | 18:38 Uhr
Hey!
Wow! Da hast du mir jetzt aber ein wirklich super tolles Review hinterlassen!
Das man mal etwas übersieht oder vergisst finde ich überhaupt nicht weiter schlimm. Gerade wenn man sehr unter Zeitdruck steht, passiert so etwas doch sehr schnell (geht mir auch nicht anders).
Und ich freue mich wahnsinnig, dass dir meine Darstellung von John und Lexa gefällt. Vielleicht hast du ja bei den anderen Revievs bereits gelesen, dass ich mir bei den beiden recht unsicher war. Auch mit dem letzten Satz von Lexa, dass sie noch Dad zu John sagen wird, war ich mir vollkommen unsicher und deswegen freue ich mich so, dass auch du es magst. Ich freue mich auch darüber, dass du sagst, ich habe den "Gefühlsspagat" hinbekommen! DANKE
Ich denke übrigens, dass Jesse Lexas schlichte Geste zu schätzen weiß.
Das du Adam nicht mehr so sehr magst, hattest du ja schon geschrieben und sein Verhältnis zu Lexa ist sicherlich auch kompliziert. Eigentlich schade, dass man in der Serie nicht so wirklich erfahren hat, was zwischen den beiden passiert ist. Aber ich gehe davon aus, dass Adam auch Lexa liebt, oder sie spätestens jetzt lieben und schätzen lernt....denn ich finde, Lexa hat sich in der Zeit bei Mutant X sehr positiv verändert.
Ich habe mir Brennan und Lexa auch schon als Stiefgeschwister vorgestellt - ließ sich beim Schreiben gar nicht vermeiden und in meinem Kopf sind bereits kleine Szenen abgelaufen, in denen Lexa Brennan aufzieht...*grins*!

Nochmals vielen, vielen Dank für dein tolles Review, dein großes Lob und auch fürs Mitfiebern! Ich habe mich wahnsinnig gefreut!
glg Vordano
01.02.2010 | 13:58 Uhr
Hey, das ist wieder einmal ein sehr gutes Kapitel.
Ich finde es immer wieder interessant wie sich die Beziehung zwischen John und Lexa entwickelt, und natürlich auch wie sich die Beziehung zwischen Lexa und Jesse weiter entwickelt. Einfach klasse!

Es grüßt dich Cerveth

Antwort von vordano am 01.02.2010 | 17:48 Uhr
Hey!
Bei der Entwicklung zwischen Lexa und John hatte ich einige Bedenken, z. B. dass die beiden sich dutzen. Aber ich habe mir gedacht, wenn John in Lexa wirklich so etwas wie eine Tochter sieht und da die letzten Tage sie etwas enger zusammengeschweißt haben, kann das nicht so verkehrt sein.
Jesse und Lexa sind ja nun auch so weit, dass sie sich selbst und auch gegenseitig eingestehen, dass sie sich mögen und deswegen gehen sie auch in der "Öffentlichkeit" mehr aufeinander ein. Ich freue mich jedenfalls wahnsinnig, dass du diese Entwicklung interessant und klasse findest.
Habe mich wieder sehr über dein Feedback gefreut! Vielen, vielen Dank dafür!
glg Vordano
JSheaAdLex (anonymer Benutzer)
30.01.2010 | 18:38 Uhr
Hi,
da schaut man einmal zwei Tage nicht auf meine Lieblingsinternetseite und schon verpasst man das Beste. Danke für das nächste Kapitel. Gratuliere, auch Kap. 27 ist dir wieder, trotz Erkältung, hervorragend gelungen. Manchmal hat man das Gefühl, dass du nicht "nur" ein Geschichte schreibst, sondern das du sie wirklich erlebst. So lebendig, so gefühl- so emotionsvoll.
Hast es ja doch nicht übers Herz gebracht, Adam vor der Labortür stehen zu lassen. Hoffentlich können sie zu dritt Brennan jetzt heIfen. Ich hoffe doch,dass dir nicht gerade bei Brennans OP einfällt, dass Adam der Klon vom Schöpfer ist und er ihn doch irgendwie beeinflusst. So in der Art, Adam macht bei Brennan Operation einen Fehler und der Arme muss noch mehr leiden!!!!!!!!!!!
Freu mich schon sehr auf das nächste Kapitel und hoffe, du hast noch ganz, ganz viele Ideen für deine Geschichte. Bei Kapitel 50 geb ich eine Runde aus.
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
JSheaAdLex

Antwort von vordano am 30.01.2010 | 19:10 Uhr
Hey!
Vielen, vielen Dank für dein wunderbares Feedback! Eure Reviews sind für mich wirklich immer wieder die schönste Belohnung für's Schreiben!!!
Du hast übrigens Recht, in einer gewissen Weise "erlebe" ich die Geschichte. Wenn ich schreibe, sehe ich die Szenen vor mir und ich muss dann nur noch versuchen, sie in Worte zu fassen (allerdings gelingst mir das nicht immer, wenn ich müde uns gestresst bin *grins*)...und manchmal wache ich nachts auf und kann von der Story gar nicht abschalten...was nicht immer unbedingt gut ist. Deswegen weiß ich auch nicht, ob diese Story das 50igste Kapitel erreichen wird, denn ich möchte sie jetzt bald erst einmal vorläufig beenden (dann darfst du aber auch gerne eine Runde schmeißen).

Nein, ich habe es wirklich nicht übers Herz gebracht, Adam vor der Labortür stehen zu lassen...und ich denke, in der Serie hätte er sich davon letztendlich auch nicht abhalten lassen. Als ich gelesen habe, ob mir ausgerechnet bei Brennans OP einfällt, dass Adam der Klon vom Schöpfer ist musste ich herzhaft lachen. Ich glaube, das habe ich nicht vor, denn in dieser Story habe ich mir vorgenommen, das Adam der "Gute" bleiben wird und sich nicht beeinflussen läßt und seinen eigenen Weg geht. Allerdings schwebt mir im Zusammenhang mit Adam und Klon etwas für die Fortsetzung vor (was mir beim Bügeln eingefallen ist), was ich hier aber noch nicht verraten möchte. Ich muss mal sehen, ob ich diese Idee ausbauen kann.
Wünsche dir ebenfalls ein schönes Wochenende!
glg Vordano
29.01.2010 | 18:21 Uhr
vortsetzung:
wollte noch sagen dass mir der satz „Wenn du so weitermachst, sage ich noch irgendwann Dad zu dir!“ absolut gut gefallen hat!!
und ich freu mich riesig aufs nächste kapitel (versüßt mir die klausurenphase etwas)

lg charly

Antwort von vordano am 29.01.2010 | 19:19 Uhr
Das dir der Satz so gut gefallen hat, freut mich wahnsinnig. Ich war mir nämlich absolut nicht sicher, ob ich den schreiben sollte....ich war mir mit der ganzen Lexa/John Stelle nicht sicher.
Das ich dir mit meiner Story deine Klausurenphase etwas versüßen kann, freut mich sehr...und ich werde mich bemühen, mir mit dem nächsten Kapitel nicht allzu viel Zeit zu lassen.
Ich habe mich wieder sehr über dein Review gefreut! Vielen, vielen DANK dafür!
glg Vordano
29.01.2010 | 18:19 Uhr
hey
super kapitel!! es bleibt weiter spannend!!
diesmal muss ich aber leider ein paar dinge bemengeln - nichts gravierendes ich wollts nur sagen:
"Ihre gründen Augen waren voller Mitgefühl..." meinteset du da 'grüne augen' ?
"...auf dem Operationstisch liegen sag" ich glaub da meintest du 'sah', oder?
wie gesagt, nur kleinigkeiten.
nun zu was positiven - abgesehn davon dass das kapitel absolut spitze was -

Antwort von vordano am 29.01.2010 | 19:11 Uhr
Hey!
Vielen Dank für deine Hinweise - habe die Fehler sofort behoben. Du glaubst gar nicht, wie oft ich die Kapitel durchlese, bevor ich sie poste und doch übersehe ich immer wieder so offensichtliche Fehler. Diese Woche kann ich's allerdings darauf schieben, dass mein Sohn mich mit seiner Erkältung angesteckt hat und ich mich etwas bematscht fühle *grins*
26.01.2010 | 16:43 Uhr
Ich finde es immer wieder klasse wie du alles beschreibst, Gefühle, Situationen etc. Ansonsten kann ich den Schreibern der vielen und sehr interessanten Reviews nur zustimmen!
Es grüßt dich Cerveth

Antwort von vordano am 26.01.2010 | 23:40 Uhr
Hi!
Vielen, vielen Dank für dein Lob und dein Feedback!
Habe mich sehr gefreut, von dir zu hören!
glg Vordano
JSheaAdLex (anonymer Benutzer)
21.01.2010 | 17:58 Uhr
Hi, zuerst einmal möchte ich dir sagen, dass ich es ganz große Klasse finde, dass du auf jedes Review zu deiner Geschichte so ausführlich antwortest. Ich freu mich jedes Mal darauf.
Tja, die Beeinflussung des Schöpfers auf Adam? Inwieweit kann man da etwas daraus machen! War eigentlich mehr so ein spontaner Einfall von mir, aber ich weiß nicht so recht, ob und wie man das in deine Geschichte einbauen könnte oder überhaupt einbauen sollte, denn im Endeffekt hat das Gute ja über das Böse gesiegt. Schließlich war es Adam, der den Schöpfer getötet hat. Na ja, man könnte vielleicht irgendeine Geschichte erfinden, die Adam auf der Insel erlebte und er sich so dem Einfluss des Schöpfers entzogen hat oder entziehen konnte. Aber was???
Deine Geschichte ist nicht irgendwie aus der Luft gegriffen, sondern geht da weiter, wo die Fernsehserie endet. Du hast alle Personen, alle Charaktereigenschaften, alle Ereignisse der Serie originalgetreu übernommen und lässt jetzt deiner Fantasie freien Lauf, wie es vielleicht in einer 4. Staffel hätte weitergehen können.
Gut ich gebe zu, dass sich Adam im Laufe der Serie geändert hat. Aber ich meine nicht von Gut zu Böse. Nein, er wurde nur etwas undurchschaubarer und geheimnisvoller. Das hat aber in meinen Augen der Serie nur gut getan. (Ich finde, die Rolle des Adam war dem Schauspieler John Shea wie auf den Leib geschrieben. Ich hab fast alle seine Filme und glaub mir, in vielen seiner Filme ist er so schwer durchschaubar wie in Mutant X als Adam Kane. Bestes Beispiel: Lex Luthor in “Lois and Clark - The new Adventures of Superman”) Adam war nicht der Mann, der immer alles richtig gemacht hat. Er war nicht der unfehlbare Held. Auch er hatte in seinem Leben Fehler begangen und hatte seine Geheimnisse. Weißt du noch, als Emma ihn gefragt hat, was seine Schwäche ist. >Das geht dich gar nichts an< war ja da wohl seine Antwort. Aber schon am Ende der ersten Staffel musste er ein paar Geheimnisse um seine Person preisgeben. z.B. in der Folge “Breed apart” als er seinem Team gestanden hat, dass er den subdermalen Kommander und die Stasibox erfunden hat. Seine Reaktion in dem nachfolgendem Gespräch mit Shalimar machte aber auch sehr deutlich, dass er sich deshalb die schwersten Vorwürfe macht.
Gerade in der 1. Staffel der Serie kann man sich nur schwer vorstellen, dass Adam irgendwie unter dem Einfluss des Schöpfers gestanden hat. Erinnere dich mal an ein paar Szenen aus dieser Staffel, in der Adam sehr emotionsvoll, erleichtert und glücklich reagiert hat. z.B in “Lite fuse” über die Rettung von Brennan, oder in “Power play” als er endlich wieder Kontakt zu seinen Leuten hatte. Oder seine, in meinen Augen schon fast hilflos und verzweifelt wirkende Reaktion in “Nothing to fear”, als Emma zum Schluss auch noch in die Traumwelt von Henry hineingezogen wurde. Solche ausdrucksstarken Emotionen kann man nicht nur spielen und schon gar nicht, wenn man unter dem Einfluss eines Mannes steht, der in seinen Mitmenschen nur ein Forschungsprojekt und nicht den Menschen sieht..
Es stimmt ja, auch Adam hat seine Forschungen an dem Projekt Mensch vorangetrieben. Aber zwischen seinen Versuchen und den Bemühungen den menschlichen Code zu knacken und den Zielen des Schöpfers klaffen ja wohl Welten. Adam liebt seinen Beruf. Er liebt sein Team. >Ihr seid nicht nur mein Lebenswerk, ihr seid mein Leben< Er ist Wissenschafter mit Leib und Seele und ich kaufe es ihm ab, dass er den Menschen helfen und niemals schaden wollte. Ganz anders als der Schöpfer, dessen Ziele ja wohl in eine ganz anderen Richtung gingen. Schließlich haben Adam´s Forschungen und Versuche ja auch dazu beigetragen, dass Jesse und Lexa gerettet wurden.
Gut, es lässt sich natürlich nicht abstreiten, dass Adam der Klon vom Schöpfer ist und somit auch die Charaktereigenschaften des Schöpfers in sich tragen müsste.. Das ist ja Sinn und Zweck der Sache, aber vielleicht hat Adam in seinem Leben selber einen so starken eigenen Charakter entwickelt, dass er das Böse des Schöpfers in sich bekämpfen und besiegen konnte. Oder vielleicht hatte Adam in seinen Leben einmal eine Ehefrau und auch Kinder die er über alles geliebt hat. (Ein weiteres Geheimnis im Leben des Adam Kane) Seine Familie wurde getötet und Adam hatte immer geglaubt, dass sie bei einem “normalen” Unfall gestorben sind.
Nachdem er von Graves und dem Schöpfer entführt worden war und als Gefangener auf der Insel leben musste, nachdem er wusste, dass er der Klon des Bösen ist, nachdem er an sich zweifelte, ob er nicht doch auch einmal so abartig wird wie der Schöpfer, kamen ihm Zweifel an dem mysteriösen Tod seiner Familie. Er kann Nachforschungen anstellen und findet heraus, dass etwas an dem Bericht der Polizei nicht stimmen kann und dass als Augenzeuge ein gewisser Sevarg (lies das mal rückwärts) ausgesagt hat, der angeblich den Unfall gesehen hatte. Adam stellt Graves zur Rede und erfährt von diesem, dass er, Adam, schuld am Tod seiner Familie ist. Adam hat den Wagen gefahren indem seine Familie starb. Bei einem seiner Experimente die er an sich selber durchgeführt hat um menschlichen Code zu entschlüsseln ging etwas schief. Er hatte sich bei einer Autofahrt plötzlich nicht mehr unter Kontrolle und er verursachte einen schweren Autounfall. Er blieb dabei unverletzt. Seine Frau und sein Kind aber starben in dem Wrack. Adam erlitt bei den Unfall einer schweren Schock und konnte sich danach an nichts mehr erinnern. Graves erzählt Adam, dass er dem Schöpfer immer ähnlicher wird, denn auch er habe ja wohl billigend in Kauf genommen, dass bei seinen Experimenten Menschen sterben könnten. Etwas in Adam zerbricht. Es war ihm egal, was aus ihm werden würde. Er hatte nur noch ein Ziel.
Er musste den Schöpfer und Graves vernichten.

Antwort von vordano am 21.01.2010 | 21:43 Uhr
Hey!
O Man! Da hast du dir aber wirklich wahnsinnig viele Gedanken über meine Frage gemacht! Und ich gestehe, ich bin echt beeindruckt von deinen Erläuterungen in Bezug auf Adam. Du drückst hier perfekt aus, was über Adam so durch meinen Kopf geistert. Adam hat sich meiner Meinung nach auch nicht von Gut zu Böse verändert und ich gebe zu, seine Geheimnisse und seine Undurchschaubarkeit machen ihn wahnsinnig interessant. Und gerade weil er Fehler gemacht hat, weil er sich an Projekten beteiligt hat, die evtl. in Frage gestellt werden könnten - und es bereut, dass macht ihn mir so symphatisch. Er ist ein genialer Wissenschafter - und ich bin überzeugt davon, dass er niemanden Schaden wollte - schon gar nicht Mutant X. Aber ich denke, eine gewisse Grenze nicht zu überschreiten, ist für so einen genialen Kopf wirklich schwierig - und ich könnte mir vorstellen, dass er dagegen ankämpft, dieses zu tun! Und genau an dieser Stelle stellt sich mir die Frage, ob es sich früher oder später bemerkbar machen könnte, dass Adam ein Klon des Schöpfers ist.
Deswegen fand ich deinen Einwand, dass Adam vielleicht unter dem Einfluss des Schöpfers stand, so interessant. Ich gebe zu, ich habe eher an die letzte Staffel gedacht, weil ich finde, dass Adam sich da schon etwas merkwürdig verhält. Warum hat er gegenüber Mutant X (die er, vovon ich überzeugt bin liebt!) so ein Geheimnis gemacht, dass er noch lebt und hat sich ihnen einzeln genähert (und das auch nur, als er etwas von ihnen wollte, vor allem in Shalimars und Brennans Fall, wie ich finde) und ihnen jeweils verboten, den anderen etwas zu erzählen? Und ich war mir auch nicht so sicher, dass er Lexa retten wollte...das heißt aber nicht, dass ich glaube, dass Adam "Böse" geworden ist, ich habs nur nicht verstanden...aber er hatte sicherlich seine Gründe...(oder eben, dein Gedanke, er wurde vom Schöpfer beeinflusst! - o, man, habe ich mich jetzt so ausgedrückt, dass du weißt was ich sagen will??)
Deine kleine Kurzgeschichte hat mir ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert und ich habe mich beim Lesen gefragt, ob du nicht selber mal eine Geschichte über Mutant X schreiben solltest (oder hast du???) Ich würde sie auf alle Fälle lesen! Genial auch der Name Sevarg!
Ich finds jedenfalls wirklich klasse, dass du dir so viele Gedanken gemacht hast...und werde auf alle Fälle deine Idee im Kopf behalten, wenn nicht für diese Story, dann etl. für eine andere....
Vielen, vielen Dank für deine Mühe!
glg Vordano
19.01.2010 | 07:50 Uhr
Hach, das war wieder sooo ein schönes Kapitel. *verzückt seufz*
Hat mir absolut prima gefallen, wie du die Emotionen der einzelnen Charaktere hast einfließen lassen. Ganz großartig, zumal du die Charas absolut brillant triffst.
Aber deine lebensechte Art zu schreiben hat mich nicht nur verzückt, sondern auch in totale Panik versetzt, weil ich mir jetzt ganz, ganz arge Sorgen um Brennan mache.
Er wird es doch schaffen, oder? *besorgt zu dir guck*
Wenn nicht, drehe ich nämlich vermutlich kollektiv mit Shalimar ab... *schief grins*

Geniales Kapitel, geniale Autorin... was will man mehr... außer Nachschub??! *grins*
cu, Kathyana

Antwort von vordano am 19.01.2010 | 16:58 Uhr
Hach! Du glaubst gar nicht, was für eine Freude du mir mit deinem Review gemacht hast!
Habs noch schnell heute morgen vor der Arbeit gelesen und musste mich zusammenreißen, dass ich nicht vor Freude wie ein wild gewordenes Känguru durch die Gegend hüpfe!!!

Ein wenig Sorgen um Brennan mache ich mir auch...und ich werde natürlich versuchen zu verhindern, dass du und ich zusammen mit Shalimar kollektiv abdrehen!

Vielen, vielen Dank für dieses wunderbare Review, dein großes Lob, dein Mitfiebern!
glg Vordano
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast