Autor: Skalde
Reviews 1 bis 6 (von 6 insgesamt):
Zuschauer (anonymer Benutzer)
25.12.2009 | 02:42 Uhr
Hi ich habe mir deine Geschichte jetzt bestimmt 5-6 mal durchgelesen und finde sie super dein stiel ist super und sie ist humorvoll geschrieben, ich wollte mal fragen ob und wann du die geschichte weiterschreiben wirst. Wäre wirklich sehr schade wenn du hier abbrechen würdest.
01.05.2009 | 20:34 Uhr
Jo - ich dann auch mal wieder! Ich habe mich gefreut, dass es weiter geht und mir gefällt, wie es weiter geht. Und - wow! Was für ein langes Kapitel!
Ich glaube, ich beginne, Nox zu mögen, obwohl ich zu Nekromanten nie ein gutes Verhältnis hatte. Nein, eigentlich mag ich alle Deine Charaktere.... ;-)
Was gefällt mir noch? Immernoch Dein Stil (schmunzel bis kicher) und der gute Mix aus wörtlicher Rede und "normal" erzählendem Text.

Diesmal war Deine Geschichte übrigens mit im Urlaubsgepäck und ist gemeinsam mit mir auf dem Mittelmeer herumgesegelt, wir beide haben Windstärke 8 gut überstanden.

Aber Du wolltest ja eigentlich einen fiesen Kommentar - OK. Mal sehen:
An Deine eigenwillige Einstellung zur Groß- und Kleinschreibung habe ich mich inzwischen gewöhnt - behalte sie ruhig bei, mir würde sonst etwas fehlen ... ;-p

Liebe Grüße
- Taz -
GAST (anonymer Benutzer)
12.04.2009 | 23:23 Uhr
Die Geschichte ist einfach super, ich hoffe du schreibst bald möglichst weiter ich finde deinen Stil klasse. (Sehr humorvoll) Ich finde es auch klasse, dass sogut wie alle charaktere aus Diablo II vorkommen.
Als kleinen Bonus könntest noch drunterschreiben: Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Belustigung ;)
Hoffe auf eine baldige Vortsetzung

Gruss GAST
LizzyMausi (anonymer Benutzer)
13.02.2009 | 15:56 Uhr
Huhu =)
Schöne Geschichte. Die Verbindung zu Diablo ist dir gut gelungen und die Chars hast du gut charakterisiert.
Sehr schade, dass eine Assa sterben musste, grade mein Lieblingschar musste sein Leben lass :(
Das Abenteuer ist wirklich realistisch, bezogen auf das Bild bzw. Buch, und echt schön zu 'Papier' gebracht ;)
Würde mich über neue Abenteuer sehr freuen, vielleicht mit mehr Action von 'ner Assa :D
Lg Lizzy ^^
14.01.2009 | 21:27 Uhr
Öhm, ich noch mal, sorry ... Die Formatierungsbefehle scheinen im Review nicht zu funktionieren. Das wusste ich nicht. Ich hoffe, Du kommst trotzdem klar? Danke! Taz
14.01.2009 | 21:25 Uhr
Wooga, wooga Skalde,

nach einigen vergnüglichen Pendlerzugfahrten mit Deiner FF im Gepäck hier nun mein „Senf“ dazu:

Was hat mir gefallen?
Deine unnachahmlich trocken-witzige Erzählweise (die irgendwie ganz das Gegenteil zu meinem blumigen Geschwafel ist). Also, ich lache morgens recht selten, weil ich einfach noch zu müde bin, aber bei folgenden Stellen musste ich einfach prusten:

[style type="italic"]„Egal ob er den ganzen Tag gekämpft oder den Abend wie ein Loch gesoffen hatte, dieser Bastard brachte es immer fertig bei Sonnenaufgang zu beten und dann den Tag so zu verleben, als ob am vorherigen nichts passiert sei.“ [/style]
(Wie immer er auch tatsächlich heißen mag – ich mag ihn jetzt schon, obwohl ich Paladine im Allgemeinen eher „hmmm...naja“ finde.)
[style type="italic"]„Wie wär‘s mit Bob? Das wäre genau der richtige Name um seine Existenzdauer zu beschreiben. [/style]Schön kurz.“ Jau – ohne weiteren Kommentar!

Dass man sehr aufmerksam lesen muss, da Du die einzelnen Personen – ihre Namen, Rollen im Team und Beziehungen zueinander – erst im Laufe der Geschichte charakterisierst, gefällt sicher nicht allen Lesern. Ich fand's interessant.
Klasse sind auch die eingestreuten, megakurzen Ein-bis-Zweiwortsätze.


Was ist mir noch aufgefallen?

[style type="italic"]„Es hat ihr auf die Schulter gefasst und dann ist sie einfach zusammengebrochen.“ [/style]Das war doch nicht Mr. Spock, oder? ;-D (nein, keine ernst zu nehmende Frage!!)

[style type="italic"]„Vielleicht interessiert es dich ja, … aber das Vieh, das dir deine Axt ruiniert hat, hatte [style type="bold"] keinesfalls keinen[/style] natürlichen Ursprung.“ [/style]Sorry, Nox – da komme ich jetzt nicht mit. Meinst du das ernst ernst?

[style type="italic"]„Auch hier brannten die [style type="bold"]Funkeln [/style]mit unheimlich grünem Feuer.“ [/style] Nicht besser Fackeln?

Hmm – ich weiß nicht, ob's Dein ganz spezieller Stil ist oder ob Du noch einmal darüber schauen möchtest: einige Stellen sind schwieriger zu lesen, da Groß- und Kleinschreibung und Zeichensetzung ein wenig gewöhnungsbedürftig sind. Aber speziell bei Kommas bin ich keine Fachfrau, da ich noch Anhänger der „alten Schule“ bin und wahrscheinlich mehr setzen würde, als heutzutage notwendig sind.
Mir würde ein bißchen Struktur durch Absätze – also wirklich eine komplette Leerzeile dazwischen – und hier und da ein Einkürzen der megalangen Dreißig-Wort-Sätze ganz gut gefallen.
Das hindert mich aber nicht daran, dran zu bleiben und gespannt auf das nächste Kapitel zu warten.

Liebe Grüße
- Taz -