Reviews 1 bis 25 (von 116 insgesamt):
03.03.2020 | 19:58 Uhr
zu Kapitel 99
*Um die Ecke läuft und sich umsieht. Seufzt und erst einmal bissel Staub wischt*
Tztztz...wenn man mal nicht da ist. *Nase rümpfend die Oberflächen entstaubt*

Sooo....wie habe ich diese Nervensägen nicht vermisst. Mir wird auch hier wieder VIEL zu sehr am armen Jarod rumgemeckert. Schlimm...
Sydney ist manchmal ne Pest. Jaja...er meint es gut. Und JA, es war klüger das Jarod das Video nicht allein geschaut hat. Obwohl ich Lyle am liebsten verflucht hätte, als er Jarod nachts bei Sydney verpetzt hat. Meine Neugier wurde wenigsten kurz danach befriedigt.
Hm...wenn ich an den Anfang der FF zurück denke hat Lyle mit dem einsperren von Jarod genau richtig gelegen. Auch wenn er das noch nicht wissen konnte.
Jedenfalls haben sie ich nun aus seiner Kiste befreit und der Imprint ist fort. Ging schon fast etwas zu leicht. Dafür sind die Filgen umso gravierender. Und ich feier ganz schön ab. *lacht*
Manchmal sollte man Dinge lieber lernen als simulieren. Vielleicht bringt er den Jungs mal wieder was auf normale Weise bei. Wäre auch unterhaltsam. Wie seine Fahrstunde mit Lyle. Der ist wirklich ein guter Freund. Auf alle Fälle ist diese Nebenwirkung sehr sehr unterhaltsam. Und Jay hat gut lachen.

Frage mich gerade, was ihr mit Jasons Unfall bezweckt. Muss doch einen Grund haben. *gg*

LG Asda

Antwort von ChrisUndManuela am 06.03.2020 | 13:03 Uhr
Ach, die alten Karten funktionieren offensichtlich hervorragend. Immerhin hast du den Weg hierher zurück gefunden. :) Ich sollte mal auf die Leserzahlen schauen, wahrscheinlich bist du die letzte, die Pretender und LuS die Stange hält... dabei wird es erst jetzt richtig wild. Kapitel 101 wird die vielleicht überraschen... muss ich noch schnell mal drüberlesen.

So, so. Ich denke dann mal darüber nach, welche Nerensägen du damit meinst. Sicherlich Aki und Sydney. Jarod und Lyle kannst du ja nicht meinen.
Was heißt hier verpetzt. Immerhin ist Syd Psychiater und Ersatzpapa. Da hofft man einfach, dass der weiß was zu tun ist. Immerhin haben die das doch ganz hinbekommen.

Einsperren ist schon immer ein Thema bei Jarod gewesen. Eigentlich war er sein Leben lang eingesperrt, wenn auch nicht ständig in engen Kisten. Pretender Alex hat richtig gelegen, Lyle hat diesen Umstand nur ausgenutzt.
Einen Imprint kann man schnell lösen, wenn man weiß wie. Aber die Folgen des Traumas stecken ja trotzdem noch in Jarod. Hört sich alles leichter an als es ist. Die Folgen, wie du so schön sagtest. Typisch, dass du gleich ne Party draus machst.
Ja das Simulieren. Schließlich ist Jarod damit großgeworden. Er kennt es gar nicht anders. Das kann man ihm nicht verübeln. Aber dafür hat er jetzt gelernt, dass man sich nicht nur darauf verlassen sollte.
Inzwischen ist Lyle wirklich ein guter Freund (wer hätte das gedacht)... und wer weiß was noch.

Danke und LG
Manuela
05.12.2019 | 16:18 Uhr
zu Kapitel 98
So...die Jungs haben sich zwar wieder "lieb", aber viel schlauer bin ich auch nicht geworden.
Wann nimmt Jarod denn nun endlich den Flieger nach Kairo. Hat der Angelo nicht deutlich zugehört? Tztztztz.....
Der Rest nervt trotz allem. Das hat sich jetzt nicht geändert. *lacht*

Kreck hätte ich ja nicht nur den Schrank zerstört. Wenigstens hat er ihnen den "Gegenzauber" ausgehändigt.
Ich will nun endlich wissen was Aki über Lyle weiß. Und was zeigen die Videos. *arg*

Ich bin mir nicht so sicher, dass die Jungs mit essen zurück kommen.

Nächstes Kapitel kommt in den nächsten Tagen. Kannst dich ja mit PR3 trösten ;-)~ Also an Lesestoff mangelt es nicht. Ehr an genug Ruhe zum konsumieren. Aber wie man sieht geht es bergauf. *gg*

LG Asda

Antwort von ChrisUndManuela am 10.12.2019 | 19:07 Uhr
Wenn man so schnell immer schlauer werden würde, wäre es doch langweilig. Deswegen werfen wir immer nur Krumen hin. Eine Krume, noch ne Krume...
Ich versuche mich daran zu erinnern, ob er das machen wird... ich glaube, die treffen nun auf andere Probleme.
Ja, die Familie kann schon ganz schön nervend sein. Aber... die wollen doch alle nur das Beste...

Jarod hätte sicher auch noch gerne mehr zerstört. Aber vielleicht hätte er dann nicht mehr aufhören können.
Hä? Was weiß Aki über Lyle? Steh auch grad auf dem Schlauch. Und die Videos sehen wir sicher noch.

Ach, bald kommt ja Weihnachten und da hast du hoffentlich mehr Zeit und Muse alles aufzuholen. Eile dich! Pr4 hat sich bereits in unseren Köpfen entwickelt und für Pr5 gibt es schon ein halbes Kapitel!

Danke und LG Manuela
21.11.2019 | 09:56 Uhr
zu Kapitel 97
Morgen,

soooo.....endlich komme ich auch mal zu der Rev.
Und was soll ich sagen.
Ihr seid FIES.
Schaltet einfach die Jungs aus, damit man nicht noch mehr erfährt. *grrrrrr*

Also wurden den Jungs eine Abneigung gegeneinander programmiert. Sehr interessant.
Sie sollten sich wohl nicht näher kommen, was nicht funktioniert hat. Und nun sind sie sich super nah.

Aki und Charles gehen mir btw. auf den Sack. Gerade Charles sollte den Ball mal ziemlich flach halten.
Und diesem Dunthen scheint das ganze irgendwie noch Spaß zu machen.

Und nun würde ich gerne wissen wie es weiter geht. *gg*

LG Asda

Antwort von ChrisUndManuela am 24.11.2019 | 22:39 Uhr
Ja, wir sind fies, oder wir bauen einfach nur noch ein kleines bisschen merh Rätsel und Spannung ein ;-)

Ja, dass mit der Abneigung stimmt. Aber nur Lyle bekam eine Abneigung auf Jarod eingeprägt. Umgekehrt war es nicht notwendig, dachte das Centre, aber genau das war deren Fehler. Du wirst noch verstehen, wieso dies damals so geplant wurde...

Aki ist nur eins wichtig - Lyle. Alle anderen gehen ihr am A.... vorbei. Mehr oder weniger. Klar - das nervt!
Und Charles... der sieht sich als großer "ich-bring-alles-wieder-in-Ordnung"-Papa. Ob er dafür aber nicht zu spät kommt?

Ich bin auch gespannt, was als nächstes kommt. Nächstes Kapitel kommt in den nächsten Tagen. Kannst dich ja mit PR3 trösten ;-)

Danke und LG Manuela
04.11.2019 | 08:03 Uhr
zu Kapitel 96
WOW WOW WOW .....was für ein Drama.
Das war wirklich richtig spannend.
Und JA...definitiv werde ich drängeln. OMG...

Jetzt sind natürlich wieder eine ganze Menge neue Fragen dazu gekommen. Wie immer......
Vor allem bin ich überrascht, dass Jay so durchdreht. Passt gar nicht zu ihm.

Da fällt Akis schräge Töte-mich-Nummer total hinten über.

Mal sehen ob Dunthen noch einmal vorkommt. Interessant das er auftaucht und gleichzeitig das Ritual eingeleitet wird.
Schon komisch......

Ich hoffe die nächsten Kapitel lichten den Nebel. *gg*

Ich muss gestehen, dass ich sehr neugierig auf Chris Argumente bezüglich des Happy Ends bin. Ja, dass Thema lässt mich nicht los. *gg*
Freue mich schon auf eine Nachricht dazu *lacht*

LG Asda

Antwort von ChrisUndManuela am 04.11.2019 | 22:58 Uhr
Uiiiii. Ich freue mich sehr, dass dir das Kapitel gefallen hat. Ich dachte, es könne zu verrückt für dich sein. Die Dinge werden auch noch ein kleines bisschen verrückter. Das haben Prophezeiungen nun mal so an sich.
Da Jay ein Klon von Jarod ist, hat ihn der Prophezeiungs-Wahn einfach auch befallen. Nun wurde Jarod dadurch gezwungen selbst dafür einzustehen. Die Nebel könnten noch mal dichter werden, bevor sie sich lichten. Es geht erst richtig los *lach* Ich werde sehen, dass ich morgen ein weiteres Kapitel Online bekomme.
Chris mischt sich gerne in die Diskussion ein (Happy End Massage bedeutet gar nichts, ist nur ne Massage) PH! Aber erst nach der Quarantäne. Das Haus befindet sich im Ausnahmezustand. Die gefährliche Männergrippe hat uns überfallen. Ich hoffe, wir kommen lebend aus der Sache heraus...
Danke und LG Manuela
23.10.2019 | 08:51 Uhr
zu Kapitel 95
Blub..blubbblub...blub...blub blub blubbblubblu.......XD

Ein echt fischlastiges Kapitel. *grinst*
Und eine Wasserleiche zum Abschluss. Nautische Angelegenheit.... :)

Was soll man sagen. Jarod hat ein schlimmes Fischtrauma, Jason hat ne sehr kurze Aufmerksamkeitsspanne und Lyle ist ein Fischliebhaber. Und nun muss man das alles unter einen Hut bringen. *gg* Was die Jungs sehr zivilisiert geschafft haben. Auch wenn das mit der Grotte noch nicht durch ist.
Salzwasseraquarium...sehr aufwendige Angelegenheit.
Jarod Gedanke mit dem zweiten Schuppen ist gar nicht so schlecht.

Schön wie er es Lyle um 2h morgens heimgezahlt hat. Mit den eigenen Tricks. Fällt Lyle sicher auf sobald er ausgeschlafen ist. *hehe*

Und urks....Leiche am Fuß...widerlich. Das sie diesmal die Polizei gerufen haben war sicher richtig. Könnte dennoch Folgen haben. Mal sehen mal sehen...
Vielleicht ermittelt Jarod auch wieder ein bisschen. Das scheint ihm ja gefehlt zu haben.
Er kann ja eine Pathologie eröffnen. *zwinker*

Aha. Gut, dass Chris gerade nicht hier ist. Das würden wieder heiße Diskussionen geben… wegen der Happy End Massage…~ Wirklich schade *lacht*

LG Asda

Antwort von ChrisUndManuela am 24.10.2019 | 13:30 Uhr
*g* Ja - ein sogenannter - Blub-Blub-Alarm - der hätte sein müssen. Achtung: Bei Fischallergie mit Vorsicht lesen.

Wie gut du die Dinge immer auf den Punkt bringst. Ich hab die Aufzählung gemoch. Jason ist hochintelligent - der langweiligt sich leider schnell. Wenn etwas ausgelutscht ist, wird es ausgespuckt. Ist doof, ist aber so.
Ich weiß gar nicht, wie wir damals auf diese Idee kamen. Wahrscheinlich durch das Aquarium in Jarods Zimmer, das leer war. Möglicherweise war es auch nur ein Raumteiler - für mich sah es wie ein Aquarium aus und da fragt man sich halt - wo sind die Fische.
Du kennst dich offensichtlich mit Salzwasseraquarien aus. So schnell wird es keine Grotte geben. Da kommen nun ganz andere Probleme auf die beiden zu.

Das mit dem "Heimzahlen" habe ich gar nicht so gesehen :) Aber du hast natürlich Recht.

Schlimmere Folgen hätte es haben können, wenn Jarod die Leiche selbst untersucht hätte. Wie soll man sowas bitteschön erklären? Pathologische Untersuchungen sind ein Hobby von mir? Gut, dass Lyle sich durchgesetzt hat.
Ich denke, Jarod ist da ähnlich wie Jason - er braucht ab und an neuen frischen Input - auch wenn der zum Himmel stinkt *g*

Chris ist nach wie vor der Meinung - eine Happy End Massage ist kein Betrug. Da scheiden sich die Geister! PFT!

Danke und LG
Manuela, die jetzt baldigst die folgenden Kapitel durchsehen muss. Denn spätestend nach dem nächsten Kapitel wirst du drängeln...
11.09.2019 | 08:44 Uhr
zu Kapitel 94
Eigentlich sind diese super langen Kapitel etwas schönes. Leider nur blöd, wenn man gerade wenig Zeit hat.
Daher hat es etwas gedauert. Jetzt klaue ich mir schnell noch etwas Zeit für die Rev. :)

Oh man...wirklich unterhaltsames Kapitel. *lacht* Ich hatte es mir nicht soooo schlimm vorgestellt.
Jay und Jason im Konkurrenzkampf. Ja, blöde wenn man die gleichen Gene hat. Das ist nicht wirklich hilfreich. Gut das Jarod schon so alt ist. Parker war auch keinen Meter hilfreich.
Jason sehnt sich nach Freundschaft und Liebe. Ich fürchte nur, dass er den Begriff Liebe noch nicht wirklich verstanden hat.
Er will zuviel und drängt zu sehr. Das kann ja später noch heiter werden. *Augenbrauen hochzieht*
Obwohl Jasons Schachzüge nicht schlecht waren. Wenn auch völlig falsch. *hüstel*
Aber war es eine so gute Idee, dass Jay Debbie die Wahrheit über sich gesagt hat? Na ich weiß ja nicht.

Jaja, ewige Liebe etc. Die sind 15...seien wir mal realistisch. Nach ein paar Monaten nimmt die Mailflut dann auch ab. Und das ist auch okay so. Ich bin der Meinung, man sollte etwas gelebt haben. Damit man den Richtigen auch erkennt, wenn er vor einem steht. *zwinker*

Irgendwas läuft doch in der Schule wieder völlig falsch. Jason hat ein Händchen für Probleme. Jay bekommt das doch auch irgendwie hin.
Mal sehen...
Und wie kriegt Jarod nun das mit der Erziehung auf die Reihe? Ganz schöne Zwickmühle. Nur der Kumpel sein ist als Vater auch nicht so prall.

Oh ja...Lyle der Dr. Sommer. Und Jarod mittendrin. Sehr sehr schön. Hm...bisher haben es Parker und Jarod ohne Gummi getrieben... Wozu nun damit anfangen? o.0 Ja, klar das Jarod erst einmal alles auszuprobieren muss. In allen Farben und Geschmacksrichtungen. *gg*
Aber schon gut wenn er sich auskennt. Falls die Simulation mal wieder mit im durchgeht. *pfeif*
Tipp an Lyle: Nächstes Mal bitte erwähnen das Kokosöl ungeeignet ist für Kondome. Allgemein immer darauf achten das die Schmierstoffe das Material nicht angreifen. *breit grinst* Ob dem Major die Aufklärung seiner Söhne gefallen wird.

So...Broots stürzt also ab. Moralisch richtig...allerdings schade um den Verbündeten.

Massagesalon mit Happy End Massage~ Hallo...nicht ohne vorher Erlaubnis einzuholen. Ansonsten definitiv Kastration. Das sind aber auch schwierige Fallbeispiele. Und erst die moralische Komponente. *tztztz*

Nerd im Sinne von - Computerspezialist, oder Nerd im Sinne von Marvel, GoT und Co? Da denke ich an die Jungs von Big Bang :)~ Haha, dass war ja klar. Gar nicht neugierig. Ersteres mit einem gute Schuss vom Zweiten. Nur heiß...*lacht* Wenn ich es so betrachte, bin ich wohl ehr der BBT-Nerd bei uns. *lacht* Nur ohne die schrägen Marotten, komischen Frisuren etc. *zwinker*

LG Asda

Antwort von ChrisUndManuela am 17.09.2019 | 13:13 Uhr
Jason hat in letzter Zeit einiges erlebt, was einen schon aus der Bahn werfen kann. Mit Debbie hat er gehofft auf eine Person zu treffen, die von dem ganzen Mist nix weiß und ihn nimmt, wie er ist – also eine Freundschaft ohne Altlasten. Daher hat es ihn so sehr getroffen, dass Jay das Rennen gemacht hat.

Jay hingegen ist jetzt in einem Alter, wo das andere Geschlecht wirklich interessant wird und bisher hatte er nie wirklich eine Gelegenheit. Für sein Verständnis liebt er Debbie bis ans Ende seiner Tage und deswegen muss er ihr selbstverständlich die Wahrheit sagen.

Jay weiß noch nicht, dass man in diesem Alter Erfahrungen sammelt und einige Freundinnen haben kann.

Jason fehlt einfach die Prägungsphase, die normalerweise jedes Kind hat. Aufwachsen mit Regeln, Liebe, Rücksicht. All das muss er erst verinnerlichen. So stößt er andere immer wieder gegen den Kopf. Ob sich das jemals ändern wird? Auf jeden Fall wird er lernen damit umzugehen.

Klone sind eben nicht üblich (bisher) in unserer Welt. „Normale“ müssen schon damit klarkommen, wenn „normale“ Teenager sich abgrenzen wollen. Jason hat es da sehr viel schwerer. Man wird ihn immer mit Jarod (und Jay) vergleichen – zumindest alle die wissen, dass er sein Klon ist.

Lyle kann doch ein ganz netter Kerl sein. Aber wenn du ihn fragen würdest würde er sagen: Ich will nicht noch mehr Bälger im Haus haben! Daher Verhütung!
Die Sache mit dem Öl haben wir zu diesem Zeitpunkt tatsächlich nicht bedacht *hüstel*

Ja, schade um Broots – doch auch er hat ein schönes Leben verdient und im Centre ist man immer in Gefahr.

Aha. Gut, dass Chris gerade nicht hier ist. Das würden wieder heiße Diskussionen geben… wegen der Happy End Massage…

Sicher bin ich neugierig. Nur neugierige Menschen können Geschichten schreiben :P
Danke und LG Manuela
28.08.2019 | 20:12 Uhr
zu Kapitel 93
WTF...OMG....hier wird es ja mal schön unanständig. Besser spät als nie. *lacht*
Jarod belästigt die Töchter und Lyle spankt Ex-Sweeper.....
Marco bringt nur die düsteren Seiten der Jungs hervor. Ist es eigentlich Fremdgehen wenn man jemanden simuliert und unter bewusstseinsverändernden Mittel steht? Das ist glatt eine Grundsatzdiskussion wert. Mal sehen ob diese Nummer nicht zu Jarod zurück kommt. XD An Parkers Stelle würde ich mir mal kurz die Peitsche leihen. Aber bitte auf den nackten Arsch....oder andere Stellen. *hehe*

So......next goal....Imprint löschen. Sonst geht das ja mal nicht weiter hier. Statt Sydney aus dem Fenster zu hängen könnte Lyle ihn ja auch mal "verhauen" .*breit grinst* Args...Kopfkino...geh weg böser Geist....*lacht*

Wie war eigentlich Jasons erste Schultag? In dem Alter eine Schultüte....tztztztz....ich hoffe die bekam er danach. Sonst immer ein auf cool machen. Beim Titel des nächsten Kapitels frage ich mich gerade, ob Jason mit Broots Tochter anbändelt. Broots besucht die schrägste Patchworkfamilie aller Zeiten. Ich hoffe der kriegt keine Depressionen wegen Jarod und Parker. Ob das gut geht.... hmmm

das Thema auch nicht weiter vertiefen ~ HAHAHAHA ..perfekte Verbwahl....hahaha

So, so. Dein Chris ist also ein heißer Nerd? Macht schon ziemlich neugierig :)~ *nur anzüglich mit Augenbrauen wackelt und Manuela zuzwinkert*

LG Asda

Antwort von ChrisUndManuela am 28.08.2019 | 21:58 Uhr
ROFL! DAS Kapitel scheint deinen Vorlieben nahe zu kommen. Also mehr davon? Ach ich denke, da kommen noch Szene, die dir gefallen werden ;-)
Solche Grundsatzdiskussionen haben wir auch schon über Fremdgehen und wie man es einordnen kann geführt. Auch Lyle und Jarod. Die waren beide in Hong Kong in einem Massagesalon mit Happy End Massage. Ist das ein Fall für Eifersucht? Oder fällt das unter harmlose Entspannung? Kein Kapitel in der laufenden Reihe. Vielleicht veröffentliche ich am Ende "LUs Restekapitel" Da gibt es nämlich noch mehr :)

Du bist ja nun richtig auf Prügel eingestimmt *lach* Sydney ist nicht mehr der Jüngste. Ob er das so gut verkraften würde?

Ich denke, die Schultüte hat er nur für Zuhause genutzt. Der wollte doch eh nur die Süßigkeiten, die da drin waren. Und er kann ja nichts dafür, dass er nie normal eingeschult wurde. Du liegst da seeeehr nahe an der Wahrheit für das nächste Kapitel. Das hat sich irgendwie angeboten. Mehr sag ich aber erstmal nicht dazu.

Nicht weiter vertiefen.... du bist eine ware Poetin ;-)

Nerd im Sinne von - Computerspezialist, oder Nerd im Sinne von Marvel, GoT und Co? Da denke ich an die Jungs von Big Bang :)

Lieben Dank
Manuela
24.08.2019 | 11:23 Uhr
zu Kapitel 92
AWWwwww.....jetzt habe ich mich mit Aki einigermaßen abgefunden kommt das nächste kurzsichtige, engstirnige und NERVIGE Weibsbild. Emily.....boah...was für ne selbstgerechte Kuh. Keiner sagt was dagegen, dass sie lyle kritisch im Auge behält. Das machen die anderen ja auch irgendwie. Wenn Emily versehentlich dahinscheidet bin ich sicher nicht traurig.

Haha....Parker und Jarod haben schön Blümchensex, während es bei Aki und Lyle richtig abgeht. Haha....las sich definitiv viel interessanter. *hüstel* Dabei ist Chris doch sonst immer so abgeneigt, wenn es darum geht seinen Figuren was reinzuschieben. *lacht* Ich war überrascht.

Ich kann aber auch Parker verstehen. Wenn dein Mann nach dem Sex mit einem anderen auf der Couch kuschelt ist das schon komisch. Aber bei den Jungs auch irgendwie nix neues. Ich finde sie jedenfalls sehr putzig zusammen. *fies grinst*

Das mit dem Vanilleeis war übrigens mies von Manuela....ganz fies. Sie kann richtig gemein sein. :)

Soo...nächste Halt...Prohphezeiung. Jetzt will ich es langsam auch wissen. Aber erst einmal den Imprint umgehen. Höhle der Löwen klingt auch vielversprechend.

Hmm.....eigentlich kann ich ne Menge ab. Aber du weisst ja auch sehr gut, was mich aufregt. Daher kannst du dir die Frage ganz sicher selber beantworten.

Aber nur auf heiße Nerds wie meinen zu Hause. Hrrrrrrr....darunter fällt Broots definitiv nicht.

LG Asda

Antwort von ChrisUndManuela am 24.08.2019 | 21:47 Uhr
Ich wusste, dass du dich mit Emily total anfreunden wirst *lach* Ich will dich ja nicht spoilern, also beiße ich mir auf die Zunge und schlucke es runter. Aber wenn du an die Stelle kommst bin ich gespannt was du dazu sagts :)
Mehr kann und darf ich nicht zu emily sagen...

War doch klar, dass du eher auf Lyle-Sex stehst. Der hat auch sehr viel mehr Erfahrung und er und Aki ergänzen sich da richtig gut. Chris habe ich gerade das da vorgelesen über das "reinschieben" und zurückgerufen wurde: Kein Kommentar. Ich werde das Thema auch nicht weiter vertiefen *hüstel*

Ja, Parker muss schon sehr tapfer sein um mit Jarod zusammen zu leben. Ist kein einfacher Mensch. Beileibe nicht.

Ja, ich kann gemein sein, aber nur in Ausnahmefällen *lach*

Prophezeiung: Nach der "Höhle" kommt noch "Jungen und Mädchen" und "Fisch-Connection" und dann geht es mit "Geheimnisse" weiter. Der Name ist Programm.

So, so. Dein Chris ist also ein heißer Nerd? Macht schon ziemlich neugierig :)

Danke und LG Manuela
21.08.2019 | 18:45 Uhr
zu Kapitel 91
Haut mich ruhig, aber ich bin etwas enttäuscht das die Mädels die Jungs gerettet haben.
Mit dem Center ist alles viel spannender. *lacht*
Ja, Jarod und Lyle sind wirklich schon fast ein Superhelden-Duo. *lacht*
Lyles telepathische Fähigkeiten beziehen sich doch sicher nur auf Jarod. Und das hat doch sicher was mit der Prophezeiung zu tun.
Die Jungs wandeln ganz schön auf dem dunkeln Pfad. Man kann es ihnen nicht verdenken.

Lyle wollte was zum kauen und Higgins hat es ihm quasi angeboten...und damit meine ich nicht das Steak. *grinst*
Kriegt der nun eine Nasenspitzenprothese? XD
Mikrofone auf dem Klo...urks.

In den letzten zwei Kapiteln sind jedenfalls eine Menge auf mich eingeprasselt. Mal sehen ob das so bleibt.

Hach Broots...was für ein Super-NERD *seufzt*

LG Asda

Antwort von ChrisUndManuela am 22.08.2019 | 12:44 Uhr
Ja, du bist sicher enttäuscht, weil die beiden somit wieder aus dem Centre sind. Keine Sorge - ich verspreche dir - dies war nicht der letzte Kontakt mit dem Centre! Aber es wäre unrealistisch gewesen, wenn diese ganze Profi-Brut es nicht geschafft hätte, etwas zu bewirken. Es wird noch spannend - versprochen. Wir haben das damals immer abwechselnd gemacht (heute, glaub ich, auch). Jetzt kommt nochmal die Familie und dann geht der Punk ab :) Du wirst deinen Spaß haben.
Fähigkeiten müssen sich erst entwickeln u nd wachsen - du verstehst? Und natürlich hat der ganze Kram was mit der Proph zu tun.
Nach allem was Jarod und Lyle erlebt haben, werden sie wohl immer wieder auf dem dunklen Pfad landen.
Eine Nasenspitzenprothese - lach. Vielleicht kann man die mit Knetgummi nachmodellieren? Wahrscheinlich wird er aber für immer eine Delle behalten.
Mikrofone auf dem Klo - da siehst du mal auf welchem Niveau Higgins agiert.
Wie gesagt, es wird weiterhin auf und ab gehen. Es wird sehr viel auf die Einprasseln. Vielleicht mehr, als du verkraften kannst? We will see.
Broots wird demnächst wieder auftauchen, falls du auf Nerds stehst ;-)
Danke und LG
Manuela
15.08.2019 | 21:08 Uhr
zu Kapitel 90
Ohhh....Spannend spannend spannend *freu*

Fies....Lyles Imprint wurde mit der Übergabe deaktiviert. Das ja echt gemein.
Dafür hat Jarod auch einen Imprint. Das erklärt ja einiges.... *grinst*
Und wieder genug Material für Spekulationen.

Eine wichtige Frage ist definitiv, wie Higgins Jarod kontrollieren kann, nachdem dieser mit der Prophezeiung in Kontakt kam. Oder wie er so schön sagte: die Kräfte nehmen will. *grübelt* Auf alle Fälle ist die Sache sehr hilfreich, wenn auch schmerzvoll. Immer diese zweischneidigen Schwerter. Jarod bekommt eine Menge Talente, aber der Imprint foltert ihn gleichzeitig. Und das mit dem Weg des Lichts hat der liebe Jarod auch so gar nicht raus. Dafür klappt die dunkel Seite sehr gut, bringt aber irgendwie auch seinen inneren Lyle zum Vorschein.
Der nutzen des Centers, im Hinblick auf die Prophezeiung, ist mir noch nicht so ganz klar. *hmpf*
Aber Lyle und Jarod sind da mal wieder Symbionten. *lacht* Und nun auch mittels Ring verbunden. *frech eine Augenbraue hochzieht**hüstel* War ne gute Idee von Jarod, Lyle nicht alles zu erzählen. Leider kann ich verstehen, wie solche Gerüchte aufkommen.
Man muss die Zwei ja nur mal erleben. *breit grinst*

Bei soviel Stimmen im Kopf kann einem ja auch nur schlecht werden.

In der Center-Mensa möchte ich jedenfalls nicht essen müssen. *würg*

Oi, jetzt weiß ich, was dich absolut glcklich macht: resolute Damen~ Mich hat eigentlich mehr zum lachen gebracht, was sie dann als "Ablenkung" getan hat. *mit der Augenbraue wackelt*
Dann müsstest du ja Thor lieben ;-)~ I believe in heroes but i prefer villains *zwinker*
Freue mich auch irgendwie weiterlesen zu können ~ Haha...ich bin also quasi der Motivator...*lacht*
ist das nicht absolut typisch amerikanisch?~ Sage ja...Banausen o.0

Ich weiß, du magst es gemein, dreckig und schmerzhaft. ~ Was...Einspruch...hören sagen....Ich mag es gar nicht dreckig. Bei mir ist es immer sehr sauber. *grinst*

LG Asda

Antwort von ChrisUndManuela am 17.08.2019 | 19:29 Uhr
Freut mich, dass es deine Spannungsansprüche erfüllt :)

Fies für Lyle, weil er jetzt mitbekommt was er angerichtet hat - wohl wahr.

Du hast absolut Recht - wie sollte Higgins ihn kontrollieren. Er glaubt wohl, dass der Imprint ihn schützen wird und Jarod gar nicht auf die Idee kommt seine Kräfte einzusetzen. Wenn alles glatt laufen würde wäre es ja keine Geschichte *lach* Jarod wird es nicht leicht haben sich für lichtvolle Dinge einzusetzen. Dafür hat er zu viel erlebt. Ein geprügelter Hund, der sich plötzlich seiner Zähne bewusst wird würde auch beißen. Wahrscheinlich.
Dir wird noch viel mehr unklar werden, bis die Auflösung kommt. In der Proph steht: Das Centre wird Emporsteigen... (was auch immer das bedeuten mag)
Symbionten ist ein schöner Ausdruck, trifft es aber nicht ganz. Und das Gerücht nahm natürlich seinen Anfang in Paris. Lyle und Marcel :))

Die Centre Mensa hat sehr gutes Essen. Jarod bekam allerdings sein Leben lang eine besondere Diät. Kein Salz, kein Zucker, hochwertiges Essen. Palmherzen sind nicht billig :) Jarod hat einmal bei der Feuerwehr gekocht und das Essen kam gar nicht gut an. Er sagte: Das habe ich in der Kindheit bekommen. Die Feuerwehrmänner haben Sprühkäse drüber gemacht, dann war es, deren Aussage nach, essbar. Jarod hat dabei gelernt, dass es auch andere Sachen zum Essen gibt.

Ja, wenn man zusammen liest macht es doch viel mehr Spaß :) Danke auch dafür.

LG Manuela
13.08.2019 | 20:01 Uhr
zu Kapitel 89
Gemüseflocken....das klingt auch für mich eklig. Das würde ich nie essen....URKS
Klingt nach einer Menge Zusatzstoffe. Und Steak auftauen in der Mikrowelle....ahh..Banausen...

Irgendwie back to basic.....verstörter Lyle....dann "böser" Lyle und ne zickige Aki....das kommt einem doch total bekannt vor. *lacht*
Hach...Aki Aki Aki....ich dachte du hättest es endlich gelernt. Lyle hätte mein Leiden ruhig beenden können und ihr den Gnadenstoß verpassen.
Soviel Naivität hält doch keiner aus... *mit Augen rollt*

Das mit dem Imprint gefällt mir schon, dass muss ich leider zugeben. *hehe*
Ein bisschen Mr Lyle kann auch nicht schaden. Ja ich weiss, für die Gruppe und Lyles Therapie ganz schlecht. Für mein persönliches Amüsement perfekt...*hüstel*
Bin gespannt wie weit Lyle kommt. :)

LG Asda

Antwort von ChrisUndManuela am 14.08.2019 | 13:09 Uhr
Siehste. Parker kennt ihre Jungs. Da geht niemand freiwillig dran.
Steak auftauen - ist das nicht absolut typisch amerikanisch?

SOOO schnell ändern sich deren Charaktere auch nicht ;-P
Ich musste sehr sehr sehr über den Kommentar mit der Erlösung lachen :))))
Ja, du hast absolut Recht. Aki ist ihm hörig, wenn du mich fragst.

Imprinte werden uns auf unserem Weg zur Prophezeiung noch bekleiten :)
Ich weiß, du magst es gemein, dreckig und schmerzhaft. Dann sollte ich schnell weiter hochladen :)
Lyle ist Profi *lach*

Danke und LG
Manuela
12.08.2019 | 08:19 Uhr
zu Kapitel 88
Ohhh......Ladys Night. Sehr schön....*freudig in die Hände klatscht*
Endlich mal..... Die Zwei saßen ja lange genug auf der Ersatzbank. Auch wenn es zu kurz war. :)
Aber in Tagebuch andere lesen.....tztztztz...*abfällig mit Zunge schnalzt*
Auch wenn es vielleicht hilfreich war, dass ist kein schöner Zug.

Haha....die Sache auf der Toilette.....hach....vielleicht wird mir Aki ja doch noch sympathisch. *breit grinst*

Uhhh...jetzt wird sich hier im Lyle quasi gestritten. Kommt davon wenn man sich bei soviel Leuten so unbeliebt macht.

Mentalpolisierungsprozess....das klingt ja abgefahren. Kam das aus der Serie oder euren Hirnen entsprungen? XD

Boah...und alles so kryptisch. Wieder einen Sack voll Andeutungen was die Prophezeiung angeht. Higgins scheint eine Menge zu wissen.
Jasons interessante Traum-Fähigkeiten Teil II. Und dann noch Lyles ständig Selbstverteidigungs-Black Outs. Oh man.....

Ja, es war zu einfach ihn zu retten. ZU EINFACH...*hmpf*
Und dieser Cut... *grrr*

Ahhh...ich hoffe die Jungs fangen nicht wieder mit allem von vorne an. *Kopf auf Tisch ablegt*

LG Asda

Antwort von ChrisUndManuela am 14.08.2019 | 13:07 Uhr
Der Zweck heiligt die Mittel - würde Lyle sagen und Aki kennt ihren Lyle. Ja, noch länger konnten wir die Profi-Ladys nicht zurückhalten. Es gibt / gab eben auch sehr viele Parker Fans.

Oi, jetzt weiß ich, was dich absolut glcklich macht: resolute Damen, oder Herren, die anderen ihre Stärke präsentieren. Dann müsstest du ja Thor lieben ;-)

Den Mentalpolisierungs-Begriff haben wir uns ausgedacht. Manipulationen am menschlichen Gehirn leider nicht.

Ja, die Prophezeiung ist immer allgegenwärtig und da Higgins und Raines ja dicke miteinander waren, weiß der Henry ja einiges.
Jason ist noch jung, da geht noch was *lach* Für irgendwas müssen diese verschrobenen DNA-Stränge ja auch gut sein.

Noch deutlich hätte man es nicht machen können, oder? Das muss doch jeder misstrauisch werden, bei dieser Befreiungsaktion. Gut, dass Lyle sich an nix mehr erinnern konnte.

Von vorne kann man nie anfangen, weil man nie mehr zu dem Zustand "davor" zurückkehren kann. *klugscheißmodus aus*

Schön, dass du wieder mit dabei bist, auch wenn es mehr Arbeit bedeutet. Freue mich auch irgendwie weiterlesen zu können :) Auch wenn es noch mystischer wird...

Danke und LG
Manuela
05.08.2019 | 21:06 Uhr
zu Kapitel 87
So...da bin ich wieder. Zwar nicht ganz wach, aber sauber und zivilisiert. *lacht* Und bereit für dieses Kapitel.

Hui....jetzt kommt die Aktion doch Schlag auf Schlag. Und es bleibt spannend.

Emily....das letzte verlorene Kind. Aber für welchen Preis. Not amused

Betäubungsgeschosse aus einem "normalen" Gewehr...Uhhhh.....neeee.....
Mit Lyle würde ich definitiv mal zum Training gehen...das wird interessant *lacht*

Ja, dass riecht doch alles total verdächtig. Da wäre ich auch nicht Heim geflogen.
Wäre das Center klüger, hätten sie noch einen zweiten Sender implantiert. Alles in allem sehr dilettantisch. *pffff*
So fängt man sicher keinen Pretender...von Dreien ganz zu schweigen.
Aber leider hat es Lyle erwischt. WÄÄHHHH
Und jarod ist natürlich total fetig. Das wäre ich auch.
Wenn sie Lyle retten sollte sie auch Emilys Eizellen einsammeln. Schreckliche Vorstellung für eine Frau, dass jemand mit ihrem Erbgut rumexperimentiert.

Ich würde ja erwarten, dass der Jet auch einen Sender besitzt. *Augenbraue hochzieht*
Und ob der alte Jet nicht vielleicht auch Auskunft über seine Flugrouten gibt. Blackbox etc.? Ist zwar nicht mein Steckenpferd, aber ich könnte es mir vorstellen. *grübelt*

Ob sie die Mädels diesmal zu Hause lassen können? An deren Stelle wäre ich auch angepisst. Schließlich haben die ganz schön was drauf.

Langsam taten mir die Knöchel weh. *WTF...*lacht* So ein typischer Lyle Kommentar....args XD

Uiuiui......los noch ein Kapi pls...^^

LG Asda

Antwort von ChrisUndManuela am 07.08.2019 | 21:23 Uhr
Du wolltest doch Spannung haben - also - wie bestellt. Ab sofort wirst du wahrscheinlich die heile Familie vermissen.
Immerhin haben sie dann alle zusammen. Na ja... hätten -- wenn unsere Superprofis mal etwas klüger gewesen wären.
Geschosse... Kennst du Kriwwelbeißer? Die gibt es in Rheinhessen. Die suchen in den Krümeln. Damals waren solche "Kleinigkeiten" unwichtig... ;-)
Vielleicht hat das Centre andere Pläne? ...
Bei Jarod hat das mit der Samenspende ja nicht geklappt - aber das Klonen. Was da wohl besser ist?
Über den Jet habe ich damals wirklich nicht nachgedacht. Die Storyline wird noch kompliziert genug, da waren andere Dinge wichtiger *lach*
Du hast Recht. Die Mädels haben es echt drauf! Aber wir mussten dann immer sooo viele Personen schreiben. Das ist lästig. Also muss man immer ein paar Personen loswerden ;-)
Kann verstehen, dass du weiterlesen willst. Ich hab nur nix mehr auf Lager. Also schmeiß ich mich an das nächste Kapitel und les noch mal drüber, damit du neuen Stoff bekommst.
Danke und Lg
Manuela
05.08.2019 | 21:03 Uhr
zur Geschichte
Falsches Kapitel...*hüstel*
Zuviel Party letzte Woche *seufzt*
Siehe Kapi 87..Sry -.-

Antwort von ChrisUndManuela am 07.08.2019 | 21:17 Uhr
Mit Restalkohol niemals Reviews abgeben. Obwohl... ich kenne welche, da würden wir nie eins bekommen *lach*
18.07.2019 | 15:27 Uhr
zu Kapitel 86
Das die Zwei nicht ohne einander können ist mir sowas von klar. Trotzdem "streiten" sie doch wo sich die Gelegenheit bietet. Gerade könnte man es fast als harmonisch zwischen den beiden bezeichnen, auch wenn das ziemlich ironisch klingt.

Aber nun zu diesem Kapitel. Ich komme mir etwas vor wie bei Das Lied von Feuer und Eis, wo man irgendwann den Überblick verliert, wer wer ist und zu wem gehört.
Wie hoch war eigentlich der Berg an Notizen, der da neben euch lag?
In diesem emotionalen Chaos verliert doch der routinierteste Psychiater den Überblick. *Eine Augenbraue hochzieht*

Ich frag mich da manchmal, wusstet ihr noch was ihr tut. *lacht*
Sry.....aber diese Frage musste ich stellen. *zwinker*

Ich frage mich manchmal, wie viele Baustellen die Zwei noch vor sich haben.

Ich war damals echt geschockt weil ich nicht wusste, warum Lyle das tut, was er vorhat...~ Ja kann ich mir vorstellen. Mein Vertrauen in Lyle ist einfach schon größer als deines zu der Zeit. *lacht*
Ja...aber mit Chris fühlt sich sicher so an, als wäre man der Hase und er der Jäger mit 20 Bluthunden im Schlepptau. XD

LG Asda

Antwort von ChrisUndManuela am 22.07.2019 | 13:06 Uhr
Wir kennen ja alle die schwierige Vergangenheit von Jarod und Lyle. Dass sie nicht voneinander lassen können hat mehrere Gründe. Einer davon ist sicher eine Form des Stockholm Syndroms. Andere Gründe... sage ich noch nicht. Aber bald kommen wir darauf zurück...

Man verliert den Überblick nur wenn man nicht dran bleibt. Als wir damals LuS geschrieben haben, haben wir ja auch fast täglich geschrieben. Daher war alles "frisch im Kopf". Notizen gibt es natürlich trotzalledem. Vorallem werden noch ein paar Personen dazukommen. Ach ja, wir hatten ja eine Webseite und da gab es ein WiW. Zu jeder Person eine Beschreibung. Und für jedes Kapitel eine Inhaltsangabe. Heutzutage habe ich dafür natürlich keine Zeit mehr.

WIR wissen nie was wir tun *lach* Da wir ja so gut wie nichts plotten, sondern alles auf uns zukommen lassen, passieren manchmal auch Dinge, die man so nicht geplant hat. Du weißt das am Besten :(
Aber bei LuS hatten wir natürlich einen groben Plan - einen, den die Serie grob - sehr sehr grob - vorgegeben hat. Außerdem wollten wir alle unbeantworteten Fragen klären. Also schrieben wir immer so, dass wir am Ende zu der Antwort kommen mussten.

Die zwei haben noch einige Baustellen vor sich - glaub mir...

Haha. Ja, das beschreibt das Schreiben mit Chris ganz gut. Du hast mehr Vertrauen in Lyle - du hast aber auch nicht Neeome geschrieben bei Lyle und Neeome. Das war wirklich eine heftige Erfahrung.

Danke und LG
Manuela
12.07.2019 | 23:20 Uhr
zu Kapitel 85
Nabend....*breit grinst*

Soooo.....natürlich hat Lyle, der weiße Ritter, den armen Jarod vor seinen eigenen Dummheiten gerettet. Eine kleine Überraschung ist das schon. Schließlich hat Lyle ja quasi eingelenkt, indem er auf Jarod zugegangen ist. Er wird doch wirklich erwachsen. *seufzt*

Und nun wird er dafür belohnt. Er darf den Therapeuten spielen und Jarod schmeckt seine eigene Medizin. Ja, sowas macht keinen Spaß. Da hat sich Lyle auch nicht gerade einen leichte Aufgabe ans Bein gebunden. Aber leicht hat er es Jarod ja auch nicht gemacht. :)
Also nur fair.

Jarod ziert sich aber auch ganz schön. Schließlich weiß doch jeder was Phase ist. Da brauch man nicht mehr zögern. Und nun folgt das bekannte Drama mit vertauschten Rollen. *breit grinst*

Ob er Marco für die Nummer mit Jarod noch bluten lässt?
Überrascht wäre ich nun nicht.

Die Zwei sind wirklich wie ein Liebespaar. Ich als weiblicher Part wäre echt eingeschnappt. Da passt kein Blatt Papier zwischen.
Und wie Lyle sich schützend vor Jarod stellt. Das hat schon was. *lacht*

WAS...Jarod findet die Cornflakes zu süß. Das gibt es ja nicht. <-- entsetzt ist

Jason ist jedenfalls immer für einen Lacher gut. :)

Soo...das war es auch erst einmal. Nun brauch ich wieder neuen Lesestoff.

LG Asda

Antwort von ChrisUndManuela am 14.07.2019 | 22:35 Uhr
Wenn du Lyle fragen würdest, aus welchem Grund er das getan hat – aus Eigennutz. Schließlich sieht er in Jarod inzwischen ebenso den Retter, wie Jarod es in Lyle sieht. Die beiden sind aneinander gebunden – später wirst du das besser verstehen ;-)

Ob er das als Belohnung sieht? Sicher nicht. Und es ist absolut notwendig, dass es Jarod besser geht, sonst kann es Lyle nicht besser gehen. Also – wieder Eigennutz.
Man vergisst immer wie tief die Geschehnisse in SL26 in Jarod stecken. Wer würde sich da nicht sträuben.

Marco lässt man nicht bluten. Dann wäre am nächsten Tag vielleicht die ganze eigene Familie tot. Ganz dummer Gedanke. Man macht sich Marco besser zum Freund, als ihn zum Feind zu haben. Nur wie kommt Jarod damit zurecht? Bisher hat er solchen „Bösewichten“ immer das Handwerk gelegt. Ob er mit dem Wissen klar kommt, was Marco so anstellt?

Wie gesagt, eines Kapitels wirst du verstehen wieso die beiden so Liebespaarmäßig wirken...

Tja, Jarod hat nun auch einige Feinheiten zum Thema Nahrung entdeckt. Auch, dass manchmal zu viel Zucker zu viel Zucker ist – lach -

Jetzt muss ich mal nachsehen, ob ich schon weiter korrigiert hatte...

Danke und LG
Manuela
12.07.2019 | 07:52 Uhr
zu Kapitel 84
Ich ärgere mich gerade, dass ich keine Ehekrise-Strichliste führe.
Nach diesem Kapitel würde es einen fetten Strich mehr geben.

Aber erst einmal...AKTION..... Man war das nötig. Das war schon etwas viel Harmonie oder? *gg*

Es war ja von Anfang an klar das Lyle irgendwas vorhat. Es gab alle typischen Anzeichen.
Er hätte Jarod lieber zu Hause lassen sollen.
Aber dann hätten wir ja nun nicht das allbekannte Drama.

Das Lyle Jarod verkauft habe ich keinen Sekunde geglaubt. Das Marco so ne Nummer abzieht hat mich doch etwas überrascht. Man sollte der Mafia halt wirklich nicht trauen. Hilfsbereitschaft hat immer seinen Preis. Und Jarod hat auch ein Preisschild.
Obwohl...hey....3,5 Million sind doch etwas viel oder? Und dann hätte der Scheich ihn nicht einmal selber defloriert. *Augenbraue hochzieht*
Marco hat ihn jedenfalls mächtig ins schwitzen gebracht.

Und Cox ist auch viel zu schnell und unspektakulär gestorben.
Die Aktion hätte ruhig noch länger gehe können. *hmpf*

Und nun passiert das was immer passiert. Es wird gestritten, geschmollt und bloß nicht geredet.
Jarod igelt sich total ein und trifft absolut bescheuerte Ideen.
Und Lyle ist auch nicht besser. *seufzt*

Entweder hält Lyle Jarod doch noch ab oder es gibt mal wieder ein paar Center Kapitel.
Auf alle Fälle steht viel Drama und Seelenschmerz ins Haus.

Wahrscheinlich hast du neue / andere / zusätzliche Interessen, die Zeit in Anspruch nehmen?~ Neue: die Liste wäre lang, aber keine Zeit. Andere: NOPE, Zusätzliche: Ich krieg den Terminplaner jetzt schon nicht zu. Ich muss irgendwie lernen nur mit 4 Stunden Schlaf zu leben. Das wäre echt praktisch. *am Kinn kratz*

Kleine Anekdote: Ich habe als Kind Erbsen auch gerne roh aus der Dose genascht. Manchmal gab es dann keine Erbsen zum Mittag XD

LG Asda

Antwort von ChrisUndManuela am 14.07.2019 | 19:55 Uhr
Jarod und Miss Parker haben eben eine äußerst schwierige gemeinsame Vergangenheit. Parker hat jahrelang die unnahbare Eislady gespielt und hat immer versucht die Kontrolle über alles zu behalten. Mit Jarod an ihrer Seite ist das nicht mehr möglich. All das wird immer wieder unweigerlich zur Ehekrise führen.

Er hätte Jarod zu Hause lassen sollen? Der wäre ihm unter Umständen heimlich gefolgt und wer weiß, wie dann die Sache ausgegangen wäre.

Du musst die Story aber mal aus Sicht des schreibenden Jarod-Parts nachfühlen, der nicht wusste, was geschehen wird. Das war so eine Schreibphasenzeit, wo der Schreibpartner einen gerne in irgendwelche unbekannten Situationen geschubst hat. Ich war damals echt geschockt weil ich nicht wusste, warum Lyle das tut, was er vorhat...
Vielleicht hat Marco Jarod auch nur zeigen wollen was passiert, wenn er nicht spurt.

Ja, der Tot von Cox war schnell. Aber den mochte ich noch nie und wollte ihn wohl schnell loswerden.

Naja, die Schweigerei ist doch typisch für Jarod. Der wird sich nicht einfach so mal ändern. Außerdem darf man nicht vergessen, dass er schon einiges hinter sich hat und da kann man schon mal nicht so klug reagieren.

Och, ich schlafe meist auch nur 4. oder 5 Stunden. Das geht schon ne ganze Zeit lang ;-)

Das gleiche habe ich auch gemacht. Es gibt sogar ein Bild von mir als 5-jährige, nackt in der Küche sitzend mit einer Dose Erbsen in der Hand und daraus essend :)

Danke und LG
Manuela
05.07.2019 | 23:01 Uhr
zu Kapitel 83
*Sich mühsam durch den ganzen Schnee bis zum Kapitel schaufelt*
Puh...das war ganz schön anstrengend. Nun ist aber auch mal gut mit der weißen Pracht. *mit Augen rollt*
*sich umsieht* Schon ne ganze Weile her. *hüstel*
Wie haben ich das früher eigentlich täglich geschafft? *sich nachdenklich am Kinn kratzt* Aber egal....Schluß mit dem Vorspiel. *breites Grinsen auflegt*

Sooo.....Jarod der Geburstags-König. Warum bin ich nicht überrascht? Obwohl...diesmal hat er ja doch etwas sehr dick aufgetragen. Ein Zweimaster....seid ihr noch bei Sinnen? 0.o

Mr. Keck...oh man...ich muss dringend ein paar Kapitel noch einmal lesen. *hmpf* Ich kann mich nur vage erinnern. -.-

Jarod sieht endlich seien Muter wieder...ja er nervt...hey...aber er hat allen Grund dazu. Die anderen können sich mal schön zusammenreißen.
Muss doch komisch sein, wenn man seinen Sohn und seine Klone trifft. *grübel* Sowas von sureal... <.<
Und wie nimmt man nach all diesen Jahren eine Liebesbeziehung wieder auf? Schier unmöglich...
Und wie haben alle in das Auto gepasst? *auflacht*

Die Mafia-Sache klingt schon einmal sehr gut. Ich brauche Spannung. *gg*

LG Asda

Antwort von ChrisUndManuela am 06.07.2019 | 14:00 Uhr
Wow! Das ist ja eine Überraschung!
Die Weihnachtskapitel hatte ich natürlich pünktlich um die Weihnachtszeit hochgeladen *hüstel* Habe jetzt nur ein neues Kapitel hochgeladen, weil ich Storys die auf Pause stehen nicht in der Übersicht haben wollte.
Hm... wie du es früher geschafft hast? Wahrscheinlich hast du neue / andere / zusätzliche Interessen, die Zeit in Anspruch nehmen?

Immerhin hat Jarod 33 Jahre lang keine Weihnachtsgeschenke bekommen, oder verteilt. Da kann er jetzt schon mal klotzen. Nächstes Jahr gibt es einen Jet, darauf dann ein Raumschiff, eine Insel... wir werden ständig neue Superlative finden. Vielleicht gibt es nächstes Jahr aber auch nur einen Kuss - mal sehen.

Ja, Kreck ist wichtig. Schön im Kopf behalten, oder nachlesen.

Jarod war 5 als er seine Mutter zum letzten Mal gesprochen hat. Der darf ausflippen - finde ich auch. Die anderen sollen cool bleiben.
Marge ist in dieser verrückten Welt schon ne ganze Weile und von "Jay" hat sie wohl schon vorher gewusst.
Daran habe ich echt nie gedacht, dass Marge und Charles Schwierigkeiten haben könnten. Aber da hast du natürlich Recht.
Waren die echt alle in einem Auto? Die haben doch mehrere. Entweder waren die verteilt, oder auf dem Gepäckträger. Wer weiß.

Die Mafia-Sache wird auf jeden fall spannend. Kannste dich drauf freuen.

Danke und LG
Manuela
18.03.2019 | 21:03 Uhr
zu Kapitel 82
Huhu,

so ich hab es geschafft. Endlich mal wieder. In letzter Zeit hänge ich hier ganz schön hinterher. Und nun weiss ich nicht einmal wo ich anfangen soll. *seufzt* Manchmal kommt es mir auch so vor, als lese ich hier ganz alleine. Was gar nicht sein kann. *lacht* Sooo....

Das Fest der Liebe nimmt diese Familie wirklich SEHR wörtlich. *lacht*
Lyle hätte Parker und Jarod mal lieber einen vernünftigen Tisch schenken sollen. Es ist aber auch gemein, dass er einfach so zusieht. Wie war das noch mit der Privatsphäre....???? Feingefühl kann man bei ihm ja nicht so erwarten. Die Zwei haben aber auch einen Lauf. Lyle und der Tisch...Jason und die Badewanne. Abschließen ftw.....*gg*

Gerade das Ende war ja wohl voll von Zucker. Soviel Herzschmerz .... Lyles Antrag war wirklich der Hammer. Es hat wie die Faust aufs Auge gepasst. Aki ist wirklich anspruchslos.
Dafür hat Jarod alles an kitsch rausgehauen was so ging.

Ich hoffe es gibt keine Doppelhochzeit. Wäre wirklich schräg.
Im Geschenke machen ist Lyle diesmal der König. Und Jarod schenkt ihm echt ne Bauanleitung? WTF......

Die Nummer mit dem Santa Claus ...GENIAL! Aki und Lyle haben sich richtig ins Zeug gelegt. Da ist sich selbst Parker nicht sicher was sie glauben soll. XD

Die Nummer mit Nicholas war wirklich super nett. Für Jarod muss es wirklich komisch sein.
Dafür löst er die Situation ja super erwachsen.

Der Major wird also sesshaft....WOW....das kommt unerwartet. Aber so muss Jay keine Angst mehr haben. Und Dank Lyle ist die Suche nun endlich vorbei. SO KRASS..... Ihr haut hier wirklich einen raus. An der Stelle war auch ich irgendwie berührt.

Da kommt ja einiges in den nächsten Kapiteln zusammen.

Ich könnte hier echt noch ewig so weiter machen, denn im diesem Kapitel gab es einige lustige, schöne und aufregende Momente. Lyles Reaktion nach der Iglu-Sache war schon berechtigt. Vielleicht etwas viel...aber hat nicht geschadet. Doch irgendwann muss auch mal Schluss sein.

Denke das wichtigste habe ich erfasst.
So, hoffe wir lesen uns bald wieder. Ich versuche es. *gg*

LG Asda

Antwort von ChrisUndManuela am 18.03.2019 | 21:57 Uhr
Hatte ich schon mal erwähnt, dass ich es nicht so mit Geduld habe? Deswegen mussten in diesem Kapitel alle zusammenkommen und alles zusammenkommen was geht *g*

Tja, wo die Triebe sich eben ausleben. Wenn Jarod und Parker im Triebmodus sind, denken die halt nicht mehr an abschließen. In diesem Haus wäre das allerdings sicherer. Und die Idee mit dem "Tischgeschenk" ist wirklich ne gute.

Lyle ist nunmal nicht der Romantiker und er weiß, dass Aki auch nicht so viel Wert drauf legt. Das ist bei Parker anders. Da musste Jarod sich ins Zeug legen. Und - nein - es wird KEINE Doppelhochzeit geben. Das würde Parker niemals zulassen.

Tja, Jarod hat eben praktisch gedacht, mit seinem Geschenk. Etwas, von dem alles was haben :)

Die Idee mit Santa Claus fand ich auch gut. Immerhin gibt es da ja 3 "Jarods" die den Zauber von Weihnachten noch lernen müssen.

Jarod hatte ja schon damals dafür gesorgt, dass Sydney Nicholas kennen lernt. Das war damals schon schwierig für ihn, aber er hat es für Syd getan. Genau wie diesesmal.

Langsam reicht es ja mit dem Hin und Her des Majors. Und Mama kommt auch demnächst dazu. Dann ist die Familie wieder komplett. Wir wollten für Weihnachten eben damals das volle Programm. Und... die Ruhe vor dem Sturm, wir du dir denken kannst. Sehr bald geht es erst richtig los...

Dankesehr und LG
Manuela

P.S. Pretender lief 1996 im dt. TV. Viele Fans gibt es wohl nicht mehr, die sich hierher verirren... oder? Meldet euch mal ;-)
08.03.2019 | 17:31 Uhr
zu Kapitel 81
*den Staub vom Kapitel pustet und damit eine riesen Wolke erzeugt* *hust*
Boah...hier hat ja ewig keiner mehr was geschrieben *mit der Hand durch die Luft wedelt*
Ich musste erst einmal das Kapitel überfliegen. Ich hatte es fast fertig, aber es doch nicht ganz zu Ende geschafft.

OMG.....der ganze Schnee....ich bin echt neidisch....*hmpf*
Ich liebe Schnee, aber der wird bei uns ja immer weniger. *sniff* Dabei fahre ich SO gerne Schlitten. <3
Bei dem was Jarod und Jason in sich reinstopfen ist es wirklich ein Wunder, dass überhaupt genug Essen im Haus war.
So viel Zeit im Haus zu verbringen scheint allen Anwesenden auch nicht gut zu tun.
Bei der Familie besitzt der Ausdruck, nachher gibt es Tote eh eine ganz andere Bedeutung. XD
Gerade Parker und Lyle schenken sich nix. Die letzte Szene hätte auch ins Auge gehen können.

Jarod und Co. sind auf alle Fälle mächtig kreativ geworden. Damit sich vor allem die Jungs nicht zu sehr langweilen.
Parker und die Eisenbahn.....immer wieder für eine Überraschung gut. *gg*

Lyle bringt Jason wirklich nur auf dumme Gedanken. *abschätzig mit der Zunge schnalzt*
Ob Jason später mal jemand findet, der das alle erträgt?

Die Sache mit dem Mistelzweig war äußerst Unterhaltsam. Ihr habt ja schon damals gern ausgiebig geknutscht. *Zunge rausstreckt*
Oh Jay...bitte verliebe dich doch nicht in so egoistische Persönchen....*seufzt*

@ Manuela: Ich wäre doch NIE spöttisch...oder sarkastisch....oder makaber....oder...ach lassen wir das...XD

LG Asda

Antwort von ChrisUndManuela am 09.03.2019 | 19:19 Uhr
Tja, wenn du nicht da bist, läuft hier eben nichts. Gut, dass du wieder da bist ;-)

Neidisch? Ich weiß ja nicht, Schnee okay, aber gleich so viel?
Da musst du wirklich mal nach Moosonee. Die haben ewiglich Schnee. Hatte damals Kontakt mit jemandem aus Moosonee. Ja, verrückt war ich damals schon. Hatte mir die Temperaturen da angesehen, die Schulen, die Geschäfte und sogar regen Email-Kontakt mit einem Bewohner. *lach* Der hatte mir auch einige Bilder geschickt.

Pretender sind nicht für Wohnungen und Häuser geschaffen - die brauchen Auslauf! Und essen müssen sie ganz viel, denn simlieren macht hungrig :P
Lach - die Sache mit den Toten. Es stimmt. Zum Spaß wird so ein Satz dort nicht gesagt.
Ach - Parker und Lyle sind hart im Nehmen. Die brauchen sich nichts zu schenken.

Ich denke, Jarod holt mit solchen Aktionen einfach seine eigene Kindheit nach. Deswegen hat er auch so gute Ideen. Das Kind im Manne.

Spoiler - ja, Jason wird jemanden finden, der ihn erträgt. Denn es wird jemand sein, der ihn ganz genau kennt ;-)

So im Nachlesen fand ich die Mistelzweiepisode teilweise zu viel des Guten. Aber geschrieben ist geschrieben und wird auch nicht mehr geändert.
Jay wird sicher noch die richtige finden. Im Moment wird er sich wohl in jede "verlieben", die ihm auch nur einen heißen Blick zuwirft.

@ASDA - HA HA HA HA HA HA HA HA HA (wieviel Zeit haben wir?) HA HA HA HA HA HA HA HAH AHAHHAHAHAH..... (bitte weitere Haha´s denken)

LG Manuela
26.02.2019 | 08:34 Uhr
zu Kapitel 80
Die beiden machen echt einen Sport daraus ihr gegenseitiges Vertrauen zu erschüttern. Es ist erschütternd *gg*
Aber sehr pfiffig von Lyle, Marcel als Back up zu benutzen. Und auch sehr vorausschauend..... Trotz allem ist diese Sache für Jarod sicher nicht so schnell vom Tisch. Der Tisch muss übrigens langsam überquellen von all den unaufgearbeiteten Ereignissen....
Das Gespräch zwischen Lyle und Juri war wirklich komisch. Lyle hat sich doch die ganze Zeit Gedanken darüber gemacht, ob Gewaltopfer wieder "normal" leben können. Da hatte ich einen etwas anderen Gesprächsverlauf erwartet. Und dann sein Gewissen rein kaufen..... Tztztztz.
Als ob das funktionieren würde.

Akiko sah von ihrem Essen auf. "Was hast du denn? Das ist doch ein riesiger Fortschritt. Oder bist du in deiner Ehre gekränkt, dass Lyle dies alleine hinbekommen hat."~ Da spricht mal wieder die einzige Person, die in dieser Geschichte NIEMALS dazu lernt. Es ist wirklich frustrierend. Parker mag Lyle doch nur nicht, weil sie immer wieder die parallelen vor Augen geführt bekommt. Zum Beispiel durch Lyles Bild..... XD

Ob Jay am Ende Jarod therapiert und ihn von seiner Angst befreit? Das wäre zumindest ein interessanter Ansatz. Aber Jarod ist schwerer zu knacken als jeder Auster etc.

Gut das Jay sich nicht mehr so nach Jason richtet. ^^

@Maunela: Ja, Jarod soll sich ein Beispiel am Major nehmen. Der ist zwar nicht perfekt, aber Jason könnte eine strenge Hand mal gebrauchen. Dem tut die Freiheit gar nicht gut. Die arme Frau, die den mal bekommt. *mit Augen rollt*

Klar ist da einer. Man kann über sich selbst so offen sein wie man möchte. Ist man das aber über andere stellt man sie bloß. Lyle Lyle Lyle...dir verrät man besser nix ... :P Sonst wissen es bald alle...^^

LG Asda

Antwort von ChrisUndManuela am 27.02.2019 | 20:37 Uhr
Erschütternd? Wieso liest sich das spöttisch? Oder bilder ich mir das nur ein? :)
Lyle wusste genau - wenn er die Sache vergeigt, ist er bei Jarod unten durch. Dann lieber tot, als bei Jarod unten durch.
Oh, du ahnst ja nicht, was da noch alles auf diesen Tisch geladen wird. Die haben gar keine Zeit für Aufarbeitung, weil ständig etwas Neues oben drauf gepackt wird.
Ich denke, es ging Lyle nicht um ein Gespräch, sondern darum, ob er wieder diesen Drang verspürt. Er musste es sich selbst beweisen. Wie man sieht, meldet sich ganz leise sein Gewissen wieder.

Ich denke, Akis Problem ist folgendes: Sie ist eifersüchtig auf Jarod. Lyle und er haben eine besondere Beziehung, auch wenn diese nicht gerade einfach ist. Sie will mit Lyle ein eigenes Leben - ohne Jarodun & Co. und das bekommt sie einfach nicht. Das lässt sie ab und an an Jarod aus. Ganz einfache Sache.

Ja, Jay wäre im Grunde ganz passend, aber das wird Jarod nicht wollen, denn er will, dass Jay sich nicht mit diesen Dingen befasst.

Jay ist Jay, nicht Jason - gut, dass er das erkannt hat :)

Ach so. Okay. Verstehe, aber das wird Jarod sicher nicht tun, sich ein Beispiel am Major nehmen.

Lyle ist eine Klatschante. Das ist die üble Wahrheit *lach*

Danke und LG
Manuela
22.02.2019 | 23:53 Uhr
zu Kapitel 79
Das Jay Jason simuliert ist ja keinen Überraschung. Es hat wohl niemand Jay gesagt, dass Jason der absolut falsche ist, um sich in der Familie einzuschmeicheln und zu lernen. Mein erste Gedanke bei de Szene in der Küche war: Sie werden doch wohl jetzt nicht Auto fahren. Und siehe da...Zum Glück konnten Jarod und Parker Jay etwas zurecht rücken. Und nun ist er wieder "normal". Eine ältere Version von Jason wäre auch nicht zu ertragen.

Das mit dem Heft war schon sehr nett von Lyle..... Dafür hat er ihn dann ganz gemein aufgezogen. Das macht er ja schon bei Jarod gerne.
Der könnte btw. mal Jason in seine Schranken weisen. Das ja echt fies sich über so etwas lustig zu machen. Gerade Jason hat es nötig. Der hat nachher eh ein völlig verdrehtes Verhältnis zu solchen Sachen.
Lyle..offen mit allem sein und andere bloßstellen sind zwei verschiedene paar Schuhe. Tztztzzzzz

Aber schon knuffig wie Lyle und Jarod auf dem Bett "gelesen" haben. Da holen wohl Zwei ihre Tenniezeit nach. XD

Jetzt hagelt es hier aber Konsequenzen...SEHR GUT. Das mit den Cornflakes war eine super Idee. :)

Da hat Jarod ja genau das richtig gefunden, damit Jay auch mal alles hinter sich lassen kann. Zum Dank hat Jay ihn gleich auf den richtigen Weg gebracht, was Aki und Lyle angeht. Somit ist das Pärchen wohl wieder vereint....yeah...*unmotiviert ein Fähnchen schwingt*
Aki macht ihr es auch immer viel zu leicht.

Und wieder Raphael....*hmpf*

LG Asda

Antwort von ChrisUndManuela am 23.02.2019 | 09:40 Uhr
Jason hat sich bei dem letzten Besuch von Jay ja sehr weltmännisch gegeben. Wahrscheinlich dachte er, sein Benehmen sei normal für dieses Alter. Seine Ängste kann ich gut verstehen. Den festen Platz wollte er nicht verlieren. Die Sache mit dem Auto war wohl ein geheimer Wunsch von Jason, den Jay sofort ausführte. Einen zweiten Jason wollten wir auch nicht schreiben. Der Nervsack ist schon anstrengend genug :)

Lyle kann auch nett sein. Manchmal. Und immerhin hat er ja in Jay noch einen Jarod vor sich, den er unter seine Fittiche neben kann. Da er Jarod aufzieht, "muss" er das wohl auch bei Jay machen. Ne, das war schon echt fies von allen. Immerhin haben alle Jungs das gleiche "Problem". Wobei Jarod sicher NIE einen Playboy im Centre hatte. Und Lyle mit 15 auch nicht. Lyle sieht keinen Unterschied in offen und bloßstellen. Ich hab ihn gefragt.

Ja, fand ich auch süß mit Lyle und Jarod. Sicher war das wieder ein "unter die Fittiche nehmen" von Lyle.

Die Cornflakes Sache fand ich auch passend. Tut niemandem weh und bleibt länger im Kopf. Das nächste Mal überlegt sich Jason, was er für Flakes haben will.

Jarod beobachtet seine Familie natürlich, außerdem ist ihm Jay ja charakterlich näher als Jason. Da konnte er ja merken, was der braucht. Etwas was nur Jay gehört und um das er sich kümmern kann. Sehr wichtig und richtig. Und ja - eine gute Idee hat er danach außerdem gelifert.

LACH - die Sache mit dem Fähnchen hat uns gefallen. Ein bisschen mehr Motivation bitte. Hurra! Und jetzt alle: HURRA!
Eigentlich wollten wir, dass es Lyle wieder besser geht. Aki ist nur ein "Collateralschaden". Sorry.

Ja, gegen den komm ich nicht an. Raphael der Retter in der Not :)

LG Manuela
22.02.2019 | 09:47 Uhr
zu Kapitel 78
Aber dann suchen Kinder ja doch Grenzen...ob bewusst oder unbewusst sei mal dahin gestellt. :)
Manche Menschen haben von klein auf einen miesen Charakter, der leider im Alter nicht besser wird. Ja Menschen reifen mit dem Alter...und manche werden einfach nur noch fauler.

Jay und Jason auf Dauer zusammen....das wird sicher für neue Turbulenzen sorgen. Das Ende des Kapitels deutet ja schon darauf hin.
Jason kriegt bestimmt irgendwann wieder einen Eifersuchtsanfall... XD
Von Jay war ich zwischendurch sehr überrascht. Die Sache mit den Schuhen war ungewohnt. Erst traut er sich nicht Lyle wegen der Anrede zu fragen und dann ist er so frech. Nach zwei Monaten erkennt der Major ihn nicht wieder. Ich hoffe für Jay, dass er schnell lernt sich nicht alles von Jason abzuschauen. Das wäre nicht förderlich. Dafür sollte sich Jarods mal eine Scheibe von seinem Vater abschneiden. Das wäre wirklich von Vorteil.

Aki Aki Aki.....wieder macht sie was sie will und gibt dann noch Jarod die Schuld. Jetzt wohnt sie erst einmal im Dojo und kann bissel nachdenken. Würde ihr nicht schaden.
Lyle tut mir allerdings Leid. Er quält sich wirklich sehr wegen der Sache mit Aki. Das macht in seelisch und körperlich fertig.
Die Szenen mit ihm und Jarod genieße ich dennoch. Ich mag es, wenn die Zwei sich gegenseitig so öffnen und vertrauen.

Werden eigentlich jemals alle Geheimnis hier gelüftet? Ich bin mir da nicht so sicher. *lacht*

Natürlich war das mit den Hobbys auf die Story bezogen. Ich weiß ja das du malst. *zwinker* Und ihr alles gerne 110% macht. ^^

LG Asda

Antwort von ChrisUndManuela am 23.02.2019 | 09:19 Uhr
JA! So ist es. Weil Kinder Halt, Sicherheit und Schutz suchen, machen sie so lange auf sich aufmerksam, bis ihr Bedürfnis danach gestillt wird. Wenn wir angemessen auf ihre Aktionen reagieren, fühlen sie sich ernst genommen. Kindern Grenzen zu setzen bedeutet deshalb, sie zu achten und als Mitmenschen anzusehen. Grenzen bieten also Orientierung und zeigen Kindern, was von ihnen erwartet wird und wie sie sich verhalten sollen.
Klare Grenzen ermöglichen es Kindern, das Gefühl der sozialen Zugehörigkeit zu erfahren und ihre Rolle in einer Gruppe zu finden. Das heisst, dass sie einerseits lernen, sich in einer Gesellschaft zu bewegen. Andererseits werden sie ihren Mitmenschen aber auch mit Rücksicht und Respekt begegnen können.

Okay. Den Text habe ich kopiert. Aber ich kenne genügend Eltern, die ohne Grenzen erziehen. Und leider funktioniert das gar nicht. Ich hätte auch eher die Tendenz ein Kind sich frei entwicklen zu lassen. Das will auch Jarod. Der hatte sehr starre Grenzen und geht immer davon aus, dass er dies weder Jason noch Jay zumuten will. Es ist kein Wunder, dass er Jay damals als erstes Essen Eis gab. Du kannst jetzt tun was du willst, was natürlich falsch ist. Das kann man eben nicht, weil wir nicht alleine auf der Welt sind.

Jay ist anders als Jason, auch wenn man das in diesem Kapitel nicht merkt. Er hat einen komplett anderen Hintergrund als Jason, auch wenn beide im Centre waren. Jay musste von Anfang an Simulieren, was Jason erspart blieb. Jason wird jetzt sanft in seiner Fähigkeit geschult. Jarod und Jay lernten es auf die harte Weise.
Na, warum Jay sich plötzlich soo viel traut und frech wird weißt du inzwischen ;-)

Zitat Asda: Dafür sollte sich Jarods mal eine Scheibe von seinem Vater abschneiden? Zitat Ende. Hm. Jason? Oder wirklich Jarod?

Na endlich tut dir der arme Lyle auch mal Leid ;-) Der liebt die Tussi wirklich, aber kann nichts gegen seinen kranken Kopf tun. Ist echt übel.
Ich finde es schön, dass dir die Sznenen mit J und L gefallen. Dachte schon, es könnte dir zu viel Blabla sein. Als wir es damals schrieben, erschient es uns logisch, dass die viel Reden müssen. Ich dachte viel darüber nach, wie man Lyle helfen könnte.

Den Anspruch hatten wir zumindest, dass wir die Leser nicht so doof zurücklassen, wie es damals die Produzenten taten. Schmeißen einfach was in die Luft mit Prohpezeiung und Auserwählten und dann ließen sie die Fans im Regen stehen. Ich denke, sehr vieles wird aufgelöst. Dachte, ob ich am Ende noch eine Zusammenfassung schreibe, wie es weiter gegangen wäre. Würde dann auch alle offenen Fragen beantworten :)

Am Besten schreibt man ja über Dinge, die man selbst kennt ;-) Deswegen schreiben wir auch so viel über Eisriesen *lach*

LG Manuela
21.02.2019 | 14:05 Uhr
zu Kapitel 77
Das Jasons Bauchschmerzen hauptsächlich was mit seiner schulischen Situation zu tun haben, wäre nun nicht mein erster Gedanke gewesen. Ich bin ja mal gespannt, ob Jarod seinen Erziehungsstil anpasst. Nachdem Jason ja quasi danach verlangt hat. Was mich irgendwie auch total verwirrt. Er hat Angst vor Bestrafung und dann wieder verlangt er nach einem härteren Vater. WTF... Kinder sind verwirrend. Es heißt ja immer, Kinder verlangen nach einer harten Hand. Ich habe da keine praktischen Erfahrungen.....puh.
Jason hat es so gut, wie kommt er nur auf die blöde Idee, dass gerade Jarod böse auf ihn sein könnte? Jason macht den größten Mist und Jarod bleibt ruhig.
Schultechnisch hatte es Jason in Frankreich bessere Karten. Hier kann er machen was er will, so richtig warm wird er mit den Meisten nicht. Was ist Tim für ein mieser Blutsbruder....gleich ausbluten lassen.
Interessanter Weise passt der Kommentar von dir über Lyle auch perfekt zu Jason in diesem Kapitel. Beide denke, dass sie bei Fehlern von der Familie ausgestoßen werden.
Klar sind Jarod und Lyle viel mit sich selbst und der Therapie beschäftigt, dennoch hätte Jason immer zu beiden gehen können. Auch hier verstehe ich sein zögern nicht. Aber über Jasons Verhalten in diesem Kapitel kann man noch lang und breit diskutieren.

Lyles neuer Freund Raphael....ich lasse hier mal die Spekulationen und warte einfach ab. Ist der nun gut oder schlecht, so ganz sicher kann man nicht sein. Jedenfalls hat er Lyle geholfen. Und der braucht auch jede Hilfe. Wenigstens ist Lyle, was die Therapie angeht, wieder hochmotiviert. Und beugt sich maulend Jarods Befehlsgewalt. Sehr schön..*breit grinst*

Schon schön wie ihr euch in jedes Hobby mit viel Liebe zum Detail hineinsteigert. :)

Mitleid mit Aki? Im Leben nicht...tztztztz...wie man wieder einmal sieht, hält sie sich nicht an Abmachungen. Jarod spricht mit ihr und sie zieht dennoch ihre eigene Nummer durch. Nur das sie diesmal ne Abfuhr kassiert hat. Aki muss auch noch lernen, dass sie nicht immer ihren Willen bekommt. Rücksichtslos.....

Hallo...sagte der Arztbericht nicht, dass sie nicht vergewaltigt wurde? Sonst hätte ich das ja nicht geschrieben. Verprügelt zu werden ist auch nicht so geil. Aber das andere ist denke ich schlimmer. Und ich sagte nur, es kam nicht so schlimm wie Jarod es befürchtet hat. Nicht, dass es nicht schlimm war. Schlimm schlimm schlimm ...:P

LG Asda

Antwort von ChrisUndManuela am 21.02.2019 | 14:30 Uhr
Ich denke, die Sache mit Jason kann man so sehen: Jason hat Lyle zum Vorbild und durch Jarods Vergangenheit kommt der manchmal wie ein Weichei rüber. Jason will aber einen "harten Kerl" wie Lyle als Papa. Lieber einen auf den Hintern bekommen, wie einen Stunde lang einen Vortrag von Jarod anhören. Ja, Kinder brauchen Grenzen, aber ich glaube nicht, dass sie diese freiwillig einfordern. Denn der Wunsch nach Grenzen ist eher unbewusst. Zumindest suchen Kinder immer wie weit sie gehen können - wo die Grenze ist. Und man kann sich in diesen Grenzen viel leichter bewegen, als wenn man sie ständig suchen muss.

Als Jarod Jason weggegeben hat, ist ein großer Knacks entstanden und natürlich ist in seinem Kopf jetzt auch der Gedanke: ich bin nicht gut genug, deswegen hat er mich weggegeben. Und man kann sich auch etwas einreden. Je mehr man sich etwas einredet, um so mehr ist man davon überzeugt, dass es so kommen wird.

Ausbluten lassen fand ich gut :) Das sind Kinder. Der Charakter bildet sich erst noch und Tim wird seine Entscheidung noch bereuen und sicher daraus lernen.

Ja, Jason hätte mit jedem reden können, aber wie oben bereits geschrieben schlägt der sich mit seinem persönlichen Albtraum herum. Ich muss perfekt sein, sonst bin ich nicht gut genug und sie geben mich weg. Wenn der eigene Vater ein Genie ist, der immer "alles im Griff hat" (in Anführungsstrichen weil es ja in Wirklichkeit gar nicht stimmt) ist die Latte ziemlich weit oben, die man erreichen muss. Verstehst du sein Zögern nun besse?

Ja, lass die Spekulationen. Vielleicht erklärt Lyle es ja :) Wenn er Lyle geholfen hat, kann er doch nicht schlecht sein, oder? Hah! Das dachte ich mir, dass es dir gefällt, wenn Jarod die Macht über Lyle hat. Wir hatten zum Spaß auch mal eine LuS-Version geschrieben, in der Jarod aus SL26 entkommen konnte und Lyle unter seiner Knute hatte. Das würde dir sicher auch gefallen.

War die Anspilung auf die Hobbys jetzt auf Hobbys in LuS bezogen, oder auf das Leben der Autoren? ;-)

Das dachte ich mir, dass hier kein Mitleid mitspielt. Tja, Aki hat in den letzten Jahren immer ihren Willen durchgesetzt. Du hast Recht - jetzt ist es an ihr mal zurückzustehen.

Ach, ich wusste nicht mehr, in welchem Teil herausgekommen ist, dass sie nicht Vergewaltigt wurde. Aber du weißt ja, bei FF.de muss man sehr aufpassen, dass man nicht als Fan von solchen Dingen gilt ;-) DAS ist schlimm, schlimm, schlimm...

Danke und LG Manuela - die diesmal sehr schnell geantwortet hat :P
20.02.2019 | 19:53 Uhr
zu Kapitel 76
Wow....sie hat doch noch gelebt. Und es ist nicht so schlimm gekommen, wie Jarod befürchtet hatte. Man muss bei Lyle wohl über alles froh sein. Natürlich kämpft Jarod mit sich und der Situation. Schließlich hat der Mann ein Gewissen. Lyle sollte dankbar sein, dass Jarod ihn nie im Stick lässt. Und nicht so rumheulen, nur weil der mal angepisst ist. Schließlich ist Lyle die größte Diva von allen. Und Jarod hat jedes Recht dazu. Trotz allem folgt Jarod ihm und will helfen, wie immer.

Aki kann auch nur Vorwürfe abladen. Da ist es eigentlich genau richtig, dass Jarod ihr mal die Augen öffnet. Und zwar ungeschönt. Schließlich ist Aki die Königin der Anschuldigungen. Und sie ist selber Schuld an allem. Ihr handeln hatte ungeahnte Konsequenzen. Ich hatte das auch nicht erwartet. :) Ich hoffe sie macht kein Drama wegen des Auszugs. Die Suppe darf sie selber auslöffeln.

Ich hatte ja erwartet, dass Jarod nun wieder alles übernimmt und Lyle dazu zwingt, die Firma wieder aufzugeben. Dann macht er die Therapie weiter und sagt Lyle wo es lang geht. Aber der macht ihm mit seiner Flucht erst einmal einen Strich durch die Sache.

Ach Jarod....du bist doch nicht immer alles Schuld. Lyle ist ein Sturkopf, der eh macht was er will. Kannst ihn ja schwer zu was zwingen. Da hast du max. eine Teilschuld.

Lyle kommt mit sich selbst nicht klar und projiziert das auf Jarod. Er kann nicht glauben, dass jemand an seiner Seite ist, egal was er tut.
Natürlich hat Jarod mit allem zu kämpfen und ist nicht happy, wie das abgelaufen ist. Das sollte Lyle ihm nicht zum Vorwurf machen. Der kann gerade nur nicht rational denken.

Aber Jarod hat ja die Stimme zur Verstärkung. Die Kombination ist quasi unschlagbar, schließlich lässt da keiner locker. XD

Die drei Kapitel waren so spannend, ich konnte gar nicht aufhören zu lesen.

LG Asda

Antwort von ChrisUndManuela am 20.02.2019 | 20:39 Uhr
Eine Vergewaltigung und halbt tot geprügelt ist nicht so schlimm? Sie lebt, das ist das einzig Positive an der Sache. Für Lyle natürlich schon mehr als ein Wunder. Im letzten Moment aufzuhören und den letzten Schritt nicht zu gehen - großes Kino. Jarod kann stolz auf sich sein, auch wenn er das so im Moment nicht sieht. Immerhin hätte er es nicht so weit kommen lassen dürfen, aber dafür geht es ihm selbst nicht gut genug.

Es muss dor so sehr gut gefallen haben, dass Aki mal eins ausgewischt bekommt *lach* Jedes Handeln hat Konsequenzen und diesmal ist sie der Auslöser für das Drama.

Tja Lyle macht nicht immer brav, was der Leser von ihm erwartet *grins* Der Robert in ihm ist auch an seine nervlichen Grenzen gestoßen. Deshalb auch Grenzgänger.

Dass Jarod sich die Schuld gibt ist ja seiner Erziehung geschuldet. Wenn man bereits als Kind eingeredet bekommt, dass man für alles verantwortlich ist und wenn man dies, oder das nicht macht Menschen sterben behält man davon natürlich einen Knacks weg.

Lyle hat im Gegenzug gelernt, dass er verstoßen wird, wenn er den Ansprüchen nicht genügt. Hier hat er Jarod und die ganze Familie enttäuscht also ist er es nicht wert, dass jemand auf seiner Seite steht. Die logische Entwicklung in seinem Gehoirn dank seiner Erziehung. So hat immer alles einen Hintergrund und gegen diese Programmierungen müssen beide ankämpfen.

Zum Glück hört Lyle auf manche Stimmen. Das ist wirklich eine sehr gute Sache :)

Spannend? Freut mich. Genau so soll es sein. Hurra.

LG Manuela