Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Reviews 1 bis 5 (von 5 insgesamt):
MrsDanvers90 (anonymer Benutzer)
02.08.2008 | 13:52 Uhr
oh man das is echt so traurig. da kommt echt alles rüber, die ganzen gefühle!!!
werd ich direkt richtig traurig...
glg lisa
Angi (anonymer Benutzer)
29.06.2008 | 12:27 Uhr
Wow... das bringt die Gefühle total klar rüber! Da gefriert einem selbst schon glatt das Blut in den Adern. Okay, du weißt ja, dass ich ein Faible für diese Thematik (Milady/Athos) habe... Da kann so ein Gedicht nur fangen :) Weiter so!!
Dennis (anonymer Benutzer)
24.06.2008 | 17:06 Uhr
Sehr schön ;-)

gefällt mir echt gut :) Sehr schöne Thematik und die Umsetzung ist auch einfach klasse.
Weiter so :)
Angi (anonymer Benutzer)
09.05.2008 | 20:59 Uhr
Ich stimme zu, der Teil der Handlung eignet sich wirklich sehr gut für ein Gedicht. Abgesehen davon, dass ich die Verbindung Milady/Athos eh faszinierend find. Und großes Lob, dass es auch noch ein Reimschema gibt - mit soetwas hab ich ja so gar nichts am Hut. Und trotzdem klingt es nicht gezwungen, nach dem Motto, hmm, suchen wir mal ein Wort, das den Reim ergänzt, egal ob es passt... Total super!
Klar, ein paar Rechtschreibholperer gibt's, aber das ist ja noch möglich auszubessern... Ansonsten - schönes Gedicht!
09.05.2008 | 00:44 Uhr
Schön geschrieben =) Gute Idee, ein Gedicht daraus zu machen. Die Reime sind sehr gelungen.
Ich find nur den Wechsel ein wenig, dass sie ihn zuerst direkt anredet quasi, und dann nur in der dritten Person von ihm spricht.
Und fror und verlor schreibt man ohne h ;-)
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast