Autor: 19Harm87
Reviews 1 bis 25 (von 39 insgesamt):
Kalira (anonymer Benutzer)
03.10.2010 | 08:45 Uhr
zur Geschichte
Auch wenn ich mir geschwiren hatte, keine unvollständige Geschichte mehr zu lesen, da zu oft das ende fehlt, so habe ich es doch getan und bisher nicht bereut. Ich bin zwar erst durch die ersten 3 Kapital durch aber diese sind spannend und gut geschrieben. Vielen Dank an dieser Stelle für eine neue und gute Geschichte einer meiner Lieblingsserien.

Liebe Grüsse Kalira
springmaus (anonymer Benutzer)
05.12.2009 | 10:53 Uhr
zu Kapitel 12
Das Harm eine Schlüsselposition besitzt ist irgendwie logisch gewesen. Das er nicht selbst drauf kommt, zeigt wie durcheinander er ist. Ich meine, wieviele Hybriden aus 3 Spezies wird es wohl geben?
Und wenn man annimmt, dass die Taelons offiziel alle tot sind, ist e schon klar das er mit seinem Taelonerbgut sehr wertvoll ist.
Tate ist ein Idiot. Der Taelon, der ihn einstellt, muss schon sehr verzweifelt sein. Das kann mit Tate nicht gut gehen!

lg, Maus
gruen (anonymer Benutzer)
03.12.2009 | 16:23 Uhr
zu Kapitel 12
Hey,
Harm scheint ja nicht wirklich zur Ruhe zu kommen. Das Weglaufen war keine sehr gut durchdachte Aktion gewesen. Ein glück, dass er entkommen konnte. Fragt sich nur ob er die "Stimme" in einem Versteck immer noch hört.
Sandoval hat mehr Leben als eine Katze! Wie hat er es nun wieder geschafft Tate aufzuspüren? Oder auszubrechen?
Colonel Blade (anonymer Benutzer)
19.11.2009 | 23:38 Uhr
zu Kapitel 11
Oh.. wie süss.. die beiden doch sind. *könnte Harm auch grad mal knuddeln*
Rene und Augur sind wirklich gute freund e wqenn sie erkennen das sie besser gehen sollten.
Harm vertraut Liam das ist immerhin schonmal etwas.

lg
Colonel Blade (anonymer Benutzer)
19.11.2009 | 23:27 Uhr
zu Kapitel 10
oh man so eine stimme würde mich auch crazy machen.
und vorallem die träume beimdenen könnte ich erst recht net schlafen..

na mal sehen was eswird..

lg
springmaus (anonymer Benutzer)
06.11.2009 | 22:46 Uhr
zu Kapitel 11
Liam's Einstellung, dass er Harm wie ein Kind behandelt und ihnnicht unnötig erschreckt, finde ich natürlich klasse.
Aber Stimmen zu hören, ist bei Harms Hintergrund nicht das sicherste...
Liam macht sich als Vater nicht schlecht.
Hast du schön geschrieben, aber ist ja sehr kurz.
Man weiß nichts über Augur & co.

lg, Maus
gruen (anonymer Benutzer)
05.11.2009 | 12:19 Uhr
zu Kapitel 11
Hey,
das war SEHR VIEL fluff auf einmal!!! Jetzt traut Harm Liam plötzlich doch. Tja , er scheint tatsächlich von ihm abzustammen.... ich meine, kaum sagt jemand zu ihnen "Ich bin dein Vater (Freund, Verbündeter, etc.)!" , schon werden alle Vorsichtsmaßnahmen und Erfahrungswerte über den Haufen geworfen und man gewinnt das uneingeschränkte Vertrauen... seufz...
Ich habe mich schon immer gefragt, wie Liam mit seiner Einstellung als Chef des Widerstandes bestehen konnte...
Aber naja, was Liam auf jeden Fall tun sollte, wäre mehr über Harms Vergangenheit herausfinden.
springmaus (anonymer Benutzer)
31.10.2009 | 22:05 Uhr
zu Kapitel 10
Ein paar Informationen gibst du uns preis...
Aber wirklich nur ein paar. Harm ist ja nicht sonderlich gesprächig, aber whrs darf er das auch gar nicht sein. Wenn man ehrlich ist, sollte er vllt auch besser nicht alles Liam erzählen.
Liam reagiert vielzuoft zu vorschnell!!!!
Dass der Junge stimmen hört, wird wahrscheinlich noch für Wirbel sorgen.

lg, Maus
gruen (anonymer Benutzer)
24.10.2009 | 21:32 Uhr
zu Kapitel 10
Hey,
mal schaun was Reneé und Augur an Neuigkeiten bringen. Bin erlich erstaunt, dass sie es Liam nicht per Globel mitteilen konnten. Muss etwas wichtiges sein.
Harm hat allen Grund misstrauisch zu sein... bei so einer Vorgeschichte...
23.10.2009 | 19:59 Uhr
zu Kapitel 10
diese stimme in harms kopf ist sehr interessant (und obendrein vielversprechend für die geschichtsentwicklung). der arme junge... man kann ihn ja verstehen. stimmen zu hören und ihn den widerstand gezogen zu werden ist doch etwas viel. an seiner stelle würde ich auch niemandem vertrauen. und schon garnicht wenn jemand wie liam (auch wenn dieser die besten absichten hat) plötzlich im leben auftaucht und sich um einen kümmern will.
springmaus (anonymer Benutzer)
19.10.2009 | 20:50 Uhr
zu Kapitel 9
Interessant, interssant!
Mal sehen was jetzt kommt. Wir sind wohl bei der Ruhe vor dem Sturm angekommen. Jeder kann nun etwas tun.
Was es sich mit den "Träumen" auf sich hat?! Irgendwie ist noch nichts klar... wer hat was vor und wieso?

lg, Maus
gruen (anonymer Benutzer)
17.10.2009 | 23:49 Uhr
zu Kapitel 9
Hey, Harmon hat es echt nicht leicht!
Ängste und Erfahrungsschatz eines 4-Jährigen und das Gefühlsleben eines Teens... plus der ganze andrere Ärger... Liam ist als Vater auch nicht der begabteste! Er versucht es, aber er scheint nicht zu wissen was Harmon braucht. Er fragt seinen Sohn irgendwie nicht so richtig aus.
Die Überbevölkerung ist ein interessantes Thema (zum kurz Anschneiden) gewesen.
Colonel Blade (anonymer Benutzer)
15.10.2009 | 17:33 Uhr
zu Kapitel 9
oh man der arme kleine, der hat es ja schon schwer, aber Liam ist ja ein netter daddy.
wenn man schlafen geht und dann aufstet und man meint man hätte nicht geschöafen das gefühl idt furchtbar.
ich hoffe mal ihm gehts bald besser.

lg
gruen (anonymer Benutzer)
12.10.2009 | 21:02 Uhr
zu Kapitel 8
Hey,
Oho, die Story entwickelt sich weiter! Ziemlich viele Infos gibst du preis (obwohl du natürlich noch viel mehr in der Hinterhand behälst)! Es Stimmt schon, dass die Ereignisse recht plötzlich aufeinanderfolgen, aber wenigstens kann man nicht über eine fehlende Handlung meckern. ;)
Ein bischen mehr Beschreibung wär gut, aber so der Storyverlauf ist einwandfrei.
Colonel Blade (anonymer Benutzer)
12.10.2009 | 20:04 Uhr
zu Kapitel 8
juhu, der kleine ist in sicherheit, aber der Taelon macht wir jetzt irgendwie sorgen.
der widerstand ist net mehr da natoll was jetzt?
toll geschreiben ich bin mal gespannt wie es weiter geht.
lg
springmaus (anonymer Benutzer)
11.10.2009 | 11:28 Uhr
zu Kapitel 8
Der Kleine ist in Sicherheit! Der Retter ist Liam gewesen?! Damit habe ich nicht gerechnet.
Aber wieso haben dann Liam und Augur Tate nicht verhört? Sie hatten doch die Möglichkeit.
Die (Wissens-)Träume von Harmon sind interessant.

lg, Maus
10.10.2009 | 15:53 Uhr
zu Kapitel 8
gut zu erfahren, dass harmon keine gefahr von seinen rettern droht,
aber schade dass du nicht beschrieben hast, wie liam und augur harmon überhaupt gefunden haben...
was wohl liam darüber denkt, dass ein taelon harmon entführt haben soll... er schien nicht so panisch zu reagieren wie augur.
springmaus (anonymer Benutzer)
06.10.2009 | 20:35 Uhr
zu Kapitel 7
Irgendwie denke ich nicht, dass der Tealon Harmon böswillig verletzen wollte.
Und ob diese Retter tatsächlich "gut" sind steht auchn ich nicht fest.
Man weiß nicht wer sie sind oder was sie mit ihm achen werden.
Alles geht noch!
Schön spannend gehalten.

lg, Maus
Colonel Blade (anonymer Benutzer)
06.10.2009 | 18:30 Uhr
zu Kapitel 7
Tate und ein Taelon ohje schlechter mischung, aber die spritze ist ja voll fiess dann muss man den kleinen doch garnet fesseln echt fies.
yeah.. die Retter in der Not kommen.. *freu* ich mag den kleinen kerl.


lg
05.10.2009 | 23:06 Uhr
zu Kapitel 7
ich frage mich, wer dieser tealon ist... zo´or kannes nicht sein. (seine stimmlage würde man wohl kaum als ruhig bezeichnen.)
und wer diese retter sind, die harmon anscheinend irgendwie kennt, ist wohl das noch größere rätsel.
im übrigen gut, dass es nun tealons gibt in der ff...
Colonel Blade (anonymer Benutzer)
29.09.2009 | 17:00 Uhr
zu Kapitel 6
Klar, schmecken Burger gut, und das er sich bei so viel Menschen net wohlfühlt ist auch klar.
aber ahhhhhhhhhhhhh. Der arme kleine Harm ist entführt worden, Ich mag diesen komischen Tate jetzt schon nicht.
Komm schon liam find deinen kleinen, wenn net muss halt Augur ihn finden.

lg
28.09.2009 | 16:23 Uhr
zu Kapitel 6
das ist ein recht ereignisvolles kapitel mit dieser entführung. der handlungsverlauf bleibt lebendig. mal schauen, was daraus wird.
einen kleinen kritikpunkt möchte ich allerdings anbringen. auch wenn perspektiv- und ortswechsel durchaus meistens gut und richtig sind, sollten die szenen etwas mehr ausgeschrieben/ausgeschmückt sind. (sie könnten etwas länger sein.)
gruen (anonymer Benutzer)
26.09.2009 | 17:11 Uhr
zu Kapitel 6
Hey,
Reneé ist für meinen Geschmack etwas zu verständnisvoll und ruhig. Sie stellt überhaupt keine Fragen.
Dass Hamon entführt worden ist von jemandem mit einer "ruhigen" Stimmen, ist sehr interessant...
springmaus (anonymer Benutzer)
23.09.2009 | 15:58 Uhr
zu Kapitel 5
Spannend!!! Spannend!!! Wer der "Boss" ist?!
lg, Maus
Colonel Blade (anonymer Benutzer)
22.09.2009 | 20:32 Uhr
zu Kapitel 5
Harmon ist süss und auch noch so super schlau und das collsten ist ja das er mehr kann als Augur *g*
wieder ein colles kapi bin mal gespannt was nocj kommt.
lg