Autor: Taleweaver
Reviews 51 bis 75 (von 255 insgesamt):
03.06.2013 | 00:50 Uhr
zu Kapitel 1
hey,

also ich muss schon sagen, dass alle punkte sehr interessant waren.
bis zum schluss dachte ich, au ja! ich mache alles richtig wuhuuuu!

und dann kam der letzte punkt.

ich weiß nicht wieso aber ich habe ein so tiefes bedürfnis zu schreiben,
dass wenn ich nur ansatzweise eine idee habe, gleich eine neue ff beginne und sie poste.

dann sind da natürlich auch noch die leser, die an den jeweiligen ffs weiter lesen wollen und ja...
dann habe ich stress stress stress!!!

aber danke für deine guten tipps, ich werde sie mir zu herzen nehmen und versuchen es besser zu machen.
und ne richtige beta hab ich auch nicht...aber das wird sich gleich ganz schnell ändern!

gglg
akirasan :3
11.05.2013 | 23:59 Uhr
zu Kapitel 1
Hi Taleweaver,
auch wenn ich dir bei ein paar Sachen nicht wirklich zustimmen kann, aber das ist ja deine Meinung, wie du auch betont hast, find ich deinen Essay wirklich klasse!
Bei den meisten Punkten sprichst du mir direkt aus dem Herz.
Schade, dass nicht alle diese Tipps berücksichtigen...
Damit wären schon etliche Nervenzusammenbrüche von FF-Liebhabern verhindert und FF's gerettet.
LG Will.
24.04.2013 | 08:05 Uhr
zu Kapitel 1
der essay ist gut und spricht mir aus der seele
es gibt viele die aber genau das nicht wissen
vielen danl an dich für dieses wahre wort
12.04.2013 | 22:29 Uhr
zu Kapitel 1
vor allen dingen limbus
das hat was mit der hölle zu tun
lg anna snape
Miss Milchshake (anonymer Benutzer)
26.01.2013 | 22:14 Uhr
zu Kapitel 1
Coole Idee mal ein paar tipps aufzuschreiben. Ja, die Beispiele zu Harry Potter waren vernünftig gewählt, da das wirklich fast jeder kennt. Und ein paar davon waren echt witzig (Yo Dumby! , ich geh mal grad den schmatz fangen, ok?) Dumbledore wurde ja wirklich mal so genannt, ich glaub im 6. band, als ein Todesser ihn verhört hat, aber Harry würde ihn natürlich nicht so nennen.
Ja, wenn alle deine Tipps befolgen würden (obwohl die meisten ziemlich offensichtlich sein sollten, was sie leider nicht sind), dann wären viele Ffs besser. Ich muss da an eine ganz bestimmte Story denken..aaaaargh.
Sue hoch 4.
Wie auch immer, es war gut geschrieben und bei den meisten tipps gebe ich dir recht, wie gesagt, einiges ist auch sehr offensichtlich. Zu der Sache mit dem Beta-Leser...stimmt schon, aber man muss auch erstmal einen finden.
Und was den letzten Tipp betrifft...klar, meistens führt es zu nichts wenn man einfach so drauflosschreibt, weiß ich aus eigener Erfahrung (mir war langweilig), aber es kann manchmal auch hilfreich sein.
Vielleicht bekommt man ja beim schreiben eine Idee für eine andere Geschichte. Aber das hängt auch von den Umständen ab, und vom Prinzip her hast du wirklich recht.
Also, die Liste war sehr gut aufgeschrieben, die Beispiele waren anschaulich und ganz ehrlich, es ist gut, dass jemand mal so etwas reinstellt.
Ach und zu der Sache mit dem Drehbuch...so wie in dem Beispiel zeugt es vom schlechten Stiel, aber Drehbücher können auch ganz gut sein, denke ich. dann gibt es aber längere Sätze und mehr Regieanweisungen, von daher...
20.01.2013 | 20:13 Uhr
zu Kapitel 1
Ich finde deine Tipps echt gut! Wenn sich da jeder dran halten würde wären die FFs hier deutlich besser!
Mit edn Beispielen zu Harry Potter (den ja so ziemlich jeder kennt) hast du die Tipps gut und für alle verständlich zur Geltung gebracht.
Ich habe auch schon einige Beispiele für deine Tipps gefunden. Wenn z.B. Vampire auf Zeitreise treffen frage ich mich auch "Hallo, gehts noch?"
Die Idee die Fehler vieler FFs aufzuschreiben und zu solchen guten Tipps auszuarbeiten finde ich auf jeden Fall gut!
LG LucyundPaul
06.01.2013 | 16:36 Uhr
zu Kapitel 1
Echt mal eine interessante und auch gute Herangehensweise. Du hast es sehr gut beschrieben und auch dargestellt was störend seine kann und dazu auch schöne Beispiele genannt.

Wenn du das ganze mal ergänzen wollen würdest, fallen mir dazu noch so ein paar Beispiele ein die immer wieder gerne in sei es nun Originalen als auch Fanfiktionen vorkommen.
Bezeichnungen. Anstelle von Namen oder Titel wird Aussehen (Haar-, Augenfarbe, Größe), Rassenzugehörigkeit oder Nationalität (beliebt Halbfranzose,Vierteljapaner etc), Alter und so weiter genommen.
Augen werden unter anderem als Seelenspiegel bezeichnet und das so oft das es einem aus den Ohren wieder herauskommt.
Wiederholung. Nein in Geschichten mag ich Wiederholungen noch weniger als sonst wo.

Wenn ich mir zutrauen würde zu dem Thema etwas zu schreiben wäre das schon mal etwas. Doch ich tue mich ja schon schwer überhaupt Geschichten zu ende zu schreiben mit denen ich dann zufrieden wäre und was anderes würde ich auch garnicht erst öffentlich machen. Bzw da ich die Geschichten bislang nicht fertig durchdacht bekomme landen sie meist in der Schublade unfertige Geschichten und setzen Staub an.

Dir danke ich für diese wenn auch durch Harry Potter etwas einseitige Anschauung, die vermutlich einige garnicht erst lesen werden, aber eine in einigen Punkten echt gute Darstellung über einige der wichtiger punkte die man beim Schreiben beachten sollte.
Existenzquantor (anonymer Benutzer)
07.12.2012 | 20:58 Uhr
zu Kapitel 1
Sehr amüsant!

Ich bin zwar im Harry Potter-Famdom nicht so oft zu finden aber was ich hier gelesen habe haut mich um... vor allem der zweite und sechste Punkt waren echt Klasse.

Lg
EQ
Misaci (anonymer Benutzer)
27.10.2012 | 20:50 Uhr
zu Kapitel 1
Voll cool, dass du das geschrieben hast!
Ich hab einige meiner Fehler auch in der Liste erkannt.
Bin erst am Anfang vom Schreiben.
Ich schau mal, dass ich mich verbessere.
Vielen Dank für's reinstellen!
LG Koisuru Joker
24.09.2012 | 11:04 Uhr
zu Kapitel 1
Huhu!

Hm, also eigentlich sind das alles Sachen, die mir im Vorhinein auch schon klar waren. Aber das dumme ist:
Es rennen hier irgendwie so viele Leute rum, die genau diese Tipps mal lesen sollten! Aber genau das sind auch die Personen, die sowas am wenigsten tun.
So ein Mist!

LG emion
22.09.2012 | 20:31 Uhr
zu Kapitel 1
Hey :)

Feines "How-to"! Hab an vielen Stellen genickt, auch wenn ich Harry Potter nicht gut kenne.
Nur eine Sache: Drehbuchstil ist kein schlechter Stil. Das ist ein langes Studium, bis man Drehbuchautor ist. Und die leisten reife Arbeit. Du meinst: Drehbuchstil ist kein Geschichten-Schreibstil. Das hört sich echt beleidigend an, so wie du das formuliert hast O.O

Liebe Grüße, Yue
24.08.2012 | 12:51 Uhr
zu Kapitel 1
1. Western, das ist eindeutig Western!
2. Oh Gott, ich hab mich fast an meinem Jogurt verschluckt.
3. Hilfe. Das wäre doch was für RTL! *grins*
4. Der Autor hat das Buch nie gelesen. Er kennt nur die Filme. Der Autor liest nicht, daher auch die schlechte Rechtschreibung.
5. Fußnote, fällt mir dazu nur ein.
6. Das ist so absurd, dass es fast schon wider lustig ist. Am Ende.
7. Die besten Crossover die ich kenne, stammen ohnehin von CLAMP, eine Gruppe von Mangaka, die es verstehen ihre eigenen Charaktere immer wieder aufs Neue zu verwenden und neuen Charakteren begegnen zu lassen.
8. ... Mir fehlen die Worte.
9. Das ist kein Drehbuch, ein Drehbuch ist wortgewandter, ich hab mal eines mit geschrieben (Konfirmandenprojekt).
10. Der perfekte Ausdruck von Langeweile.

Ich glaube, DAS ist der Grund, warum ich keine Fanfic lese. Eigentlich genügt mir das hier vollkommen. Wobei das ja nur Auszüge sind über die man amüsiert den Kopf schütteln kann, weil man gewissermaßen vorgewarnt ist. Wenn man dann aber tatsächlich nach einer FF sucht und dann so etwas vorfindet, und das auch noch haufenweise, kann man doch nur noch verzweifeln. Liebe Fans, lasst es lieber. Ihr merkt echt nicht, wie ihr eure Lieblingsbücher verhunzt.

Du hast das jedenfalls wieder einmal genial zusammengefasst, Taleweaver. Ich habe mich sehr amüsiert. Allerdings trägt das jetzt womöglich dazu bei, dass ich noch mehr Abstand zu Fanfics suche. Ich bleibe lieber bei Poesie und Prosa.

LG Simkaja
19.08.2012 | 13:51 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo!
Sehr interessante und originelle Beispiele, die wunderbar beschreiben, welche groben Fehler man in Sachen Fanfiktions machen kann.
Natürlich bleibt niemand frei von Fehlern, so habe ich mich zum Beispiel in Punkt 10 wieder erkannt, der mir eine sehr frühe FF zunichte machte.
Wenn man sich deine Ratschläge durchliest und sie vor allem ernst nimmt und bedenkt, können sie gerade in den Anfängen wohl sehr hilfreich sein.

Liebe Grüße
Josie
linchen404 (anonymer Benutzer)
08.08.2012 | 18:30 Uhr
zu Kapitel 1
Hey! -.-

Diese Tipps haben mir einiges deutlich gemacht und mich noch mehr zum LAchen gebracht...
:D
Danke!!
Vor allem Tipp 4 war der beste, ich habe mal eine FF gefunden, wo auf solche Fehler in 5 Kapiteln aufmerksam gemacht wurde,
unter anderem diese: Slifferien, Rävenkloh und Haffelpaff
GLG, linchen404<3
09.07.2012 | 14:35 Uhr
zu Kapitel 1
Vielen Dank für diese Tips! :)
Abgesehen davon, dass die Beispiele einfach nur zum Schießen lustig waren bin ich mir sicher, dass diese Tips mir helfen werden.
Ich bin nämlich noch Anfängerin, was das Schreiben angeht und habe mich in Tip Nr.10 schon gleich wiedererkannt ;)
Es passiert mir nämlich häufig, dass ich anfange zu Schreiben und mir fest vornehme, erst alles in trockenen Tüchern zu haben bevor ich poste und dann lade ich die Story doch schon hoch, weil ich einfach nicht abwarten kann.
Außerdem denke ich oft: "Vielleicht kommt dir beim Lesen des ein oder anderen Reviews noch eine alternative Idee und dann musst du alles umschreiben."
Tja, das muss ich wohl noch lernen ^^

Vielen Dank und liebe Grüße,
Deine Gleek :)
04.07.2012 | 19:42 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo,

da ich selbst noch recht unerfahren bin, was das Schreiben von guten und vor allem langen Fanfictions betrifft, dachte ich mir 10 Tipps dazu werden doch sicher hilfreich sein.
Und ich muss sagen, sie sind hilfreich.
Die Tipps sind schön kurz und gut zum "einprägen".
Außerdem war ich froh, dass ich manche Tipps auch schon selbst mir "erdacht" hatte :D
Die kurzen Beispiel Texte zu jedem Tipp sind einfach genial.
Toller Schreibstil und die Punkte wurden super rübergebracht.
Danke für diese FF/ dieses Essay.

lg
Foxy
17.04.2012 | 19:06 Uhr
zu Kapitel 1
Mir ist auch aufgefallen das es echt bescheuete FFs gibt.
Einige beispiele von dir waren für mich ein wenig übertieben.
Und da frag ich mich ob du das irgendwo kopiert und abgeändet oder selbst geschrieben hast.
Aber sonst waren die Tipps sehr aufschlussreich.
L.G.
Mara
13.04.2012 | 11:22 Uhr
zu Kapitel 1
Gute, nachvollziehbare Tipps. Womit ich nicht ganz einverstanden bin, ist jedoch der 10. Punkt. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich so ein Schreiberling bin, der nur den Anfang, das Ende und einige Zwischenstationen seiner Geschichte im Kopf hat und deswegen sehr oft einfach drauflosschreibt. Denn wie ich die einzelnen Stationen verbinden soll, ist mir meist ein großes Rätsel. Aber wenn ich nicht "irgendwie" anfange, komme ich auch zu keiner Antwort, und so schreibe ich erstmal ziellos und lasse mich einfach überraschen, wie sich die Handlung entwickelt. Dann kommt mir eigentlich immer ein Geistesblitz. Und oft ist es so, dass mir dieser Geistesblitz sogar noch besser gefällt als das, was mir eigentlich vorgeschwebt hat... Und dass ich im Verlauf der Ideenfindung seitenlang für den Plot irrelevantes Zeug schreibe, kann ich auch nicht bestätigen. Glaube ich jedenfalls nicht, aber vielleicht sehen meine Leser das anders. Wollte ich nur mal so als Gegenargument einwerfen ^^.
02.04.2012 | 19:32 Uhr
zu Kapitel 1
Ich hab mich halb tot gelacht bei deinen Beispielen

natürlich hast du chon recht.
aber snape im pinken kleid stell ich mir doch ganz nett vor ;) nein, scherz
SweetSecret99 (anonymer Benutzer)
27.03.2012 | 18:41 Uhr
zu Kapitel 1
Ich geb dir überall Recht.
Manchmal ist es zwar witzig eben NICHT so zu schreibenoder so etwas zu lesen,aber es hat dann eben nix mehr mit dem Original zu tun.

LG Elisa
19.03.2012 | 23:51 Uhr
zu Kapitel 1
Drehbuchstil = schlechter Stil. Gut zu wissen. Na dann werf ich den Moliere und den Shakespeare jetzt wohl besser in die Tonne, wa? Und Brecht auch und jedes andere Drama gleich mit?!
23.02.2012 | 21:29 Uhr
zu Kapitel 1
Hey! ^-^

Ich finde deine Tipps echt hilfreich, wirklich gut.

Tit mir leid, aber ich hätte da etwas "Kritik"
...Also eigentlich ist es ja nur meine persönliche Meinung, keine richtige Kritik :DD

Zu Punkt 2 und 3:

Ich finde das eigentlich recht lustig, wenn das so geschrieben ist :DD
Aber du hast recht, nicht als wirklich ernst gemeinte FF.
Als Parodie ist echt aber wirklich geil :))

Zu 4:

Ja, du hast vollkommen recht.
Es ist wirklich dumm eine Story, aus der echt was werden könnte, durch die ganzen Rechtschreibfehler nicht wiederzuerkennen.
Das ist wirklich nervig.

Bei 5 ist das so eine Sache.....
Das Beispiel war wirklich übertrieben.
Aber wenn man ein lustiges Kommentar abgibt, finde ich das recht nett :3

Zu Punkt 6:

Ja, das stimmt auch wieder xD
Ich würde es vielleicht nicht so hart ausdrücken, dass es Langeweile ergibt, aber insgesamt hast du schon recht. Wie immer xD

Zu 7:

Crossover sind an sich etwas Cooles.
Aber du hast (wieder mal ^^) recht, dass sie wirklich zusammenpassen müssen, sonst wird das nichts.

Zu 8:

Stimmt.

9:

Vollkommen richtig.

10:

Stimmt :))


So, hier war meine Meinung :))
Ich hoffe ich habe dich nicht genervt :S

Auf jeden Fall, gute Idee!!

GLG Isi
18.01.2012 | 21:54 Uhr
zu Kapitel 1
Ich muss sagen, ich fand deine Tipps ziemlich brauchbar und die Kritik, die du anbringst, spricht mir bei manchen Dingen wirklich aus der Seele - wie zum Beispiel Tipp 4. Ich ärgere mich jedes Mal, wenn ich eine Fanfiction mit einer wirklich guten Idee finde, die dann aber aufgrund der Fehler einfach nicht lesbar ist.

Nur zum 1. Tipp möchte ich (und da bin ich offenbar nicht die Einzige ;) ) etwas anmerken: Wenn ich mir das Beispiel hernehme, das du gebracht hast, fühle ich mich dazu verleitet, dir recht zu geben - aber das liegt vermutlich daran, dass ich den Wilden Westen und Harry Potter einfach nicht vereinen kann. Aber prinzipiell finde ich alternative Universen gar nicht so schlecht, einige Geschichten dieser Art finde ich richtig gut. Ich denke, es kommt darauf an, ob man eine gute Story hat und vor allem, ob man dieses alternative Universum gut beschreiben kann. Wäre dein Beispiel z.B. eine Fanfiction, würde ich sie vermutlich nicht lesen, weil sie mir einfach zu ... Klischee ist. Aber wenn man dieses alternative Universum gut präsentieren kann und die Charaktere dort trotzdem nicht fehl am Platz wirken (so wie bei deinem Beispiel), finde ich das gar keine schlechte Idee.
Wobei ich trotzdem sagen muss, dass Fanfictions, die im Original-Universum trotzdem noch eine gute Geschichte zu erzählen haben, von mir bevorzugt werden ;)

Beim 10. Tipp muss ich dir auch zustimmen, wenngleich ich verstehen kann, warum manche Autoren vielleicht einfach drauf los schreiben. Meistens, wenn man zu schreiben beginnt, formen sich dann während dem Schreiben die Ideen und man kommt dann doch noch zu einer Story (die dann jedoch möglicherweise nicht besonders durchdacht ist).
Ich selbst habe beide Seiten des Schreibens kennen gelernt; einerseits die Version "Schauen wir mal, was rauskommt", wobei das Ergebnis meistens im Sand verläuft - andererseits gab es auch Geschichten, bei denen ich (um eben das zu vermeiden) die komplette Story und die Personen vorher ausgearbeitet habe, nur um am Ende festzustellen, dass eigentlich alles gesagt ist und ich die Geschichte selbst gar nicht mehr schreiben muss.
Man müsste wohl einen Mittelweg finden - etwas, das ich gerade versuche ;).

So, jetzt habe ich meine Meinung auch mal wieder kundgetan :P

Alles in allem finde ich aber, dass du das sehr amüsant geschrieben und die Wahrheit damit ziemlich gut getroffen hast.

Liebe Grüße,
BBR
ViolaDevereux (anonymer Benutzer)
12.01.2012 | 15:31 Uhr
zu Kapitel 1
Hey!
Also ich habe die Tipps echt gerne gelesen. Besonders deine Beispielausschnitte waren genial!
Außerdem ist es wirklich lustig zu lesen, wie du all das ein wenig auf die Spitze treibst, was man
schon in so vielen FF' gelesen hat! Gleichzeitig sind deine Tipps aber auch wirklich hilfreich. Gut,
ich glaube (und hoffe!), dass ich noch nie so eine schlechte FF geschrieben habe, aber zumindest
beim letzten Tipp musste ich mir selbst an die Nase fassen. Dabei hatte ich am ANfang sogar eine
Idee, die ist nur zwischendurch dann irgendwann verschütt gegangen und ich bin gerade krampf-
haft dabei, sie irgendwie wieder zu finden... naja, hab's auf jeden Fall gerne gelsen ;)
Liebe Grüße, Viola
02.01.2012 | 18:25 Uhr
zu Kapitel 1
Okay gut, aber ist beim zweiten das Beispiel nicht ein bisschen übertrieben? ^^“
Sag mal wird eine Ff wie 3. Gesperrt wenn sie als Parodie gekennzeichnet ist? Ja, also das Problem bei 4. Ist ja das nicht so viele Leute gerne Betalesen… 5. Ähmm… Ja hehe^^ Ich glaube das könnte ich bei mir auch noch mal schnell ändern^^“*Schnell FanFic´s durchschau* Bei 6. Gebe ich dir vollends Recht, das erinnert mich an Mary-sues^^ ist doch langweilig wenn die alles können^-^. Also 8. Sagen wir es so, Ein bisschen muss die Haupthandlung doch wenigstens nebenbei vorhanden sein oder? Aber du hast (wiedermal) Recht eins-zu-eins ist langweilig. 9. Meiner Meinung nach ist es sogar schwerer im Dialog zu schreiben, da es mich einfach nur nervt immer wieder die Namen davor zu schreiben xD. 10. Jaaa, ohne Idee keine Geschichte ich weiß, aber es macht halt einfach manchmal spaß einfach so draufloszuschreiben^^
Lg
Ikari