Autor: Dana Brandt
Reviews 1 bis 5 (von 5 insgesamt):
01.02.2006 | 07:53 Uhr
zu Kapitel 1
wobei ich noch eine kleine Einschränkung machen muss: Insgesamt habe ich bei dieser Geschichte den Substantiven den Vorzug gegeben.

Beim Schraubstock ist mir eher das Bild wichtig, dass es nur einem Schraubstock gleich ist (sei es als "Adjektiv" oder als Substantiv). Aber über das kann man sich dann wirklich streiten. Es ist dann eher eine Frage, wie viele Substantive verträgt die Story an sich noch.

Das Ziel bei Substantiven kann nur sein: Schwere, harte Sätze (je nach Wahl fast kristallin und spröde), keine Harmonie.

Adjektive sind eher schmeichelnd, ausgleichend, beschreibend und ausladend (je nach Verwendungsgrad bis zu einer Art barocken Schreibweise).

Wie ich es hätte besser machen können, würde mich ernsthaft interessieren. Ich bin ganz Ohr.
01.02.2006 | 07:28 Uhr
zu Kapitel 1
Vielleicht hast du Recht, vielleicht aber auch nicht. Es besteht bei den meisten Menschen der Zwang, alles in Substantive zu quetschen. Ich mag das weniger. Wenn du im übrigen eine nichttechnische (weniger wissenschaftliche???) Formulierung lieber gehabt hättest, hätte jetzt ein Beispiel folgen müssen ohne den Schraubstock zu erwähnen. Was deiner Meinung nach abgedroschen ist, hätte mich auch interessiert. Aber es bleibt nur bei der Wissenschaft. Ich würde mich freuen, wenn du deine Kritik etwas ausführlicher darstellst, so dass ich dir folgen kann.

Vielen Dank.

cu
seya
sephibox (anonymer Benutzer)
31.01.2006 | 18:57 Uhr
zu Kapitel 1
Ich muss sagen, auch mir gefällt die Fiction. Du erzeugst sehr viele Bilder, die mich auch an die OVA erinnern.

Allerdings finde ich dass du es zum Teil mit dem Ausdrücken ein wenig übertreibst. Es mir schon klar, dass diese "blumige" Sprache deine Fiction auszeichnen, manche sind allerdings auch ein bisschen abgedroschen oder weit hergeholt.

Es würde mir noch mehr gefallen, wenn du die dinge umschreiben würdest, als sie möglichst in einen "wissenschaftlichen" Begriff zu quetschen.

Also zum Beipsiel anstatt: ".....schraubzwingengleich..."
so etwas wie
"seine Hände hielten meinen Kopf wie Schraubzwingen

Ansonsten ein wunderbar gelungener One-Shot
Sarasa (anonymer Benutzer)
13.07.2005 | 11:13 Uhr
zu Kapitel 1
Ich kann mich meinem Vorgänger nur anschließen! Ich weiß, ich bin spät, aber lieber spät als nie, nicht wahr?
Du hast eine tolle Art zu schreiben! Düster und fesselnd, aber trotzdem so voller Gefühl. Wirklich toll....da muss ich doch gleich mal schauen, ob es hier noch mehr von dir zu lesen gibt...weiter so!

LG, Sarasa
SchSchu (anonymer Benutzer)
27.01.2005 | 17:46 Uhr
zur Geschichte
hallooo ^^
ich hab grad deine story gelesen und bin total begeistert!
echt, ich musste fast heulen *und dabei hab ich so ne gute selbstkontrolle *seufz*
die geschichte is irgendwie so traurig das sie schon wieder schön ist..
auf jeden fall hat sie mir supergut gefallen und ich hoffe du schreibst noch mejr so schöne fics! *aufSchulterklopf*

baba SchuSchu ^.~