Autor: Sarina
Reviews 1 bis 15 (von 15 insgesamt):
Mokochi (anonymer Benutzer)
31.10.2014 | 22:30 Uhr
Love it <3 <3 <3

Danke, dass hat mir jetzt super gefallen.
Will mehr von solchen tollen Geschichten :)
Tolles Leseerlebnis, es war süß und spritzig :)
Danke, danke und nochmals danke.

Liebe Grüße Mokochi

Antwort von Sarina am 02.11.2014 | 10:15 Uhr
Hallo Mokochi,

vielen Dank für dein liebes Feedback! :)
Ich habe noch ein paar andere Smallville-FFs geschrieben z.B. Mörderisches Spiel
Wenn du magst, kannst du ja mal schauen. Vielleicht gefällt dir die Story ja auch.

Liebe Grüße
Sarina
Anna-1987 (anonymer Benutzer)
01.09.2014 | 11:23 Uhr
Hallöchen
Also auf Lana wäre ich auch nicht gekommen. Das hat du bis zum Schluss super geheim halten können.
Aber das es Helen erwischt hat, fand ich ganz gut. ^-^ Auch wenn das natürlich bööööööööööse von mir gedacht ist. Aber ich mochte die gar nicht.
Trotzdem, mir gefällt die Andeutung am Schluss, das Lex etwas für Clark empfindet, wirklich sehr gut. Denn ich mag es, wenn die beiden verslasht werden. Von daher fast schade, dass an dieser Stelle bereits Schluss ist.
Na egal, danke für die Story.^^
LG Anna

Antwort von Sarina am 02.09.2014 | 10:17 Uhr
Hallo Anna,

wie ich sehe, bist du auch ein zufriedener Leser! Das freut mich natürlich! :D
Lana traut man im eigentlich so etwas wie Mord nicht zu, weshalb ich ihr die Tat zugeschoben habe. *fg*
Helen mochte ich auch nie. Dazu war mir Lex einfach viel zu sympathisch!
Clex als Pairing, bin ich nicht abgeneigt. Wobei ich auch Chlex mag und CChlex. *lach*

Ja, die Story war kurz und ist zu Ende. In meinem FF-Kästchen sind aber noch so einige FFs versteckt. Ich denke ich werde da demnächst mal eine weitere Smallville-Fic raussuchen, die von der Art her ähnlich ist, wie diese. Allerdings ist sie deutlich länger.

Vielen Dank für dein Feedback!

Liebe Grüße
Sarina
14.08.2014 | 17:45 Uhr
Guten Abend
Das war eine richtig spannende Geschichte!
Gefällt mir, wie du die Leser in die Irre führst.^^ Denn ein paar der Entwicklungen hätte ich nun wirklich nicht erwartet. Weshalb ich auch immer wieder überrascht las, welche Wendungen das alles nimmt.
Sehr schön geschrieben. Vielen Dank fürs online stellen.
Liebe Grüsse, Esther

Antwort von Sarina am 02.09.2014 | 10:10 Uhr
Hallo Esther,

vielen Dank für dein Feedback! :)
Ich gebe zu, ich mag es, wenn bei einer Story (egal ob FF oder Buch) die Handlungen nicht vorhersehbar sind. Da liest man sich dann einfach fest, weil man unbedingt wissen möchte, wie es weiter geht und ob der eigene Verdacht stimmt! Zumindest mir geht es so!

Liebe Grüße
Sarina
DasKleineBiest (anonymer Benutzer)
20.06.2014 | 19:25 Uhr
Abend^^
Lana? echt jetzt???
und Helen ist tot? wirklich???
o__O auf solch ein Ende wäre ich niemals gekommen
ziemlich krass ... aber es gefällt mir :-)
von daher DANKE fürs schreiben und online stellen
bye bye

Antwort von Sarina am 24.06.2014 | 18:56 Uhr
Hallo!

Ja, die große Unbekannte war Lana und ja, Helen hat es wirklich erwischt. *nick*
Für Lex wäre es wirklich nicht gut gewesen, wenn er sie geheiratet hätte. Auch wenn er das von sich aus gemacht hätte. Ähm ja, dieses Machtspielchen hätte sehr unschöne Seiten an ihm zum Vorschein gebracht. Aber eine Ehe zwischen den beiden wäre natürlich wirklich interessant gewesen. Daraus könnte man etwas machen. :) Eventuell wird es dazu mal eine Story geben. Wer weiß!

Vielen Dank für dein regelmäßiges Feedback!
Ich habe mich serh darüber gefreut!

LG
Sarina
DasKleineBiest (anonymer Benutzer)
20.06.2014 | 19:22 Uhr
Abend^^
du machst es definitiv spannend *lach*
denn ich weiss echt nicht mehr wer da am Boden liegt und wer sich dazu beugt
Lex? Helen? oder doch jemand anderes?
alles könnte wohl möglich sein :-) und das gefällt mir wirklich !!!
bye bye

Antwort von Sarina am 24.06.2014 | 18:42 Uhr
*g* Sehr schön! Der Leser soll gefesselt werden und in der Story gibt es eine Leiche! :D
Der große Unbekannte schleicht durch das Schloss und erfreut sich an seinem Werk.
Die Auflösung folgt bald!
DasKleineBiest (anonymer Benutzer)
20.06.2014 | 19:17 Uhr
Abend^^
oje das hört sich ganz danach an als wäre Lex vergiftet worden
bin mal gespannt was Helen da plant ;-) denn ganz sauber ist die Frau wirklich nicht
bisher total spannend geschrieben *nick* DANKE !!!
bye bye

Antwort von Sarina am 24.06.2014 | 18:38 Uhr
Vielen Dank!
Helen und ein wehrloser, aber nicht ansprechbarer Lex. Hm, also Helen würde da bestimmt etwas einfallen. Nur schade, dass ich ihr da einen Strich durch die Rechnung gemacht habe! *fg*
DasKleineBiest (anonymer Benutzer)
20.06.2014 | 19:00 Uhr
Abend^^
Helen ist ja genau so verlogen wie Lex wenn es um ihre Gefühle geht o__O
na DAS wird dann bestimmt eine überaus glüüüüüüückliche Ehe
*augenroll* reiche Leute haben doch irgendwie eine Knall
und noch schlimmer sind die welche reiche Leute heiraten wollen
aber so langsam kommt Fahrt auf in der Geschichte :-)
bye bye

Antwort von Sarina am 24.06.2014 | 18:26 Uhr
Hallo,

gefühlsmäßig sind Lex und Helen wirklich auf einer Wellenlänge! Sie freut sich auf sein Geld und den neuen Status an seiner Seite.
Auf Glück hat sie es nicht abgesehen. Wer braucht das schon, wenn er mit Millionen um sich schmeißen und sich alles kaufen kann, was das Herz begehrt?
Keine guten Aussichten für diese Ehe. Wirklich nicht!

LG
Sarina
DasKleineBiest (anonymer Benutzer)
20.06.2014 | 18:52 Uhr
Abend^^
Clark wirkt richtig süss weil er aufgeregter ist als Lex xD
krass finde ich aber diese Aussage >>> "Als wenn Liebe jemals bei einer meiner Hochzeiten eine Rolle gespielt hätte!"<< von Lex o__O da möchte ich echt nicht mit ihm tauschen wenn sein Leben derart Scheisse ist
bin mal gespannt wie das weiter geht ;-)
bye bye

Antwort von Sarina am 24.06.2014 | 18:16 Uhr
Hallo,

Clark lässt sich seine Gefühle auf jeden Fall mehr anmerken, als Lex. Er ist einfach ein offener Typ. :)
Lex ist eindeutig nicht verliebt und behält einen klaren Kopf. Ob das wirklich die Grundlage für eine gute und lange Ehe werden kann?
Die Antwort erfolgt bald!

LG
Sarina
DasKleineBiest (anonymer Benutzer)
20.06.2014 | 18:45 Uhr
Abend^^
uiuiui .... im ersten Kapitel machst du es ja so richtig spannend :-)
wer da wohl vor dem Spiegel steht und so selbstgefälligen Gedanken nachhängt?
bin schon total neugierig ;-) weshalb ich auch gleich das zweite Kapitel lesen werde *nick*
bye bye

Antwort von Sarina am 24.06.2014 | 18:09 Uhr
Hallo,

eine neue Leserin! Das freut mich sehr! :)
Dann hoffe ich darauf, dass dir die weiteren Kapitel auch gefallen werden!

LG
Sarina
14.11.2007 | 18:56 Uhr
Da hast du mich aber ganz schön hinters Licht geführt! Das Ende ist wirklich überraschend, da der Focus die ganze Zeit über auf einer anderen Person lag. Dann war also die Person im vorletzten Kapitel Lex`Puls gefühlt hat nicht Helen sondern Lana? Die Geschichte ist gut konstruiert. Mir ist nur nicht klar, wie genau Lana Lex nur eigentlich töte wollte. Die Pralinen dienten ja offensichtlich dazu die Gäste in Schlaf zu versetzen - und auch Helens Tod war ja nur ein ,,Unfall". Wie konnte sie also sicher sein, dass ausgerechnet Lex an der Kombination von Schlafmittel und Alkohol stirbt. Lanas Motive sind mir ebenfalls unklar. Im vorletzten Kapitel wirkte es, als hätte sie Angst vor Lex - oder war es vielleicht Eifersucht? Den Schluss finde ich toll! Nancy Adams im Brautkleid! Das würde ich zu gern in der Realität sehen!
Auch deine Darstellungsweise finde ich sehr schön. Man kann alles ganz genau vor seinem inneren Auge sehen - das war besonders bei der ,,Pralinen-Szene" der Fall. Die sinnliche Atmospähre kommt dort gut rüber.
Mich hätte wiklich nur noch interessiert, was Helen eigentlich vor hatte, bevor sie von Lana außer Gefecht gesetzt wurde. Aber dieses Geheimnis hat sie wohl mit ins Grab genommen ... Eine gelungene Story!

Antwort von Sarina am 24.06.2014 | 18:53 Uhr
Erwischt! *lach*
Auf Lana als Täterin konnte wirklich niemand kommen, da sie zuvor nicht aufgetaucht ist bzw. sie zwar aufgetaucht ist, aber keiner davon wusste. :) Kompliziert, ich weiß!
Ja, Lana ist durch das Schloß geschlichen und hat Lex´Puls überprüft. Dabei ist sie nicht sehr sorgsam vorgegangen. Aber sie war eh so sehr davon überzeugt, dass er nicht mehr am Leben ist, dass sie einfach zu schludrig war.
Lana war eifersüchtig und aus "verschmähter Liebe" wollte sie Lex umbringen, damit ihn nicht eine andere heiratet. Das Helen und Lex sich gar nicht geliebt haben, ist ihr dabei entgangen.
Du hast natürlich recht. Lanas Plan hätte auch schief gehen können bzw. ist er ja auch. In ihrem Wahn hat sie eben damit gerechnet, dass es ihn erwischen würde.

*lach* Sheriff Adams würde ich auch zu gerne im Brautkleid sehen! Ich habe jedes Mal ein dickes Grinsen im Gesicht, wenn ich das Kapitel lese!

Vielen Dank für dein ausführliches Feedback!
25.09.2007 | 09:30 Uhr
Die Geschichte ist auch weiterhin sejr gut. Ichwürde mich aber freuen, wenn Helens Motive irgendwann deutlich werden würden - ums Geld kann es ihr ja wohl nicht gegangen sein? Kann es sein. dass du in der vorletzten (?) Zeile da wörtchen ,,nicht" vergessen hast? Ich freu mich schon auf den nächsten Teil!

Antwort von Sarina am 24.06.2014 | 18:41 Uhr
Ja, sorry. Das Wörtchen habe ich tatsächlich vergessen!
Hm, ich glaube Helens Motive werden unbeleuchtet bleiben. *hust*
Lythande85 (anonymer Benutzer)
27.08.2007 | 10:34 Uhr
Eine sehr gute beschreibung der Situation! Die Atmosphäre kommt wirklich gut rüber! Allerdings frage ich mich, was Helen davon hat, wenn sie Lex schon vor der Hochzeit umbringt. Ich bin schon gespannt auf den nächsten Teil!

Antwort von Sarina am 24.06.2014 | 18:37 Uhr
:D Lex vor der Hochzeit umzubringen, wäre wirklich nicht die cleverste Idee. Noch ist er ja auch am Leben und nur im Land der Träume. Helen wird bestimmt so einiges einfallen, was sie mit ihm in diesem Zustand machen kann. Falls sie selbst dazu in der Lage ist! *fg*
22.08.2007 | 16:14 Uhr
So ein Biest! - Ich bin mal gespannt, was Lex vorhat - seinen Bemerkungen entnehme ich, dass er sie schon längst durchschaut hat! Deine Kapitel haben übrigens eine angenehme Länge!

Antwort von Sarina am 24.06.2014 | 18:24 Uhr
Die Kapitel sind kleine Appetithäppchen und deshalb so kurz geraten! :D
Lex ist clever und ein guter Beobachter. Ihm ist die fehlende Zuneigung seiner Zukünftigen bestimmt bekannt. Vor Publikum wird er sich aber nichts anmerken lassen.
24.06.2007 | 12:03 Uhr
Tja, auf diese Erklärung bin ich mindestens genauso gespannt wie Clark! Da kommt anscheinend mal wieder Lex` berechnende Seite zum Vorschein! Das kann ja noch sehr interessant werden. Ich hoffe auf reichlich Intrigen!

Antwort von Sarina am 24.06.2014 | 18:13 Uhr
Lex lässt sich ungerne in die Karten blicken. Auch gegenüber seinem besten Freund nicht.
Früher oder später wird Clark seine Antwort allerdings erhalten!
Lythande85 (anonymer Benutzer)
10.06.2007 | 13:39 Uhr
Du hast dich also doch entschieden hier mal wieder eine SV-Story zu posten! Das freut mich, weil deine Geschichten immer sehr origenell sind und es dir gelingt die Figuren gut darzustellen. Der Prolog scheint ja schon einmal auf eine spannende Geschichte zu verweisen - also schnell weiterposten! Das mit Helens Wandlung in eine andere Persönlichkeit ist wirklich gut beschrieben und da ich sehr viel Spass an Geschichten mit Femmes Fatales habe, freue ich mich schon sehr auf den weiteren Verlauf.

Antwort von Sarina am 24.06.2014 | 18:07 Uhr
Hi Lythande,

vielen Dank für dein Lob! :)
Helen in eine Geschichte einzubauen macht viel Spaß, denn sie ist eine gute Gegenspielerin für Lex.