Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Ace Kaiser
Reviews 1 bis 16 (von 16 insgesamt):
01.01.2018 | 11:11 Uhr
Danke für die Fortsetzung
Da hab ich mich ja total vertan...hatte St.John in die Mark Draconis gelegt, statt in die Mark Capella...tja so vertut man sich
Oberst Kalakov wird noch eine nette Überraschung erleben...
gefällt mir wirklich gut

Antwort von Ace Kaiser am 01.01.2018 | 13:15 Uhr
Äh, sorry, war mein Fehler. Ich habe nie festgelegt, wo St. Jones zu finden ist. St. Jones ist eine reine Erfindung von mir. Es stand halt nur fest, dass die Welt nahe der Peripherie liegt. Aber ich arbeite ab sofort mit den Twobt-, und Sarna-Net-Datenbanken, deshalb wird jeder Planet, der jetzt auftaucht, auch tatsächlich existieren und tatsächlich Kanon-Truppen haben.
Bis auf die Zielwelt, die habe ich noch erfunden, bevor ich die detaillierten Karten mit allen existierenden Planeten entdeckt habe. ^^°
Mea culpa.

Was Oberst Kalakov angeht... Der Vicomte kann es unmöglich sein. Was also passiert da gerade auf Larsha?
30.12.2017 | 12:19 Uhr
Lieber Ace!
Ilona Medice-Pappas ist eine starke Frau.
Zorn Kenderson hat also unter ihren Mechs gewütet und ist für die vielen Verluste primär verantwortlich.
Vorläufig bleibt sie trotzdem bei Zorn.

Wieder sehr gut geschrieben.
Eigentlich müsste ich nach 1 Jahr Pause alles noch mal durchlesen für den Anschluss...

Icb wünsche dir für 2018 Glück, Liebe, Gesundheit, schöne Augenblicke,
und dir und uns allen ein Jahr, das wir gut bewältigen können
mit Menschen, die unser Herz berühren.
Ich wünsche dir und uns allen Frieden, persönlichen und den in der Welt.
Und natürlich weiterhin viel Spaß beim Schreiben.
Sparrow

Antwort von Ace Kaiser am 30.12.2017 | 17:32 Uhr
Hi, Sparrow.
Vielen Dank für Dein Lob.
Noch mal lesen? Ich habe mir nie die Mühe gemacht, Kapitel eins aufzuteilen. Das dürfte doch einige Zeit dauern...

Was aus Frau Pappas wird und wohin sie ihr Weg führt, wird die Zeit zeigen.
Was Zorn betrifft: Der Feind war sehr nahe, und er hatte einen Mech mit einer Nahkampfwaffe, die augenscheinlich von Ilona Medice unterschätzt wurde oder die sie nicht wie gewollt in den Griff bekommen hat.

Dir auch einen guten Rutsch und viel Inspiration im neuen Jahr.

Liebe Grüße,
Ace
27.01.2016 | 13:02 Uhr
Schön das es weitergeht.
Die zerschlagenen Cavaliers bekommen, wieder etwas Struktur. Bisher waren sie ein aus den letzten Kämpfen zusammengeschustertes Sammelsorium von Teileinheiten. Einige Überlebende oder Angehörige werden Ruhe und Frieden suchen und keine weiteren Kämpfe...
Hier kommt dann jetzt noch Cash dazu um Abfindungen zu gewähren, neue Ausrüstung zu Kaufen, und der Ganzen Einheit wieder Struktur zu geben...
Ich hoffe die Nächste Fortsetzung braucht nicht so lange:))

Antwort von Ace Kaiser am 27.01.2016 | 14:12 Uhr
Freut mich, dass es Dir gefällt. ^^

Kommt drauf an, wie viel Zeit ich habe und wie hartnäckig Du bist. ^^V
22.01.2016 | 14:44 Uhr
Interessant , und schön das du sowas fortsetzt obwohl der Anfang der Geschichte schon ein paar jahre auf den Buckel hat xD , freue mich auf die fortsetzung .
Mfg Kane

Antwort von Ace Kaiser am 22.01.2016 | 14:52 Uhr
Danke. ^^
Irgendwann bringe ich ALLES mal zu Ende. Sieht man ja an meiner SailorMoon-Geschichte.
...drängeln hilft allerdings...
21.01.2016 | 17:16 Uhr
Lieber Ace!
Zorn investiert also in den Krieg statt seine Untergebenen fürstlich zu entlohnen.
Was natürlich der Sinn solcher Spiele und Szenarien ist, also passt es.
Soldaten haben wohl alle ihre Dämonen nachts.
Miss Vicomte ist jedem Mann mehr als ebenbürtig.

Bin glücklich, dass du hier mal kürzere Kapitel schreibst ;)
So achtet man viel mehr auf die Details, die bei dir immer so gut sind.
Liebe Grüße.
Sparrow

Antwort von Ace Kaiser am 21.01.2016 | 17:40 Uhr
Lieber Ace!
Ace: Hi, Sparrow.


Zorn investiert also in den Krieg statt seine Untergebenen fürstlich zu entlohnen.
Ace: Jaein. Einen Mech zu unterhalten ist sehr viel teurer, als ein paar Dutzend Menschen abzufinden. Daher, bei den Investitionssummen, die hier locker gemacht werden, fällt für die Menschen, vor allem für die Hinterbliebenen, mehr als genug ab. Sicher, es könnte luxuriös für alle sein, immerhin war das Depot durchaus so etwas wie ein Jahrhundertfund. Aber die Sache ist nicht beendet, und ich bin sicher, die meisten Angehörigen der Cavaliers verstehen das.


Was natürlich der Sinn solcher Spiele und Szenarien ist, also passt es.
Ace: Auch. Es geht ja um Krieg, insofern hast Du Recht. Sonst hätte ich ja alles hiermit beendet. ^^


Soldaten haben wohl alle ihre Dämonen nachts.
Ace: Das ist nicht nur auf Soldaten beschränkt. Ich glaube, dass jeder, der mehr abbeißt, als er kauen kann, mit seinen Dämonen nähere Bekanntschaft schließt.


Miss Vicomte ist jedem Mann mehr als ebenbürtig.
Ace: Ebenbürtig würde ich das nicht nennen. Sie hält mehr aus als die meisten Männer.


Bin glücklich, dass du hier mal kürzere Kapitel schreibst ;)
So achtet man viel mehr auf die Details, die bei dir immer so gut sind.
Ace: Ah, so kann man es natürlich auch sehen.^^


Liebe Grüße.
Sparrow

Ace: Gruß zurück. ^^
23.03.2015 | 17:54 Uhr
Halli hallo,

Nach dem Lesen raffe ich mich jetzt auch dazu auf, eine Review zu verfassen.
Zuerst einmal die Kurzbeschreibung, die ganz am Anfang mein Interesse geweckt hat:
> Wenn man eine Söldnereinheit zerschlagen, ihre Mitglieder getötet hat, wenn man ihnen alles nahm was sie zusammen hielt, sollte man eines tunlichst vermeiden - ihnen den Eindruck vermitteln, Rache nehmen zu können. <
Jeckels ersten Gedanken dazu -- da hat der Schreiber (wer auch immer das ist) aber mal gehörig Recht! Und der erste Eindruck war richtig.
Ein Söldnerkommandant, der sich nach dem Zerschlagen seiner Einheit wieder aufmacht, mit einem Ziel -- Rache. Dass der Name besagten Mannes gleichzeitig Zorn lautet ist -- ob gewollt oder ungewollt -- ein ironisches Häppchen auf der imaginären Nachspeise. Über kleine Rechtschreibfehler muss man hinwegsehen -- mal ganz ehrlich, wem passieren sie nicht?

Insgesamt ist die Situation für das 31. Jahrhundert realistisch dargestellt und ich verschlinge mit großem Vergnügen jede Geschichte im Battletech-Kontext, seit ich vor ungefähr zwei Jahren das BT-Universum für mich erschlossen habe. Man holt sich doch immer wieder gerne neue Ideen, Situationsabschätzungen und Perspektiven, um die eigenen Texte schöner zu gestalten.

Jetzt ein paar Worte zu den Charakteren in deiner Geschichte -- ich muss zugeben, dass ich mich spontan in Nedra Ventis verliebt habe. Es könnte allerdings auch mit meiner allgemeinen Vorliebe für weibliche Mechkriegerinnen in dieser Welt zusammen hängen. Vor allem ihre Worte an Zorn vor dem Kampf waren realistisch und haben bei mir sofort ein Lämpchen (im Cockpit ;) ) leuchten lassen. Lebt nicht jede Kriegerin mit der Angst vor einer Gefangennahme von ehrlosen bzw. kompromisslosen Gegnern?

Einzig kritisieren würde ich die Länge des ersten Kapitels, es ist doch sehr schwierig die richtige Stelle wiederzufinden, wenn man von irgendwem beim Lesen unterbrochen wird.

So, bevor ich mich noch weiter verquatsche beende ich die Review lieber, aber nicht, ohne um die Fortführung zu bitten!!

Gruß und Grüße
Jeckel

Antwort von Ace Kaiser am 23.03.2015 | 18:28 Uhr
Halli hallo,
Ace: Hi, Jeckel.


Nach dem Lesen raffe ich mich jetzt auch dazu auf, eine Review zu verfassen.
Zuerst einmal die Kurzbeschreibung, die ganz am Anfang mein Interesse geweckt hat:
> Wenn man eine Söldnereinheit zerschlagen, ihre Mitglieder getötet hat, wenn man ihnen alles nahm was sie zusammen hielt, sollte man eines tunlichst vermeiden - ihnen den Eindruck vermitteln, Rache nehmen zu können. <
Jeckels ersten Gedanken dazu -- da hat der Schreiber (wer auch immer das ist) aber mal gehörig Recht! Und der erste Eindruck war richtig.
Ein Söldnerkommandant, der sich nach dem Zerschlagen seiner Einheit wieder aufmacht, mit einem Ziel -- Rache. Dass der Name besagten Mannes gleichzeitig Zorn lautet ist -- ob gewollt oder ungewollt -- ein ironisches Häppchen auf der imaginären Nachspeise. Über kleine Rechtschreibfehler muss man hinwegsehen -- mal ganz ehrlich, wem passieren sie nicht?
Ace: Danke erst einmal für den Review. Viele vergessen ihn oder denken, sie haben nicht genug zu sagen... In beiden Fällen sehr schade...
Aber egal, zu Deinem Review. Nun, besagter Satz ist aus meiner Feder, ich neige ab und an zur Theatralik, wie ich zugeben muss. Aber es war ja auch die Ausgangslage der ganzen Geschichte, der Punkt, an dem es... Ah, interessant wurde.
Und ja, Kendersons Vorname wurde von mir absichtlich so gewählt. Ich fand das herrlich ironisch. ^^ Und wenn bei Battletech jemand Sturm Kintaro heißen kann, dann heißt bei mir einer Zorn. ^^V
Ja, die Rechtschreibfehler... Hier und da sind noch immer welche, fürchte ich, obwohl ich die Geschichte von ihrem ersten Stand - ich schrieb sie vor rund zwölf Jahren - bereits aufgewertet habe... Ich merze sie aus, nach und nach.


Insgesamt ist die Situation für das 31. Jahrhundert realistisch dargestellt und ich verschlinge mit großem Vergnügen jede Geschichte im Battletech-Kontext, seit ich vor ungefähr zwei Jahren das BT-Universum für mich erschlossen habe. Man holt sich doch immer wieder gerne neue Ideen, Situationsabschätzungen und Perspektiven, um die eigenen Texte schöner zu gestalten.
Ace: Warst Du schon mal hier? http://www.battletech.info/forum/forumdisplay.php?f=119
Dort tummle ich mich als aktiver Autor, auch auf www.twobt.de, wo meine Chevaliers ihre Heimat haben. Aber das Forum ist seit ein paar Tagen down, deshalb geh mal lieber erst auf bt.info. Dort gibt es für Dich einiges zu lesen, versprochen. ^^


Jetzt ein paar Worte zu den Charakteren in deiner Geschichte -- ich muss zugeben, dass ich mich spontan in Nedra Ventis verliebt habe. Es könnte allerdings auch mit meiner allgemeinen Vorliebe für weibliche Mechkriegerinnen in dieser Welt zusammen hängen. Vor allem ihre Worte an Zorn vor dem Kampf waren realistisch und haben bei mir sofort ein Lämpchen (im Cockpit ;) ) leuchten lassen. Lebt nicht jede Kriegerin mit der Angst vor einer Gefangennahme von ehrlosen bzw. kompromisslosen Gegnern?
Ace: Nicht nur die Frauen. Seien wir ehrlich.


Einzig kritisieren würde ich die Länge des ersten Kapitels, es ist doch sehr schwierig die richtige Stelle wiederzufinden, wenn man von irgendwem beim Lesen unterbrochen wird.
Ace: Sorry. Wie gesagt, die Geschichte ist uralt, und als ich sie damals auch hier gepostet habe, habe ich das am Stück getan. Daran kannst Du super Werke von mir erkennen, die fertig waren, bevor ich auf FF.de aktiv geworden bin - ich habe sie im Block gepostet. ^^


So, bevor ich mich noch weiter verquatsche beende ich die Review lieber, aber nicht, ohne um die Fortführung zu bitten!!

Gruß und Grüße
Jeckel
Ace: Ich arbeite dran, ich arbeite dran. Der Anfang ist gemacht, jetzt muss es mich nur noch packen...
13.02.2015 | 22:59 Uhr
Ich könnte kotzen!
Da schreibt man mal eine Review, welche auch eine gewisse länge hat und die sich über den Autor und die Geschichte etwas auslässt und was passiert. Man(n) löscht sie.
Ich könnte mich sowas von selbst schlagen!

Okay mach wir etwas anderes.

Tja Ace, schön das hier mal ein neues Kapitel erschienen ist. Auch wenn die Geschichte schon etwas älter ist, so zehn Jahre. Hast du bei Onlinestellung des letzten Kapitels auch daran gedacht die Rechtschreibung an die ''neue'' Rechtschreibung anzupassen. Immerhin hast du dich damit Juli 2012 bei meinen Rieview zu Kapitel Eins herausgeredet.
Ich muss ja auch kritisieren das Kapitel Zwei im Vergleich zur Eins etwas kurz geraten ist.

Antwort von Ace Kaiser am 14.02.2015 | 14:05 Uhr
Ich könnte kotzen!
Ace: Schreib doch nicht sowas gleich am Anfang. Du hast mir den Schreck des Tages beschert. ^^°°°

Da schreibt man mal eine Review, welche auch eine gewisse länge hat und die sich über den Autor und die Geschichte etwas auslässt und was passiert. Man(n) löscht sie.
Ich könnte mich sowas von selbst schlagen!
Ace: Hast Du's denn mal mit dem Zurück-Button versucht? Ich glaube, FF.de speichert zwischen.

Okay mach wir etwas anderes.

Tja Ace, schön das hier mal ein neues Kapitel erschienen ist. Auch wenn die Geschichte schon etwas älter ist, so zehn Jahre. Hast du bei Onlinestellung des letzten Kapitels auch daran gedacht die Rechtschreibung an die ''neue'' Rechtschreibung anzupassen. Immerhin hast du dich damit Juli 2012 bei meinen Rieview zu Kapitel Eins herausgeredet.
Ace: Ja, die Rechtschreibung habe ich schon vor zwei Jahren überarbeitet. Aber ich habe sie nicht überall korrigiert. Leider. Das war mir dann doch zu aufwändig, in weiteren drei Foren zu werkeln und teilweise erst nach den Threads zu suchen... Ja, ich bin faul, ich weiß. ^^°°°

Ich muss ja auch kritisieren das Kapitel Zwei im Vergleich zur Eins etwas kurz geraten ist.
Ace: Das liegt daran, dass die Geschichte bei Kapitel eins schon fertig vorgelegen hat. Diesmal poste ich alle neue Seiten sofort. Das bedeutet sehr viel mehr Kapitel. ^^ ...die ich irgendwann auch mal schreibe.
23.01.2015 | 09:55 Uhr
Lieber Ace!
Ich seh gerade, es lagen 5 Jahre zwischen den beiden Kapiteln?
Da hat dein erster Reviewer hier schon recht, für Fortsetzungsromane eignen sich kürzere Kapitel besser und öftere Updates dafür.
Wir lesen hier alle so viel unterschiedliches, dass zu lange Kapitel komplexer erscheinen und man dann aber viele wichtige Dinge wieder vergisst.
Das 2. Kapitel fand ich diesbezüglich super.
Dieses Kapitel schreit mehr nach einer Fortsetzung als das erste.
Muss Zorn noch lange überlegen, was er dem Prinzen antwortet? ;)

Sehr schön auch hier wieder die SF-technischen Details und ein gewisser augenzwinkernder Humor.
Liebe Grüße.
Sparrow

Antwort von Ace Kaiser am 23.01.2015 | 18:41 Uhr
Lieber Ace!
Ich seh gerade, es lagen 5 Jahre zwischen den beiden Kapiteln?
Ace: Wie, wares es nur fünf? *grübel* Die Story stammt aus dem Jahr 2002, und ich habe sie überarbeitet, aber nie fortgesetzt, bis Nathan sich das gewünscht hat. Open End hatte sie ja eh...


Da hat dein erster Reviewer hier schon recht, für Fortsetzungsromane eignen sich kürzere Kapitel besser und öftere Updates dafür.
Ace: Die eigentliche Geschichte hatte ich nicht aufgeteilt, gleich im Stück gepostet. Sei versichert, bei der Fortsetzung werden die Happen kleiner, dafür aber zahlreicher. ^^


Wir lesen hier alle so viel unterschiedliches, dass zu lange Kapitel komplexer erscheinen und man dann aber viele wichtige Dinge wieder vergisst.
Ace: Oder man sie gar nicht erst liest.

Das 2. Kapitel fand ich diesbezüglich super.
Dieses Kapitel schreit mehr nach einer Fortsetzung als das erste.
Muss Zorn noch lange überlegen, was er dem Prinzen antwortet? ;)
Ace: Danke.
Keine Ahnung. Ich weiß nicht mal, ob ich seine Antwort schreibe. Viel wichtiger ist m.E. wen der Prinz ihm schickt... Es gibt einige populäre MechKrieger in dieser Zeit in seinen Diensten, die so einen Job übernehmen könnten. Legenden...


Sehr schön auch hier wieder die SF-technischen Details und ein gewisser augenzwinkernder Humor.
Ace: Das Battletech-Universum liefert da eine Menge Rüstzeug, da fällt das Schreiben nicht schwer. Der Humor ist wohl einfach mein Stil. ^^

Liebe Grüße.
Sparrow
Ace: Danke für Deinen Review, Sparrow. Du machst Dir immer herrlich viel Gedanken. :D
23.01.2015 | 09:43 Uhr
Lieber Ace!
Den Kapiteltitel find ich hier sehr gelungen.
Eine Hauptperson namens Zorn mit Rachegedanken, wie passend.
Der Fandom sagt mir sowieso nichts, aber man kann es auch als freie SF-Story lesen.
Ein vielversprechender Beginn.
Liebe Grüße.
Sparrow
19.01.2015 | 07:40 Uhr
Hallo Ace
Ich war dir und Fanfiction jetzt fast ein halbes Jahr untreu und hab nur dann und wann mal reingeschaut..
und jetzt schreibst du was "für mich" und bekommst keine Antwort von mir...tztztz
sorry Ace, ich werde mich bessern.
so zur Geschichte...flüssig geschrieben, lies sich gut lesen...
Ich hatte zwar in meinem Hinterkopf einen anderen Vertragspartner..(ComStar) aber so ist es auch ein guter weg.
Die Antworten der gewarnten Welten hatte ich nicht so erwartet aber wenn man die Zeit und die unterschiedlichen Herrscherhäuser bedenkt, sind sie eigentlich noch ziemlich zahm dahergekommen.
Insgesamt ein guter Einstieg in den zweiten Teil der Saga...

Antwort von Ace Kaiser am 19.01.2015 | 13:45 Uhr
Hi, Nathan.
In der Tat habe ich mich gewundert, wo Dein Kommentar bleibt. Aber der Täter kehrt ja immer an den Tatort zurück, daher... XD
Ja, ComStar beteiligt sich an der Mission. Allerdings sch***** die verschiedenen Hauseinheiten drauf und werden auch gerne mal drastisch, um die Cavaliers von den potentiellen Schätzen aus Sternenbundzeit fern zu halten. Mit dem Prinzen in der Hinterhand hingegen sieht es - gerade auf einer VerCom-Welt - doch ein wenig anders aus. ^^ Scheint so, als wäre Zorn ganz einfach an einige gierige Lokalherrscher geraten, die die Gefahr durch den Vicomte maßlos unterschätzen... Nun, wir werden sehen, wie es weiter geht.
31.08.2012 | 09:03 Uhr
Mal ein Feuerchen unter ace füßen anzünd
Bttebittebitte schreib mal ne fortsetzung

Antwort von Ace Kaiser am 31.08.2012 | 12:11 Uhr
Hm. Ist notiert. Auch das lauwarme Feuerchen. XD
Ob und wann ich hier weiter schreibe, ist ungewiss, aber dieses Jahr habe ich ja schon einiges beendet, von dem ich gedacht habe, das wird nie was...
11.07.2012 | 23:02 Uhr
Kommt es bei dieser Geschichte mal zu einer Fortsetzung? Ist nicht schlecht aber kleine Fehler in der Rechtschreibung sind trotzdem da.
Als Beispiel sei hier Miß statt Miss genannt.

Wir werden sehen nicht.

Antwort von Ace Kaiser am 11.07.2012 | 23:24 Uhr
Die Story ist acht Jahre alt und wurde geschrieben, bevor die neue Rechtschreibung Einzug gehalten hat. Daher diverse Fehlerchen.
Fortsetzung geplant, ja. Durchgeführt, nein.
05.03.2012 | 21:07 Uhr
Hallo Ace,

nun bin ich doch auf deine BattleTech-Storys neugierig geworden und froh, dass sich diese Geschichte auch genießen lässt, wenn man vom Fandom keine Ahnung hat *zwinker*.
Danke dafür!

Mit Gruss
Akiradom

Antwort von Ace Kaiser am 05.03.2012 | 21:48 Uhr
Danke Dir. ^^
Ich habe mich damals sehr bemüht, es für Laien verständlich zu machen, weil die Geschichte auch von Laien gelesen werden sollte.
Hat also gut geklappt. ^^

Gruß
Ace
20.07.2011 | 18:15 Uhr
Moin
Bin auf deine Storys hier gestoßen
diese hier gefällt mir sehr gut
ein paar rechtschreibfehler aber das stört nicht

sehr gute geschichte...bitte mehr

Antwort von Ace Kaiser am 22.07.2011 | 18:42 Uhr
Hi, Nathan...
Vielleicht sollte ich doch noch mal drüber gehen und die Fehler ausmerzen. ^^
Danke für das tolle Lob. XD
Allerdings wirst Du Dich erst mal mit meinen anderen Geschichten begnügen müssen. Hier geht es so schnell nicht weiter, leider.
Zu viele andere Projekte, die mir unter den Nägeln brennen.

Gruß
Ace
29.06.2009 | 19:46 Uhr
astrein.

die handlung ist der oberhammer.
allerdings sollte das kapitel nochmal überflogen werden was die wortwahl angeht.
sind einige wiederholungen drinn die sich durchaus umgehen lassen.

wann gehts weiter?
30.04.2009 | 22:51 Uhr
Gute Story, hin und wieder ein kleiner Tippfehler, sonst wirklich gut.
Hättest nur vielleicht die Abschnitte in verschiedene Kapitell stecken sollen, so ist ein Kapitel sehr lang.
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast