Autor: Miss Vane
Reviews 1 bis 25 (von 37 insgesamt):
Amy (anonymer Benutzer)
13.02.2015 | 21:16 Uhr
zur Geschichte
BITTE BITTE BITTE, schreib weiter !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
LadyBlack (anonymer Benutzer)
26.10.2011 | 00:59 Uhr
zur Geschichte
Hallo.
Schade das du sie nicht weiter schreibst, aber ich fand die FF wirklich gut.
Vor allem, Bartimäus Sarkasmus und Ironie hast du gut getroffen
Falls du jemals doch, dich entscheidest, sie fortzusetzen, werde ich dir gerne behilflich sein.
Viel Spaß und Erfolg mit deinen anderen Romanen FF's,
deine LadyBlack

Antwort von Miss Vane am 28.10.2011 | 23:09 Uhr
Tja, schade dass meine Bartimaeus-Zeit jetzt so ungefaehr vorbei ist. Momentan bin ich (wie man an gewissen Schreibweisen erkennen kann^^) fuer laengere Zeit nicht mal in Deutschland und alles was ich momentan schreibe ist Englisch, also bezweifele ich stark, dass ich die Story nochmal aufgreifen werde. Aber es ist immer toll Reviews zu alten FFs zu bekommen, also vielen vielen Dank und es freut mich sehr, dass du Spass beim Lesen hattest!! ;) Miss Vane
henrysherz (anonymer Benutzer)
12.09.2010 | 16:52 Uhr
zu Kapitel 1
gefällt mir total gut.
macht L A U N E.

also werd ichs auf jeden fall weiterverfolgen :DDD
aye.rana
25.08.2010 | 21:43 Uhr
zu Kapitel 1
Hey!

Ich dacht, ich würd bekloppt, als ich angefangen hab deine Geschichte zu lesen! Du hast den Humor von Bartimäus verdammt gut getroffen! Eigentlich dachte ich, dass das so gut wie unmöglich ist und in der ersten Bartimäus-FF, die ich lese, stolpere ich gleich über so ein Goldstück wie deine FF! Schade natürlich, dass du die Geschichte nicht zu Ende führen wirst, aber ich freue mich, dass du sie überhaupt begonnen und mir so viele Schmunzel- und einige Lachmomente mit Bartimäus' unverkennbaren Humor beschert hast!

Lg, Miijeko
18.04.2010 | 16:02 Uhr
zur Geschichte
Ich habe deine Story sehr gemocht und werde sie auch in den Favs behalten :)
Ich finde deine Erklärung sehr gut und nachvollziehbar und bin nicht allzu sehr enttäuscht, denn ein Abbruch ist besser als halbherziges Schreiben, wie du ja selbst gesagt hast.
Ich weiß nciht ob es dir genauso geht aber ich glaube ich selbst fände es gar nciht so einfach, so eine Info zu schreiben wie du jetzt; Insofern hast du also meinen Respekt!

Danke sehr für 8 Tolle und Spannende Kapitel! :)
Kasuki-Ashen (anonymer Benutzer)
07.04.2010 | 10:38 Uhr
zu Kapitel 8
Ich interesire mich sehr für deine Stori und würde es sehr schätzen, wenn du weitershreiben würdest. Bitte schreib weiter und zwar ganz schnell.
LG Kasuki
Elli (anonymer Benutzer)
25.01.2010 | 21:00 Uhr
zu Kapitel 8
Das is echt Klasse. Du musst auf jedenfall weiter schreiben. Wieso ihr Meister zerstückelt in diesem Koffer ist interessiert mich auch brennend...
Lilee (anonymer Benutzer)
13.01.2010 | 16:15 Uhr
zu Kapitel 8
Boah, unfair! An so ner spannenden Stelle aufzuhören. Echt ma! Hast du echt klasse hinbekommen, vor allem Bartimäus is zum schießen.

Antwort von Miss Vane am 13.01.2010 | 20:39 Uhr
Ja ja, ich weiß... xD Ich bin gerade am Überlegen, ob ich mich noch einmal wieder an die Story setzen soll. Eigentlich hab eich nicht mehr so viel Lust, aber wenn's noch jemanden interessiert (?) würde ich mir die Mühe schon machen, denk ich...
10.11.2009 | 20:42 Uhr
zur Geschichte
Ich hab noch nichts von Überreaktionen gehört, aber ich halte es für möglich.
Das mit Bartimäus finde ich trotzdem ein bisschen OOC, aber ich sollte mich nicht beschweren, wenn ich selbst ihn schüchtern mache^^
08.11.2009 | 18:21 Uhr
zu Kapitel 8
also ich bin 15 (einhalb) und komm momentan noch relativ gut mit dem Inhalt klar *g*
ähm okay, was soll ich sagen... das Mädchen schleppt also einen koffer mit Knochen mit sich herum... ähm... das ist leicht gestört *schmunzel* armer Bartimäus^^
ach mann, ich will wissen wies weitergeht... ;-)
05.11.2009 | 10:31 Uhr
zu Kapitel 8
Ich haben deine ff gerade entdeckt und ich find sie echt gut.
BArtimäus ist ja echt neugierig aber das er anfängt zu schreien*kopf schüttel*
Das stell ich mir irgendwie lustig vor.
Wer oder was ist in dem Koffer und warum???
Life is Peachy (anonymer Benutzer)
04.11.2009 | 23:04 Uhr
zu Kapitel 8
Hammer.
Miranda hätte es eigentlich besser wissen müssen das Bartimäus die Situation ausnutzt um in den Koffer zu linsen.
Ich hab mir schon gedacht das der Koffer irgendetwas mit Mirandas Meister zu tun hat. Aber nicht das seine zerstückelte Leiche drin liegt. Jetzt stellt sich die frage wer hat sie da rein gelegt und warum? Miranda muss den Koffer ja aus irgendeinem Grund mitgenommen haben.
Du hast den Moment wirklich realistisch beschrieben als Bartimäus den Koffer öffnet und das selbst ein hartgesottener Dschinn wie er noch aus der Fassung gebracht werden kann. An Mirandas Reaktionen konnte man erkennen das sie sehr geschockt war aber es stimmt wirklich das man in solch einem Zustand wirres Zeug redet.
Ich finde das ab 16 ok. Für ab 18 müsstest du noch mehr ins blutige Detail gehen.
Nur weiter so
lg
04.11.2009 | 18:31 Uhr
zu Kapitel 8
Wow!
Ich dachte immer es handele sich um einen Aktenkoffer.
Aber da nun ihr Meister darin war, muss der Koffer doch um einiges größer gewesen sein.
Bartimäus hatte wohl auch nicht damit gerechnet eine zerstückelte Leiche in dem Koffer zu finden, sonst hätte bestimmt nicht so geschrien.
Ich muss sagen 16 als Altersbegrenzung passt sehr gut. 18 würde ich nur nehmen, wenn du noch viel mehr ins blutige Detail gehst.
Ich bin schon sehr gespannt wie es weiter gehen wird.
04.11.2009 | 09:50 Uhr
zu Kapitel 8
Tolles Kapitel, hast mich in den Bann gezogen, ich hab eigtl anderes zu tun, konnte aber nicht aufhören zu lesen^^

Aber: Wieso packt die kleine ihren Meister ein und ist dann hinterher erschreckt? Hat sie vielleicht einen falschen Koffer genommen?

Und wieso ist Bartimäus, der ja nun schon viel gesehen und erlebt hat, von solch einem Anblick so extrem schockiert?

Antwort von Miss Vane am 04.11.2009 | 21:19 Uhr
Erstmal vielen Dank für dein Review und dein Lob!!
Ne ne, es ist schon der richtige Koffer. Aber... hmmm... hast du schon einmal etwas von einer gewissen Überreaktion des Gehirns gehört? ;-)
Ich denke, dass es bei so erschreckenden Bildern wie in ihre Einzelteile zerlegten Menschen durchaus zu soetwas kommen kann und dazu gehören eben alle beschriebenen Symtome; die da wären: Weinkrämpfe, Schreianfälle, sinnzusammenhangloses Gestammel ect.
Was Bartimäus betrifft: Klar hat er schon viel gesehen, aber ich denke, eine zerstückelte Kofferleiche war noch nicht darunter. Und ich schreibe ihm jetzt einfach mal ganz ungezwungen genug Menschlichkeit zu, dass er dadurch auch angemessen erschreckt wird.
Sicher hatte er so einige Vermutungen, was in dem Koffer ist, aber die haben sich dann in etwas anderen Kategorien abgespielt und - wie bereits erwähnt - mag er keine Überraschungsmomente.
Ich hoffe, du bleibst an meiner Story dran. Ich gebe mir auch Mühe, bald weiter zu schreiben... =)
vlG, Bincy
Alma10 (anonymer Benutzer)
03.11.2009 | 21:07 Uhr
zu Kapitel 8
wow, cooles Kapi :D
hab mir fast schon gedacht, dass das nur irgendein zerstückelter Mensch sein kann, der Barimäus so aus der Fassung bring :D
Wegen dem Rating... ich fand P12 OK ... sonst müsst ich jetzt leider gehen :'(
LG
Almy

Antwort von Miss Vane am 04.11.2009 | 21:11 Uhr
Wow, ich binn stolz auf meine cleveren Leser, dass ich den Umstand nicht einmal erwähnen musste, damit ihr alles versteht. Sehr gut! Hätte ich nämlich irgendwie zu... du weißt schon... direkt gefunden.
Ja, stimmt, eigentlich bringt ihn ja so schnell nichts aus der Fassung, aber ich denke, das hätte er dem Mädchen jetzt doch nicht zugetraut... Immerhin ist sie erst zwölf.
Bitte bleib! Ich versuche, es nicht so sehr besonders grausam zu gestalten, jah? Und ehrlich gesagt darf ich meine eigene Story jetzt auch schon nicht mehr lesen, so rein theoretisch gesehen... =)
alG, Bincy
03.10.2009 | 14:46 Uhr
zu Kapitel 1
hey du,
klar les ich noch mit, war aber in letzter zeit ziemlich beschäfftigt und hatte nicht so viel Zeit zum Lesen^^
also
gut dass mann jetzt endlich etwas über das mädchen erfährt, ihr Meister war ihr also wichtig, ich frag mich ob das nur bei ihr so ist oder ob sich da allgemein etwas verändert hat
ich frag mich wieviel Zeit seit Nathanaels Tod vergangen sind... scheinbar hat der Dämonenangriff so seine Spuren hinterlassen in London

ich bin auf jeden fall auf ihre Antworten gespannt und Bartimäus Kommentare dazu^^
02.10.2009 | 16:50 Uhr
zu Kapitel 7
So ein bisschen erinnert mich Miranda an Nathanael.
Er hatte auch sehr große Schuldgefühle was den Tod von Mrs Underwood anging.
Nur ist es bei ihr ihr Meister. Sie hatte anscheinend in diesen Punkt größeres Glück als er damals.
Anscheinend hat sie ihn kurz nach seinen gewaltsamen Tod in der Toilette gefunden.
Er hatte ihr wohl schon vorher aufgetragen, sollte ihm etwas passieren, dass sie sich den Koffer schnappt und seine Aufgabe weiterführen soll.
Ich spekuliere jetzt mal, dass sich im Koffer etwas befindet was das Chaos in London beenden kann.
Der Junge der sie beide angesprochen hat, ist doch bestimmt der gleiche, der sie schon am Hotel beobachtet hatte.
Leider fällt mir gerade nicht sein Name ein.
Ich hoffe, dass sie ohr Versprechen hält und Bartimäus alles erklärt sobals sie geschlafen hat.

Na dann, bis zum nächsten Kapitel^^

Piccolo
Life is Peachy (anonymer Benutzer)
01.10.2009 | 20:50 Uhr
zu Kapitel 7
Ui ich freu mich endlich ein neues Kapitel.
Endlich erfährt man auch mal etwas über die Kurze z.B. ihren Namen Miranda.
Aber auch ein wenig aus ihrer Vergangenheit so weit ich das verstanden habe geht ihr der Tod ihres Meisters ziemlich nahe. Da merkt man das ihre kühlheit doch nur Fassade ist. Wie bei Natti im Grunde.
Jetzt kann ich sie ein bisschen besser einschätzen da sie auch ``Gefühle`` hat.
Bartimäus war so liebenswert wie immer auch wenn nicht viel von ihm zu lesen war.
Ich bin schon gespannt was in dem Koffer ist vielleicht hat das ja etwas mit ihrem toten Meister zu tun so nach dem Motto letzter Wille oder so.*grübel*
Das war ein super Kapitel, gefühlvoll, traurig, aufschlussreich.
Dein Schreibstil ist sowieso toll.
lg
05.09.2009 | 12:37 Uhr
zu Kapitel 6
typisch Bartimäus
die kleine wüde mir aber auch auf den Geist gehen^^ *g*
naja wer weiß warum sie so handelt, ich bin jedenfalls gespannt
Life is Peachy (anonymer Benutzer)
30.08.2009 | 20:27 Uhr
zu Kapitel 6
Wow das war ein hammer Kapitel.
Bartimäus hat es wohl auf 5 jährige Italienerinnen abgesehen...
Mich erinnert die kurze immernoch an Natti.
Wie sie den armen Barti einfach stehen lässt klar das der Stolz jetzt verletzt ist wo er es doch nicht haben kann wenn man ihn im unklaren lässt.
Sein Sarkasmus war wie immer super getroffen musste ständig lassen.
Ich bin schon gespannt was in diesem Koffer ist. Bestimmt was wichtiges schätz ich mal.
Freu mich schon auf das nächste Kapitel
lg

Antwort von Miss Vane am 31.08.2009 | 14:54 Uhr
Hey!
Auch an dich vielen Dank!!
Da schreib ich ganz schnell weiter und poste bald das neue Kapitel, wenn ich viele Reviews bekomme. Das spornt einen echt an!
Ja, Barti ist in diesem Kapitel tatsächlich ziemlich frustriert, weil er nicht weiß was los ist und wie erwähnt seine verdienten Antworten vermisst.
In dem Koffer ist in der Tat etwas ziemlich Wichtiges, wie ihr euch sicher alle denken könnt... Aber ich denke schon, dass ich euch alle noch ein wenig überraschen werde.
glg, Bincy
30.08.2009 | 18:25 Uhr
zu Kapitel 6
Ich bin wie immer ganz begeistert von dem Kapitel.
Die Kleine verstehe ich immer weniger. Erst soll Bartimäus unbedingt den Koffer holen und jetzt ist ihr egal ob er ihn in den Kanal wirft oder nicht.
Gut, dass sie ihm nicht vertrauen kann oder will ist nachvollziehbar.
Wahrscheinlich denkt sie, dass Bartimäus genau so hinterhältig ist wie andere Wesenheiten.
Da greift nun mal die klassische Zaubererausbildung.
Ich freue mich jetzt schon auf das nächste Kapitel^^

Antwort von Miss Vane am 31.08.2009 | 14:47 Uhr
Hi^^,
toll, dass dir das Kapitel gefällt. Ich war mir da nämlich nicht so sicher. Es war halt eher ein Übergangskappi und ich hab's geschrieben, als mir gerade langweilig war. Umso besser, dass es scheinbar trotzdem gut geworden ist!! *freu*
Ja ja, der rätselhafte Kofferinhalt. hmmmm...
Keine Sorge, ich spann euch nicht länger auf die Folter. Das heißt, vielleicht noch ein kleines bisschen... =)
Und Bartimäus ist ja auch hinterhältig, oder etwa nicht? Ich zumindest geb mir immer Mühe ihn so darzustellen, dass man ihn als Dschinn auch ernst nimmt.
vlg, Bincy
Lais (anonymer Benutzer)
03.08.2009 | 09:38 Uhr
zu Kapitel 1
Hi, die Stadt des Mondes - Venedig - sehe ich bei deiner Geschichte direkt vor mir; Du schaffst es, die Atmosphäre der Stadt, ihre geheimnisvolle Ausstrahlung (die sich trotz der Touristen erhält) deutlich zu machen. Habe gerade Kapitel 4 noch mal gelesen und mich wirklich amüsiert! Bei Dir lebt Bartimäus, und wie! Aber auch die anderen Personen kommen mir doch bekannt vor oder soll ich sagen, da klingelt es irgendwie...
Gut finde ich auch den Sichtwechsel; es klingt immer alles so locker mit der Zauberei, aber das diejenigen, die das können oder lernen, oft auch richtig Schiss haben, hast wirklich gut dargestellt, finde ich realistisch - so weit in dieser Art von Fiction von Realismus die Rede sein kann.
Einen ganz anderen Ton, oder Break, finde ich, bringt das Kapitel mit Paolo in die Geschichte. Natürlich werden wir ihn wieder sehen, oder ? Alles andere wäre nicht logisch und so wie ich es sehe, führst du die Geschichtenstränge doch zusammen und lässt nicht plötzlich jemanden in der Luft hängen. Bin nur gespannt, was mit diesem Koffer ist. Müsste Barti da nicht mal mit nem Teil seiner Substanz rein, nur um zu sehen, ob man das Scheissding wirklich mitschleppen muss oder kann der nicht mal so was machen wie bei Bibbi Blocksberg (wisst ihr, so verkleinern, wenn schon mitschleppen - ich weiß das nicht mehr, wie das bei Barti im Buch war, also welche Verwandlungsregeln es da gab)?

Eine Frage an die Mit-Lesenden: Meint Ihr eigentlich, dass Barti (den wir alle lieben, klar!!!) überwiegend ein großer Angeber ist ... ich erinnere nur an Prag!! (ach, du warst das ... die hatte meine Meister in 2 Minuten zerlegt) oder ist er wirklich richtig gut und tönt damit dann ganz selbstbewußt rum (was ja auch so menschlich wie vielleicht djinnig wäre) ???

Freue mich auf mehr von dem geheimnissvollen Mädchen, Paolo und Bartimäus!
Life is Peachy (anonymer Benutzer)
30.07.2009 | 20:13 Uhr
zur Geschichte
Wie immer ein super Kapitel
War eine gute Idee das Geschehen mal von einer unbeteiligten und normalen Person zu zeigen.
So sieht man mal wie das ganze auf die Leute wirkt.
lg
29.07.2009 | 16:59 Uhr
zu Kapitel 5
hey!
Nicht schlecht. Du triffst Bartimäus Sarkasmus schon ziemlich gut und auch dein Schreibstil hat was.
Die Story ist ziemlich spannend, also schreib schnell weiter, ich bin schon ganz gespannt was als nächstes pasiert!
25.07.2009 | 18:18 Uhr
zu Kapitel 2
Was hat das Mädchen eigentlich verbrochen? bzw. ihr Meister?
Jedenfalls sind die Kabbeleien zwischen Bartimäus und ihr erneut ziemlich witzig^^
Bartys Sarkasmus und die genialen Zwischenbemerkungen bekommst du ziemlich gut hin.
LG Skadi