Reviews 1 bis 35 (von 486 insgesamt):
17.06.2017 | 16:13 Uhr
zur Geschichte
Hey,
Ich bin durch eine meiner Lieblingsautoren hier auf deine Geschichte gestoßen.
Am Anfang fand ich diese noch ganz gut, die Idee der Geschichte gefiel mir. Als ich jedoch weiter gelsen habe, fielen mir immer mehr Fehler und Ungereimtheiten auf die irgendwie nicht zusammen passen.
Vielleicht habe ich es überlesen aber irgendwie fehlt ein Setting. Du schreibt nicht Herr/ Frau sondern Mr. und Mrs. jedoch siezen sich die beiden.... Das geht nicht auf, denn im englischsprachigem gibt es diese Form nicht. Zudem, wie schon bei anderen Reviews angegeben wurde, passt es halt irgendwann nicht mehr, dass sie sich noch siezen. Ich weiß dass du gesagt hast du möchtest die Distanz zwischen den beiden aufrecht erhalten, aber wenn man sich so nahe gekommen ist, beide ungefähr im gleichen Alter und schon länger zusammen arbeiten, dann siezt man sich nicht mehr. Zumindest hätten sie sich im Privaten duzen können und auf der Arbeit weiterhin förmlich bleiben können.
Außerdem fehlt mir am Anfang die Beschreibung vom Chef. Da deine Kurzbeschreibung eher etwas irreführend ist (ich dachte es geht darauf hinaus dass sie unglücklich in den Freund ihrer besten Freundin verliebt ist) habe ich mir ihren Chef als alten, mürrischen Kerl vorgestellt.
Auch die Begründung warum die Brüder nicht den gleichen Nachnamen haben finde ich etwas lasch. Ein Mann, der so eine große Firma geerbt hat, die auch etwas von dem Namen der Familie lebt ändert bei einer Hochzeit nicht seinen Nachnamen, vor allem nicht, wenn er anscheinend so ein Frauenheld ist. Da hätte ich es plausibler gefunden, wenn Chris den Mutternamen seiner Mutter angenommen hätte um sich so von seinem Vater und Bruder zu distanzieren.
Auch den Prozess des Verliebens fand ich sehr merkwürdig. Am Anfang wird nur darüber geredet wie blöd die Protagonistin ihren Chef findet und wie gutaussehend sein Bruder ist.... Auf einmal, ohne irgendetwas privates über Chris zu wissen, ist sie verliebt.... Also das hat mich echt schon überlegen lassen ob ich die Geschichte weiterlesen soll...
Vielleicht wäre es hier besser gewesen die beiden über den Schicksalschlag (den Tod der Mutter) zusammen zu führen. So erkennt Holly, dass er auch Gefühle hat und er dass sie nicht nur seine Angestellte ist.
In der Mitte deiner Geschichte habe ich dann leider aufgehört zu lesen. Denn dort ( als er mit ihrer Besten Freundin zu dem Essen geht) betonst du immer wieder wie leicht es für Chris ist sich mit Holly zu unterhalten, er sich aber einfach nicht mit ihrer besten Freundin unterhalten kann. ---> Zurück zu den ersten Kapitel wo die beiden sich im Auto durchgehend anschweigen ???? Macht irgendwie keinen Sinn für mich.
Hört sich jetzt wahrschinlich alles etwas gemein an aber ich denke, wenn du die Geschichte selber nocheinmal liest (vielleicht mit einer Beta- Leserin) dann fallen dir diese Fehler auch auf. Ich wollte dich auch nur darauf aufmerksam machen und dich nicht runter machen! Denn ich bewundere das du die Geschichte geschrieben und hier hochgeladen hast, da man sich so auch viel Kritik aussetzen muss und es auch Mut erfordert sich hier so zu präsentieren.

Ich hoffe du findest meine Kritik hilfreich!
Liebe Grüße
Danisnotontop (anonymer Benutzer)
26.02.2017 | 18:05 Uhr
zu Kapitel 1
I am not you.

I am not like you.


Katzenfutter
oooo, warte

das gipsbein. was ist damit passiert?

So vieles verschindet im Strudel der Existenz...


Eigentlich ist er schwul. Er traut sich nur nicht, es ihr zu sagen. Baum.

Ich verstehe, du verstehst nicht.
Hat es Sinn?

Vermutlich nicht.

Die Shimigamis... die essen nur Äpfel.
Kostory.


yea boiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii
08.03.2016 | 20:04 Uhr
zu Kapitel 50
Hallo liebe Caiti,

deine Geschichte habe ich schon länger in den Favos drin.
Nun habe ich sie endlich gelesen und sie ist einfach....nur WOW!
Holly und Chris...ich weiß nicht was ich zu diesem genialem Pairing alles sagen soll...außer, dass ich deine Geschichte lieeeeebe!!! :-)
Ich hab so mitgelitten und mitgefiebert mit Holly. Hach war das schön *seufz*

Danke für dieses tolle Lesevergnügen!
Es wird nicht die letzte Geschichte  sein, die ich von Dir lesen werde :-P

Liebe Grüße,
Shirin <3
20.05.2015 | 22:51 Uhr
zu Kapitel 1
Die Geschichte an sich fand ich gut, allerdings sind mir halt viele Grammatikfehler und vor allem auch Ausrucksfehler aufgefallen und haben mich sehr gestört. Ich war ein paarmal kurz davor, deswegen die Geschichte nicht weiter zu lesen...
Wo ist eigentlich ihr Gipsbein geblieben?    Also so ein paar Details sind einfach untergegangen.
Da die Story und der Schreibstil mir sonst gut gefallen hat, hoffe ich einfach das bei neueren Sachen jemand Korrektur gelesen hat.
10.11.2014 | 11:42 Uhr
zu Kapitel 50
o_O nach fast 5 Jahren der Fertigstellung kommen doch tatsächlich immer noch Reviews
zualler erst gleich mal eine Frage - und hierbei entschuldigung für meine Neugier - aber kennst du das Buch Stolz und Leidenschaft von Monica McCarty?
vor ein paar Tagen hab ich es endlich geschafft deine Geschichte fertig zu lesen und mir sind dabei einige sehr viele - schon fast erschreckende - Parallelen zu dem Buch aufgefallen
und jetzt zur Geschichte selbst
das war die Erste die ich je nochmal lesen wollte bevor ich sie überhaupt fertig hatte
4 Tage lang war alles was ich neben schule gemacht hab diese Geschichte lesen
ich hab meine Freundin echt zur weißglut getrieben mit meinen ganzen Kommentaren bis sie zugestimmt hat die Geschichte auch zu lesen XD
und was das Ende angeht
vielleicht waren manche enttäuscht, dass du die Hochzeit weg gelassen hast, aber ich finde das Ende ist gut so wie es ist und ich kann es mir eigentlich gar nicht anders vorstellen
ist dir echt gut gelungen *daumen ausstreck*
Liebe Grüße Rose
Antwort von Caiti am 10.11.2014 | 15:57:49 Uhr
Hi Rose,

nein, das Buch kenne ich nicht. Werde mir aber mal die Zusammenfassung durchlesen. Die Parallelen sind aber definitiv Zufall. Hab noch nicht mal von der guten Dame gehört, geschweige denn von ihrem Buch :P

Vielen Dank für dein nettes Kommentar.

LG
Caiti
25.07.2014 | 23:00 Uhr
zu Kapitel 50
Hi^^

Kann mich hier den anderen nur anschließen... Die Geschichte ist einfach wunderbar!
Hat mir wirklich sehr gefallen! :D

glg Misa (;
02.07.2014 | 17:57 Uhr
zu Kapitel 50
Hi,

Mir gefällt deine Geschichte.
Einige kleine Fehler hab' ich gefunden, diese stören den Lesefluss kaum. Z.b. rundlich wird nicht mit ü geschrieben.

LG Bia
06.06.2014 | 12:35 Uhr
zu Kapitel 50
Hey Caiti!

Hab wieder eine deiner stories geschafft....nachdem du immer wieder um Kritik gebeten hast, fass ich mal meine Eindrücke zusammen - auch wenn es ja schon eine Weile her ist und es dich inzwischen vll. nicht mehr interessiert...

Ich muss sagen, dass man bei deinen späteren stories schon merkt, dass du da schon mehr Erfahrung v.a. in Wortwahl/Abwechslung/Formulierung hattest.
Sehr gut fand ich, dass es dir schon hier gelungen ist, wichtige Szenen herauszugreifen und so einen zügigen Lesefluss und realistischen Zeitablauf zu gestalten.
Der Humor den ich so lieben gelernt habe, ist hier auch nicht so ausgeprägt, aber dafür fand ich Hollys Natürlichkeit und Durchschnittlichkeit mit ihren Selbstzweifeln sehr liebenswert und sehr realistisch dargestellt.
Dass du Brad und Haley später intensiver mit einbezogen hast fand ich schön...allerdings fand ich dass ihre Eltern etwas zu kurz kommen.
Auf einige Sichtwechsel hätte man m.E. verzichten können. (Steh ich immer nicht so drauf, wenn die gleiche Situation nochmal aus Sicht des anderen kommt, wenn man doch wissen will wie es weiter geht.)
Schade fand ich, dass ihre Fastvergewaltigung iwann unter den Tisch fällt.

Einen deiner Lieblingsfehler, der glaub auch noch in späteren Geschichten auftaucht, muss ich mal anmerken: abpflaumen
Es gibt anpflaumen - anmeckern - aber ich denke vom Kontext her, dass du "abflauen" meinst. Es bringt mich zwar immer wieder zum Schmunzeln...aber iwann dachte ich mir, das hätte dir doch mal jemand sagen können. ;-)

Hast du inzwischen eine Betaleserin?

Alles in Allem hast du vier Charaktere geschaffen, die einem ans Herz wachsen und deren schwierige Lebensphase man gerne und angenehm lesen kann.

Viele liebe Grüße
Nine
13.05.2014 | 22:31 Uhr
zu Kapitel 7
Hey deine Geschichte gefällt mir bis jetzt super gut ...
Aber bei dem Kapitel musste ich mich einfach melden ...
Weil ich das gleiche Problem habe wie sie ... Bzw hatte ...
Deswegen kann ich da voll mitfühlen ...
Lese dann mal weiter
GlG Lizzi
Duchess (anonymer Benutzer)
24.10.2012 | 15:08 Uhr
zu Kapitel 50
Hey,
ich muss schon jetzt sagen, ich bin total begeistert von der Story :D und das letzte Kapitel im Brautkleidergeschäft gefällt mir total gut.

Das erste Kapitel hat mich sofort in den Bann gezogen, ein toller Einstieg !!! Mir haben einfach ihre Beschreibungen gefallen und ich konnte ihre ganzen Gefühle mitspüren.
Außerdem finde ich ja, dass sie ein schönen Namen hat. Holly erinnert mich irgendwie an P.S I love you ;)
Doch ist mir im nachhinein aufgefallen wie fies Stevens doch schon am Anfang war: "„Ich habe ihr gerne geholfen. Ich verabscheue Menschen, die dem Unglück anderer nur zusehen und nichts unternehmen.“

Aber das erste Kapitel wurde ja noch vom zweiten Kapitel übertroffen, also diese Kellerszene hat mich schon ziemlich zum schmunzel gebrach. Ich konnte mir ihre verzweifelten Gefühle lebhaft vorstellen :D "Gefangen in der eigenen Firma" schon eine lustige Situation.

Ab dem dritten Kapitel war ich richtig in deiner Story drin und musste wieder schmunzeln, als Chris der besoffenen Holly begegnet und ihr dann theoretisch zum ersten Mal sagt, dass er sie hübsch findet :D ( irgendwie ist ja Holly allgemein in der Geschichte öfter etwas angetrunken :D )

Kapitel vier, der erste Kuss <3 auch wenn nur im Traum :D trotzdem schön...

Kapitel 5 Die arme Holly, dass sie sogar schon ihren Schlaf für ihn aufgibt! Doch leider ist da zu meinem leidweisen Stevens und nicht Johnson begegnet <seufz> irgendwie mochte ich ihn ab diesem Kapitel überhaupt nicht mehr nachdem ich das Telefonat gehört hatte. Auch wenn Johnson sich auch nicht so doll verhalten hatte, so hatte er aber auch gezeigt, was Holly ihm bedeutete :D

Allgemein fand ich es auch echt toll, dass er Holly nach ihrem schrecklich Erlebnis an der Bushaltestelle, immer nachhause gefahren hatte. Außerdem fand ich, dass du die Familienfehde ziemlich gut zusammen gefasst hast. Diana und Mikael sind ja schon eine Klasse für sich, man muss sagen die beiden passten zusammen. Aber ein Messer zu nehmen, wie krank muss der wohl sein ...

Irgendwie fand ich erst ziemlich blöd, dass sich gerade Hayley in Chris verlieben musste, aber irgendwie gab sie der Geschichte somit eine neue Würze. Also fand ich den Teil jetzt auch nicht so schlimm, außerdem sind sie und Brand ja total süß. Außerdem gefiel mir die weise Frau im Park.
Brad ist ja schon lustig, Chris am Abend abzufüllen, um Hayley zu zeigen, dass er nicht perfekt ist :D

Doch hatte ja das genau eine tolle Wirkung, einen Heiratsantrag :D Holly hat ja irgendwie insgesamt drei Heiratsanträge bekommen!

Ich fand auch dass das Kapitel, in dem Chris (hoffentlich) zum letzten Mal seinen Vater sieht sehr gut gelungen war. Kein Blick zurück...

Wie gesagt ich bin überhaupt nicht enttäuscht, dass es nicht mit einer kitschigen Hochzeit von Chris und Holly endet. Ein schöner Abschluss mit ihr im Hochzeitskleid :)

Der Epilog ist aber wirklich das Sahnehäubchen :D fünf jahre später ... und Holly ist SCWANGER!!! wuhu :D und dann noch ein Mädchen, irgendwie bin ich davon ausgegangen, dass es ein Junge wird... aber ein mädchen ist ja noch viel cooler :)
Aber irgendwie ist es auch lustig wie Holly sich darüber aufregt, dass alle ihr auf den Bauch rumtatschen :D

Haley am Traualtar ist ja auch eine Wucht :D Irgendwie ist auch niedlich, das Chris ihre Eltern siezt und das obwohl er schon fünf Jahre mit ihr verheiratet ist.

Wie gesagt ich bin wirklich begeistert von deiner Geschichte und wollte das in diesem vielleicht ein bisschen zu langen Review ausdrücken :D

lg
Duchess
In Us We Trust (anonymer Benutzer)
07.10.2012 | 18:00 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo
Ich mag solche Geschichten wo der Chef sich in seine Angestellte verliebt, ist halt mal was anderes und schwer zu schreiben. Aber es gibt Gründe warum ich Liebesgeschichten hasse.
Dein Schreibstil gefällt mir, die Idee sowieso. Die Firmen und das Geschehen sind ziemlich gut geschrieben. Man merkt, dass du dir ziemlich viel Gedanken um das herum gemacht hast.
Aber Betaleser wäre nicht schlecht, da du an einigen Stellen Fehler hast, die ziemlich verwirren.

So Leid es mit tut. Die Umsetzung an einigen Stellen ist grauenhaft. Wenn man sich verliebt heißt das nicht gleich, dass man jemanden liebt. Das ist mir aber schon in vielen Geschichten aufgefallen. Warum das so geschrieben wird, bleibt mir ein Rätsel, in der Realität ist es doch auch ganz anders.
Was auch nicht wirklich real ist, ist immer dieses hin und her am Anfang. Klar will Chris sich zuerst nicht darauf einlassen, aber der Typ hat x-y-Chromosen und ist somit ein Mann.
Kein XXXXX-Chromosomentyp wie ein kleines verweichliches Schülmädchen. Das ist doch kein Mann mehr. Die haben zwar auch Gefühle, aber so offen zeigen tun sie es nicht nach einer so kurzen Zeit. Erst recht nicht ein Mann seiner Art.
Und was zum Henker ist plätzlich mit dem gebrochenem Bein passiert. Es ist bei Bards Erscheinen nicht mehr aufgetaucht.

Was auch immer klischeehaft ist, dass die auch so mit Minderwertigkeitskomplexen übersähte und auch so sich hässlich fühlende Protagonistin eine viel schönere beste Freundin hat.
Klar, findet jede Frau Problemzonen an sich, aber bitte hör auf immer das Gleiche darüber zu schreiben.
Es würde mich nicht alzu heftig stören,wenn du es mal anders formuliert hättest.
Und jetzt zum Klassiker des Liebeskitsch: Der Mann, der eine schlimme Kindheit hatte und sich ganz allein durchschlagen musste. Kann es mal eine Romanze ohne sowas geben? Dass es noch zu Intrigen, Mord und Totschlag kommt war vorhersehbar.
Und zu guter Letzt, dass ihre beste Freundin sich auch noch in Chris verlieben muss. *umfall* Das ist so neu!

Ich hab nur bis Kapitel 32 gelesen und dann abgebrochen. Ich habs vorher schon versucht, aber es ist wie bei einem Autounfall...
Ok, ich weiß, dass dieses Review an einigen Stellen ziemlich fies ist, aber das ist halt meine Art. Ich möchte dir aber in erster Linie gut gemeinte Hinweise geben.
Wenn du wirklich mal gute Geschichten schreiben willst, vielleicht auch Autorin, dann musst du auf sowas achten.
Hier sind die meisten deiner Leser nur auf 'leichte Kost' aus und dazu wohl noch ziemlich junge Dinger in der Pubertät, andere erfahrenere können mit sowas nichts anfangen.
Ich spreche aus Erfahrung. Als ich 12-14 war hab ich mit sowas zufrieden gegeben. Die Hormone halt. Aber jetzt bin ich 15 und muss über mehr nachdenken.
Ich habe kein Recht über dich zu urteilen. Aber ich wollte nur mal zeigen, dass es nicht nur positive Ansichten gibt. Höhenflug (vielleicht hattest du den, vielleicht auch nicht) ist nicht wirklich gut.
Meintwegen kannt du jetzt sauer auf mich sein und so.
Aber arbeite weiter an sowas was ich am Anfang beschrieben hab. Keine Ahnung ob du ich das jetzt richtig formuliert habe.
MfG  Rick
11.08.2012 | 14:27 Uhr
zu Kapitel 1
Hey :)
Hab die gesamte Nacht deine Geschichte durchgelsen, weil ich mich einfach nicht von ihr trennen konnte! :)
Díe war wirklich total toll und ich werde gleich mal gucken, was für Storys du noch so anzubieten hast :)
Weiter so!
Alles Liebe, Kilie-
hellome (anonymer Benutzer)
30.06.2012 | 07:52 Uhr
zu Kapitel 1
Wow! mehr kann ich einfach nicht sagen :D
ich liebe diese geschichte und hab mich kaum von ihr trennen können :D
ich hoffe, du schreibst noch mehr solche tollen geschcihten!
LG hellome
17.06.2012 | 15:48 Uhr
zu Kapitel 1
Eine schöne Geschichte.
Und vor allem gut durchdacht, sodass man nichts unzusammenhängendes findet.
Mach weiter so, ich bin ein richtiger Fan :)
Moyahabo (anonymer Benutzer)
13.04.2012 | 09:10 Uhr
zu Kapitel 50
Eine schöne Geschichte und ich habe genossen sie zu lesen.
Es war schön zu sehen wie Chris sich von dem ziemlich verkorksten und auch sehr unglücklichen Menschen in einen liebevollen mann und zukünftigen Vater verwandelt hat.
Brad und Haley waren zwei wunderbare Charaktere und es hat mir wirklich leid getan, dass sie sich ausgerechnet in Chris verlieben musste.
Das erste Mal verliebt und dann in den Mann der besten Freundin, das ist hart und ich fand es unglaublich von Brad so selbstlos zu sein und ihr darin beizustehen.
Am Ende hat es sich ja auch gelohnt.

Chris Vater und Mikael waren furchtbare Menschen und ich konnte es kaum glauben, dass sie dann auch tatsächlich hinter Gitter gekommen sind. Was macht Menschen nur so böse?
Es ist gut, dass er seinen Frieden mit ihnen für sich geschlossen hat.
Schade fand ich, dass du seine Schwester nicht mehr erwähnt hast.
Meiner Meinung wäre sie ausbaufähig gewesen, denn sie hat sich ja immer aus allem rausgehalten.
Schade, dass er da keinen besseren Draht gehabt hat, denn immerhin hat er ja in ihren Restaurant gegessen.
Aber ansonsten ist es eine gelungene Geschichte gewesen und ich habe sie gern gelesen.
Liebe Grüße Mo
Moyahabo (anonymer Benutzer)
12.04.2012 | 12:58 Uhr
zu Kapitel 7
Diese Verliebtheit hast du wunderbar beschrieben. gegen die Liebe ist man machtlos, manchmal verliebt man sich in jemanden den man schon länger kennt und fragt sich warum so viele Dinge einem vorher nicht aufgefallen sind.
Oh man ihr geht es ja richtig schlecht und das jeden Monat. Das ist ja schrecklich!
Aber Chris ist süß, wirklich er ist ein toller Mann hinter einer sehr rauen Schale, aber ich denke er ist ganz schlimm verletzt worden und hat sich nun einen Schutzpanzer zugelegt. Kann ich nachvollziehen.
Aber nun hat er sie nach Hause gefahren und ihr trotz aller Ruppigkeit gesagt dass er sie mag und sie hat einen Kuss auf die Wange bekommen.
Aber ich denke da liegt noch ein langer Weg vor den beiden.
Liebe Grüße Mo
Moyahabo (anonymer Benutzer)
11.04.2012 | 22:19 Uhr
zu Kapitel 5
Interessante Wendungen. Der nette sympathische Typ wird zum absoluten Oberarschloch und der Arsch wandelt sich gerade ein bisschen.
Aber mal sehen was da noch für eine Geschichte zum Vorschein kommt.
Immerhin kann Chris Fehler eingestehen, wenn auch nicht direkt und er hat sie wieder eingestellt.
An ihrer Stelle würde ich von diesem Heckmeck auch Kopfschmerzen bekommen.
Liebe Grüße Mo
Moyahabo (anonymer Benutzer)
11.04.2012 | 21:57 Uhr
zu Kapitel 3
Sie hat en Mut der Verzweiflung würde ich sagen. So ein Angebot zu machen, das traut man sich wirklich nur in einem ziemlich betrunkenen Zustand.
Aber eigentlich finde ich es ganz gut, dass er einfach darüber hinwegsieht. Ich meine dafür hätte er sie auch feuern können.
Tja, die Welt ist schon ungerecht, da liegt ihre beste Freundin mit dem heißesten Typen weit und breit in einem Bett.
Aber manchmal bietet das Leben noch weitere Überraschungen.
Kopf hoch Holly.
Lg Mo
Moyahabo (anonymer Benutzer)
11.04.2012 | 21:43 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo ich bin auf deine Geschichte gestoßen und habe nun das erste Kapitel gelesen.
Ich finde es klingt spannend. Mal sehen was aus diesem herrischen und sehr unangenehmen Chef noch so wird.
Holly tat mir echt leid, hat sie keine geregelten Arbeitszeiten?
Das ist ja furchtbar!
Liebe Grüße Mo
nlanhglhaccs (anonymer Benutzer)
08.04.2012 | 09:41 Uhr
zu Kapitel 50
wow
echt hamma
gestern erst entdeckt und shcon ihr verfallen wie evans johnson...
schreib bitte noch viele solcher wunderwerke
henrietta (anonymer Benutzer)
18.03.2012 | 16:41 Uhr
zu Kapitel 50
hey,

deine Geschichte ist einfach der Hammer, soooooooooooooooooooo schöööööööööööööööööön!!!!
Ich bin jetzt echt traurig das es zu Ende ist :( aber immerhin mit Happy end!!
Also die Geschichte war einfach toll, da war alles drinnen.
Schade das es kein zweiten Teil gibt.
Ich werde aufjedenfall bei deinen anderen Geschichten nachschauen, aber ich habe gesehen, dass das meiste slash Stories sind, leider gehen mir slash Stories in letzter Zeit ziemlich auf die nerven. BITTE NICHT FALSCH VERSTEHEN!!!!

Danke dir für diese WUNDERVOLLE Geschichte.

lg henrietta
17.03.2012 | 12:30 Uhr
zu Kapitel 50
Eine wirklich tolle Geschichte..
Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen..
Du kannst wirklich gut schreiben und ich hoffe du schreibst noch ganz viele Geschichten..
Ja auch ein so kalter und unnahbarer Typ hat echte Gefühle..
Ich hoffe ich kann noch einiges von dir lesen..

Lg
20.02.2012 | 15:40 Uhr
zu Kapitel 50
hey :D
ich bin grad mit deinem ff durch und ich finde ihn echt klasse :D
das Lesen hat echt riesen Spaß gemacht! echt klasse!!!
die Idee fand ich auch total gut :D
riesen Kompliment!
vlg :)
Zuckersnecke84 (anonymer Benutzer)
10.02.2012 | 20:46 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo!


Auch diese Geschichte fand ich klasse....konnte gar nicht aufhören mit dem Lesen! Spannung ohne Ende...Schreibstil flüssig und nur selten gab es mal ein Rechtschreibfehler...was an sich nicht schlimmes ist!

Dankeschön!

lg Sabrina
02.10.2011 | 02:57 Uhr
zu Kapitel 50
hallo,
deine geschichte ist wirklich schön geworden, sehr schön sogar.
mir hat besonders gefallen, dass holly keine besondere schönheit sondern ein durchschnittlich aussehender mensch mit einem unglaublich tollen charakter ist.
deinen schreibstil mag ich auch sehr gerne. Es waren zwar ein paar rechtschreibfehler drin, aber eben wirklich nur ein paar sodass es beim lesen nicht gestört hat.
eine tolle geschichte, weiter so :)
liebe grüße,
momo94
Mayflowers (anonymer Benutzer)
17.08.2011 | 22:25 Uhr
zu Kapitel 50
Wow!
Hab deine FF an einem Tag nur so verschlungen!!
Das ist so süüß und du kannst so gut schreiben, das ich denke manchmal wäre ich auch Holly und ich leide mit ihr mit o.O
Schreib also bitte noch ganz viele FF's!!
Summel <3
06.08.2011 | 22:02 Uhr
zu Kapitel 7
Hey!

Super gut geschrieben !
liest sich sehr gut !
toller schreibstil :)

lg MA :)
13.07.2011 | 19:17 Uhr
zu Kapitel 50
hey:)
Deine Geschichte ist echt toll. Eine super Idee und ein genialer Schreibstil!
Ich habe Holly und Chris gleich von Anfang an in mein Herz geschlossen und mich jedes Mal gefreut,
wenn sie sich näher gekommen sind. Hach. Wie romantisch! Aber nicht kitschig.
Aber bei den ganzen Schicksalsschlägen sind mir dann doch manchmal die Tränen in die Augen getreten...
lg Sandi
P.S. Ich werde die Geschichte bestimmt noch ein 2. Mal lesen:)
29.06.2011 | 22:34 Uhr
zu Kapitel 50
Ziemlich gutes Buch,finde ich.Du hast einen angenehmen Schreibstil,aber ich hätte mir gewünscht,dass Chris Holly auch mal Kontra gibt und nicht immer der 'Reuevolle' ist.
lg Pheea :D
06.06.2011 | 22:55 Uhr
zu Kapitel 50
Wieeeeeeeeeeeee schööön !
Gierig in einem durch gelesen und hinreißend gefunden !
Obwohl Holly ein bisschen zu viele Selbstzweifel hatte, Hayley ein bisschen zu hübsch war, Chris ein bisschen zu Traummann und Brad ein bisschen zu unsicher - oder gerade deswegen ! hat mir deine Geschichte einfach nuuuuur Spaß gemacht!
Vielleicht denkst du an ein kleines Extra - Chapter mit ihrem kleinen Baby? Das wär super schön - wenn nicht : Trotzdem superschön und besonders, dass der bösartige Mikael und Chris' Monster von einem Vater das gekriegt haben, was sie verdienen :)

Ganz großes Lob und LG,
Mia
LadyBells (anonymer Benutzer)
12.01.2011 | 12:09 Uhr
zu Kapitel 50
Hallo..

ich bin zufällig auf deine Geschichte gestoßen und bin so froh darüber... sie ist einfach WOW.. ich konnte mich beim lesen so gut reinversetzen.. einfach toll dein schreibstil...

werd mir dann noch andere deiner Geschichten anschaun und lesen...

LGLB
24.11.2010 | 16:17 Uhr
zur Geschichte
hi,
wirklich eine tolle story!
echt wahnsinn was chris da alles ertragen musste! der arme, da wollte man ihn zwischendurch auch immer wieder mal gern in den arm nehmen, aber gut das holly an seiner seite war und zu ihm steht! die beiden haben ihr glück wirklich verdient!
es hat wirklich spaß gemacht die ganze story (innerhalb von 2 tagen) zu lesen!

lg sunny
24.08.2010 | 16:26 Uhr
zu Kapitel 1
diese geschichte war der absolute hammer. ich habe gestern angefangen und konnte nicht aufhören, bis ich gerade eben den epilog durchgekriegt habe...deine stories sind alle sehr spannend und emotionale achterbahnfahrten, auch für den leser. danke für die tollen stunden, die du mir hiermit beschert hast =)
16.08.2010 | 00:30 Uhr
zu Kapitel 47
echt schöne geschichte... ein paar rechtschreibfehler, is aber eh ok, macht jeder
du hast ein kapitel "be a pair" genannt. ich schätze mal, du meinst das paar, dann heißts aber "be a couple"
Lg lesemaus
Cassim (anonymer Benutzer)
10.08.2010 | 12:21 Uhr
zu Kapitel 1
Eine wunderschöne Geschichte. Holly musste einiges durchstehen. Aber sie und Chris sind wirklich ein schönes Paar. Auch später die Achterbahnfahrt mit Haley und Brad hatte es in sich. Hut ab vor Brad, er hat wirklich gekämpft für seine Liebe, wann gibs das heutzutage den noch? LG.