Autor: Kathyana
Reviews 1 bis 25 (von 25 insgesamt):
01.08.2019 | 20:24 Uhr
zu Kapitel 5
Hi,

Also ich muss sagen, Chloe hast du wirklich super getroffen, ich hab beim Lesen ihre Stimme im Ohr gehabt.
Schade, dass du im Dunkeln lässt, wer auf Clark geschossen hat, denn das hätte mich schon brennend interessiert.
Eine schöne Kurzgeschichte, die durchaus Potential für mehr gehabt hätte.
LG diamond99

Antwort von Kathyana am 02.08.2019 | 19:40:44 Uhr
Oh wie schön. Das freut mich wirklich sehr, dass du findest, dass mir Chloes Darstellung gelungen ist. *tomatenrot anlauf*
Und ja, man erfährt nicht, wer der Schütze ist. Damals hielt ich es für eine gute Idee, bei einer Story immer Raum für die eigene Fantasie zu lassen.
Allerdings stimmt es schon, dass man sie durchaus ausbauen könnte. *schmunzel*

Lieben Dank jedenfalls für deine wunderbaren Reviews.
War sehr schön, von dir lesen zu dürfen.
cu, Yana
01.08.2019 | 20:18 Uhr
zu Kapitel 4
Hi,

Das ist in der Tat eine logische Entscheidung Clark schlafen zu schicken, sonst wäre jeder "normale" Arzt sicher höchst verwundert (und misstrauisch) geworden.
Und ich denke für seine Genesung wird es auch gut sein, dass er etwas schläft.

LG diamond99

Antwort von Kathyana am 02.08.2019 | 19:33:28 Uhr
... womit du sicherlich richtig liegst. *beipflichtend nick*

cu, Yana
01.08.2019 | 20:13 Uhr
zu Kapitel 3
Hi,

Aua, aua, armer Clark. Die Schmerzen müssen die Hölle sein.
Die Wunde mit dem Messer zu öffnen ist ja schon schmerzhaft genug, das kann sich sicher jeder denken, aber dann noch mit einer Kryptonit-Klinge?
Die Schmerzen müssen wirklich furchtbar sein...

Ich habe gerade beim Lesen immer die Folge "Gejagt" vor Augen, als Clark angeschossen wurde.

LG diamond99

Antwort von Kathyana am 02.08.2019 | 19:32:50 Uhr
Also, das mit der Kryptonit-Klinge kann ich tatsächlich auch heute noch erklären. *lach*
Ich dachte mir nämlich, dass eine normale Klinge aus Stahl ihn nicht verletzten könnte und deshalb nicht als "Skalpell" taugen würde. DESHALB kommt hier ein Kryptonit-Messer zum Einsatz.

cu, Yana
01.08.2019 | 20:06 Uhr
zu Kapitel 2
Hi,

Einen interessanten OC hast du da erfunden.
Im ersten Moment bei dem Namen und der Kleidung hab ich gedacht, dass sie möglicherweise zu den Indiandern gehört, mit denen Clark später mal zu tun hat, aber nein, sie ist - in gewisser Weise - wie er.
Dass du ihre Gedanken einbringst, die nur wir "hören", aber nicht Martha und Jonathan finde ich sehr interessant. Vor allem, da ihre Gedanken mir zeitweise ein kleines Schmunzeln ins Gesicht gezaubert haben.

Jonathan lässt Martha einen Krankenwagen rufen - ich muss sagen, das kam für mich recht OoC rüber, denn in der Serie versucht er immer alles allein zu regeln, was Clark betrifft, was auch logisch ist, denn wenn jemand im Krankenhaus herausfindet, was Clark ist, wäre er in Gefahr.
Was aber so richtig typisch Jonathan war (übrigens ist er mein Lieblingscharakter in der Serie), war die Tatsache, dass er erstmal total misstrauisch gegenüber der fremden Frau ist und sie erstmal gar nicht an Clark heranlassen will.

LG diamond99

Antwort von Kathyana am 02.08.2019 | 19:30:50 Uhr
Hm, ja, ich glaube damit könntest du tatsächlich recht haben.
Aber zu dem Zeitpunkt, als ich dieser Story geschrieben habe, erschien es mir logisch, dass Jonathan einen Notarzt ruft ... bloß frag mich jetzt nicht mehr, was ich mir damals genau dabei gedacht habe. *lach*

Ich freu mich jedenfalls sehr, dass dir der von mir erfundene Charakter gefällt.
cu, Yana
01.08.2019 | 19:57 Uhr
zu Kapitel 1
Hi,

Nun melde ich mich auch mal hier im Smallville-Fandom. ;-)
Ich muss sagen, Smallville hat mich noch nie so begeistert, wie es Supernatural tut, aber ich schaue es trotzdem recht gern, auch wenn ich bis heute die Serie noch nicht komplett gesehen habe.

Ähnlich wie bei Sam und Dean mag ich es auch hier, wenn der "Held" verletzt ab Boden liegt, ich hab da wohl einfach eine etwas sadistische Ader...
Von dem her MUSSTE ich die FF einfach zu lesen beginnen.

Gleich am Anfang habe ich ziemlich schmunzeln müssen. Clark, der Held, der Beschützer, der beinahe schon zu gut ist, um wahr zu sein - ist eben auch nicht perfekt, denn das Erste, was mir immer durch den Kopf geht, wenn er Lana beobachtet ist: "Spanner". *grins*

Ich frage mich wirklich, wer da auf Clark geschossen hat. Es muss ja eigentlich jemand sein, der sein Geheimnis kennt, aber wer? Und wer weiß, dass Clark das Kryptonit verwundbar macht, wenn er es in dieser FF doch selbst scheinbar noch nicht so genau bzw. lange weiß?
Fragen über Fragen... Und ich bin sehr auf die Antwort gespannt.

Es war auf jeden Fall ein Riesenglück, dass Jonathan gerade in der Nähe war...

LG diamond99

Antwort von Kathyana am 02.08.2019 | 19:28:27 Uhr
Hallöchen! *wink*

Ich sehe schon, unsere Musen müssen wirklich verwandt sein. *grins* Denn auch bei mir ist es so, dass ich Smallville zwar gerne möchte, es aber mit Abstand nicht an mein herzallerliebstes Fandom Supernatural herankommt.
Und wenn es deine sadistische Ader im Sinne von FanFics war, dann bist du in meinen Stories meinst ziemlich richtig. Auch meine Muse dreht beim FanFic-Schreiben nämlich immer so richtig voll auf. *lach*

Bin jedenfalls schon sehr gespannt, wie dir diese Story gefallen wird.
cu, Yana
20.04.2015 | 13:00 Uhr
zu Kapitel 5
Schade das du nicht aufgeklärt hast, wer der schütze war
Aber da sieht man es mal wieder. Erst muss etwas passieren bevor man zu seinen Gefühlen stehen kann

Antwort von Kathyana am 20.04.2015 | 16:23:33 Uhr
Stimmt, das wurde nicht aufgeklärt.
Aber ich bin sicher, dass dir deine eigene Phantasie genug Möglichkeiten liefern wird.
Lieben Dank für dein Feedback. Hat mich sehr gefreut.
cu, Kathyana
20.04.2015 | 12:53 Uhr
zu Kapitel 4
Jetzt ist Clark gerettet, sehr schön
Aber es hat mich dich gewundert das er dieser fremden so schnell vertraut hat

Antwort von Kathyana am 20.04.2015 | 16:22:21 Uhr
Freut mich, dass dir gefällt, was du gelesen hast.
Und: Wieder ein Dankeschön fürs Reviewen.
cu, Kathyana
20.04.2015 | 12:47 Uhr
zu Kapitel 3
Selbst ein Clark Kent kann schmerzen haben, vor allem wenn Kryptonit im Spiel ist

Antwort von Kathyana am 20.04.2015 | 16:21:24 Uhr
Oh ja, das kann er. Ganz besonders dann, wenn Kryptonit im Spiel ist. *dir zustimm*
cu, Kathyana
20.04.2015 | 12:38 Uhr
zu Kapitel 2
Aber mal ehrlich, was hat sich Jonathan dabei gedacht einen Notarzt zu rufen?
Wie soll er denn die plötzliche Wunderheilungen, nachdem das Geschoss entfernt wurde, erklären?

Antwort von Kathyana am 20.04.2015 | 16:20:52 Uhr
Hm, also ich glaube nicht, dass Jonathan in dem Moment so weit gedacht hat.
Und Panik ist nun mal nicht rational.
cu, Kathyana
20.04.2015 | 10:31 Uhr
zu Kapitel 1
Das leben ist viel zu kurz, auch wenn nan von einem anderen stern kommt, da sollte man seine Gefühle nicht verstecken

Antwort von Kathyana am 20.04.2015 | 16:19:52 Uhr
Womit du absolut recht hast. *zustimmend nick*
Und: Dankeschön für dein Review.
cu, Kathyana
Supa3007 (anonymer Benutzer)
09.09.2011 | 11:53 Uhr
zu Kapitel 5
Tolle Geschicht
Sehr schön zu wissen, das es doch noch Leute gibt die Clark helfen können
Und das mit Lana wird langsam ernst

Antwort von Kathyana am 09.09.2011 | 13:27:35 Uhr
Hey du!
Freut mich sehr, dass du die Geschichte gefunden, gelesen und für gut gefunden hast. *strahl*
Hast mir damit eine riesige Freude gemacht und meinen Tag gerettet. *hüpf*
cu, Yana
19.09.2010 | 22:36 Uhr
zu Kapitel 1
Mal wieder eines meiner versprochenen Reviews: Verträumt Lana nachstarren? Ja, das kenne ich aber nicht nur von Smallville...
Bei Roswell ist das ja auch so eine Sache...
Das erste Kapi find ich gut, werde morgen weiter lesen.
gglG,
b.r.-

Antwort von Kathyana am 20.09.2010 | 08:27:15 Uhr
Vielen herzlichen Dank für dein wunderbares Review.
Hab mich wirklich sehr gefreut, als ich dein Feedback entdeckt hab. *hüpf
Dankeschön! *dich anstrahl*
cu, Kathyana
06.01.2010 | 01:15 Uhr
zu Kapitel 5
Hi,
da hast du Clark aber ganz schön leiden lassen *freu*
*chrm chrm*
Aber ich frage mich trotzdem, warum Amynta ihn nicht
schon vor der Operation in Reich der Träume geschickt
hat, denn zweifelsohne wäre sie dazu in der Lage gewesen
und sie hatte ja offensichtlich auch einige Gewissensbisse
Clark noch mehr Schmerzen zufügen zu müssen...
Aber du hattest bestimmt deine Gründe ihn leiden zu lassen
und ich muss zugeben, dass es mir so auch besser gefallen
hat... *bösebin*
Interessant fand ich auch, dass du geschrieben hast, bzw.
Amynta zu den Kents gesagt hat, dass die Wunde genauso
langsam verheilen würde wie bei jedem anderen Menschen
auch... Ich dachte immer sobald sein Körper von dem schwächenden
Kryptonit befreit ist, setzen seine "normalen" Heilkräfte ein - aber
es kann natürlich auch sein, dass ich mich irre und da irgend
etwas total durcheinander bringe...
Naja, war auf jeden Fall eine sehr schöne Geschichte - und ich fand
es toll eine Geschichte zu lesen, in der Clark mal nicht der Held in
schimmernder Rüstung war, sondern selber lebensrettende Hilfe
benötigte.
Merlin

Antwort von Kathyana am 06.01.2010 | 14:00:52 Uhr
Erstmal herzlichen Dank für dein wunderbares Review.
Und ja, du täuschst dich nicht, für gewöhnlich heilt Clarks Körper tatsächlich in Sekundenschnelle, wenn das Kryptonit erstmal entfernt ist.
Aber wer weiß schon genau, was Amynta mit ihm angestellt hat. Jedenfalls scheint sie eine Methode zu kennen, die die Heilung seiner Wunden verlangsamt. Dass das für Clark vielleicht nicht gerade der angenehmste Weg ist, davon gehe ich aus, aber seiner Tarnung kann es ganz bestimmt nur hilfreich sein.
Freut mich jedenfalls sehr, dass dir die Story und die Idee ansich gefallen hat. *strahl*
cu, Kathyana
08.11.2009 | 09:32 Uhr
zu Kapitel 5
Das war eine tolle Geschichte.
Hatte schon was, dass der unverwundbare Clark hier so massiv leiden muss.
Wie gut für uns Leser, dass er zuerst lebendig operiert wurde und danach erst schlafen geschickt wurde.
Und die Angst der Eltern und Amyntas Unsicherheit hast du gut rübergebracht. Kryptonit hat auch dazugehört.
Kurz und perfekt.

Antwort von Kathyana am 08.11.2009 | 11:35:01 Uhr
Wow. Danke für dein großes Lob. *tomatenrot anlauf*
Aber, was lese ich da, du bist auch ein Whump-Fan. *grins*
Na dann, willkommen im Club. *lach*
cu, Kathyana
03.11.2009 | 16:25 Uhr
zu Kapitel 2
Hey, ich hab diese Ff schon vor einiger Zeit gelesen, aber irgendwie verpeilt ein Review dazulassen -.- Dann hole ich das hiermit mal nach :)
Diese Ff habe ich als Fernsehfolge die ganze Zeit vor meinen Augen gesehen. Es kommt total gut einfach. Clark, der ja eigentlich unverwundbar ist (außer einer gewissen Schwachstelle), wird plötzlich angeschossen. Fühlt starken Schmerz. Blutet. Wird bewusstlos. Und dann auch noch Jonathan und Martha. Ihr Sohn, dem bis jetzt eigentlich nichts etwas anhaben konnte, liegt im Sterben (klingt ja irgendwie dramatisch, ist aber so). Und dann taucht Amynta auf. Sie rettet ihn mithilfe seiner größten Schwachstelle. Kryptonit. Und allein schon diese Idee ist genial.
Jetzt echt, diese Ff sollte als Folge verfilmt werden :)

Antwort von Kathyana am 04.11.2009 | 13:00:44 Uhr
Es freut mich wirklich sehr, dass dir meine Story so gut gefällt, dass du sie sogar gerne verfilmt haben wolltest. *tomatenrot anlauf*
Bin noch total geplättet von diesem großen Lob.
Meinen herzlichsten Dank dafür! *strahl*
cu, Kathyana
27.06.2009 | 19:37 Uhr
zu Kapitel 3
Das ist eine spannende Actionfolge von Smalville man könnte meinen die ist im Fernsehen. Toll geschrieben.
25.10.2008 | 23:09 Uhr
zu Kapitel 5
Also die Geschichte ist echt gut aber ich hab jetzt eine frage, die muss raus xD
Die ach ich weiß den namen schon wieder nicht mehr richtig, anym... (man bin ich vergesslich *kopfschüttel*) könnt des sein, dass du da ein bisschen von angel-jäger der finsternis gespickt hast?
fand nämlich, dass die ne große ähnlichkeit mit Elyria hat ;)
Aber echt großes Lob *daumen hoch*
02.03.2008 | 15:40 Uhr
zu Kapitel 5
Hey ho,
das war ja mal eine spannende FF. Ich hoffe, man liest noch mehr von dir. Hat mir gefallen ^^
lg
Billie86 (anonymer Benutzer)
14.02.2008 | 15:12 Uhr
zu Kapitel 5
Hi ! Schade dass die FF schon zu Ende is...ich hätt zu gern noch gewusst wer ihn angeschossen hat...aber trotzdem der Schluss kann sich sehen lassen !!1 Einfach nur Super !!!


lg Billie
Billie86 (anonymer Benutzer)
12.02.2008 | 19:48 Uhr
zu Kapitel 4
Hi ! Oh man da, hatte ich aber was zu lesen !!! Und ich muss sagen Super !!!

Freu mich schon aufs nächste Kap !!!


lg Billie
12.02.2008 | 19:22 Uhr
zu Kapitel 4
So, nun folgt das 2. Kapitel an diesem Tag! *g*
Du bist wirklich sehr schnell! *freu*
Amynta ist wirklich eine "typische" Heldin. Sie macht ihre "Arbeit" (besser gesagt rettet jemandem das Leben) und verlangt keinen großen Dank dafür!
Hoffentlich bleibt sie doch noch ein bisschen! Schließlich weiß man von ihr so gut wie garnix! (auch mal wieder typisch Held!!)
LG Nantana
12.02.2008 | 14:34 Uhr
zu Kapitel 3
süüüünde!! Der Arme Clark tut mir echt leid! Mit einem Kryptonit Dolch in die Wunde rein...... Keine schöne Vorstellung!!
Ich bin schon gespannt auf das nächste Kapitel!
Lg Nantana
10.02.2008 | 21:04 Uhr
zu Kapitel 2
Na Hoffentlich schafft "sie" es, das Gestein rauszuhohlen (iih, hört sich eklig an)!!!
Iwie ist sie unheimlich!
ich freu mich schon auf das nächste Kapitel!
Lg Nantana
08.02.2008 | 18:01 Uhr
zu Kapitel 1
Hey!
Ich mag deine Geschichte auch!
Dein Schreibstil ist echt gut!
Hoffentlich kommt bald das nächste Kapitel!! (Bei so einme spannenden Ende!)
Lg Nantana
Billie86 (anonymer Benutzer)
08.02.2008 | 17:53 Uhr
zu Kapitel 1
Hi ! Deine FF gefällt mir bis jetzt echt gut ...bin ja mal gespannt was du dir noch alles so ausdenkst...


lg Billie