Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Gil-Estel
Reviews 1 bis 2 (von 2 insgesamt):
21.05.2004 | 15:24 Uhr
So hallo erstmal und da ich es kaum erwarten konnte, hab ich aufgehört, Informatik zu lernen um mal deine Geschichte zu lesen! *g* Erstmal danke, dass du mich erwähnt hast und nachdem ich fertig gelesen hab, bin ich sehr froh, dich so genervt zu haben. Dann zweitens *glubsch* ähm, also ich bi nsehr verwudnert, dass du aus irgednwelche Gründen "My Immortal" als Hauptsong für die Geschichte gewählt hast, ist es doch eins meiner aboluten-heulanfall-deprimier-lieder in letzter Zeit gewesen, das gibt der story von vornherein chonmal einen Pluspunkt:-) dass du dann zu allem Überfluss auch noch Laithlieder mit einbringst, finde ich doch ein bisschen unheimlich. *hehe. Ich bin nämlich Laith-besessen und habe dieses Jahr mein gesamtes Geld für zwei Konzertbesuche ausgegebn (eigentlich drei, aber das eine war kostenlos). Dass du dann auch noch als letzte zeilen "Jetzt, hier immer" wählst- neben "Ich will nur wissen" mein absolutes Laith-Lieblingslied mach alles nur noch schlimmer. Soviel mal kurz zu den merkwürdigen Zufällen unserer Zeit :-D.
Jetzt zu der Geschichte selbst! Da ich ja eh ein absoluter Samfanatiker bin (frag mich nich ,weshalb), lese ich die Geschichten immer besodners kritisch. Aber da ich jetzt zweial drübergelsen habe, fällt mir, rein stilistisch, überhauptnix ein, worüber ich meckern könnte! Du schreibst sehr flüssig, sehr einfühlsam und stellenweise sehr poetisch- und da mir dieses darmatische, blumige eh super gefällt :-D, für den Stil schonmal beide Daumen hoch! Wundervoll geschrieben! Die Lieder sind sorgsam eingearbeitet und führen zu keiner Zeit dazu, dass man während dem Lesen innehalten muss. Ich weiß aus leidvoller Erfahrung, dass dies nicht unbedingt einfach ist! Auch deine Titelbedenken muss ich zunichte machen, denn ich finde, wenn amn sich Gedanken über den Text macht, versteht man sehr wohl den Zusammenhang zwischen Titel und Geschichte! Soltle er auch auf Anhieb nicht offensichtlich sein, so ist er für mich trotzdem ersichtlich. Was ich auch positiv bemerken muss ist, dass sie viele der Gedanken in der Geschichte auf vielerlei Weisen auch auf den Alltag hier beziehen lassen, nicht blos auf Sams Ideen und Gedanken selbst. Du versucht mit deinen Worten gewaltige Bilder zu erschaffen ,was dir auch wirklich gelingt! ( so z.Bleistift: "Die Sonne bekam ihre Kraft zurück und schickte ihre wärmenden Strahlen hinaus in die gequälte Welt Mittelerdes"). Besonders schön finde ich den Ausdruck "Mein Freund, mein Bruder" er passt in diesem Zusammenhang sowas von gut, unglaublich! So, du siehst, dass du mich voll und ganz überzeugt hast! *lol* So, jetzt hab ich einen Krampf im Arm, vom vielen Schreiben! Schöm dich:-) Also: Wirklich sehr schön, unglaublich traurig (*seufz*) und poetische! An alle da draußen: Lesen!
Greets
JD
21.05.2004 | 09:47 Uhr
*tränen wegwisch*
*immer noch ganz gerührt ist*
Hey!
Erst mal Danke, dass du mich erwähnt hast....
Dann will ich mal anfangen: Den Titel finde ich sehr schön gewählt. Mag zwar nicht ganz passen, aber das macht nichts - er gibt die richtige Stimmung wieder. Sehr geschickte Wortwahl, schöner, flüssiger Stil. Die eingefügten Textzeilen passen ebenfalls, die Übergänge sind gelungen......
Was soll ich sagen? Weiterschreiben, du machst das super!

*knutscha*
Lily
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast