Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Rohanna
Reviews 1 bis 17 (von 17 insgesamt):
31.03.2020 | 21:50 Uhr
Wie schade, daß die Geschichte hier abbricht, ich hätte gern weiter gelesen...
ina-bluephies (anonymer Benutzer)
21.01.2014 | 03:12 Uhr
Nach fast acht Jahren ist es wohl unwahrscheinlich, dass die Geschichte zuende geschrieben wird, welch Jammer.

Sofia ist halb Chiery, halb Ardais, also mit Danilo verwandt, die Mischung aus persönlichen Geschichten (wenn auch ein klitzekleines bißchen langatmig) und großem Wurf (ein neuer Thronanwärter!) finde ich klasse. Sofia mit der gleichen dissoziativen Störung auszustatten, wie Jason Allison, fand ich überflüssig, sie hatte so viele Päckchen zu tragen, da hätte jeder Teenie mit Verlassenheits-Wut-Verdrängung reagiert.

Die Idee, das beste aus beiden Welten verbinden zu wollen, also wunderschöne, gemütliche darkovanische Häuser (Küche!) mit Warmwasser und Telefon ist super und der kurze Anriß, was das im Detail so bedeutet, ließ auf mehr hoffen - vielleicht dann nicht so pur-positiv, ein wenig mehr Realismus à la "man kann halt nicht alles haben" hätte ich im weiteren schon erwartet. MZB hat die beiden Welten aufeinanderprallen lassen, sie endlich mal zu integrieren wäre ein schönes Stück Arbeit geworden... aber die Erzählung ist, soweit sichtbar, auch ohne solchen Überbau schön, nur halt noch nicht fertig.

Ich bin kein Lektor, meine Meinung nur die einer, die alle Darkover-Geschichten gelesen hat. Professionell geschrieben finde ich "Alba Regia" nicht, aber professionell erzählt, ich habe alles vor mir gesehen und fand es "echt" darkovanisch.

Ob die Autoren diese Rezension nach so langer Zeit noch lesen?

Ciao,
ina
09.04.2009 | 14:48 Uhr
Jetzt habe ich die Geschichte in drei Tagen verschlungen und würde gerne weiterlesen - aber muss ich mich jetzt endgültig damit abfinden, dass sie nie zu einem Ende kommen wird? Oder hat/haben der/die Autor(en) noch einmal im Leben Erbarmen und schreibt/en einen anständigen Schluss?
Zumindest einer?
Es wäre wirklich schade um diese gelungene Fortsetzung von MZBs Darkover-Serie!
16.06.2006 | 22:44 Uhr
Hallo, Ihr beiden!

Tut mir Leid, dass ich mich solange nicht gerührt habe (erst Urlaub, dann Zeh angebrochen, etc...). Aber ich hab mich sehr über die beiden neuen Kapitel gefreut!
Ich fand’s lustig, wie sich die Jugendlichen auf dem Rückflug geneckt haben, inklusive ironischer Spitzen: „Vielleicht ist er deshalb so ein Optimist“, bei der Gabe der Voraussicht auf die Zweige der Zeit *lach*. Endlich hatte Sofia mal ihren Spaß…
Aber es kamen auch viele interessante Informationen über die verschiedenen Laranformen kombiniert mit dem Fliegen rüber. Ihr habt wirklich sehr detaillierte Vorstellungen!

Die Erinnerungen von Rohanna waren eher bitter. Sie muss sich sehr einsam gefühlt haben; die erwachende Gabe, ihre Mutter will sie anscheinend plötzlich loswerden und verheiraten… Aber zum Glück haben Donald und Maguerida sie in ihrer Not entdeckt. Sehr gut!

Warte gespannt auf Euer nächstes Update,

Liebe Grüße,
Yllana
15.05.2006 | 22:48 Uhr
Na, wenn das mal keinen Ärger gibt, wenn sich einer nach dem anderen so klammheimlich nach Thendara verziehen will... Sollte Sofia nicht auch noch auf ihre Aufgabe als Stellvertreterin vorbereitet werden?
Und sie sollte schleunigst ihren Kaffee trinken, damit sie ihre Freunde heile ans Ziel bringt! *g*

LG,
Yllana
15.05.2006 | 22:47 Uhr
Das war eine wunderschöne Erzählung und sehr packend geschrieben. Hat mich aber ganz schön mitgenommen... Die Beschreibung, wie Carolyna mit ihrem Kind nächtelang von den Wölfen gejagt und in die Irre geführt wurde, kommt richtig albtraumartig. Und diese Ausweglosigkeit am Ende, dass sie sterben und ihr Kind irgendwem überlassen muss, das war wirklich todtraurig...

Lustig dagegen fand ich, wie Rhodri anfangs immer reingequatscht hat, und die Sprüche, mit denen er zum Schweigen gebracht wurde ;-)

Liebe Grüße,
Yllana
06.05.2006 | 22:06 Uhr
Hui, gleich vier Kapitel in einer Woche gepostet, da wart Ihr aber fleißig...

Sofias inneren Konflikte habt Ihr sehr schön geschildert. Erstmal diese bitteren Gefühle, die sich da über Jahre angestaut haben. Rohannas Annäherungsversuch, das erwachende Laran, und dann lässt ihr Pflegevater sie allein... das alles zusammen wird sie ganz schön aus der Bahn geworfen haben.
Dann die aktuellen Probleme: Aus heiterem Himmel die Aufgabe zu bekommen, Alba Regia im Rat zu vertreten, muss ganz schön belastend sein, aber um einiges schlimmer ist wohl die Sorge um ihren Pflegevater.
Und wo sie hinkommt, wird ihr der Kopf gewaschen, weil sie sich so einigelt, was sie wahrscheinlich noch trotziger macht. Obwohl sie schon beginnt, ihre Gefühle zu überdenken, merkt man, dass sie nur sehr schwer von dieser inneren Haltung loslassen kann. Wahrscheinlich der ideale Nährboden für Dinge wie das Gespenst, was auch immer das ist. Klingt zumindest nach weiteren Problemen.

Bin wie immer gespannt, wie’s weitergeht, und was sich jetzt in Thendara ereignen wird.

Liebe Grüße,
Yllana
25.04.2006 | 23:25 Uhr
Das war ja richtig aufregend, wie Romilys um Belas Leben gekämpft hat! Ihr habt, finde ich, sehr realistisch geschildert, was dabei rauskommen kann, wenn man sich in zwei Wochen Schwerelosigkeit befindet und dann eine harte Landung hinlegt. Nur gut, dass Peter und Rafe so schnell für seine Befreiung gesorgt hatten! Und dass Romy nochmal mit Connor gesprochen hat. Da hat Bela wohl mal wieder Glück gehabt...

Jetzt wird’s aber höchste Zeit, dass Sofia wieder die Bildfläche betritt und sich mit Bela ausspricht, oder? ;-)
Freue mich schon auf die nächsten Kapitel!

Liebe Grüße,
Yllana
25.04.2006 | 23:20 Uhr
Hallo!
Da bin ich wieder, etwas verspätet für Kapitel 12, das sehr informativ war. Ihr habt wirklich alles bis ins letzte Detail ausgetüftelt, Kompliment! Vor allem die Reiseerinnerungen von Bela, der ja ein ganz schönes Glück hatte. Erst ergattert er den letzten Gleiter, und dann trifft er seinen alten Kumpel, der ihn mitnimmt, ihn bezahlt und ihm auch noch beibringt, mit seinem Gleiter umzugehen. Der muss ihn immer noch ganz schön mögen ;-)

Das mit dem Mondprojekt verspricht, interessant zu werden. Wie wollen die den Gleiter ins All bringen? Nur mit Laran? Und was ist da so Geheimnisvolles drin, dass Albert Bela für verrückt halten könnte? Was für ein System hat Peter entwickelt? War das nur die Version für Albert oder kombinieren die eine andere Technik mit Laran? Bin gespannt...

Ich finde auch interessant, was die Wolkows zu den Bodenschätzen und der Fischölquelle herausgefunden haben. Dass sie sozusagen aus einem Fehltritt der Natur eine Tugend machen und dem damit sogar ein bisschen entgegenwirken...

Und Sofia ist also eine Katalysatortelepathin. Ob sie wirklich von den Ardais abstammt? Und kommt Illona nicht auch aus der Ecke...?
Bin schon sehr gespannt, wie sich das alles weiterentwickelt!

Liebe Grüße,
Yllana
14.04.2006 | 00:19 Uhr
Das waren mal wieder zwei lange, interessante Kapitel. Nun hat Lew also die Katze aus dem Sack gelassen und Mikhail ordentlich schockiert, der es bestimmt nicht toll fand, als Letzter von Alba Regia zu erfahren. Und er fühlt sich bestimmt etwas von Regis verschaukelt, der ihm all die Jahre nichts erzählt hat. Dazu noch die Aussicht, der Elhalyn-Erbe könnte ihm gefährlich werden...

Und Rafe? Der wollte eigentlich noch gar nicht alles erzählen, oder? Für ihn sieht es jetzt vielleicht auch nicht gerade gut aus, was seine Anerkennung durch die Comyn betrifft. Aber das Geheimnis sollte ja sowieso demnächst gelüftet werden, und auf die Reaktion des Comynrats bin ich schon gespannt!

Interessant finde ich auch das Zusammentreffen von Illona und Sofia. Zwischen den beiden scheint ja eine ganz besondere Beziehung zu bestehen... ;-)

So viele Handlungsstränge, und noch so viele Fragen offen... Ich bin schon richtig neugierig, wie es weitergeht
und freue mich auf die nächsten Kapitel! Lasst mich nicht zu lange zappeln ;-)

LG
Yllana
29.03.2006 | 22:14 Uhr
Hallo! Bin vor kurzem auf eure Geschichte gestoßen und habe mich total gefreut: Eine Darkover-FF, hurra!
Nun habe ich es endlich geschafft, alle neun Kapitel zu lesen und bin echt beeindruckt. Das erste und dritte Kapitel waren zwar ein wenig trocken, aber das ist nunmal so mit technischen und politischen Infos, und die sind ja als Hintergrund für die Handlung auch wichtig. Auf jeden Fall ist alles sehr schlüssig dargestellt.
Seit dem vierten Kapitel finde ich es richtig gut! Das Verhältnis von Bela und Sofia und ihre enttäuschten Gefühle habt ihr sehr schön rübergebracht, auch das Kapitel, wo sie sich zurückerinnert, ist in der Hinsicht sehr aufschlussreich, da kann man ja nur gespannt sein, was noch auf dem Fest los war!
Auch das Verhör ist euch sehr gut gelungen, Lew kommt sehr realistisch rüber, und es passt alles zusammen.
Sowieso habt ihr da ja ein komplexes Konzept ausgearbeitet, mit so vielen Details, und alles ist stimmig (soweit ich es beurteilen kann), also wirklich toll!
Auch die Beschreibung von den verschiedenen Schauplätzen, der Landschaft, usw... ist sehr lebendig, man kann sich alles richtig gut vorstellen.
Gibt’s sonst noch was zu loben... ja, euer Schreibstil gefällt mir auch super!
Nun bin ich schon ganz gespannt, wie’s weitergeht und freue mich auf die nächsten Kapitel!!

LG
Yllana
21.03.2006 | 18:36 Uhr
Ah, jetzt wirkt Bela gleich viel lebendiger und sympathischer :-)

Sofia scheint ja eine richtig glückliche Kindheit gehabt zu haben. Beneidenswert. Hoffentlich erinnert sich Bela auch weiterhin an die "Normen des Anstandes".

Ich bin gespannt, wie es weitergeht! Warum ist das Projekt immer noch so geheim? Wird Lew sich jetzt einmischen? Und wenn ja, ist das gut oder schlecht? Wird er sich mit Sofia aussöhnen? Und welche Rolle spielt Peter genau?

Und wieder nix als Fragen! *lach*

Liebe Grüße
Vierna
21.03.2006 | 18:29 Uhr
Das Verhör ist Euch super gelungen! Sehr gut geschrieben und es beantwortet auch eine ganze Menge Fragen. Ich finde es sehr beeindruckend, wieviel Arbeit Ihr Euch mit der Hintergrundgeschichte macht. Das ganze Verhör wirkt stimmig, alles passt zusammen und es war bestimmt nicht einfach, das so hinzukriegen, oder? Ihr habt sogar dran gedacht, dass Bela ja nicht wissen konnte, dass der alte Regis tot ist.

So langsam tauch ich richtig ein in die Geschichte. Weiter so!
21.03.2006 | 18:24 Uhr
So, jetzt hab ich endlich mal Zeit, Euch ein paar Reviews zu hinterlassen :-)

Sofia scheint ein starker Charakter zu sein, auch wenn sie sich zur Zeit bissel in Zickigkeit übt, oder? Es passt gut zu dem Entsagenden, dass sie für diese Flugzeuggesellschaft arbeiten.

Und ich muss zu meiner Schande gestehen muss, dass ich offenbar ne ganze Menge Einzelheiten aus dem Darkover-Univerum vergessen hatte. Deshalb nehm ich meine Kritik vom vorigen Review hiermit offiziell zurück und streusel mir Asche aufs Haupt ;-)

Liebe Grüße
Vierna
12.03.2006 | 20:49 Uhr
Oh, neue Kapitel! *freu*

Mir ist da bissel was unklar: Wieso gibts denn plötzlich ein florierendes Flugwesen auf Darkover? Mit Flugzeugen, die aufgetankt werden? War es nicht so, dass die Wind- und Wetterverhältnisse keinen regelmäßigen Flugverkehr zulassen und es ja keine Bodenschätze, wie Erdöl gibt, aus denen das Kerosin hergestellt werden kann? Ich dachte, es wären nur einige Flugzeuge umgebaut worden die dann von Matrix-Arbeitern mit Matrix-Geistes-Kraft geflogen wurden? Ähm, und Funktürme und Elektroautos? Wo kriegen die denn ihre Energie her? Ich glaube, ich hab mal irgendwo gelesen, dass auch die Terraner keine Möglichkeit gefunden haben, Darkover in ein zweites Terra zu verwandeln, weil einfach die Ressourcen für die Energiegewinnung fehlen. Und wieso konnte Sofia Post von Bela kriegen, wenn das Imperium Darkover doch gar nicht mehr anfliegen durfte?

Ich hoffe, Du hälst mich jetzt nicht für ne Krümelkackerin, aber ich fand es immer besonders reizvoll, dass es auf Darkover keine konventionelle Technik wie auf Terra gibt, sondern alles mit Hilfe der Matrices erledigt wurde.
Vielleicht wäre es ganz gut, noch ein Geschichtskapitel einzufügen, was diese Technikbegeisterung erklärt? Kann ja sein, dass die Terraner noch ne ganze Menge Zeugs hinterlassen haben und wenn ich es richtig verstanden habe, sind ja auch einige Terraner einfach dageblieben.

Peter Davis find ich sehr interessant! Der scheint ja irgendwie sein eigenes Süppchen zu kochen und das eine oder andere Geschäft hinter dem Rücken der Comyn abzuziehen, oder? Bin gespannt, was er im Schilde führt *hehe*. Auf jeden Fall scheint er echt clever zu sein.
Auch Sofia ist schön rätselhaft :-) Wieso lebt sie eigentlich bei den Entsagenden? Wie ist sie zu ihrem Pflegevater gekommen und was verbindet sie mit Peter Davis?

Hach, so viele Fragen! Ich freu mich schon auf die Fortsetzung!

Liebe Grüße
Vierna
08.03.2006 | 18:11 Uhr
Das zweite Kapitel finde ich sehr vielversprechend. Jetzt geht die Geschichte erst richtig los, oder?
Schöne Lösung, dass der Raumkreuzer das kleine Schiff einfach in der Nähe abgesetzt hat, weil er ja Darkover nicht mehr anfliegen darf. Und ich finds auch gut, dass Du dran gedacht hast, wie man riecht, wenn man sich so lange nicht waschen konnte :-) Und das die Darkovaner daran Anstoß nehmen, ist sehr typisch.

Hoffentlich schreibst Du bald weiter, ich bin gespannt, wer dieser Bela ist!

Liebe Grüße
Vierna
28.02.2006 | 19:04 Uhr
Sieh an, eine Darkover-Geschichte *freu*
Und erstaunlicherweise hat auch ein Uwe mitgeschrieben! Und ich dachte immer, Männer lesen sowas nicht *tztz* Wie man sich doch irren kann :-)

Ich hab bisher nur das erste Kapitel gelesen und ja, es ist etwas trocken. Dafür ist es angenehm komprimiert und sehr schlüssig. Auf jeden Fall klingt es interessant, dass die Testgruppe jetzt dauerhaftes Asyl kriegt. Ich hatte mich auch schon immer gefragt, was eigentlich aus diesen Lauten geworden ist. Von Keral hab ich wohl mal irgendwas gelesen, er/sie hatte doch ein Kind bekommen, was dann beinahe einem Anschlag zu Opfer gefallen war, oder? Das sie im Waldläufergebiet siedeln wollen find ich sehr spannend. Darüber würd ich gern mehr lesen.

Jetzt muss ich leider los, aber ich freu mich schon auf Kapitel 2 und die hoffentlich folgenden :-) Es klingt auf jeden Fall sehr vielversprechend!

Liebe Grüße
Vierna
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast