Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Witchdoctor
Reviews 1 bis 4 (von 4 insgesamt):
Codename (anonymer Benutzer)
26.08.2008 | 22:31 Uhr
Hi,
eine echt gute Char-Geschichte! :)
Grandioser Anfang und ich bin schon sehr gespannt wie es nun letztendlich weiter geht. ;)
Gast (anonymer Benutzer)
24.02.2008 | 23:22 Uhr
Also ich muß sagen, ich finde die Art, wie du schreibst recht gut.
Der Junge ist arm dran, mit ner Family, die nur auf ihren Ruf schaut, daß er ausbricht, verstehe ich vollkommen^^
Bin gespannt, wie es ihm weiterhin ergeht.

Liebe Grüße, Raja
19.02.2008 | 12:49 Uhr
*sitzt gerade demotiviert und der Literaturstunde rum und hat schon ein bisschen für Geschichte gelernt* ^^

Ich finde das richtig interessant - ja, jabezige Geschichte ist wirklich viel interessanter als die Reichsgründung und der Kulturkampf und Bismarck. *g* Ich finde es vor allem interessant, wie du den ersten Tag da schilderst für jemanden, der keine Ahnung davon hat - das war mal eine nette Abwechslung, sowas hat man nicht alle Tage.

Und ich bin schon gespannt, wie es weitergeht!

*knuddel* *liebhab*
18.02.2008 | 18:38 Uhr
:( Ich hätte das Kapitel vielleicht lesen sollen, wenn ich nicht gerade depressiv bin, aber jetzt kann ich auch nichts mehr dran ändern...
Also: mir gefällt das Kapitel. Ich mag die Stimmung, die du da vermittelst, und ich finde, Jabez' Stimmung kommt extrem gut rüber. Besonders durch die indirekte Rede am Anfang, wo er wiederholt, als was seine Familie ihn alles bezeichnet. - Und ich muss sagen, ich hatte schon eine ziemliche Wut auf die da... Ich fand es auch sehr interessant, zu sehen, wie genau er zu dem Entschluss gekommen ist, in die Arena zu gehen. Jabez ist ein interessanter Charakter und ich freue mich immer wieder, mehr über ihn zu erfahren...
Bei einigen Stellen konnte ich mir aber ein Schmunzeln nicht verkneifen. ^^

[...]Aber nein, „die Guten holt Boron jung“, beharrten meine Verwandten. Als ich sie darauf hinwies, daß sie interessanterweise ja alle recht alt geworden waren, nahmen sie mir das ziemlich übel.[...]

*kicher* Das passt einfach wunderbar zu Jabez. ^^

[...]„Was war es – ein Mädchen?“[...]

War ja klar... was die ganzen Erwachsenen einem immer unterstellen - auch wenn man schon erwachsen ist und nicht Jabez, sondern Chakijian heißt... *g*

Die Sache mit dem Tee fand ich auch ziemlich amüsant.

[...]Der Lanisto war offenbar ein erfahrenerer Teetrinker und pustete erst einmal in seinen Becher, bevor er trank.[...]

Hm, interessante Sache. Zum Teetrinken braucht man wahrscheinlich extra Lizenz, dass man in der Lage ist, das auch zu tun. ;) (Zumindest auf Maraskan sollte man sowas aber einführen, für die armen Fremdijis... *g*)
Aber immerhin: es ist kein Käse...

Und ich mag Jabez' Entschlossenheit...

Um es also kurz zu machen: Ich mag das Kapitel und freue mich schon auf das nächste.
*knuddel* *liebhab*
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast