Reviews 1 bis 14 (von 14 insgesamt):
18.11.2015 | 21:57 Uhr
zu Kapitel 1
omg ist die süß!!

ich lese wenike geschichten ohne Slash.
aber deine muste ich lesen weill ich es ach geradeim fernsen sehe =)
un muss sagen ich mag die zum inelen
27.05.2014 | 22:12 Uhr
zu Kapitel 1
Ich mag irgentwie alle deine geschichten :)
sie sind so fesselnd


Glg TwilightfanxD
16.02.2013 | 20:10 Uhr
zu Kapitel 1
Ach herrje, Willy ist ja so knuffig und putzig und süß und liebenswürdig....*schwärm*
Der One-Shot ist dir im übrigen sehr gelungen und Willy ist mal wieder unheimlich gut getroffen.
Ich habe echt nichts zu bemängeln. Danke hierfür.
LG
Niki Maweird
26.08.2012 | 23:41 Uhr
zu Kapitel 1
Hey!
Ich weiß, das ist schon ein etwas älterer One-Shot von dir, aber trotzdem reviewe ich dir mal:
Willys Gedanken über Charlie, seine Mutter, seinen Vater: Das alles hat mich sehr berührt.
Ich komme nicht umhin, dir wieder einmal zu sagen, wie großartig du schreibst! Ich hörte Willys Stimme bei all seinen Sätzen in meinem Kopf; hörte sein Kichern.
Und die Geburtstagsüberraschung ist echt süß :D Irgendwie passt es total zu Willy Wonka, Geburtstag zu haben, ich weiß auch nicht, warum xDD
Ich würde mich freuen, bald mehr von dir lesen zu können! :DD
Lg^^
14.06.2012 | 01:30 Uhr
zu Kapitel 1
Ohhh~
Sweet~
Vor allen Dingen der letzte Satz ("Nenn mich doch Willy.") Hät ich mir eigentlich denken können XD Ist doch eigentlich ein Klassiker ;)
Und jetzt weiß ich nicht mehr, was ich sagen soll^^ Tja wolltest ein Kommi hier ist eins :P
03.02.2012 | 14:40 Uhr
zu Kapitel 1
Hi, Miss Ellie D!

Ich weiß garnicht was ich schreiben soll, die Geschichte ist einfach FANTASTISCH!
WOW...
Ich hab,als ich den ersten Absatz zuendegelesen hatte, ´ne Gänsehaut gekriegt (frag mich nicht wieso) und die ist bis zum schluss nicht wieder weggegangen.
Schreibstil, Formatierung, Storry an sich...
Ich kann´s nur immerwieder sagen, WOW, WOW, WOW!
Ach ja, ich hab übrigens auch am 9. mai geburtstag :-) !
Mit Krümeln, Ketchup und ganz lieben Grüßen
Kekskotelett
Bonnie-Magical (anonymer Benutzer)
24.07.2010 | 19:22 Uhr
zu Kapitel 1
Also SEHR GROßES Kompliement !!!
Wenn man so schreibt wie du ,dann kann man sehr stolz auf sich sein ...
Ich werde diese "GESCHICHTE" jedenfalls sofort zu meinen Favorieten hinzufügen ...


Ps: Diese Geschichte ist sehr Willy-Like ,toll wie du seine Gefühle nachvollzogen hast !!

*Applaudier*
LG Bonnie Magical !!
Shego (anonymer Benutzer)
04.02.2010 | 17:00 Uhr
zu Kapitel 1
Hay,
ich lass mal ein Review Da^^
Also ich find ihn unglaublich cool,auch wenn ich nur den film gesehen hab.
Willy vergisst seinen Geburtstag xDDD
Lg Shego
PS: ich weiß es sind nur ein paar zeilen,aber ich hoffe du freust dich trozdem dran
08.12.2009 | 14:21 Uhr
zu Kapitel 1
Unglaublich witzig :)
Seinen eigen Geburtstag zu vergessen kann natürlich nur ihm passieren ;)
Super Idee und die Übersetzung war auch super nur was erwartet ihn den Zuhause? *grins*
Lg Lady
PS: Hab mir mal das Lied " forget it" von demi und ich liebe es THX :D
25.09.2009 | 15:33 Uhr
zu Kapitel 1
ich hab das buch zwar nicht gelesen, sondern nur den Film gesehen und ich finde dass passt total zum Film.
Hast du echt gut beschrieben und sooo..
Der arme Charlie...
Mach immer schön so weiter!
P.S.: Ehrlich mal, vergisst der sein eigenen Geburtstag...
18.06.2009 | 18:30 Uhr
zu Kapitel 1
ich hab zwar das buch gelesen und nicht den film geschaut

aber ich mag es totzde

genau wie dein on-shot =)

leide rhab ich grad keine zeit, wa slängeres zu schreiben

sry

lg♥
08.06.2009 | 22:44 Uhr
zu Kapitel 1
so wie gewünscht hab ich die Oneshot gelesen und das obwohl ich kein großer fan von oneshots bin, es sei denn es ist irgendwelche parodien :) damit kann man mich immer fangen

die geschichte ist jedenfalls sehr süß
zu sehen wie wichtig charlie dem guten willy eigentlich ist :) und das mit dem grauen haar war echt ein bisschen lustig :)
06.06.2009 | 01:20 Uhr
zu Kapitel 1
Hi,
also was ich ja gleich zuallererst sagen muss, ist dass das ein sehr interessanter Titel ist^^ Aber nachdem ich nun deinen OS gelesen habe, muss ich sagen, dass das genau
die Art von Idee zu "Charlie und die Schokoladenfabrik" ist, nach der ich immer (vergeblich) Ausschau halte. Sie gefiel mir jedenfalls sehr gut!
Allein schon den Anfang mit der Entdeckung des 2. grauen Haars fand ich toll und Willys Reaktion, Charlie sofort darauf zu sich herzubestellen, hat wirklich gut zu ihm gepasst.
Später ist mir dann der Gedanke gekommen, dass er ja doch recht früh ergraut, der Arme.
Irgendwie muss ich, wie bereits Klein Dan, meinen Senf zum nuschelnden Teavee-Jungen abgeben, obwohl du den ja nur kurz erwähnt hast. Ich finde es einfach nur schlimm,
wie der spricht! Ich habe echt kaum ein Wort verstanden, als ich den Film letztens wieder geguckt habe (ich sehe mir den Film immer im Original an, falls du dich wunderst...)
Egal, so viel nun also dazu. Der Satz, dass Willy Angst habe, so ein seltsames Verhalten könnte sich auf ihn abfärben, hat mich doch sehr zum Schmunzeln gebracht. Aber was
das seltsame Verhalten angeht, so ist das ja alles ohnehin nur eine Frage der Perspektive. Insgesamt konnte ich ihn aber ziemlich gut verstehen, als er so dumm von den anderen
Leuten angestarrt wurde...
Willys Erinnerungen an seine verstorbene Mutter hingegen waren meiner Meinung nach eine wirklich sehr schöne und interessante Idee, nach der man ihn irgendwie gleich auch
ein kleines Bisschen besser verstehen kann. Der Arme hatte es ja wirklich nicht leicht mit dem Vater (und dieser grässlichen Zahnspange).
Dass am Ende alles auf Willys Geburtstag hinausläuft kam überraschend, gefiel mir aber sehr gut. Besonders Charlie, der Willy deswegen ja auch vom Arbeiten abhalten wollte,
ist dir dadurch ziemlich gut gelungen. Das passt so zu ihm. Ich hätte aber nicht gedacht, dass Willy einfach so seinen Geburtstag vergisst. Na ja vielleicht verdrängt er den ja
mit Absicht, ich meine, so wie er auf seine beiden grauen Haare reagiert.
Zu deinem Schreibstil kann ich noch nicht ganz so viel sagen. Ich fand jedenfalls, dass der ziemlich flüssig und gut zu lesen war^^
Eine Kleinigkeit, die ich vielleicht zu bemängeln hätte, wären deine Fehler. Du hast doch mehrere davon drin gehabt. Zwar nicht so viele, dass sie irgendwie stören, aber doch so
viele, dass es zumindest auffällt. Da würde ich dir empfehlen, den One-Shot noch einmal durchzulesen und vielleicht den ein oder anderen zu korrigieren.
Mir ist außerdem aufgefallen, dass du eigentlich immer bei einem Namen bleibst und nie ein (,ich glaube, das nennt sich) Synonym verwendest. Statt Willy könntest du z.B.
schreiben "Mr Wonka" oder "der Chocolatier" und für Charlie eben "der (kleine) Junge" usw. Das ist jetzt auf jeden Fall nichts Negatives gewesen, denn auffallen tut es eigentlich
auch nicht ;) Jedenfalls kannst du ja mal überlegen, ob du das mit den Synonymen mal versuchen willst - es bringt zumindest etwas Abwechslung.
Insgesamt kann ich aber nur sagen: Das war ein schöner One-Shot mit einem gelungenen Ende!
lg Hakura
Klein Dan (anonymer Benutzer)
04.06.2009 | 23:50 Uhr
zu Kapitel 1
Ein wirklich süßer Oneshot. ^-^
Eigentlich sollte ich schon schlafen...aber ich bin sowieso nicht müde und wenn ich jetzt kein Review schreiben würde, würde ich es wahrscheinlich vergessen. xD
Ich fand die Idee mit Willys zweitem grauen Haar ziemlich witzig. Schon bei dem Ersten war das schon recht lustig, als er da bei seinem Oompa Loompa Friseur saß.
Also ich mag Teavee auch kein Bisschen, aber...klug ist er irgendwo ja schon, immerhin hat er das System geknackt. Na ja, ist auch egal. Sein Vater sieht aber echt bekloppt aus...wie so ein Super-Nerd und dann ist er auch noch Erdkundelehrer.
Ich fand's auch ziemlich süß, als Willy gedacht hat, dass die Anderen sonderbar sind und nicht er. Aber bei manchen Leuten muss man ihm wirklich Recht geben, es gibt schon bescheuerte Menschen...leider muss ich täglich ziemlich viele von dieser Sorte ertragen...
Zu dem ganzen Namen 'Willy Wilbur Wonka' fällt mir erst jetzt auf, dass das 'ne Alliteration ist...manchmal sollte man doch in Deutsch aufpassen. xD
Wäre echt schön, wenn du noch ein paar mehr Oneshots schreibst. ^-^
xoxo