Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: anne-aunyme
Reviews 1 bis 8 (von 8 insgesamt):
April (anonymer Benutzer)
03.10.2009 | 14:14 Uhr
Hat mir sehr gut gefallen - spannend, und auch sehr witzig, was mir am meisten gefallen hat
->
"Ich brach in unbändiges Gelächter aus" oder
"Dieses Gör hatte uns die ganze Zeit belogen!"

Das war einfach köstlich!

Eine echt tolle Geschichte, gut gemacht und aufgebaut. Obwohl Old Shatterhand am Anfang sehr häufig umgekommen ist :D
Lg
02.06.2012 | 00:38 Uhr
Hallo!
Also ich fand deine Geschichte sehr amüsant. Wie du am Anfang geschrieben hast, ist die Story natürlich sehr einfach gestrickt und meist ziemlich klar, welche Entscheidung richtig ist. Wirklich witzig fand ich es immer, wenn ich aus Neugierde erst mal die falsche Entscheidung getroffen hab und gleich drauf jemand in ein paar Sätzten zu Tode kam. Jaja, falsche Entscheidungen im Leben können böse Konsequenzen haben. Dazu dann deine trockenne Kommentare über Courage und Heldenmut :-D Musste echt lachen.
Wenn auch kein literarisches Meisterwerk, dann auf jeden Fall eine witzige, unterhaltsame Story und vor allem mal was andres.
Danke!
lg Santaya

Antwort von anne-aunyme am 02.06.2012 | 11:28 Uhr
Freut mich, dass ich dich hab unterhalten können. Dafür war's gedacht ;)
27.01.2011 | 18:08 Uhr
Hach, war das toll!
Ich hab die letzte Stunde oder so damit verbracht, jeden, aber auch wirklich JEDEN Handlungsstrang der Geschichte zu verfolgen :)

Der Schatz am Silbersee war immer eins meiner Lieblingsbuecher, allerdings mochte ich Ellen bisher eigentlich immer :D

Mir sind nur zwei Sachen aufgefallen (ich will jetzt kein "negativ" dazusetzten, sonst waer ich gleich wieder homophob):

1. Ist Honest Fox/ Jhonny/ dies Maedchen halt lesbisch? Oder warum scheint sie sich am Anfang fuer Ellen zu interessieren?

2. Am Ende von Kapitel 26 fehlen die Auswahlmoeglichkeiten

Das wars auch schon, sonst fand ich alles super, obwohl es schon ein bisschen uebertrieben war, dass Honest Fox in indianischer Gefangenschaft einfach mal die Nummer von Old Shatterhand durchgezogen hat :D
Na gut, vielleicht hat sie irgendwann mal davon gehoert und hat sich gedacht "Warum sollte das nicht noch mal funktionieren?"

Kennst du die Waldroeschen-Reihe? Da ist naemlich die Situation, dass unabhaengig voneinander zwei Doppelduelle stattfinden, eins ein Mexiko und eins in Deutschland, und der Ablauf ist haargenau derselbe. Daran hat mich das ein bisschen erinnert :D

Falls du es nicht kennst: Absolut lesenswert. Koennte man ne komplette Seifenoper draus machen, mit den ganzen verworrenen Verwandtschafts- und Bekanntschaftsgeschichten :D

Na gut, ich will nicht laenger am Thema vorbeireden.
Ich hoffe, insgesamt ist anekommen, dass es mir gefallen hat :)

lg
Papillon

Antwort von anne-aunyme am 29.01.2011 | 22:37 Uhr
Schön zu hören :)
Zuerst einmal: Glückwunsch für deine Hartnäckigkeit. Jeden Handlungsstrang verfolgen... ich glaub, das hab nicht mal ich am Stück gemacht.
Und danke auch für den Hinweis mit Kapitel 26! Ich habs jetzt hinzugefügt.
Ich muss zugeben, dass ich mich gar nicht mehr an die "richtige" Ellen (die aus dem Buch) erinnern kann...
Honest Fox und lesbisch? Suchs dir aus. Ich hab das offen gelassen, aber auch daran gedacht, allerdings nicht zu Anfang. Als ich die Story geschrieben hab, hat sich Honest Fox einfach deshalb für Ellen interessiert, weil sie ein Mädchen ist und es die im Wilden Westen halt nicht im Überfluss gibt und Honest Fox das Bedürfnis hatte, sich jemandem anzuvertrauen, bspw. einer neuen besten Freundin.
Und die Befreiungsaktion... naja, Honest Fox ist halt ein kleines Käpsele :)
Und die Waldröschen-Reihe kenn ich nicht, hört sich aber interessant an. Wenn ich Zeit hab, schau ich mirs mal an...
In jedem Fall vielen Dank! Freut mich wirklich, wenn das Ding noch immer gelesen wird :)
17.06.2009 | 20:14 Uhr
Oh schade, schon zu Ende.
Ich habe deine Geschichte regelrecht verschlungen, ich fande sie nicht langweilig, sogar sehr spannend, ich schwärmte mal wieder in den guten alten Zeiten, als ich die Bücher von Karl May selbst verschlungen habe. Sehr gut, wie du die Charaktere dort auftreten gelassen hast (Sam Hawkins war ja schon immer ein sehr witziger Vogel XD)
Ich fand es richtig klasse und sehr neugierigmachend, sich selbst aussuchen zu können, wie man die Geschichte weiterverfolgen kann.
07.10.2013 | 12:01 Uhr
coll. Ich finde schick das man sih selbst aus suchen kann wie es weiter geht/endet. Ist zwar manchmal umständlich gewesen am Anfang doch wenn man sich daran gewöhnt hat macht es sogar Spaß. Mein Ende war das das Kleeblatt Johnny hinter her geritten ist. Und ich habe nie geschummelt!
26.12.2010 | 00:07 Uhr
Ich finde die Idee toll, mal selbst den Verlauf einer Geschichte bestimmen zu können, Kompliment an dich. Dass Honest Fox ein Mädchen ist, kam für mich wirklich überraschend und ich finde, wie Old Shatterhand, dass sie sich als Westmann wirklich gut macht.
Wie gesagt, tolle Geschichte *grins* Es würde mich freuen, wenn du noch so eine schreiben würdest. Ich würde sie mit Freuden lesen. *doppelgrins*
30.07.2009 | 20:59 Uhr
Eine wirklich tolle Geschichte.
Ich liebe Karl May und auch du entscheidest selbst Geschichten finde ich toll. Die Charaktere hast du wirklich überzeugend auftreten lassen.
Mach weiter so!
Lg Shuti
26.05.2009 | 18:50 Uhr
Deine Geschchte ist echt toll, auch wen´n ich finde das, das Ende ein bisschen überrachend kam
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast