Autor: simplygreen
Reviews 1 bis 25 (von 518 insgesamt):
25.06.2017 | 13:49 Uhr
zu Kapitel 51
Wooow.... Viel mehr fällt mir zu deiner FF eigentlich gar nicht ein. Ich habe die Geschichte so runter gelesen und konnte sie nicht aus der Hand legen. Ich war geflasht wie sehr ich mit Holly mit gelitten habe. Ich habe mir tatsächlich den Kopf zerbrochen wee A. P. sein könnte und bin irgendwann zu dem Schluss gekommen das es eigentlich nur Jared sein kann.
Von dem Ende war ich ehrlich gesagt ein wenig enttäuscht, aber such nur weil ich gehofft hatte das die beiden sich wirklich zusammen raufen. Aber hey sie haben die Möglichkeit ;)
Ich werde auch auf jeden Fall mal in deine anderen Geschichten reinschauen.... Wenn du welche hast, was ich sehr hoffe. Einfach weil mir dein Stil unheimlich gut gefallen hat.

Lg
Kata

Antwort von simplygreen am 25.06.2017 | 19:56:21 Uhr
Hallo liebe Kata,

Lieben Dank für dein Review und die Begeisterung. Es freut mich, dass ich dich so mitreißen konnte.
Ehrlich gesagt bin ich seit Holly und Jared vorbei sind, eine richtige Autorendepression. Sie waren so lange Teil meines Lebens, dass ich sie richtig vermisse. Und seither verschlägt es mich viel zu selten hierher.
Was das Ende angeht... nun ja, eine andere Autorin meinte mal zu mir: wenn sie dich hassen, für die Wendung, die die deinen Figuren antust, dann hast du alles richtig gemacht.
Aber wer sagt, dass nicht alles genau so passieren kann? Wenn es dir besser gefällt, dann denk dir einfach die letzten beiden Kapitel weg. Ich glaube, das würde ich auch tun :D

Was meine andere Geschichte angeht... um gottes Willen, lies sie lieber nicht. Sie entsprang meinem Teenie-ich. Und ich glaube, man merkt den Unterschied auch, sowohl vom Schreibstil her, als auch von der Handlung. Ich sag nur rosa Zuckerwatte bis zum Erbrechen. Aber auch das gehört irgendwie zu mir.

Ich danke dir für die Ehre, dir Lesestoff geboten zu haben, der dir auch noch gefallen hat! Fühl dich gedrückt!

xoxo
Green
09.05.2017 | 20:43 Uhr
zu Kapitel 26
Es ist eine wahre Kunst, über Sex zu schreiben. So, dass es weder albern, peinlich, überzogen oder künstlich wirkt. Du hast hier fantastische Arbeit geleistet. Von der Wortwahl, über die Beschreibungen und vor allem, was das Gefühl angeht, welches dabei rüber kommt. Verzweiflung, Verlangen, Schmerz, Glück, Emotionen - so muss das gemacht werden. Und dabei hat man sich nicht wie ein Voyeur gefühlt - die Handlung hat sich natürlich aufgebaut, die Charaktere sind die selben geblieben, und man hat das Gefühl, dass alles hat wahrhaftig Bedeutung. Danke dafür, ich hatte die Hoffnung aufgegeben, dass man sowas Gutes auf Deutsch findet. Chapeau!
09.05.2017 | 13:45 Uhr
zu Kapitel 1
Ich mag Holly - vor allem ihr Temperament und ihre Schlagfertigkeit. Und, dass sie nicht wie ein Mäuschen ehrfürchtig vor ihm zuckt. Vielversprechend, ich freue mich darauf, zu lesen, wie es weiter geht!

Antwort von simplygreen am 09.05.2017 | 14:00:38 Uhr
Du hast dich registriert? Echt? xD
Na dann, schön dass du Holly magst.
Mal sehen was du zum Kommenden sagst :3
13.12.2016 | 22:20 Uhr
zur Geschichte
Hach Green,
was soll ich sagen? Könnte ich hier Standing Ovation machen, ich würde es tun.
Deine Fiktion ist der Grund warum ich hier gelandet bin. Sie hat mich gefesselt und mich wochenlang nicht mehr losgelassen. Nie konnte ich es erwarten, dass es weiter geht und diese ständigen Kliffhänger... katastrophal und großartig zugleich.
Du bist einfach meine FF- Queen und jeder der sie nicht gelesen hat sollte es unbedingt tun.
Tja und dann kam das Ende...
Das musste erst mal sacken. Die Hochzeit, das Baby, die riesige Feier und Jared im Anzug auf sie wartend... Meine Taschentücher lagen parat und ich saß in feinster Abendrobe in der ersten Reihe, doch dann Peng!
Zuerst dachte ich, ich fang an dir Drohbriefe zu schicken ;) Wie konntest du nur? Schon mal was von Happy End gehört? Wenn ich mich recht erinnere haben all deine Leser danach verlangt oder? Aber nein, zum Schluss quält sie uns alle noch mal richtig schön.
Nach etwas Bedenkzeit hab ich meine Meinung geändert. Die Sache mit dem Traum ist genial und konnte nur von dir kommen :) Und das beste daran ist... Das Spiel könnte von neuem beginnen wenn du es denn so willst.
Von mir aus kannst du gleich damit beginnen und ich verspreche dir auch immer ein Review dazulassen.
Ansonsten bleibt mir nur noch eins zu sagen. Absolut lesenswert und spannend bis zum Schluss.
Ich drück dich und dank dir hierfür.
Infa
21.10.2016 | 21:33 Uhr
zu Kapitel 55
Upps, meine Alert-Funktion war nicht aktiv und ich habe gar nichts mitbekommen von den Epilogen.... Zufällig bin ich mal hier und dann gibt's da was Neues!!
....also, den ersten Teil fand ich strange, die Hochzeitsstory und so, das erschien mir doch weit hergeholt, es passt irgendwie nicht. Zumindest für mich.
Und dann der Knall, alles nur geträumt!! Das ist dann echt ein Knaller-Ende, super Idee!
Lieben Dank für die Geschichte! Ich habe immer gerne gelesen, war aber auch oft ziemlich sauer auf die Protagonisten. Manches war schon ziemlich schräg, aber es ist ja Fiktion!
Im MOnet lockt mich wenig hierhin, meine heiße FF-Phase ist schon länger vorbei. Es war eine schöne Zeit und mit dieser Story, die für mich fast die letzte ist, die ich verfolgte. Mal sehen, ob es noch Fortsetzungen von meinen Lieblingsgeschichten gibt (Wink mit dem Zaunpfahl, Savannah!). Hier hat es ja auch eine ziemlich lange Auszeit gegeben. Aber es hat sich gelohnt zu warten und wieder anzufangen, definitiv!

Danke liebe Green!!
Mara (anonymer Benutzer)
21.10.2016 | 17:49 Uhr
zu Kapitel 55
Alles, alles nur ein Traum! Eine einzige, große Phantasie! Eine, die in der Gegenwart beginnt und weit in der Zukunft endet. So voll, so reich, so bunt, dass man meinen könnte, es habe sich genau so zugetragen. Nein, allein dass Holly als Fotografin für das Stone-Magazin eingestellt wurde und dass sie Jared bereits zweimal begegnet ist, hat sich genau so ereignet, alles andere ist ein Gebilde, das im Schlaf entstand...
In die Wirklichkeit zurückkehrend, erwacht Holly am Morgen ihres ersten Arbeitstags: "Nur langsam gewöhnte sich ihr Hirn wieder an die Realität. Sie erinnerte sich nur an Bruchstücke ihres Traumes. Er schien ihr bereits so fern und doch fühlte sie sich kalt und leer, als fehlte ihr etwas." Was hat sich verändert? Was wird nun geschehen? - Ich glaube, Holly wird wissen wollen, was sie an diesem Mann so fasziniert, dass es ihren Schlaf zu einer imaginären Reise in ein Leben werden ließ, das sie noch nicht kennt.

Wenn man, so wie ich, daran glaubt, dass ein Traum der Erfüllung unbewusster Wünsche dienen kann, dann wissen wir nun, wonach sich Holly sehnt: zu lieben und geliebt zu werden. Mit allem, was dazu gehört, allen Höhen und Tiefen. Schön und schmerzhaft zugleich. Denn in diesem Traum sind wir auch ihren Ängsten begegnet: benutzt, verletzt und betrogen zu werden. Abgewiesen und zurückgestoßen zu werden. Sich hilflos, abhängig und ausgeliefert zu fühlen, gefangen zu sein in einem Spiel, dessen Regeln man nicht kennt. Doch es gab in Hollys Traum ein glückliches Ende: sie und Jared wurden ein Paar, sie wurden Eltern und sie wollten heiraten...
Ob das nun alles so oder auch anders sein wird, ob beide sich aufeinander zubewegen oder sich voneinander entfernen werden, welches und wessen Spiel gespielt wird, all das steht in den Sternen. Nein, ich möchte mir nicht ausmalen, wie die eigentliche, die wahre Geschichte um Holly und Jared sich zutragen wird. Ich lasse mich gerne überraschen... vielleicht wirst Du, liebe Green, uns allen dies erzählen wollen. Das wäre wirklich großartig!
Mich hat das Ende der Geschichte etwas traurig gemacht und zugleich erheitert: wie schön wäre es doch gewesen, wenn vieles, was sich zwischen den beiden abgespielt hat, nicht nur im Traum sich ereignet hätte... Zudem musste ich aber sehr lachen, weil gerade dieses Ende eine verblüffende Ähnlichkeit mit meinem eigenen Leben hat. Denn auch ich habe vor langer Zeit von einem schönen, jungen Mann geträumt, den ich zuvor nur flüchtig kannte. Das alles war damals so aufregend, so faszinierend und neu für mich, dass ich unbedingt herausfinden musste, was es zu bedeuten hat... Und von da an nahmen die Dinge ihren Lauf. Wir wurden ein Liebespaar, wir wurden ein Ehepaar und wir sind es noch, beides. Man mag es kaum glauben, aber genau so hat es sich zugetragen. Ja, im Traum können die seltsamsten Dinge geschehen, aber auch die Wirklichkeit kann traumhaft schön sein...

Liebe Green, Du bist, wie ich finde, eine tolle Geschichtenerzählerin, jemand, der mit Esprit, mit Charme und mit Eleganz zu fabulieren versteht. Mitreißend, bewegend, anrührend und unterhaltend. Du hast ein modernes Märchen erfunden, das seinen ganz eigenen Zauber hat!
Ach Green, ich mag es nicht, mich von Holly und Jared verabschieden zu müssen... und ich mag es ganz und gar nicht, mich von Dir zu verabschieden. Das alles hier, das Lesen, das Kommentieren, es hat mir viel Freude bereitet und es hat mein Leben bereichert. Es war eine schöne Zeit, es war für mich eine wertvolle Erfahrung. Du hast mir mit Deiner Geschichte ein großes Geschenk gemacht. Dafür danke ich Dir von ganzem Herzen!!!
Ich wünsche Dir für alles, wovon Du träumst und was Du zu tun gedenkst, viel Glück und gutes Gelingen. Du hast, so glaube ich, viele Begabungen. Bitte, nutze sie für Dich und nutze sie, um andere Menschen glücklich zu machen. Denn das ist es, was Du kannst, ganz sicher!
Abschließend lasse ich heute einen großen Dichter zu Wort kommen. Dessen Verse erinnern mich an eine ganz besondere Zeit in meinem Leben... und zugleich stehen sie für all das, was mir zu Deiner Geschichte noch zu sagen bleibt. - Alles Liebe, Deine Mara

"Doch diese ganze Nachtbegebenheit
Und ihrer aller Sinn, zugleich verwandelt,
Bezeugen mehr als Spiel der Einbildung:
Es wird daraus ein Ganzes voll Bestand,
Doch seltsam immer noch und wundervoll."
(W. Shakespeare: Ein Sommernachtstraum)

PS: Liebe Grüße und ein spätes Danke an JustDiff!
19.10.2016 | 10:37 Uhr
zu Kapitel 55
Green! GREEEEEENNNNNNN!!!!!!

Was mache ich denn nun? Jetzt ist s vorbei und die Perle hockt hier und ist traurig.
Guter (Lese)Stoff ist mau.
Mach, dass das aufhört!
Was brauchst du dafür? Sternchen? Schnaps? Konzerte?
SAG WAS!

Ansonsten ist dir mit dem Loop am Ende genau das gelungen, was Schreiberlingen selten gelingt.
Verblüffung und Überraschung.
Ich habe es genossen!
So sehr, dass ich nach weiteren Zeilen von dir süchtle.
Jaahaaa....da biste selbst dran schuld. Kümmere dich jetzt mal drum. 8-)

Ich danke dir für diese wunderbar unterhaltsame Geschichte!

Herzlichst und mit einem Knickser, das Perlchen
18.10.2016 | 07:55 Uhr
zu Kapitel 1
liebe green,

*schnief*
jetzt ist es wirklich zu Ende.
Aber ich finde, dass dieses Ende nach einer Fortsetzung schreit!!
Hast du nicht was von einem Happy End erzählt?
Ich weiß gar nicht was ich schreiben soll. Ich freue mich, dass ich dieses Story lesen konnte und du sie hier veröffentlicht hast und ich freue mich darauf sie in einiger Zeit nochmal zu lesen.
Für mich ist es mit Abstand die beste Story hier auf FF. und wenn es keine Fortsetzung gibt hoffe ich zumindest, dass du dich an einer neuen Geschichte versuchen wirst.
Zum Schluss gibt es noch eine riesendicke Umarmung und ein noch größeres Danke.
Ist gar nicht so einfach Worte zu finden, jetzt wo es zu Ende ist. Bin ganz sentimental.

Ich bin für ein Buch. Und als Leseratte finde ich dass diese Geschichte es definitv wert ist als Buch gedruckt zu werden.
Versuch es, du hast nichts zu verlieren. Und sag mir bescheid wo ich es kaufen kann :-)

Ach zum Schluss gibt's noch einen extra-feinen Dackelblick von mir:
http://issnruede.de/wp-content/uploads/2015/07/P1000800a.jpg

Dein *chen
07.10.2016 | 05:04 Uhr
zu Kapitel 54
Na Hallo Hallo :D
In weniger als einer Stunde werde ich dich wohl in die untiefen der Hölle verbannen, denn es ist fünf morgens, ich muss in einer Stunde aufstehen und ich hab deine ff fertig gelesen.
Wow. Ich bin einfach nur begeistert! Ich habe in jedem Kapitel mitgefiebert, mich mit aufgeregt und natürlich mitgefühlt. Du hast das so gut gemacht! Es kam nie Langeweile beim Lesen auf, Immer neue Aspekte und und und.. es hat so viel Spaß gemacht das hier zu lesen und danke dafür, das du das hier mit uns (mir) geteilt hast. Ich bin begeistert! :)
29.09.2016 | 14:27 Uhr
zu Kapitel 55
Oh nein, das hast du jetzt nicht wirklich getan? :-O
Nach dem ich schon während der Story schon tausende Tode gestorben bin, kannst du mich nun definitiv beerdigen xD
Ich habe mit allem gerechnet, nur DAMIT nicht... Wow, das hast du echt gut hinbekommen ;) Zum einen schockiert es mich, dass das Ganze nur ein Traum war... und zum anderen hätte es keinen besseren Schluss geben können.
(Tief in meinem Inneren rede ich mir jetzt ein, dass jetzt, wo es nicht mehr ein Traum ist, genau so vor sich geht wie zuvor in der Story und die beiden dann heiraten, noch mehr Kinder kriegen, zusammen alt und hässlich werden und schliesslich glücklich sterben xD)

Ach, jedenfalls VIELEN LIEBEN DANK für die tolle Story! Ich werde sie zu gegebener Zeit bestimmt gerne nochmals von A-Z lesen :)
Die Zeit mir dir und all denn tollen Figuren hat mir echt Spass gemacht und es wird mir fehlen <3
Machs gut, und bis zu einer anderen Story! :)

Alles Liebe,
Angel
29.09.2016 | 07:48 Uhr
zu Kapitel 55
Hallo... halloooo.... halloooooohohohohoooooo!

Also ALLES AUF ANFANG, was?!

Hervorragende Wendung - Ich liebe das!

Diese Geschichte war für lange Zeit die einzige, die ich regelmäßig verfolgt habe,
aaaaaber auch die schönste Geschichte muss mal ein Ende haben, das verstehe
ich nur zu gut.
Zudem ist es ja auch ein wunderbares Ende.

Ich schätze mich glücklich an Hollys Traum teilgenommen zu haben..... freue
mich, dass du uns hast teilnehmen lassen. Ob Holly sich glücklich schätzt, dass
sie so einen Traum geträumt hat? Hmmm, ich schätze, sie würde, wenn wir
sie fragen würden, geteilter Meinung sein..... Was meinst du?!
Schließlich war es doch ein Traum mit Höhen und Tiefen und ich möchte nicht
die zerwühlte Bettwäsche sehen, die so ein Traum hinterlässt.

Danke für eine wundervolle Lesezeit, für bildliche und zugleich farbenfrohe Schilderungen, für Lachen und
Weinen, für deine Zeit, die du dem Schreiben gewidmet hast, für Holly, die verrückte Person, die du geschaffen hast
und die uns allen so am Herzen gelegen hat, für einen oft zögerlichen, verschlossenen, verletzten und wunderbar dargestellten Jared....

Diese Geschichte war lange Zeit der Grund, warum ich ab und an hier vorbeigeschaut habe und sie
ist ein bestes Beispiel dafür, dass sich hier talentierte Geschichtenschreiber tummeln.

Ich hoffe ganz bald etwas Neues von dir zu lesen zu bekommen.

Allerliebste Grüße

Savi

Antwort von simplygreen am 19.11.2016 | 19:57:07 Uhr
Liebste Savi,

nun ja, was heißt Anfang? Ich wollte es ein wenig offen lassen, was sie noch weiß, woran sie sich noch erinnert, was von ihren erträumten Gefühlen sich wirklich in ihr manifestiert hat. Und was Jared angeht, nun, auch er reagiert seltsam auf sie. Merkwürdig... unvorbereitet und doch vertraut. Als hätte auch er einen sehr ereignisreichen und nicht ganz traumloses Schlaf gehabt.
Wenn man sich ihre Reaktion auf die Begegnung im Fahrstuhl betrachtet, ist da wohl einiges haften geblieben ;) Und sind wir doch mal ehrlich... wer sagt, dass das nicht alles genau so passieren kann? Vielleicht nehmen sie ein paar Abkürzungen.

Da Holly sich nicht vollständig an ihren Traum erinnert, würde ich sagen, hätte sie erst einmal gar keine Meinung dazu. Aber sie wird mit Sicherheit in der Zukunft viele Déjà vus haben. Und vielleicht... kehren dann einige Erinnerungen zurück. Ich hoffe, dass sie zueinander finden. Aber ich würde es mal gar nicht ausschließen. In meiner Welt werden sie das!

Vielen lieben Dank, dass du so eine treue Leserin warst und für deine zahlreichen lieben und motivierenden Worte! Ich umarme dich und hoffe, dass wir bald voneinander hören :))

<3 green
28.09.2016 | 21:45 Uhr
zu Kapitel 55
Ich bin so verwirrt. Was ist da grade passiert? Meine originalen Laute waren, während ich gelesen habe: Hä? Was macht Green da? HÄÄÄÄ?

Damit hab ich absolut nicht gerechnet und dabei find das so toll an! Übrigens hat sich meine Vermutung bestätigt :D Ich wusste, dass Amber und Shannon wieder eine ihrer tollen Spionage-Aktionen durchgeführt haben! Hahahaha :D

Also zum Ende: ich weiß echt nicht was ich sagen soll. Einerseits finde ich das so unfassbar cool, weil es einfach mal was komplett anderes ist, aber irgendwie... ich weiß nicht. Ich bin vollkommen perplex... Keine Ahnung was los ist mit mir Haha :D

Einfach ein Kreislauf... die Geschichte wiederholt sich und wiederholt sich... und eigentlich ist das geil und Ungeil zugleich. Täglich grüßt das Murmeltier! :D

LG Annie

P.S. sorry, dass ich noch nicht auf die PN geantwortet habe, aber ich hatte jetzt 3 Wochen kein Wlan und ich würde mir für die Antwort gerne Zeit nehmen, die ich nicht habe... sie kommt aber auf jeden Fall die Tage noch! :)

Antwort von simplygreen am 28.09.2016 | 22:11:36 Uhr
Hallo Annie,

haha ich wusste, dass ich hier für einige Verwirrung sorge.
Aber es ist nicht wie ein Kreislauf.
Alles was jetzt passiert, ist ungewiss. Es kann natürlich alle ganz genauso passieren, aber...
wie wahrscheinlich ist das? Es liegt in ihrer Hand und in seiner.
Die Geschichte wird sich nicht wiederholen, denn diesmal ist sie wach.
Aber was geschehen wird, überlasse ich deiner Fantasie. Doch natürlich haben die beiden
eben ihre Charaktere und diese unweigerliche Anziehungskraft aufeinander... ;)

Kein Problem, ich bin geduldig! Kein Stress!

Danke für dein Review!
18.09.2016 | 11:54 Uhr
zu Kapitel 54
Liebe Simplygreen
Jetzt muss ich aber mal ganz frech die Hände in die Hüfte stemmen. Wieso sagst du denn nichts das die Beiden heiraten? Ich dachte ich bekäme eine persönliche Einladung. ;)
Ich kann Holly Mega gut verstehen. Wenn ich so lange mit einem Mann zusammen wäre, würde ich eingehen wenn er nicht die drei magischen Worte sagt. Noch dazu ist er der Vater ihres Kindes.
Also Jared, ich hab es hier schon öfters gesagt und ich werde es wieder tun. Jeder weiß wie misstrauisch du bist, jeder weiß, dass du verletzt wurdest und du bist halt ein ganz spezieller Mann mit einer Menge stolz, aber verdammte Axt jetzt Reiß dich doch mal zusammen und sprich mal Klartext.

Sein Heiratsantrag fand ich im übrigen total passend. Schade finde ich das wir nicht mehr über ihr Kind erfahren haben. Ich meine er kommt nach über neun Wochen in ihre Wohnung (wieso wohnen sie denn noch immer nicht zusammen? wo sie doch schon so lange zusammen sind), vögelt sie, macht ihr nen Heiratsantrag und fragt nicht mit einem Wort nach seinem Kind? Wo es für ihn doch so schwer gefallen ist als Cam abgetrieben hat, dachte ich er ist jetzt ganz verrückt nach seinem Nachwuchs.
Aber so wie ich dich kenne folgt die Auflösung bald, schließlich hat er ja seine Konzerte in London gekenzelt.

Mal wieder bin ich gespannt wie ein Flitzebogen, aber ich denke und hoffe sehr für die Beiden, dass sie ja sagt. Ansonsten sehe ich keine gemeinsame Zukunft für die Beiden, was bedeuten würde es gäb kein Happy End. Scheiße hattest du sowas nicht angedeutet? Vielleicht eine Fortsetzung?
Wie war das mit den Reviews die mindestens eins dieser Wörter beinhalten?
Manno
Gemein
Fies
Unfair
Mensch noch

Vielleicht dauert es dem Herrn Leto aber auch zu lange und er eilt wutentbrannt zu Holly. Dann würde uns ihr typisches Wortgefecht beglücken und vielleicht pfeffert er ihr in seiner Wut dann die magischen Worte entgegen.
Aber halt Stop ich hab ja was ganz wichtiges vergessen. Es gibt ja noch Amber und ihr Smartphone und einen gefühlsechten Jared wie du angedeutet hast.
Aaaahhhhh (Haare raufend) du schaffst es immer wieder.... Das gibt Rache :)
Meeeehhhhrrrrrr und zwar Zack Zack :X

Antwort von simplygreen am 28.09.2016 | 21:04:33 Uhr
Meine liebe Ines,

Haha... eine persönliche Einladung hättest du gerne? Ach ich bin bescheiden, ich poste lieber stillschweigend :x
;)
Du möchtest Klartext? Du bekommst Klartext. Naja für seine Verhältnisse ist das schon Bombe. Wirst sehen :D
Dass du nicht mehr über das Kind erfahren hast, hatte schon seine Bewandtnis, auch wenn dir das jetzt noch
nicht klar sein kann. Vielleicht siehst du ja aber nach dem zweiten Teil des Epilogs klarer... oder du bist nur
noch verwirrter. Na mal sehen. Ich bin gespannt, was du sagst. Ich hoffe, es wird nicht zu unbefriedigend xD

Jaja du und deine Rache! Ständig rächst du dich an mir :3 A pro pos ich werde mal noch auf deine Nachricht
antworten eh? ;)

Danke liebe Ines! Fühl dich gedrückt! <3
15.09.2016 | 07:09 Uhr
zu Kapitel 1
Liebe green,

ich mag nicht dass es endet :´(
Ich hoffe sehr, dass du auch nach dem Epilog noch weiter schreiben wirst.
Du hast da ein Talent zum Schreiben, ich könnte mir sogar vorstellen, dass sich deine Geschichte als Buch verkaufen würde. Sie ist spannend, wird nicht langweilig und es ist keine Zeile darin, wo man das Gefühl hat dass die Geschichte gestreckt werden muss um die Seiten zu füllen. Ich würde es kaufen ;)
Es gibt kaum Bücher die ich zwei mal lese. Deine Geschichte habe ich jetzt fast drei mal gelesen.
Heute sind meine Worte aber schmalzig... Egal, hast du verdient ;)

fühl dich gedrückt von deinem Sternchen

Antwort von simplygreen am 28.09.2016 | 20:57:13 Uhr
Hallo mein Sternchen,

ja ich mag auch nicht, dass es endet. Aber alles Gute braucht auch ein Ende. Und man
soll doch aufhören, wenn es am Schönsten ist!
Du wirst lachen, aber ich habe schon darüber nachgedacht, die Geschichte umzuschreiben
und vielleicht mal an ein paar Verlage zu schicken. Ich weiß nur nicht, ob so etwas wirklich
gelesen wird. Innerhalb dieses Fandoms mag man vielleicht die Leser begeistern, aber
darüber hinaus... Ich weiß nicht, ob jemand wirklich Geld für so ein Buch ausgeben würde.

Ach ich mag auch deinen Schmalz, Sternchen ;)
Heute bekommst du von mir den letzten Teil des Epilogs. Mal schauen, was du sagst :D

Ich drück dich zurück! <3
Mara (anonymer Benutzer)
07.09.2016 | 22:44 Uhr
zu Kapitel 54
"Schläft ein Lied in allen Dingen,
Die da träumen fort und fort,
Und die Welt hebt an zu singen,
Triffst du nur das Zauberwort." (Joseph Freiherr von Eichendorff)

"Ich will euch bei mir haben und... ich will das hier... für immer.“
Ausgesprochen in einem Moment stiller Zweisamkeit, in der Dunkelheit der Nacht. Mit diesem Satz bittet Jared um Hollys Hand.
Nur wenige Worte... doch sie zeugen von der Kraft, von dem Mut und von der Stärke dessen, der sie ausspricht.
Denn es sind die Worte eines Mannes, der genau weiß, was er will: Er will sich mit der Frau, die er liebt, der Mutter seines Kindes, fest verbinden.
Ein großer Schritt für jemanden, der schon einmal, in einer anderen Beziehung, genau dieses gewollt und daran gescheitert ist. Ja, Jared weiß, was es heißt, zurückgewiesen und verlassen zu werden. Er weiß, wie es ist, wenn einem das Herz gebrochen wird. Und er weiß, was diese Erfahrung aus ihm gemacht hat... Und doch ist ihm die Liebe erneut begegnet und er konnte sich ihr nicht entziehen, so oft und so heftig er sich auch dagegen gewehrt hat. Ja, es war Holly, die ihm all das gegeben hat, was er aus seinem Leben ausgeschlossen hatte.
"... ich will das hier... ." Ganz schlicht. Ganz ehrlich. Und alles, alles ist gemeint und gewollt.
Vater Mutter Kind. Mann und Frau. Für immer.
Zum Weinen schön.

Blau. Blau wie der Himmel am Tag der Hochzeit. Blau wie Blumen, die zum Fest die Tische schmücken. Blau wie die Kleider der Brautjungfern. Kornblumenblau.
So wie Jareds Augen...
Blau. Das ist die Farbe der Romantik.... das ist die Farbe, die für Sehnsucht steht.
Das ist die Farbe, die in die Ferne weist. Das ist die Farbe, die zum Träumen einlädt.
Es ist die Farbe der Nacht. Es ist die Farbe der Stille und der Ruhe.
Es ist die Farbe der Melancholie... es ist die Farbe der Einsamkeit.
Es ist die Farbe des leisen Schmerzes, der nicht schwinden mag: 'to feel blue'

Ist Holly nun die Braut, die sich nicht traut?
Was macht sie nur so unsicher und so ängstlich? Was lässt sie zögern?
Ja, es ist schwierig, in einer Beziehung mit einem Mann zu sein, der ein kompliziertes Wesen hat, der launisch und der unberechenbar ist, der selten Nähe zulässt...
Wärme, Geborgenheit, Sicherheit... Ist es das, was Holly braucht und wonach sie sich sehnt? Oder ist es etwas ganz anderes? Ist es das ganz große, das ozeanische Gefühl?
Ich weiß es nicht...
'Ich will dich' - das sind die Worte, die Holly einst unter den Vertrag gesetzt hat. Da ist sie mit einer traumwandlerischen Sicherheit ihrem Gefühl gefolgt, ohne nachzudenken und ohne abzuwägen. Sie konnte damals Jared überzeugen, sich auf sie einzulassen... Doch jetzt wird ist es an ihm sein, Holly Mut zu machen, womit auch immer...
Es wird etwas sein, da bin ich mir sicher, woran sie sich festhalten und auf was sie bauen kann. Es wird etwas sein, das tief in ihrem Herzen sich verankern wird. Das ihr all das sagt, was sie noch nicht weiß. Das ihr all das zeigt, was sie noch nicht kennt. Und dann, ja dann, wird sie bereit sein, die schönen Worte zu sprechen, mit denen ein Paar den Bund der Ehe schließt. Drei Worte, mit denen man ein Bekenntnis ablegt und ein Versprechen gibt gegenüber sich selbst und gegenüber dem anderen. Worte der Liebe, die Glauben geben und Hoffnung schenken können an dunklen Tagen und in stürmischen Zeiten. 'Ja, ich will.'

Liebe Green, es war berührend und bewegend, den ersten Teil des Epilogs zu lesen... . Das Herzstück des Ganzen: der Heiratsantrag. Er ist als Erinnerung in die Mitte des Kapitels gelegt, umrahmt von der Schilderung der Geschehnisse des Hochzeitstages...
Es gibt viele Anspielungen/Querverweise auf Vorangegangenes: Hollys Geburtstag, das Öffnen der Tür, Jareds Geschenk an sie (erst die weiße Rose, jetzt der Verlobungsring) und so wird deutlich, dass da vieles ist, was geblieben und dass es einiges gibt, was sich verändert hat zwischen den beiden. - Die in Eile genommene Auffahrt zu Jareds Haus, der Pavillon, Amber, die als treue Freundin an Hollys Seite ist, das Hochzeitskleid, der Schmuck an Hollys Hals, die weißen Rosen, Musik und fremde Menschen... Altbekanntes, das zu etwas Neuem wird. Und es ist alles, wie ich finde, sehr kunstvoll ineinander verwoben und zueinander gesetzt... wie ein wertvoller, alter Wandteppich, wie ein großes Panoramabild. Das ist der Stoff, aus dem Träume gemacht werden.
Ja, Du machst es mir wirklich nicht leicht, mich von der Geschichte um Holly und Jared zu verabschieden... im Gegenteil.
Doch bis dahin suche ich mir einen schattigen Platz im Garten und warte... auf alles, was noch kommen mag. Voller Freude und mit glänzenden Augen!
Vielen Dank, liebe Grüße, bis bald - Mara

Antwort von simplygreen am 28.09.2016 | 20:51:43 Uhr
Liebe Mara,

Wie immer hast du mit allem den Nagel auf den Kopf getroffen!
Ja es war unglaublich schwer für ihn, diesen Schritt zu machen. Ich glaube, man merkt auch deutlich, wie der
misstrauische, verletzte Teil ihn zögern lässt. Kein Ausdruck von Zweifeln an der Richtigkeit seines Vorhabens, nur
die Dämonen, die er immer wieder von Neuem besiegen muss.

Ob Holly die Braut ist, die sich nicht traut... ach naja, ich glaube einfach, ihre Bedenken sind selbstverständlich. Und dass
sich zu den üblichen kalten Füßen noch die Unsicherheit hinzuaddiert, die sie über die Jahre mit Jared erfahren musste,
verwundert wohl niemanden.
Ich glaube, angesichts ihrer Erfahrungen mit der Männerwelt und nach der Ehe ihrer Eltern, wünscht sie sich Sicherheit.
Jemanden, der vielleicht nicht unbedingt geistesgesund ist, aber bedingungslos zu ihr steht, der auch mal seine eigenen
Belange den ihren unterordnen kann. Dass Jared so jemand ist, dass wird er ihr zeigen... doch er wird es ihr jeden Tag von
Neuem beweisen müssen, genau wie sie ihn jeden Tag von Neuem davon überzeugen muss, dass sie ihn will.

Ja an diesem Tag gibt es von allem etwas. Etwas Altes: der Anhänger, der sie schon viele Jahre begleitet - etwas Neues,
der Ring, der nun an ihrem Finger prangt - etwas Geborgtes, ihre Courage und etwas Blaues - ihr Brautstrauß.

Mit dem heutigen Kapitel endet es nun endgültig und auch mir fällt es nicht leicht. Ich hoffe nur, dieses Ende wird dich nicht
aufregen! Na mal schauen :)

Liebe Mara, ein riesengroßes Danke, wie immer! Für deine aufbauenden Worte, für deine philosophische Sichtweise des Ganzen...
für alles!
<3
06.09.2016 | 20:31 Uhr
zu Kapitel 54
Hey simplygreen!!!
Also....wow! Ich habe deine Geschichte förmlich in mir aufgesogen, um ehrlich zu sein. Ich könnte einfach nicht aufhören zu lesen, die Geschichte von Jared und Holly zu verfolgen. Die ständigen Hoch und Tiefs haben mich echt immer wieder mitgenommen und echt an meinen Nerven gezerrt. Plötzlich kam mir deine Geschichte heute im Unterricht in den Sinn und ich habe mich gefragt: "Wie wird es wohl für die beiden ausgehen? Finden sie noch zueinander oder beäugeln sie sich weiter wie zwei Raubtiere, die sich gleich zerfleischen wollen?!" Selbst jetzt denke ich noch über deine Geschichte nach. Du hast dir wirklich Gedanken darum gemacht, hast die Geschichte wirklich glaubhaft rüber gebracht. Also auf jeden Fall mir hast du sie glaubhaft vermittelt. Es hätte ein echtes Ereignis gewesen sein können, so detailliert war alles in der Geschichte. Mir sind beim lesen jetzt keine Unstimmigkeiten aufgefallen oder dergleichen. Aber wenn man sieben , 7!!!!!, Jahre in eine Geschichte investiert, dann wird das auch was. Und deinen Lob hast du dir echt verdient.
Deine Geschichte macht einen rasend, durch die Entscheidungen und Handlungen der Charaktere, macht einen wütend, weil man als Leser mehr weiß als Jared oder Holly! Macht einen zugleich traurig und mitfühlend, möchte doch nur, dass die beiden endlich zueinander finden, wenn man als Leser merkt, dass Jared doch nicht so ein großes A****loch ist, wie man am Anfang glaubt. Ich muss gestehen, erst seit dem ich Suicide Squad geguckt habe, bin ich auf Jared und 30 Seconds to Mars aufmerksam geworden. Und es hat sich gelohnt, darauf aufmerksam zu werden, denn dadurch habe ich diese Geschichte entdeckt, die ich sonst wahrscheinlich nicht gefunden hätte. Danke dafür Suicide Squad!
Ein kleinen negativ Punkt habe ich jedoch. Für mich war leider klar, als du meintest, dass nur eine 2% Chance bei Holly besteht schwanger zu werde, dass sie auch schwanger von ihm wird. Übrigens: cool das du noch Panic!At the Disco mit reingebracht hast. Dabei kann ich mir Brandon gar nicht als ein fieses A****loch vorstellen. :D Aber war auch stark diese Vorstellung von ihm in einer Geschichte zu lesen.
Aber Thema Schwangerschaft. Bei den ganzen Ereignissen, die vorgefallen sind zwischen den beiden oder um sie herum, musst das einfach die Krönung sein des Ganzen! Keinesfalls finde ich die Idee von dir schlecht, vielleicht hättest du es noch ein bisschen geheimnisvoller gestalten können. Jedoch haben die beiden echt genug gelitten unter deiner Hand! :P

So....genug von meinen überschwänglichen Worten und Lobpreisungen! Ich hoffe, dass dir mein Review gefällt und ich auch eine Antwort von dir bekomme, das wäre richtig giftig von dir! :D
Ich habe noch gar nicht geguckt, ob du noch andere Geschichten veröffentlicht hast...ich weiß was ich gleich tun werde, wenn ich auf den Speicher-Button gedrückt habe.
Nochmals DANKE für deine Geschichte, die du uns Lesern bereitgestellt hast zum verschlingen! Danke.
Mehr lässt sich nicht sagen, der Kelch der hohen Worte der Lobpreisung ist ausgeschöpft...für diese Geschichte! ;D

Hoffe ich konnte dir ein Grinsen auf die Lippen zaubern mit meinem Review.
Die beeindruckte DarkAngel22 :D

P.s. Super Idee mit den anonymen E-Mails! (So, letzter Tropfen ist auch raus! Versprochen!)

Antwort von simplygreen am 06.09.2016 | 23:07:21 Uhr
Hallo liebe Angel,

also erst einmal: du bist ja wirklich süß. Ich habe dein Review erstmal nur angesehen und gedacht, woaaaaah wie abgefahren lang! :D
Und dann habe ich angefangen zu lesen und habe mich über jeden Satz gefreut!

Du wirst lachen, aber viele Ideen für diese Geschichte sind mir auch während des Unterrichts gekommen. Da hat man einfach Zeit zu
träumen. Denn sind wir mal ehrlich, Unterricht ist meist öde.
Ja ich weiß, sieben Jahre sind eine lange Zeit. Ich muss gestehen ich habe zwischendurch auch einige lange Pausen gemacht. Das lag
unter anderem daran, dass mich meine Charaktere teilweise so genervt haben... Ich wollte auch wissen wie es weitergeht aber ich wusste,
verdammt das Ziel ist noch lange nicht erreicht. Da mich die beiden aber auch nicht losgelassen haben, habe ich mich dann irgendwann
wieder angesetzt. Nun bin ich aber auch froh, dass die Geschichte ein Ende hat (Naja fast, wenn der zweite Teil des Prologs dann mal hochgeladen ist).
Vielen Dank für dein tolles Lob! Das freut mich wirklich sehr und so denke ich auch, es hat sich gelohnt so lang am Ball zu bleiben.

Es ist interessant, wie man als Leser dennoch so viel mehr weiß, als die beiden oder? Eigentlich habe ich bewusst alles aus Hollys Sicht geschrieben
und trotzdem... man kommt nicht umhin Dinge zu sehen, für die sie blind ist. Wie im wahren Leben xD
Ja, Suicide Squad war schon ein geiler Film. Und Jared steht ja auf solch abgefahrene Rollen, wenn man sich mal sein Portfolio an Schauspielleistungen ansieht.

Das mit den 2%. Nun ja, es war eigentlich auch so gedacht, dass sich der Leser denkt: Hm zwei Prozent, das ist zwar wenig, aber nicht null Prozent. Da kommt doch sicher
nochwas. Und am Ende wartet man doch auch nur darauf, dass es passiert nicht wahr? ;)
Ja Brendon war irgendwie von Anfang an mit eingeplant, auch wenn ich im Nachhinein denke, hmm... es hätte nicht unbedingt Brendon sein müssen. Ich glaube aber, dass viele
in ihm den Sunny Boy sehen, immer gut drauf und manierlich. Das war vor 10 Jahren noch schlimmer. Mittlerweile ist er im Vergleich dazu ja schon fast ein Draufgänger geworden.
Falls du dich wirklich noch auf mein Profil verirrt hast... meine allererste Jugendsünde war eine Story über Brendon. Oh ja, Jugendsünde. Sie ist kitschig, pinke Zuckerwatte. Wenn
ich heute manchmal ein oder zwei Kapitel lese denke ich mir: oh Mann, ich war so jung... Aber sie gehört irgendwie auch zu mir. Und man entwickelt sich weiter. Sie ist zumindest ganz
anders. Denn da hast du dann Brendon auch als lieben Kerl, so wie wir ihn kennen.

Ich danke dir ganz doll, dass du den Kelch bei mir gelehrt hast! ;) Er hat seine Wirkung nicht verfehlt, denn damit hast du mir den Abend verschönert. Du hast es auf jeden Fall geschafft,
mich zum Grinsen zu bringen! Mission accomplished! :D
Da steigt die Motivation für den letzten Teil der Reise... phew...

liebste Grüße <3
green
03.09.2016 | 15:05 Uhr
zu Kapitel 54
Hallo erstmal,
also ich hab die Geschichte innerhalb von ein paar Stunden durchgelesen und ich muss ganz ehrlich sagen es ist wirklich eine der besten Geschichten die ich jemals gelesen habe. Ich war an ein paar Stellen wirklich kurz davor los zu heulen und hab Jared ab und an verdammt gehasst für das was er getan hat. Diese Geschichte ist einfach bloß der absolute Hammer!
Also Danke für dieses wunderschöne Geschichte :)
Lg
Herzschlagader2002

Antwort von simplygreen am 06.09.2016 | 22:50:27 Uhr
Hallo liebe Herzschlagader,
du hast das alles in ein paar Stunden gelesen? Dann hab ich ja alles richtig gemacht. Das freut mich :)
Ich muss gestehen, auch ich habe Jared manchmal richtig gehasst. Aber ich habe auch manchmal Holly gehasst.
Sie sind beide schwierige Charaktere und ich frage mich manchmal, wieso ich sie so gemacht habe. :D
Aber diese sture Verwirrung steht ihnen doch ganz gut.
Vielen lieben Dank für deine lieben Worte! Ich freue mich wirklich sehr darüber! :) <3
Und gern geschehen!
30.08.2016 | 15:10 Uhr
zu Kapitel 54
Ooooooooh! Gerade denkt man, man hat es überstanden und dan BÄM! neues Kapi! :D Sooo toll, dass es noch ein bisschen weiter geht!
Hach der Antrag war auf seltsame weise kurios und romantisch gleichzeitig! Ich bin eeeecht gespannt, was Holly da hören wird... aber ich denke, sie rafft sich so oder so zusammen und sagt dann ja (ich hoooooooooooooooooooooffe es sooooo sehr!!!!)

Liebe Grüsse
Angel

Antwort von simplygreen am 06.09.2016 | 22:47:57 Uhr
Ja nun, überstanden hast du es trotzdem ;) Es ist wirklich nur ein Epilog, bei dem ich mich
mal wieder nicht kurz fassen konnte. So wie immer.
Du möchtest also, dass sie ja sagt. Was wenn Jared aber nicht ja sagt? :O
Ohhhhje... ach mann ich bin manchmal so fies xD
Aber sorg dich nicht zu sehr.
Danke liebe Angel! :)) <3
30.08.2016 | 09:00 Uhr
zu Kapitel 54
Bammm! Auf die 500 meine liebste Green!

Ein Epilog, der sich gewaschen hat und das Mädchen-Brautzilla-Herz erfreut.

Schön zu lesen, dass sich deren Umgang miteinander nicht geändert hat.
Dass die zwei noch sind wie sie eben sind und nicht weichgespült wurden.
Yeah! <3

Und jetzt warte ich gespannt auf den Jared untypischen Moment. Hau raus!
Denn nur dann, aber nur dann, überlese ich, dass ich als wahnsinnig gelte. 8-)


mit grinsenden Grüßen, Pööööörl

Antwort von simplygreen am 06.09.2016 | 22:46:07 Uhr
Liebste Pearl,

Brautzilla... dieses Wort ist so göttlich. Nächstes Jahr im Juni werde ich auch Brautzilla sein xD
Mal schauen wie schlimm es wird. Ich werde berichten. Wahrscheinlich hätte ich diesen Epilog
eigentlich erst dann schreiben sollen. Eigene Erfahrung und so!

Oh, ich liebe deinen Wahnsinn. Bitte überlese ihn nicht! Unser Wahnsinn macht uns doch zu dem
was wir sind und sorgt nicht selten für außergewöhnliche Kreativität oder?

mit einem grinsenden Danke verbeugt sich die green
<3
29.08.2016 | 19:21 Uhr
zu Kapitel 54
Hey....
Es geht weiter....jippiiii
Sie wird wahrscheinlich hören
das er schiss hat das sie nicht kommt...
Das er sie unsterblich liebt mehr als jemanden zuvor
und er sich 100%sicher ist...
Ja das wäre echt toll...

DRAMA wie immer*fiesgrins *
Bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte
Bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte
Lass uns nicht wieder so lange warten....
Bin echt gespannt.
LG carobella

Antwort von simplygreen am 06.09.2016 | 22:43:12 Uhr
Aloha :)

das möchtest du also von Jared hören? Sähe ihm das denn ähnlich?
Ich glaube dieser Jared wird einen Teil seiner Selbstverliebtheit niemals ablegen.
Denn diese Art des Selbstschutzes ist über die Jahre einfach in Fleisch und Blut übergegangen.
Aber vielleicht sagt er diese Dinge auf seine Art ;)

Ich beeile mich mit dem letzten Teil. Aber ob dir das gefallen wird... ;)
Danke dir! <3
29.08.2016 | 16:30 Uhr
zu Kapitel 54
Meine liebe Green,
Du machst mich fertig! Ich hatte ewig gebraucht, um mit der Geschichte abzuschließen und zu akzeptieren, dass sie wirklich vorbei ist und was machst du? Du lädst einen Epilog hoch. Heilige... auf einmal ist alles wieder präsent, trotz der langen Pause!
Und schon habe ich mich ein zweites Mal verliebt! Und es ist offensichtlich, was Amber ihr da zeigen wird... zumindest glaube ich das :P
Ich freue mich so sehr auf den zweiten Teil! Und omg diese Geschichte ist so toll ich will sie auf jeden Fall nochmal ganz von vorne lesen... noch drei oder vier Mal am Liebsten!
LG
Annie

Antwort von simplygreen am 06.09.2016 | 22:41:35 Uhr
Liebe Annie,

nun ja, ihr wolltet doch einen Epilog. Und ich liebe meine Leser einfach zu sehr, als dass ich ihn ihnen verwehren würde.
Ist es offensichtlich ja? Was glaubst du denn, was sie ihr da zeigen wird? Da bin ich jetzt doch neugierig ;)
Es freut mich, dass du immer noch so mitfieberst. Ich glaube beim zweiten Mal lesen, würde alles wesentlich
weniger spannend oder? Ich meine, du weißt doch dann schon, was passieren wird. Aber falls du es irgendwann
tun solltest, dann lass es mich wissen :)

Ich danke dir <3
20.07.2016 | 07:03 Uhr
zur Geschichte
liebe green,

heute gibt's sogar wieder ein Review frühs um 7 von mir ;-)
zu dem Kapitel kann ich nur einen riesengroßen zufriedenen Seufzer abgeben. Endlich haben sie es geschafft :-)
Natürlich musste es erst nochmal richtig dramatisch werden. Hoffentlich steht Jareds Entscheidung fest und er ist sich jetzt wirklich sicher. Schließlich gab es ja auch schon mehrere solcher Situationen. Interessant wäre es ob er jetzt auch vor den anderen zu ihr steht und er es durchzieht. Vor allem interessiert mich wie die anderen alle darauf reagieren, die liebe Terrorvereinigung und shannon und Amber und Hollys Familie, Brendon. Oder die Presse? Nach diesen ganzen Spielchen mit der Öffentlichkeit. Vor allem können sie eine Beziehung führen ganz ohne den Spielchen?
Ich glaube da gibt's noch so viel Zündstoff, dass ich unbedingt eine Fortsetzung lesen möchte.... und eine Fortsetzung von der Fortsetzung.... verstehst?
*FiesestenDackelBlickAufgesetzt*
Ich glaube, so was bis jetzt alles passiert ist, wird es noch wahnsinnig spannend in der Beziehung werden.
Ich möchte mich auch gern noch eine Weile für die zwei freuen, dass sie sich endlich mal getraut haben und nicht wieder weggelaufen sind (gut dass Jared daran gedacht hat die Tür zu verschließen^^) und lesen wie sie sich in einer Beziehung schlagen und ich bin mir sicher dass das am Anfang schwierig werden wird,
weil sie sich doch so lange dagegen gewährt haben.

Also ich hoffe auf gaaaaaaaanz viele und gaaaaaanz lange Fortsetzungen, aber erstmal gibt's ne Riesenumarmung von mir, dafür dass du die Geschichte geschrieben hast und sie so toll zum Ende gebracht hast und sie nicht vergessen hast.

Dankeschön liebe green

Antwort von simplygreen am 29.08.2016 | 10:30:34 Uhr
Liebste Raudax,

ich fühle mich geehrt, dass du die kostbare Schlafenszeit für mich opferst. Immerhin hättest du ein wenig länger schlafen können ;)

Ob Jared sich sicher ist... nun ja, schwer zu glauben nicht wahr? Nach all dem Hickhack... an Hollys Stelle würde ich wohl
permanent in Angst leben.

Du willst eine Fortsetzung von der Fortsetzung? xD Nun ja, heute gibt es erstmal Teil 1/2 des Epilogs. Der lag lange auf dem Laptop.

Ich danke dir für deine Treue Raudax. Du bist so eine liebe Leserin und deine Worte habe immer ein Lächeln auf mein Gesicht gezaubert <3
Danke dafür! <3 <3 <3 <3
13.07.2016 | 15:08 Uhr
zu Kapitel 53
Liebste Green,

du weißt gar nicht, wie oft und wie sehr ich Spaß an deiner Story hatte.
So schöne verkorkste, verworrene Charaktere
So seltsame Auswüchse an Ideen und Situationen.
Hätte ich noch Sterne, würde ich dich damit zuschütten.
Du hast alle fünf Sinne (Unsinn Blödsinn Stumpfsinn Schwachsinn Wahnsinn) jedesmal auf s Neue sehr sehr geil verpackt!

Dass du das hier so enden lässt, wie du s hast enden lassen, ist für mich einfach rund.

Und unter uns, mir ist scheiß egal WAS du noch nachschießt. Hauptsache schießt was nach!

Liebe Grüße, wie immer, das Perlchen von neben an

Antwort von simplygreen am 29.08.2016 | 10:22:18 Uhr
Liebste Pearl,

haha alle fünf Sinne ja? Ich hatte ja prinzipiell meinen Favoriten. Weißt du welcher? Wahnsinn!!
Ja irgendwie waren sie alle ein bisschen wahnsinnig. Naja, ich stehe auf Verrückte.

Schön, dass ich dich mitreißen konnte! Ich habe nun lange an einem Epilog gebastelt. Irgendwie...
es klingt seltsam, aber irgendwie empfand ich es lange als seltsam unbefriedigend, es wirklich gut
enden zu lassen. Kennst du das? Ich bin auch irgendwie wahnsinnig, glaube ich.
Najaaaaaa... :D

Danke liebste Pearl, du bist ja auch ein bisschen wahnsinnig. Und genau das muss so bleiben :))
<3
Mara (anonymer Benutzer)
12.07.2016 | 23:48 Uhr
zu Kapitel 53
Herzlichen Glückwunsch, liebe Green, Du hast es geschafft! Deine Geschichte hat ein Ende! Und was für eines! Besser geht's doch gar nicht!
Ja, die beiden haben zueinander gefunden. Ach, war das anstrengend mitzuerleben, wie Holly um ihr Glück ringen musste. Nein, Jared hat es ihr wirklich nicht einfach gemacht, im Gegenteil... . Wie kann man nur so überheblich, so abweisend und so ungerührt sein, so zögernd und so zweifelnd? Wie kann man nur so feige sein? Denn Jared weiß doch schließlich ganz genau, wie Holly zu ihm steht. Er hat es schwarz auf weiß: 'Ich will dich'. Direkter, unmißverständlicher und ehrlicher kann man es doch gar nicht sagen!
"Jetzt lass mir doch eine einzige Scheißsekunde Zeit!" (J.)
"Die geht nur von innen auf." (J.)
"Wir werden reden." (J.)
Ach, Jared! Ohne es zu wissen, ist es dir gelungen zu sagen, was dir fehlt und was du willst. Du brauchst Zeit und du musst mit Holly sprechen, damit du dich öffnen kannst. Romantisch? Eher nicht. Aber notwendig, um irgendwie weiterzukommen...
Und Holly? Sie lässt sich darauf ein. Mit großem Mut und mit viel Geschick. Denn sie ist ehrlich in allem, was sie sagt. Mit jeder Frage und mit jeder Antwort. Und sie geht noch weiter: Sie reizt ihn und sie fordert ihn heraus. Sie beschimpft und sie beleidigt ihn. Sie drängt sich ihm auf und... sie dringt zu ihm vor. Denn sie spürt seine "Verbitterung", sie spürt seine "Selbstzweifel" und sie spürt seine "Verwirrung". Sie kämpft gegen ihn und sie kämpft um ihn. Nein, Holly ist kein "Schisser in diesem Spiel". Sie will es gewinnen, koste es, was es wolle. Und sie wirbt um Jared in einer Art und Weise, der er nicht länger widerstehen kann:
"Ich liebe dich, du ignoranter Idiot! ... Hör auf, dich selbst zu geißeln und nimm das Glück an, was dir geboten wird."
Nein, dies ist nicht nur eine "Moralpredigt", das ist eine ganz und gar großartige Liebeserklärung, wie sie schöner nicht sein kann.
Und Jared? Der nimmt es, wie es kommt:
"Du bist wirklich stark und du hast keine Angst vor mir. Aufgeben ist für dich keine Option. Ich glaube dir." Kurz und knapp.
Ist das alles, was Jared vorzubringen hat? Mehr nicht? Im Ernst? Oder ist dies nur ein "schlechter Scherz"? Ein... Test? - Ach was...
Nein, Jared ist überwältigt. Von Holly und ihrem "unbändigen Optimismus". Ja, mehr noch, er ist "belustigt und amüsiert". Und auch "zufrieden".
Das, was Jared da gerade erlebt, das lässt sich nicht in Worte fassen. Nicht von ihm und nicht in diesem Moment. Denn er verspürt, wonach er sich so sehnt: "Erleichterung" und "Befreiung".
Und er sieht sein Glück in greifbarer Nähe, denn es steht ihm direkt gegenüber. Holly. Es gibt sie eben doch, die 'perfekte' Frau, auch für ihn:
anonymous_poet: Hm… die perfekte Frau gibt es nicht. Aber wenn es sie gäbe, dann wär sie mutig und stark, würde sich von niemandem einschüchtern lassen, auch nicht von mir. Ich habe einige Päckchen zu tragen und damit müsste sie klarkommen. Auch mit meinen Launen. Sie würde wissen, wann sie welche Knöpfe drücken muss, um mir entweder einen Höhenflug zu verpassen, oder mich wieder auf den Boden der Tatsachen zurückzuholen. Sie muss mein Ruhepol sein und gleichzeitig mein Antrieb. Und sie müsste mit meiner Eifersucht klarkommen ohne mein Vertrauen in sie in Frage zu stellen. (Zitat aus Kapitel 40)
Doch was ist nun mit Holly? Hat sie den Richtigen gefunden? Ist Jared der Mann, den sie braucht, um glücklich sein zu können? Das wird sich zeigen...
Ich bin mir da ganz sicher... denn eigentlich ist Jared doch genau so, wie Holly ihn beschrieben hat, den Mann, den sie sich wünscht:
holly.mitchell: Er muss mich fordern. Ich muss das Gefühl haben, mit ihm auf einer Stufe zu stehen. Gleichzeitig darf er mir aber auch nicht alles durchgehen lassen. Ich muss mit ihm reden können, also muss er was im Köpfchen haben. Er muss mich nicht pausenlos mit Romantik überhäufen. Sowas ist mir unangenehm. Nur in den richtigen Momenten. Schwer zu erklären. (Zitat aus Kapitel 40)
Was will man mehr?

Ich bin verliebt! - Ich bin verliebt in diese Geschichte und ich bin verliebt in ihr Ende. Denn es ist der Beginn von etwas ganz Neuem. Alles ist möglich und alles ist vorstellbar... und das nicht nur für Holly und für Jared. Was die Zukunft bringt... das weiß ich nicht. Da will ich auf alles hoffen und da will ich an alles glauben können!
Wie im richtigen Leben.
DANKE! Liebe Grüße - Mara

Antwort von simplygreen am 29.08.2016 | 10:16:16 Uhr
Liebe Mara,

wie immer hast du mich mit deinen lieben Worten sehr erfreut! Ich finde du solltest ernsthaft über eine Karriere als Lektorin oder Buchkritikerin nachdenken! Du bist mit so viel Leidenschaft dabei, du erinnerst dich an Dinge aus Kapiteln, die schon Monate zurück liegen. Ich bin beeindruckt.
Ich danke dir für diese nie versiegende Quelle der Motivation, die du bist, liebe Mara. Ich weiß nicht wer du bist oder woher du auf einmal gekommen bist, aber es freut mich, dass wir einander so viel geben konnten :)
Du willst an alles glauben? Nun... ich habe lange überlegt, wie ein Epilog aussehen könnte. Ich war lange Zeit der Meinung, es sollte schlussendlich doch nicht gut enden mit den beiden. Ich fand, beide waren einfach noch nicht bereit für den anderen, besonders Jared für Holly. Das kleine Mädchen in mir hat die Bazooka rausgeholt und den realistischen, vernünftigen Menschen in mir bombardiert und nun... naja... nun ist er eben wie er ist, der Epilog. Mal schauen... :)

Ich danke dir für alles! <3
11.07.2016 | 07:18 Uhr
zu Kapitel 52
Liebe Green,

Ich schulde dir noch ein Review fürs letzte Kapitel. Aber ich bin so gespannt wie es weiter geht und muss schnell weiter lesen. Nur so viel: ich bin sooooo .... gespannt wie es weiter geht ;)
Den Brief habe ich so nicht erwartet. Wirklich toll gemacht. Vor allem hat er ihn schon vor so langer Zeit geschrieben als die Dinge noch ganz anders standen. Und dann natürlich die Holly typische Reaktion. Natürlich muss sie sowas raushauen ...
Ich lese schnell weiter.

Fühlen dich geknuddelt

Antwort von simplygreen am 11.07.2016 | 19:35:25 Uhr
Hallo liebes Sternchen,

du morgendliche Leserin. Früh um sieben sitze ich im Büro und muss aufpassen nicht vorüber
zu kippen. Wie schaffst du es da zu lesen xD Respekt!

Schön dass dir der Brief gefällt. Er war wirklich ein richtig schwieriges Stück Arbeit und hat
mich eigentlich mit jedem Satz nur verunsichert.
Ja lies mal das Ende und sag mir, was du davon hältst :))
Danke für deine lieben Worte mein Sternchen! <3