Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Deira
Reviews 1 bis 25 (von 240 insgesamt):
Miss Allie (anonymer Benutzer)
23.10.2014 | 17:50 Uhr
Hey
Klasse deine kleinen witzigen und erschreckend sarkastischen Kapitel über das leben eines Anwalts und seiner Angestellten!
ich arbeite auch beim Anwalt aber so ist mein Chef nicht, zum Glück. Der Herr Dr kirchelbesen ist ja ein echtes Prachtexemplar. Ich kann Franziska voll und ganz verstehen, ich hätte ihn wahrscheinlich als meinen Chef auch umbringen wollen. Irgendwie schade dass es Weser Franziska noch ihre Freundin geschafft haben. Die beiden können einem irgendwie leid tun! Aber nur vielleicht. Ansonsten War das echt super ich hätte ewig weiter lesen könnem!

Gut gemacht!
LG Allie
03.05.2014 | 14:51 Uhr
Hallo Deira

suche dringend einen Anwalt ,muß da wohl Schmerzensgeld und Schadensersatz für meine völlig ruinierten Lachmuskeln einklagen ..

Vielen vielen Dank für diese ,wenn auch etwas erschreckende Geschichte

Internette Grüße kitty
17.07.2013 | 22:28 Uhr
Hallo,

nach dem vergnüglichen Lesen will ich natürlich auch meinen Kommentar loswerden.
Mir hat die Geschichte gut gefallen und es war ein schönes Maß zwischen Lachen und Entsetzt sein. Es ist eine Geschichte, die man nicht zu ernst nehmen sollte, das ist gut, aber manchmal hatte ich doch ernsthafte Hoffnungen. Gustav kann sich wohl nicht ändern, das ist klar, dafür ist er wohl zu sehr von sich überzeugt. Sicher ist das schade, weil er so viele Chancen dazu hatte, zuletzt natürlich die Entführung. In gewisser Weise ändert er sich zum Schluss mit seiner Enkelin, die wohl der einzige Mensch auf der Welt ist, für die er sich mal außer sich selbst interessiert. Entsprechend würde mich schon interessieren, ob noch was passiert, aber wie heißt es so schön: "Plus ca change, plus c'est la meme chose - je mehr sich ändert, desto mehr bleibt gleich."

Ich habe mir schon das nächste Werk von dir rausgesucht.
Bis zum nächsten Review
twopiece (anonymer Benutzer)
09.08.2010 | 18:55 Uhr
He,
Ich find das ist ne super Idee, und total witzig geschrieben.
Aber Dr.Kirchelbesen ist mir irgendwie suspekt (Sehr,sehr nett ausgedrückt).
Sympatischer als der Artzt ist er mir aber trotzdem. (Bei solchen Ärtzten wünscht man sich das Ärtztesterben schneller vorangeht ;-) )
Ich hoffe das es so witzig bleibt.

lg
twopiece
22.07.2009 | 19:54 Uhr
Er schreibt Falschparker auf... das passt perfekt. Und die kleine Laura will wohl mal etwas erzieherisch wirken mit der Rassel, aber das merkt ihr Opa ja leider nicht...
In Rente kann Gustav leider vermutlich noch genügend Schaden anrichten... an dem sich deine Leser dafür dann erfreuen dürfen^^.
22.07.2009 | 12:27 Uhr
Aha, in Rente ist er jetzt. Glück für seine Mandanten =P Die finden sicher einen Freundlicheren, Billigeren. Und garnix hat er gelernt, der Gute. Aber scheinbar ist seine liebe Enkelin ein sehr kluges Kind. Vielleicht, wenn sie alt genug ist ... man sagt ja, dass ein Schlag auf den Kopf manchmal Wunder wirkt *fiesgrins* ...
Ja, schade, dass die Geschichte schon aus ist. Aber immerhin haben die Guten gewonnen.

Hat mir sehr gut gefallen, diese Geschichte. Ich würde mich auch sehr über eine Fortsetzung freuen!
22.07.2009 | 12:19 Uhr
Wow. Aus dem Klausinator ist ja ein richtiger Traumkerl geworden =P Der ist ja wirklich der Ritter in der goldenen Rüstung =)
Und damit hat der gute Gusti wohl auch nicht gerechnet, dass ausgerechnet sein so treues, obwohl getretenes Hündchen in den Rücken fällt bzw. ihm einen Tritt in den dicken Allerwertesten verpasst! Mir tut er sowas von überhaupt nicht leid. Selber schuld!
Hoffentlich kriegt unser Lieblingsanwalt noch die Kurve, bevor der Teufel ihn mit Pulver und Kanonen holt =P
22.07.2009 | 12:12 Uhr
>>ein Einsatzkommando der GSG 9 eintreffen würde. Auch die Bundeswehr war ihm Recht<<

Der tut glatt so, als wäre er das Staatsoberhaupt oder eine von dreißig Geiseln der Taliban O.o *fg*

Klausinator hat ja eine ausgewachsene Sinneskrise. Soll er nun, oder soll er seinen bösen Chef nicht retten. Sein oder nicht Sein. Anscheinend steigt mit seinem Alkoholpegel auch der Intelligenzquotient an. Scheint an seinen Schaltkreisen zu liegen =P
Aber wenn Kirchelbesens Ein-Mann-Armee sich nicht beeilt, dann gibt es nicht mehr viel von ihm zu retten. Der arme Kirchi schreibt und sitzt sich noch zu Tode in seinem unbequemen Stuhl =P
22.07.2009 | 11:37 Uhr
Die kleine Laura ist ja echt süß! Jedes Mal, wenn der Opa böse Gedanken hat, haut sie ihm auf die Finger! Das ist genial!
Und wie verblendet der gute Mann ist... ist ja echt ein Wunder. Aber seine Boshaftigkeit blieb bestehen und wird es wohl auch noch weiterhin tun. Oh je hoffentlich lernt die kleine Laura da nicht so viel von ihm in dieser Hinsicht!
22.07.2009 | 11:15 Uhr
Ein gutes Ende.
Es beweist: Je mehr sich die Dinge ändern, desto mehr bleiben sie wie sie sind.
In jedem Fall war es eine sehr gute und witzige Story die ich immer gern gelesen habe.
Weiter so!
21.07.2009 | 20:44 Uhr
Ui, jetzt hat Gustav aber mal die Meinung gesagt bekommen! Das ist sehr gut!

Ich finde es übrigens auch klasse von Klaus, dass er Frau Grubhorster deckt. Klaus hat wirklich viel über Menschen gelernt.
Ich sollte ihm wohl auch zur Überwindung seiner Rumpelstilzchen-Phobie gratulieren! Was anfangs als böse Attacke von Frau Grubhorster begann, hat jetzt noch das positive i-Tüpfelchen ausgemacht! Toll!
21.07.2009 | 19:24 Uhr
Klaus ein wahrer Held! (Obwohl es eigentlich fies ist über Phobien zu lachen...aber Rumpelstielzchen)
Ich denke im übrigen er ist ein Held weil er Frau Grubenhorster eben nicht anzeigt!
Naja bin mal gespannt ob gustav wirklich dumm stirbt.
Schreib schnell weiter.
21.07.2009 | 16:36 Uhr
Notwehr??? Das passt wie die Faust aufs Auge, mehr kann ich dazu auch nicht sagen.
21.07.2009 | 11:45 Uhr
Der Wirt ist wirklich zu verstehen... aber da hat man es doch, Klaus verliert langsam seine Angst vor Rumpelstilzchen, so kommt es mir vor^^.
21.07.2009 | 05:20 Uhr
Warum sollte man deswegen auch böse sein? Gibt es da wirklich Grund zu? Mal überlegen....JA! Also weiter so! War wieder ein klasse Kap.
17.07.2009 | 20:49 Uhr
Frau Grubhorsters Rache ist einfach zu göttlich! Aber gerade so lernt es Gusty wohl am ehesten.
Das ist sicherlich auch ganz im Sinne von Ottermäuschen...

Und Klaus? Hinter dem verbirgt sich wohl doch ein Mann mit Gewissen und Gehirn! HIhi, ist ganz recht, dass er seinen Chef noch ne Weile schmoren lässt.

Wie das wohl ausgeht? Kommt Gusty da vielleicht sogar wieder "geläutert" raus?

LG, Koto
17.07.2009 | 17:01 Uhr
Hmmm ... scheint so, als wäre der Klausinator ein Altmodell ... wenn der erst jetzt merkt, dass sein Chef ein Mistkerl ist *fg* Tja, langsam aber sicher kommt seine veraltete Batterie in Schwung =P
Ich bin gespannt, wie viele Ex-Angeklagte er noch treffen muss, dass er Frau Grubhorster ihren "Job" machen lässt, statt unseren Kirchi zu befreien. Aber immerhin ist er lernfähig, der Klaus.
17.07.2009 | 16:39 Uhr
Er kann noch nicht mal irgendwie Tippen - noch nicht mal mit einem oder zwei Fingern? Kein Wunder, dass er eine "Sklavin" braucht, die alles für ihn tut...
Und der gute Herr Bodyguard hat da ja auch so sein eigenes Erlebnis...eventuell ist Gustav für ihn jetzt noch viel schlimmer als die gewisse Märchenfigur, vor der er so Angst hat...
Das könnte eventuell seine Angst vor Rumpelstilzchen etwas...na ja, verringern, wenn er sieht, dass es Schlimmeres gibt.
17.07.2009 | 13:02 Uhr
Tja....gustav hat sich wirklich viele Freunde gemacht.
Da darf er ruhig ein wenig schwitzen.
Wieder ein klasse Kap.
Weiter so!
16.07.2009 | 19:39 Uhr
Gelenksschmerzen hat er? Tja, selbst schuld, der Fettwanst, kann man da nur sagen.
Hah. Da hat sich Frau Grubhorster genau das Richtige für unseren "Helden" ausgesucht. Und wie ihm das recht geschieht. Jetzt scheucht mal ihn jemand bis zum Zusammenbruch herum, zur Abwechslung. Das war bitter nötig. Vielleicht hat er sogar noch Glück und speckt ein paar Gramm ab *fg*
Hoffentlich findet der Klausinator ihn nicht zu bald =P
16.07.2009 | 19:33 Uhr
Das Universum hat den Kirchelbesen verlassen! Es gibt eine kosmische Gerechtigkeit in Form einer schlechten Fahrschülerin!
Oooch! Das tut mir jetzt aber leid *oberfiesgrins* Höhöhö! Wir wollen doch Frau Grubhorster nicht gleich die Rache verderben ...
Die scheint ja wirklich eine Mordswut zu haben *fg*
16.07.2009 | 18:51 Uhr
Sie lässt ihn...putzen, Kaffee kochen und Briefe tippen^^...was soll man da mehr sagen? Wohl eine der ungewöhnlichsten Entführungen der Geschichte..
15.07.2009 | 17:15 Uhr
Eine herrliche Rache!
Ich bezweifle zwar, das Gustav was lernt aber toll ausgedacht von dir.
Verursacht bei mir diebisches Vergnügen.
Weiter so!
14.07.2009 | 19:48 Uhr
Hubschrauber-Flugschule...ich stell es mir gerade vor, ein Hubschrauber mit so einem Schild "Flugschule" drauf...^^
14.07.2009 | 13:18 Uhr
Also da hat Gustav aber recht!
Wie kann man sich beschweren wenn man nur durch ganz NRW fahren muss um Möhren zu finden?
So einen Fahranfänger kannte ich übrigens auch. Saß mal vor mir im Wagen als ich gerade die erste Stunde hatte. Er hatte allerdings bereits die Zehnte und war ein Mann (nur um mal mit einem üblen Klische was Frauen am Steuer betrifft aufzuräumen sei das hier mal erwähnt.)
In jedem fall ein klasse Kap.
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast