Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: anne-aunyme
Reviews 1 bis 15 (von 15 insgesamt):
11.08.2017 | 19:53 Uhr
Hallo

Da hast du Tim aber eine grausame Vergangenheit angedichtet. *schnief* Denn SO sollte man seine Eltern und seine Schwester nicht verlieren müssen. Aber gut, für die Dramatik in der Geschichte, war diese Art von Vergangenheitsbewältigung, wohl durchaus angebracht. Auch wenn ich Kapitän Haddock am liebsten stundenlang geschüttelt hätte, weil er trotz dieser Geschichte nur Gellert geglaubt hat. Er sollte Tim wirklich besser kennen und wissen, dass dieser sich so etwas niemals ausdenken würde. Da hat der Kapitäen wirklich Bockmist fabriziert. Hoffentlich kriecht er vor Tim noch ein bisschen zu Kreuze, denn das hätte der Kapitän nötig.

Eine spannende Geschichte, die Tim eine ganz eigene Tragik gegeben hat. Aber gut, jetzt kann er wohl mit der Vergangenheit abschliessen. Wenigstens etwas Gutes, bei all dem Drama.

Liebe Grüsse, Esther
14.06.2015 | 11:04 Uhr
Hallo!
Also, eigentlich wollte ich ja zu jedem Kapitel etwas schreiben, aber ich konnte nicht aufhören zu lesen.
Zuerst einmal die Geschichte an sich. Hervorragend, würde ich mal sagen, denn es ist nicht so leicht, mich so sehr zu fesseln. Es war schön zu sehen, wie Tim trotz dem Streit mit Haddock immer noch stark geblieben ist und einen kühlen Kopf behalten hat. Auch die Szene im Wasser war furchtbar beeindruckend.
Zur Formulierung muss ich wirklich sagen, man findet selten so schöne Worte, die so ausdrucksstark beschreiben können. Und auch dadurch kommt das ganze Gefühl der Comics mit jedem Wort klasse rüber. Ich konnte fast die Bilder sehen, Tim mit seiner Locke und den Knickerbockern und den Kapitän in seinem dunkelblau bis schwarzem Outfit, das natürlich seine Kapitänsmütze nicht auslässt.
In Großen und Ganzen hast du das Flair der Comics perfekt wiedergegeben und verdienst auf jeden Fall ein sehr großes Lob.
Ich habe außerdem nichts gefunden, was ich hätte bemängeln können.
Ich freue mich immer über Leute, die meine Faszination zu manchen Comicuniversen teilen und dies so wunderbar in Worte fassen.
Hut ab und liebe Grüße,
Sam Clover
09.07.2014 | 23:19 Uhr
Einen schönen guten Abend. :D

Ich als absolute und Jahre lange Liebhaberin von "Tim und Struppi" bin sehr begeistert von dieser Geschichte. Dein Stil liest sich hervorragend und flüssig. Außerdem hast du ein Talent dafür Spannung aufzubauen und sie nicht verpuffen zu lassen. :D
Ich konnte mir zwar vom ersten Moment an denken das Gellert Dreck am Stecken hatte, aber nicht in wie fern. Das es dann doch so heftig ist... tja... deine Fantasie ist in diesem Fall sehr lobenswert. ♥
Auf jeden Fall war es toll dieses Geschichte zu lesen und ich hab mich nicht eine Sekunde gelangweilt. Großes Lob! ^^

Zu den inhaltlichen Fakten kann ich dir nur folgendes sagen:
Hergé hat nie etwas über Tims Vergangenheit oder Familie verlauten lassen. Er besitzt ja auch keinen Nachnamen, sondern ist nur als "Tim" oder auch "Tintin" (in anderen Ländern) bekannt. Was mir allerdings die ganze Zeit ein kleines Dorn im Auge war, dass du Haddock immer mit einem "s" am Ende geschrieben wird. Aber er heißt nur Haddock - ohne "s". :D
Ansonsten hast du alles so weit richtig gemacht, gut außer das Haddock immer darauf plädiert das ihm seine Ruhe (ganz gleich ob Kreuzfahrt, Urlaub irgendwo oder auf Mühlenhof) heilig wäre, aber wenn Tim einen Fall hat, dann ist er eben doch immer am Start und scheinbar genießt er das "gefährliche" Leben doch etwas. ^^

Auf jeden Fall Danke für die tolle Geschichte. :3

LG
Leo~♥

Antwort von anne-aunyme am 14.07.2014 | 17:02 Uhr
Vielen Dank für das viele Lob :)
Die Fehler tun mir natürlich leid. Bin mit dem Fandom halt doch nicht so vertraut wie mit anderen. Aber vielen Dank, dass du mich darauf aufmerksam gemacht hast! Sobald ich Zeit dafür finde, werd ichs ändern :)

Schönen Tag noch,
anne-aunyme
05.06.2012 | 18:35 Uhr
Ich bin ein großer fan dieser
Reihe und deine Geschichte hat mich sehr gefreut!!
Sie ist wirklich brilliant geschrieben und trifft
die Charaktere ganz genau.Besonders deine
Schilderung von Tim hat mich beeindruckt und die
Idee, eine Geschichte über seine (im Original nicht existierende)
vergangenheit war wirklich klasse!Würde mich über mehr
von die zu diesem thema freuen:))

Antwort von anne-aunyme am 07.06.2012 | 11:20 Uhr
Freut mich sehr, dass es dir gefallen hat :)
Mehr? Hm. Im Moment bin ich, was Tim und Struppi betrifft, leider nicht sehr ideenreich... aber naja, vielleicht ändert sich das irgendwann, wer weiß.
09.10.2011 | 16:41 Uhr
Also, ich hab die Comics nicht gelesen, nur ein paar Trickfilme zu Tim und Struppi gesehen, aber ich finde die Serie wirklich klasse. Und deine Kurzbeschreibung hat mich neugierig gemacht ;) Ich wusste nicht mal, dass es zu Tim überhaupt so etwas wie eine Vorgeschichte gab/gibt. Aber es ist interessant, mal eine Variante zu lesen.
Und gleich als Erstes fällt mir auf, dass ich deine Beschreibung des Meeres echt toll finde. : ) Man fühlt fast das leichte Schwanken des Schiffes, sieht die Wellen… (zumindest geht es mir so ^^)
Kapitän Haddocks etwas aggressive Art kennt man ja und manchmal (wenn ich mich recht entsinne) glaubt er ja nicht an die Worte von Tim. Hier ist es allerdings schon etwas extrem.
Ui, ich hätte wahrscheinlich Frustessen gemacht XD Aber jeder reagiert ja anders.
Dieser Gellert ist selbst mir unangenehm und ich bin gespannt, was er mit Tim zu tun hatte.
Bah… Du schmeißst Tim ins Wasser? Ist sicher nur ein Traum…

… scheint aber nicht so. Er ist ja immer noch im Wasser! *bammel*
Öh, anhand der Sterne hätte ich lediglich erkannt, dass es Nacht ist… Oh man und das alles setzt ihm ziemlich zu. Aber du lässt ihn bestimmt nicht sterben… ne ne… Obwohl wohl man richtig mitfühlt und es wirklich fast wie eine Erlösung erscheint.
Uh, das Schiff taucht wieder auf. Los, rettet Tim!
Na zum Glück haben sie ihn gefunden. Jetzt kann er sich erst mal erholen und vielleicht hat sich Haddock ja auch wieder beruhigt…
“An seinem Hosenbein konnte man sogar noch die Bissspuren sehen.“… ja. *augenroll* Wahrscheinlich eher deswegen, weil M. Gellert Tim über Bord geworfen hat! Mensch, Kapitän Haddock ist manchmal wirklich… leichtgläubig, um es nett auszudrücken.
„Tim verschluckte sich an seinem Wasser und hustete abermals.“ Ach ich liebe es, wenn Leute sich an Getränken verschlucken XD Nicht falsch verstehen, das kann natürlich auch furchtbar enden, aber bei der Vorstellung, wenn dann so ein feiner Sprühnebel aus Mund und Nase schießt XD… Ja ich weis, ich bin verrückt.
„…und das jetzt schon zum zweiten Mal.“ Uh ich bin gespannt XD Und Tims Kombinationsgabe verdeutlichst du auch sehr schön ;)
Oh mein Gott! Das ist wirklich furchtbar, was Tim und seiner Familie zugestoßen ist. Da fallen mir auch gleich mal ein paar Fragen ein: Was für Organisationen waren das? Und wer hatte ihn da gerettet… vielleicht doch diese Gellert? o.O Oder ein anderes Mitglied der Organisation? Ist diese Person vielleicht auch an Bord des Schiffes?
Und natürlich: Wird Haddock ihm jetzt wieder vertrauen? (Ich habe zu viel CSI geguckt XD)

Ahrg, Haddock glaubt ihm immer noch nicht! Dabei müsste der Gutste doch mal wissen, dass Tim ein ehrlicher Mensch ist…Und es geht noch weiter, mit Tims Geschichte? Mensch, ich liebe solche durchdachten Geschichten :D
Ähm, was ist ein Centime-Stück?
Ah, es musste ja so kommen. Da findet er den ersten Hinweis und ZACK! Da liegt er schon wieder am Boden. Der arme Tim. Öh, bei dem neuen Unbekannten würde mir prompt einfallen, dass Tim ihn vielleicht mit Gellert verwechselt hat… Hmm *die Lupe auspack und Pfeife anzünde*…
Und da kommt Gellert… und Haddock. Oh je, jetzt steckt er auch noch in Schwierigkeiten.
Ui, das ist ja… toll? Gellert ist nicht (gänzlich) der Böse und dann hat er Tim damals vllt. wirklich vor dem Feuer gerettet XD Und schön, dass er sich stellt. Mal ein Verbrecher mit Gewissen. ;)
So, also im Großen und Ganzen kann ich sagen, dass mir die FF sehr gut gefallen hat. Spannung, schöne Beschreibungen, “lustige” Stellen, viele Rätsel und eine überraschende Wendung. Das einzige was mir ein bisschen gefehlt hat war: Struppi! : ( Er hat mir zu selten in die Hosenbeine der Bösewichter gebissen XD. Aber trotzdem ist es eine schön durchdachte FF. ;)
LG, Meri

Antwort von anne-aunyme am 09.10.2011 | 19:34 Uhr
Was für eine erfreuliche Überraschung, zu einer so alten Geschichte ein so positives Review zu bekommen :D
Da ich selber auch noch nie etwas von einer Vorgeschichte Tims gehört hab, hab ich mir halt irgendwann selber meine Gedanken gemacht :) (Im Übrigen hab ich auch eher die Filme gesehen als die Comics gelesen)
Was Tims Familie zugestoßen ist... ja, das ist wohl echt ziemlich krass. Ist wohl in meiner Zeit ungebändigter Melodramatik-Vorliebe entstanden...
Struppi... Da hast du Recht. Ich kann halt leider nicht so viel mit Tieren anfangen. Deshalb kam er in der Story leider zu kurz.

Jedenfalls vielen Dank für diesen sehr ausführlichen (und sehr unterhaltsamen^^) Kommentar!
anne-aunyme

PS: Ein Centime-Stück ist eine Antiquität... zumindest seit 2002^^. Früher hat man in Frankreich (oder eben Belgien... weiß nicht genau, wo Tim jetzt herkommen soll) mit Franc und Centime gezahlt anstatt mit Euro und Cent. Schätzungsweise gibts die Währung aber auch heute noch in einigen ihrer Ex-Kolonien.
24.02.2010 | 12:39 Uhr
Kannmich nur anschließen. Die Story ist wirklich genial :D
Ich hab mal Timund Struppi gelesen/ gesehen. Fands immer schon ganz toll, aber wenn man nebenhernoch andere Interessen hat, kommt da einiges immer zu kurz. Umso schöner ist es, das sich jemand an eine Story dazu rantraut ;)
Leopardenfell (anonymer Benutzer)
26.01.2010 | 23:54 Uhr
Hallochen!

Suuuuuuper Storry!
Ich konnte gar nicht aufhören es zu lesen.
Sie ist sehr gut geschrieben, sehr spannend und hat mir Lust auf mehr gemacht.
Ich hoffe, dass du noch mehr davon schreibst. :D
Das wäre echt klasse.
Lass mich bitte wissen, wenn du wieder eine Tim und Struppi - Story hochlädst. :D

LG
Tinchen~♥
27.06.2009 | 17:29 Uhr
Ich hatte mir auch immer vorgestellt, dass Tim eine Waise ist, obwohl - so glaube ich - nie darüber gesprochen wurde. Die Geschichte war spannend und aufschlussreich und was die Folterszenen angeht – nun, ich kann nicht recht sagen, ob so etwas auch in einem Comic oder Film vorgekommen wäre. Woran ich mich erinnere, ist, dass zwar geschossen und geschlagen wurde, es aber nie besonders in Detail ging, wenn es gewalttätig wurde. Mich hat es in dem letzten Kapitel aber doch etwas verwundert, wie fest der Kapitän an Gellert glaubt, obwohl Tim ihm seine Geschichte erzählt hat. Ich war der Meinung, dass die Freundschaft zwischen ihnen doch so eng sein muss, dass Haddocks wenigstens einmal über diese Geschichte nachdenkt. Übrigens, ich hatte es zwar schon erwähnt, aber ich sage es nocheinmal: Dein Erzählstil und die Art, wie die Figuren miteinander umgehen passen sehr gut zusammen!
Jenwritesstuff (anonymer Benutzer)
03.06.2009 | 14:09 Uhr
Hi
Auch in meinen Augen, sehr gelungene Fanfiction, aber leider eben zu kurz. Ich würde mich freuen, wenn man mehr von dir über Tim und Struppi lesen könnte. Du hast mir nämlich mut gemacht, auch eine zu beginnen.
Also, ich würde mich auf neues, längeres ;) freuen.

Gruss
Yami06
31.05.2009 | 11:55 Uhr
Hi,
in meinen Augen war das ein sehr schöner Abschluß dieser Geschichte, wo keine Fragen offenblieben, es gibt sogar eine logische, verständliche Erklärung für alles. Und mal wieder hast du Haddock prima getroffen :-)
Schon fand ich den Nachsatz, daß in Tims Leben dadurch wenigstens etwas Ruhe eingekehrt ist und der Übergang zu seinen nächsten Abenteuern, der Verbrecherjagd, dem Ziel, die Welt etwas sicherer zu machen - ich mußte sofort an die Comics denken.
Die Folterszene war, wenn man denkt, welche Grausamkeiten es sonst noch so gibt, relativ "harmlos". Die Realität ist schlimmer. Von daher also - nööö, ist nicht krank.*gg*

LG
MariLuna
Mr Unbekannt (anonymer Benutzer)
24.05.2009 | 22:48 Uhr
Schön mal eine Tim und Struppi Geschichte zu lesen, aber leider noch nicht viele Kapitel. Schreib ruhig weiter, hauptsächlich über Tim.
Jenwritesstuff (anonymer Benutzer)
24.05.2009 | 16:39 Uhr
Hier meldet sich ein absoluter Tim und Struppifan.
Und ich muss sagen: Sehr gut getroffen. Ihre Redensart die Charaktere, super!
Endlich beantwortest du auch mal Fragen, die sich jeder Fan stellt. Wieso weiss man nichts über Tims Familie?
Wieso wurde daraus immer so ein Geheimniss gemacht.
Geller ist schon dreist. Hoffentlich wacht der Kapitän noch rechtzeitig auf!

Freue mich auf mehr!
Gruss
Jenni alias Yami06
22.05.2009 | 14:23 Uhr
Hi,
wieder ein schönes Kapitel und sorry, aber als ich das las mit Tim im eisigen Wasser, da mußte ich unwillkürlich an "Titanic" denken und: ach, wieso hat er keine Trillerpfeife? Aber das zeigt mir nur, wie gut das beschrieben war, denn nur, wenn ich von sowas mitgenommen werde, fange ich mit so blöden Witzchen an ... *seufz*
und Haddock haste mal wieder vortrefflich getroffen - schwafelschwafelblablabla und kein Ende finden und andere Kapitäne sind ja doof nur er nicht *gg* Genial
Auch Tims Zaudern, ob er alles erzählen soll, wo Haddock ihm doch gar nicht glauben will ... dieses mit-sich-Ringen hast du gut eingefangen.
Tims Familientragödie ist heftig, aber noch hat er ja gar nicht richtig erzählt, woher er Gellert wirklich kennt - war er dabei oder war er gar der Retter oder ist danach noch etwas passiert? Ich bin gespannt.

LG
17.05.2009 | 19:29 Uhr
Das ich die Comics gelesen habe, ist zwar schon länger her - ich habe mehr die Filme gesehen – aber ich denke, das fällt nicht zu sehr ins Gewicht. Mir ist auch aufgefallen, dass die Wortwahl genau dem Stil von Tim und Struppi entspricht. Du kannst dich wirklich sehr gut ausdrücken. Auch ich warte gespannt auf die Fortsetzung!
LG
Ringelblume
13.05.2009 | 18:10 Uhr
Hallihallo!
Als alte "Tim&Struppi"-Leserin ist mir eines sofort aufgefallen:
du hast den Ton, die Wortwahl etc. der Comics genau getroffen, sogar bis hinein in die Dialoge.
Wahnsinn. :-)
Soweit ich es beurteilen kann - bis hierher, zum 1. Kapitel - gilt dasselbe auch für die Charaktere - unser leicht cholerische Kpt. Haddock, jaja, sehr aufbrausend.
Hunderttausend Höllenhunde. *g*
Die Geschichte liest sich flüssig und vor allem auch sehr spannend, ich hoffe, der arme Tim wird noch aus dem Wasser gefischt? Und das Geheimnis des M. Gellert würde ich auch noch gerne aufgeklärt haben, also schön weiterposten, ok? *zwinker*
LG
MariLuna
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast