Autor: cora-baby
Reviews 1 bis 22 (von 22 insgesamt):
Pia2107 (anonymer Benutzer)
29.07.2015 | 23:26 Uhr
zu Kapitel 6
Hallo cora Baby,
ich finde deine Geschichte echt super , sie ist richtig packend geschrieben. Ich finde es auch cool das du alecs flappsige und machohafte Art echt gut rübergebracht hast. Mach weiter so echt super

LG Pia
Misha (anonymer Benutzer)
01.03.2014 | 22:14 Uhr
zur Geschichte
Hey~
Ich hoffe du liest das hier überhaupt noch. Ist ja immerhin schon ne Weile alt...

ich suchte schon seit einiger Zeit deine Asha/Alec-Fanfiktions durch (ich teile deine Begeisterung für dieses Pair!!)
jetzt muss ich dann doch mal meinen Senf dazu geben.

die Story hat mir sehr gut gefallen, weil es auch die einzige von dir ist, wo Asha sich um Alec sorgen muss und nicht andersherum.
Ein bisschen krass fand ich Max und Logans Entscheidung ihn lieber seinen Willen und sterben zu lassen, als mal wieder seinen Arsch zu retten (wie Max es immer so schön ausdrück). Kein Wunder, dass Asha völlig ausflippt. Aber ich fand es sehr süß, dass die beiden Frauen sich dann zum Schluss so cool verhalten haben. Das Telefongesräch im letzten Kapitel hat mich echt zum Lachen gebracht. und auch Alecs Gesichtausdruck als Asha meinte "wir reden über dich" konnt ich mir bildlich vorstellen.
ich hätte mir gerne noch ein weiteres Kapitel gewünscht, wo man sehen kann wohin die Beziehung führt.

naja, jedenfalls würd ich mich freuen, wenn du meinen Kommi noch irgendwann liest.
L.G.
17.04.2011 | 00:14 Uhr
zu Kapitel 6
Ein wunderschönes abschließendes Kapitel, das wieder sehr serienlike rüberkommt.
Großartig gemacht, zumal ich es einfach nur super finde, dass du Storys mit Alec schreibst. *zwinker*
Muss gleich mal gucken, ob es da noch mehr von in deiner Story-Liste gibt.
cu, Yana
17.04.2011 | 00:10 Uhr
zu Kapitel 5
Und noch ein wunderbares Kapitel, das mitten aus der Serie gegriffen scheint.
Du triffst die Charaktere einfach super, das muss man dir schon lassen.
Bei dir macht das Dark-Angel-Story lesen Spaß!
cu, Yana
17.04.2011 | 00:04 Uhr
zu Kapitel 4
Obwohl es langsam aber sicher mit Alec bergauf zu gehen scheint, komme ich immer noch fast um vor lauter Sorge um ihn.
Liegt vermutlich daran, dass er mein absoluter Lieblingschara ist. *zwinker*
War jedenfalls wieder ein total großartiges Kapitel und hat mir sehr, sehr gut gefallen.
cu, Yana
16.04.2011 | 23:53 Uhr
zu Kapitel 3
Das anfängliche Geplänkel zwischen Alec und Asha hat mich total amüsiert.
Von der hinteren Hälfte des Kapitels kann ich das allerdings nicht behaupten, denn da hab ich mir dann einfach nur noch und ausschließlich arge Sorgen um Alec gemacht.
Dass es ihm inzwischen sooo furchtbar schlecht geht, gefällt mir nämlich überhaupt nicht. Allerdings gehe ich nicht davon aus, dass er sich doch noch zum Krankenhausaufenthalt überreden lassen wird. Ob er allerdings ohne richtige medizinische Hilfe überleben wird? *besorgt guck*
cu, Yana
16.04.2011 | 23:40 Uhr
zu Kapitel 2
Du schreibst so genial, dass man gar nicht anders kann, als sich tierische Sorgen um Alec machen.
Einfach perfekt Serienlike!
cu, Yana
16.04.2011 | 23:29 Uhr
zu Kapitel 1
Einfach großartig diese Story.
ich liebe es, wie grandios du Alec triffst. Da fühl' ich mich glatt, wie in die Serie hineingeschubst.
Einfach super!
cu, Yana
06.03.2010 | 12:44 Uhr
zu Kapitel 6
wow...gute story ^^ wert dass ich mein bio-lern-zeugs mal zur seite geschoben hab..
ehrlich...ich mag das Pairing, auch wenn ich mich in der Serie sicherlich nur halb so gut auskenne wie jeder andere... ._. liegt wohl daran, dass man bei den englischsprachigen Folgen nur bahnhof versteht und irgendwann die lust vergeht...
wie auch immer, alec und asha sind zwei coole charaktere und zusammen sind die beiden doch noch gleich viel süßer^^ nur dass es dabei gar nicht mal so einfach ist, sie zu treffen...aber meiner Meinung nach hast du das super hingekriegt...soweit das ein nur englische-folgen-gucken-obwohl-er-sie-kaum-versteht Mensch soweit beurteilen kann xD
nein ernsthaft...die Geschichte war wirklich schön^^ Die Kapitel genau die richtige Länge, super Schreibstil, schlagfertige Dialoge...eine logische Hintergrundstory und eine gute Portion Romanze am Ende xD
Einfach nur genial, wenn du mich fragst. 100 Punke :P

gdlG MIzu
22.05.2009 | 00:35 Uhr
zu Kapitel 6
Wow, das war echt eine super schöne
Geschichte, du hast Alec so toll rüber
gebracht und das mit Asha am Ende war
echt süß :) Danke schön dafür...
Lg Michelle
Sam Weatherly (anonymer Benutzer)
03.05.2009 | 05:37 Uhr
zur Geschichte
Ich find die story cool, alec hats mal wieder voll erwischt schreib schnell die nächst story
FF-Leser (anonymer Benutzer)
07.02.2008 | 17:16 Uhr
zur Geschichte
Fand die Story richtig geil. Ein groooooooooooßes Lob von mir
04.11.2007 | 14:04 Uhr
zu Kapitel 6
Uh, armer Alec, da hatte es ihn ja übel erwischt. Zum Glück hat er seine Verletzung gut überstanden. Zum großen Teil hat er das ja Asha zu verdanken.

Mir gefielen die Dialoge zwischen Alec und Asha. Ich kann dir da nur zustimmen, sie passen zusammen.

Für meinen Geschmack beinhaltete deine Story zu viel wörtliche Rede. Bei mir gibt es davon immer ziemlich wenig. *g*

Gefallen hätte mir auch, wenn du die Situation beschrieben hättest, in der Alec sich die Verletzung zugezogen hat.
Er hat Asha zwar erzählt, wie es dazu kam. Mir hätte die andere Sichtweise aber halt einfach besser gefallen.
14.09.2007 | 20:06 Uhr
zu Kapitel 6
*brüll* Ich liege am Boden und kann nicht mehr. Das Ende war zu witzig. Asha ruft Max an und sagt ihr das alles klar ist. Das Alec da misstrauisch wird, war ja klar. Ich kann mir sein Gesicht dabei richtig vorstellen. Das ist zum niederknien. Ich lach mich weg.

Okay, ich werde etwas ernster. *g* Das Gespräch zwischen Asha und Max im Crash war eins A beschrieben, der typische DA Humor kam so gut zur Geltung. Vor allem das: “Amen Schwester.” war richtig überzeugend. Die beiden Frauen werden sich hin und wieder an die Gurgel gehen aber sie werden ja anscheinend Freundinnen. Wenn Max schmal zum Kaffeklatsch kommt und dann auch noch ins S-1-W Hauptquartier.

Alec wollte Asha ja schnell an die Wäsche. Okay, er ist ein Mann und ein hoch entwickelter noch dazu, dass konnte man gut sehen bei der Szene, wo er Asha an sich gerissen hatte und sie das gar nicht erst realisieren konnte. Sehr impulsiv der Gute! So kennen wir ihn ja.

Das Ende ist wie gesagt super geworden. Ich habe mich königlich amüsieren können. Das ist eine tolle FF geworden! Ich warte auf den Nachschub.
14.09.2007 | 16:52 Uhr
zu Kapitel 6
hey!
sorry das ich mich so lange nich mehr gemeldet hab, aber ich lag krank im bett un war die letzte zeit nich mehr am pc.
aber die chaps waren alle wirklich gut. un ich mag das ende:)
ahsa und max werden freundinnen? cool:D
war wirklich eine tolle geschichte!!!:)
liebe grüße
deine sweety
07.09.2007 | 10:45 Uhr
zu Kapitel 5
Ah, es kommt zur Aussprache zwischen allen Beteiligten. Klar, Asha versteht nicht worum es im Ganzen geht. Sie kennt zwar die Konsequenzen die daraus entstehen würden, wenn man Alecs Blut untersuchen würde, aber ich glaube sie hat die Gesamtsituation nicht wirklich im Auge. Dafür ist sie auch nicht zuständig, solche Bereiche gelten Max und Logan etc..
Asha regelt alles andere ja super mit S-1-W. Da wir davon sprechen, ihre beste Freundin hat ja alles bestens geregelt und macht ihre Sache außerordentlich gut. Mich hat der Zuhälter unfreiwillig beeindruckt. Er hat schon über sechzig Frauen auf den Strich geschickt? Mann, der Kerl versteht was von seinem Geschäft.

Ich musste grinsen, weil Asha sich mit einem schmierigen Detektiv rumschlagen muss. Sie könnte sich ja was besseres vorstellen. Hat der Auftrag noch eine speziellere Bedeutung? Ist dieser unvorsichtige Transgeno jemand den wir kennen? Oder ist es gar kein Transgeno sonder ein Familiar?

Fragen über Fragen, deshalb warte ich jetzt ziemlich gespannt auf den nächsten Teil.
30.08.2007 | 13:59 Uhr
zu Kapitel 4
Oho, es kracht aber ganz gewaltig zwischen Max und Asha. Asha sollte lieber aufpassen mit wem sie sich anlegt. Ganz sicher wird Max nicht diejenige sein, die ungebremst an die Wand fliegen könnte. ^^
Ich weiß die Nerven liegen blank aber ich stand doch so ziemlich auf der Seite von Max. Sie hat schließlich Alec nicht befohlen zu sterben, er wollte es so und eigentlich sollte man die Wünsche der Patienten respektieren, egal wie absurd oder grausam sie sein könnten. Aber Asha war da schon mehr ‘Geliebte’ als Ärztin/Krankenschwester, also war klar das sie dem nicht zustimmen konnte.

Armer Louis. Jetzt wird er auch noch abserviert. Komm zu Mama! ;) Hauptsache er macht dann doch keine Blutuntersuchung, denn dann wäre er ein wenig verwirrt, was er da finden würde.

Über Logan musste ich schmunzeln. Der arme Kerl muss sich zwischen zwei streitenden Frauen stellen, eine von ihnen ist auch noch ein hochgetunter Supersoldat, also keine leichte Aufgabe für Mister Cale. Und wieder bekommt er eine ordentliche Ladung weiblichen Unmutes zu spüren. Er kann einem aber auch leid tun. :D

So, jetzt warte ich auf den nächsten Teil, der bald kommen möge.
27.08.2007 | 13:32 Uhr
zu Kapitel 3
heyy
du kannst doch jetzt nich so einfach aufhören?!*entsetzt sei* was ist denn jetzt mit alec?? er is doch ncht tot oder?? ich mein das geht ja gar nich so nen fieber bringt doch nen trangsneo nich um.. schreib schnell weiter, will unbedingt wissen wie´s weiter geht:)
liebe grüße
sweety
27.08.2007 | 11:07 Uhr
zu Kapitel 3
Ja, Louis…. Ich finde den Mann richtig klasse. Schön, dass du ihn nicht hast fies werden lassen. Er ist dafür zu schade. ;)

Dieser Teil fing harmlos an, Asha und Alec blödeln miteinander herum. Da waren sie mir besonders symphatisch. Ich bin mehr denn je davon überzeugt, dass die beiden zusammen gehören. Davon kam mich jetzt keiner mehr abbringen.

Doch dann schockst du mich, indem du es Alec schlechter gehen lässt. Wie gut das er Asha nicht mit voller Wucht getroffen hat, die Arme hätte dann ins Krankenhaus gemusst. Vielleicht hätte sie ihm ein schlechtes Gewissen einreden können, dass er mit müsse.
Der arme Alec, er leidet will aber nicht ins Krankenhaus. Das Asha nicht versteht warum er da nicht hin will, ist nur verständlich aber Logans Reaktion hat mich überrascht. Ich dachte eigentlich, das er Ashas Meinung vertritt.

Aber sie sind im Krieg und da dürfen sie sich keine Fehler erlauben. Vielleicht naht ja Rettung in Form von Soldaten aus Terminal City, die in Medizin ausgebildet sind. Oder sein Immunsystem schafft doch noch den Sprung?

Ja, ich will ein Happy End. Merkt man’s? ^^
23.08.2007 | 12:41 Uhr
zu Kapitel 2
Asha sollte vielleicht auf Louise hören. Sie mag Alec definitiv mehr als andere Patienten. Das hat man schon gesehen als sie ihn geküsst hat, zwar nur auf die Stirn aber mit einem anderen Patienten hätte sie das wohl nicht gemacht.

Allerdings merkt Asha selbst das etwas zwischen ihr und Alec ist. Deutlich wurde das bei der Szene als sie sich vorstellte ihn richtig zu küssen, das fand ich süß.

Doch auch Louise mag ich, obwohl er nur ein wenig vorkam, machte er einen äußerst lieben Eindruck. In einem Land wo kaum noch etwas geht, ist er sicher gefragt. Wie gut das Asha ihn kennt, ohne ihn stände es vielleicht schlechter um Alec.

Auch das Telefonat von Max und Asha fand ich gut geschrieben, teilweiße auch sehr witzig.
21.08.2007 | 22:24 Uhr
zur Geschichte
heyy
bin eben auf deine Geschichte gestoßen und ich bin begeistert!!:) total super geschrieben!! un alec/asha war schon immer mein lieblings paring.
bitte schreib schnell weiter!!
liebe grüße,
sweety
17.08.2007 | 12:15 Uhr
zu Kapitel 1
Armer Alec! Manchmal hätte auch ich am liebsten ihm einen Schlag auf den Hinterkopf gegeben aber das hat er defintiv nicht verdient. White ist ein brutaler Gegner, kein Wunder das Alec jetzt so zerschunden aussieht.

Logan konnte eigentlich keine bessere Wahl treffen, als Asha zu holen. Sie scheint ziemlich gut organisiert zu sein und weiß was sie tut. Alec konnte es nicht besser treffen.

Die beiden kommen sich auch wieder sehr nahe, das war sehr schön zu lesen. Wenn Alec nicht so angeschlagen wäre, hätte er es mehr genießen können.