Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Jule-Becker
Reviews 1 bis 25 (von 284 insgesamt):
16.03.2022 | 17:44 Uhr
Danke, für all deine Geschichten, für viele Stunden Lesespaß.
Ich mag all deine Charaktere sehr, bis auf Carsten, der Frederick meiner Meinung nach nicht wirklich verdienst hat.
Aber alle andren .... zauberhaft!
Ich wünschte du hättest Lust und Zeit für etwas Neues! :)
27.03.2020 | 11:37 Uhr
Also eigentlich schreibe ich keine Kommentare. Schon gar nicht bei alten Geschichten. Nach nur 4 Kapiteln. Auch empfehle ich eigentlich keine Geschichten welche ich noch nicht zuende gelesen habe. Aber eine Geschichte mit Backrezepten, in der Pink Floyd und die Zauberflöte vor kommt, kann nur gut sein. Bis jetzt liebe ich sie.

LG Claire
12.06.2018 | 22:56 Uhr
Hallo,

eine echt tolle Geschichte, mit vielen wirklich gut eingefügten Nebenplots, ob Frederick & Carsten, Sandra & Johannes, das Wiedersehen mit Max und Chris, Rob und Kevin, Sven … und, und, und.
Wunderbar geschrieben, so ist es eben nicht nur eine Geschichte um das Paar, sondern auch eben zum Teil um ihr bewegtes Umfeld.
Aber der Knüller sind Manuel & Axel, und wie sie zu einem absoluten Traumpaar werden, was ganz real auch seine kleinen Schwierigkeiten hat.

Gruß
M
28.03.2018 | 00:28 Uhr
Hallo Jule-Becker

Das war eine wirklich schöne Geschichte! Ich mochte Axels und Manuels Näherkommen sehr und auch Sandras Verständnis und Akzeptanz gegenüber Axels Gefühlen stimmt einen glücklich. Ich mochte auch Sandra und Frederick. Carsten war gewöhnungsbedürftig, aber nachdem er endlich treu geworden ist, fing ich auch ihn an zu mögen.
Gerne hätte ich noch erfahren, woher Carsten geahnt hat, dass Axel an Manuel interessiert oder allgemein schwul ist. Leider stand in der Geschichte nur, dass Axel ihn beizeiten danach fragen möchte und anschliessend gibt es einen Zeitsprung.

Ich mochte nur 'Axel auf Reisen' nicht, bei diesen zwei Kapiteln habe ich hauptsächlich genervt geseufzt und meine Augen verdreht. Was mir so absolut nicht gefallen hat, war Axels Verhalten gegenüber der Reise. Es sind DREI Tage! Und er verhält sich, als ob er Manuel Monate nicht mehr sehen wird und weder mit ihm schreiben noch telefonieren kann. Solche Anhänglichkeit, Abhängigkeit oder wie man es nennen soll, kann ich nicht ausstehen und würde mich selbst komplett abschrecken. Solches Verhalten bei weniger als einer Woche ist für mich unverständlich.

Dafür mochte ich die folgenden Kapitel wieder sehr. Als Manuel "Nach heute Abend wird es keinerlei Zweifel mehr daran geben, zu wem ich gehöre." gesagt hat, hatte ich nur noch einen Gedanken: Er macht Axel einen Antrag!!!
Und ich lag richtig! Sogar meine Arbeitskollegen hatten mich gefragt, was ich gerade lese, weil ich so glücklich gegrinst habe (das Kapitel las ich während der Mittagspause).
Ausserdem mag ich es sehr, dieselben Situationen aus der Sicht der anderen Person zu lesen, deswegen gefielen mir die letzten Kapitel aus Manuels Sicht. Es war interessant zu sehen, was er gedacht hat zu all den Ereignissen mit Axel.

Über Max, Chris und Sven erfährt man kaum etwas und ich hatte seit sie in der Geschichte aufgetaucht sind, gehofft, dass sie eigene Geschichten haben. Als ich also im letzten Kapitel deine Anmerkung gesehen habe zu 'Neue Wege' und 'Das Glück kommt auf leisen Sohlen' habe ich mich gefreut. Morgen fange ich gleich an eine dieser Geschichten zu lesen!

LG Shana
07.12.2015 | 10:43 Uhr
Hallo,

auch wenn deine Geschichte ja schon ein bisschen älter ist, möchte ich dir noch meine Meinung hinterlassen.
Insgesamt hat sie mir wirklich sehr gut gefallen, sodass ich sie (fast) auf einen Rutsch gelesen habe. Ich mochte deine Charaktere sehr gern, sowohl Manuel als auch Axel, aber auch die Nebencharaktere. Man merkt sehr gut, dass du dir Gedanken über sie gemacht und sie mit einer eigenen Geschichte ausgestattet hast. Allerdings habe ich hier auch einen kleinen Kritikpunkt. Ich finde es immer ein bisschen... unlogisch muss man fast sagen, wenn plötzlich alle schwul sind. Gut, Sandra und Johannes und Konrad sind es nicht, aber zum Beispiel Chris (und auch der Chef wirkte auf mich schwul) hätte nicht sein müssen, meiner Meinung nach.

Der Epilog aus Manuels Sicht hat mir an sich gut gefallen. Vor allem seine Gedanken zum Heiratsantrag haben mir gefallen. Insgesamt war mir sein Rückblick aber zu lang, weil man gerade am Anfang ja alles schon wusste. Es gab einfach keine neue Informationen (außer, dass Axel ein Muttermal unter dem Augen hat;)) und so hat sich der Teil ein bisschen gezogen. Gerade weil Manuel ja auch schon zuvor Axel seine Gedanken von ihrer ersten Begegnung geschildert hat. Man kannte also schon beide Seiten.

Gut gefallen hat mir auch, dass Axel sich nicht gleich bedenkenlos in die Geschichte mit Manuel gestürzt hat. So etwas braucht Zeit und das hast du gut dargestellt.
Mein letzter Punkt ist mir leider entfallen, aber nun ja. Wird wohl nicht wichtig gewesen sein :D

Alles Liebe :)
j125
24.05.2015 | 22:33 Uhr
hi jule,
deine geschichte ist zwar schon etwas her, aber deswegen nicht weniger gut...
ich mochte axel und manuel sehr.
die beiden gehören einfach zusammen und du hast sie ja glücklich werden lassen!
und uns ;-)
vielen dank dafür.
du hast einen sehr guten schreibstil. es wird nie langweilig und ist sehr unterhaltsam geschrieben.
ich bin sehr froh, dass die lesetipps mir deine story empfohlen haben!
lg
28.04.2015 | 19:01 Uhr
Hallo,
ich bedanke mich erst einmal für diese tolle Geschichte.
Ich habe gelacht, fast geweint und über die beiden den Kopf geschüttelt.
Und erst die Rezepte, ich werde bestimmt einige ausprobieren, dafür auch danke.
Und deine schreibweise, und dein versteckter Humor, einfach klasse.
Alles in allem eine wunderschöne Geshcichte, danke.
KatzenLady61
amica (anonymer Benutzer)
08.04.2015 | 22:46 Uhr
Hallo!
Axel und Manuel - was für eine Liebesgeschichte!
Axel, eigentlich zu Beginn sich noch gar nicht schwul findend, ist nun sogar mit einem Mann verheiratet.
Das Axel ein wenig gebraucht hat, das ganze Gefühlschaos zu verarbeiten, ist verständlich. Doch Manu hat ihn eigentlich von Anfang an angezogen.
Die ganzen Nebencharaktere sind wunderbar in die Geschichte mit eingeflossen. Besonders liebenswürdig fand ich Sandra. Sie ist wirklich nett und vorallem tolerant. Hat ihren Ex-Freund nicht in die Hölle verbannt. Solche Freunde braucht man.
In der ersten Hälfte hast du wirklich hinreißend geschildert, wie ihre Liebe entstanden ist, ziemlich aufwühlend manchmal. Danach wurden immer wieder Einblicke in ihr Leben gegeben. Hier merkt man richtig, wie sich ihre Beziehung zueinander gefestigt hat.
Gott sei Dank, konnte Axel über seinen Schatten springen und hat sozusagen kapituliert, denn nun führt ein nahezu perfektes und erfüllendes Leben an Manus Seite.
Danke für eine absolut lesenswerte Geschichte.
Ach ja, die Rezepte dazu finde ich genial, sie lesen sich verdammt gut und auch relativ leicht zum nachmachen.
Schöne Grüße, amica.
12.10.2014 | 21:27 Uhr
Ich habe die Geschichte schon einmal bei BR gelesen und da hat sie mir schon gut gefallen. Aber jetzt nach erneutem lesen gefällt sie mir noch besser. Werde mir gleich noch die anderen reinziehen und bin mir sehr sicher das mir auch die gefallen werden. Also weiter so :)
14.08.2014 | 21:11 Uhr
Hi, ich liebe diese Geschichte... sie hat mich gepackt und nicht mehr losgelassen. :-)

LG Bia
Berchen92 (anonymer Benutzer)
08.06.2014 | 14:45 Uhr
Hey,

eine wirklich schöne Geschichte.
Kenne die anderen ja auch schon^^ Ein ganz großes Lob von mir.
Und noch eine frage zum Schluss: gibt es iwann noch eine Geschichte mit Carsten und Frederick?

Lg Berchen
28.04.2014 | 11:02 Uhr
*lach*
tolle storry

ich werd dann mal weiter deine werke durch stöbern

das lesenmacht spass und man lernt die charas lieben

ich liebe rob einfach XD
05.03.2014 | 20:58 Uhr
Hallihallo
Ich finde die Geschichte in ihrer Gesamtheit einfach Hammer
Anfangs kam es mir viel zu lang vor um wirklich interessant zu sein aber jetzt im Nachhinein
bereue ich es nicht im geringsten sie gelesen zu haben
Von deiner Schreibart bin ich total beeindruckt!
Ich finde die Charaktere so liebevoll gestaltet und mit all ihren Macken ausgezeichnet und hab sie sofort ins Herz geschlossen
Vor allem natürlich Axel und Manuel aber auch die Nebencharaktere passen so super in die Story dass man sie einfach lieben muss
Ganz besonders Rob fand ich am Anfang noch eher einen Menschen den ich nicht so mochte aber jetzt finde ich ihn auch ganz gut
Die kleinen Geschichten mit Carsten und Frederick oder Sandra und Johannes fand ich auch toll mit eingebracht
Und bei dem Antrag von Manuel sind mir ja fast die Freudentränen gekommen!
Ich liebe Happy Ends halt
Die Idee im Epilog Teile der Geschichte nochmal aus Manuels Sicht zu schreiben finde ich einen echt guten Abschluss
Es macht mich traurig dass es jetzt vorbei ist aber auf die ganzen Sequels freue ich mich schon richtig!!!
Noch viel Spaß beim schreiben
Lg Kürbi
tigger69 (anonymer Benutzer)
21.08.2013 | 11:13 Uhr
Hallo ,

die Geschichte hat mir sehr gut gefallen und die Idee mit den Rezepten finde ich richtig witzig und klasse .
Hab noch nicht alles nachgekocht aber kommt noch ...Lach . Nein aber es war super flüssig zu lesen , und die Geschichte hatte alles
was eine gute kurzweilige Story braucht . Absolutes Kompliment .
Werd sowie es die Zeit zuläßt natürlich auch noch die anderen Sachen von Dir lesen . Freu mich sehr drauf . Weiter so !

Grüße
Philipp
08.07.2013 | 07:06 Uhr
ich liiiieeeeebeeeee diese Geschichte <3
schöne Idee und mit deinem tollen Schreibstyle, den man schön flüssig lesen kann, super umgesetzt. :D
ich finde am Anfang der Geschichte Axel und Manuel soooo süüüüüüß! erst recht, als sie sich zum ersten Mal geküsst haben und Axel nicht wusste, was er wollte ...
wirklich sehr schöne Geschichte (ich weiß, ich wiederhole mich ...)

LG Showcat =D
04.06.2013 | 02:08 Uhr
Ich bin gerade beim Lesen des Weihnachtsfeier-Kapitels am Quietschen - vor Freude :D Weil ich gemerkt habe, dass ich Max und Chris ja schon längst kenne (diese FF ist seit Jahren eine meiner Lieblingsgeschichten) und dass es eine wundervolle Art ist diese beiden Geschichten miteinander zu verbinden ♥ Ich melde mich wieder, wenn ich fertig gelesen habe ;)
LG
17.04.2013 | 19:50 Uhr
Hallo Jule,

erneut bin ich froh darüber, dass es die Lesetips gibt, denn dort bin ich über die Geschichte gestolpert. Ganz zu beginn...also bei den ersten Zeilen war ich mir nicht sicher, ob diese Geschichte meine werden könnte....aber dann...hat es mich gepackt :) Ich konnte einfach nicht mehr aufhören zu lesen.

Du hast es einfach super rübergebracht, wie hin und hergerissen sich Axel gefühlt hat und wie er sich letztlich doch auf Manuel eingelassen hat.

Diese Rezepte sind auch mal was neues und hey...ich werde sie mir sicher mal vornehmen :))) Danke auch dafür :)

Den Epilog am Ende aus der Sicht von Manuel zu schreiben fand ich auch sehr gut - denn so hat man die Geschichte wenn auch in geraffter Form, mal aus seiner Sicht gelesen :)

Alles in allem eine super schön geschrieben Geschichte - und ich werde mich natürlich auch der Geschichte der anderen Jungs/Männer widmen :)

Danke, dass du das hier mit uns geteilt hast

Lieben Gruß
DF
05.07.2012 | 21:38 Uhr
Hab die Geschichte gefunden und verschlingt :D
Ich mag die Geschichte echt gerne
Sehr schön geschrieben :)
lg fuffu^^
03.07.2012 | 16:32 Uhr
Hallo,

Gefunden, gelesen und für super gut befunden... XD...

Einfach super!!!

Hab gerade gelesen das ich iwie die Reihenfolge nicht eingehalten habe??? *grübel*... naja egal ich freu mich schon auf deine anderen Storys...

Liebe Grüße

chaoselly
25.06.2012 | 09:33 Uhr
Hi,
Wunderbare und vor allem lange Story. Wie ich das liebe! Dein Schreibstil ist super - flüssig - mitreissend.
Habe auch schon andere Geschichten von dir gelesen und der Rest wird folgen!
lg chainy
Nati (anonymer Benutzer)
25.05.2012 | 09:32 Uhr
Heyho Jule-Schätzchen,

Du Du Du ... ich weiß eigentlich noch gar nicht was ich sagen soll. Die Geschichte ist der reinste Wahnsinn und mein Quietschen müsstest Du eigentlich bis zu Dir hören und deine Ohren müssen klingeln. Du hast so eine unglaubliche persönliche charismatische Erzählweise.

Ich kann es noch gar nicht in Worte fassen .... es war alles da ... pure und einzigartige Liebe, die lustigen Bemerkungen so nebenbei die mich fast jedes mal vom Sessel kugeln lassen. Du weißt gar nicht was ich alles gefühlt habe bei Axel und Manuel ..... die Zwei waren soooooooooooooooooooooooooooo süüüüüüüüüüüüüüüüüüüüssssss und vor allem soooo realistisch (wie sie geredet haben bzw. wie Du es erzählt hast, gelacht, gelitten, geküsst, geAlles).

Ich werde die Geschichte sicher noch ein paar Mal lesen, sie ist so unglaublich gut und ich hab Axel (wobei ich ihn zu anfangs den Popo verhauen wollte wie er Manuel so zurückgestoßen hat (er hat mit ihm geschlafen und all das aber nicht zu ihm gestanden ... jaja okay er musste sich mal überwinden aber wenn ich so einen Manuel hätte und wäre ich ein Mann ich würde ihn nicht verleugnen) und Manuel total in mein Herz geschlossen und ich mein das total ernst wie ich es gesagt haben ... sie hat mir wirklich unglaublich gut gefallen.

Und ich freue mich schon auf Sven und seine Geschichte (ich glaub das Rob eine Rolle spielen wird, denn so glücklich war er dann am Ende mit Kevin ja doch nicht ... zumindest hab ich mir da schon gedacht Sven und Rob das wär was .. aber ob ich richtig lieg sag mir wenn ich Svens Geschichte les) und dann freue ich mich noch auf Chris und Max.

Also noch mal vielen vielen Dank und SCHREIB bitte bitte wieder was.

Viele liebe Grüße
Nati
22.05.2012 | 23:25 Uhr
In einem Rutsch habe ich diese wirklich sehr spannend geschriebene Geschichte gelesen.
Was auch recht einfach war, denn Du schreibst so, dass Du den Leser mit auf die Reise nimmst.
Die Beschreibung dieses Paares ist Dir sehr gelungen! Vertrauen, Vertrautheit, Sich fallen lassen, Beständigkeit, Sinnlichkeit, Sex, eins A dosiert und sehr schön beschrieben.
Trotzdem sind die Beiden nicht meine Favoriten;-) wer das ist, verrate ich Dir natürlich noch...
Sammu Saari
12.05.2012 | 05:32 Uhr
Hej Liebe Jule,

wow, was für eine wunderschöne Geschichte. Bin ganz begeistert von Axel und Manuel.

Ganz besonders hat mir gefallen das Du nach dem Happy End noch weiter geschrieben hast. Meistens ist es ja so das nach dem Happy End die Geschichte aus ist, dann fragt man sich wie es wohl weitergeht mit den zwei Protagonisten, ob sie den Alltag bewältigen? Das war bei dieser Geschichte besonders schön, dass man noch so viele Kapitel in den Alltag der zwei reinlesen durfte, das hat mir persönlich am besten gefallen.

Hab mich bei den zweien so wohl gefühlt, fast wie zu Hause. Auch die Rezepte fand ich Toll eine super Idee, hat mich sehr animiert mal wieder einen Kuchen zu backen *grins*

Herzlichen Dank für Deine tolle Geschichte, danke das ich so viele schöne Stunden mit Deiner Geschichte verbringen durfte. Werde sie nicht so schnell vergessen!

Liebe Grüsse Jacqui
05.05.2012 | 17:52 Uhr
Süße Geschichte, hab sie mir hier grad bei Tee und Eisfüßen (bah, was für ein olles Wetter) am Stück durchgelesen und geh jetzt mal schauen, was Sven so macht ;)

Nette Jungs hast du da erfunden

LG Katrin

Antwort von Jule-Becker am 07.05.2012 | 21:17 Uhr
Salü nochmal, Steffi! ;-)

das Wetter ist furchtbar, seit Tagen wieder so kalt. *grummel*
Ich möchte wieder diese 27 Grad von vor etwas mehr als einer Woche zurück. *seufz*

Vielen lieben Dank, ich freue mich sehr, dass dir die beiden gefallen haben.

Ganz liebe Grüße
Jule
24.04.2012 | 01:09 Uhr
Hi, so ich habe sie durch,
Ich musste einfach durchlesen.
Ach es war zu schön.
Cool fand ich den Epilog aus Manus Sicht.
Schön wie alles ein gutes Ende gefunden hat.
Vielen dank für die schöne Story
Lg renke
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast