Autor: Taleweaver
Reviews 1 bis 6 (von 6 insgesamt) für Kapitel 1:
02.12.2013 | 10:08 Uhr
zu Kapitel 1
Ich sträube mich ja mit Händen und Füßen dagegen, das Ende des Animes so fatal zu sehen wie du, aber diese KG gefällt mir trotzdem. Wirkt auf Träumer wie mich wie ein Schwall Eiswasser ins Gesicht °-^... Fayes Gefühle hast du klasse rübergebracht, zuerst ihren Trotz und dann die Einsicht, nicht übertrieben, sondern sehr IC. Es hat mich ganz traurig gemacht, weil ich dadurch ein Stück von dem Glauben verloren habe, dass Spike überlebt hat.
08.08.2012 | 11:08 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo,

die Story hat mir sehr gut gefallen... Der Liedtext war gut eingebettet, ich hatte ihn wie einen Soundtrack die ganze Zeit im Kopf.
Schöne Reflektion, die du uns da durch Fayes Augen zeigst. Gut geschrieben, und ich musste mehr als einmal ob der "groben" Ausdrucksweise schmunzeln... Ja, so hätte Faye tatsächlich gesprochen :)

Schön gemacht. Besonders das Ende, wie ich finde.

GLG
SamAzo (anonymer Benutzer)
24.10.2008 | 19:58 Uhr
zu Kapitel 1
Ich grabe mich grad durch die FFs zu meinen lieblings Animes und find - die hier.
Die Art wie du ihre Gefühle rüberbringst ist ... ganz sie. Es wirkt weder kitschig noch aufgesetzt.
Wirklich schön zu lesen ^^

Mehr weiß ich ehrlich gesagt nicht zu schreiben.
Annemaus88 (anonymer Benutzer)
15.05.2005 | 12:10 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo! Hier haste dein Komi! Gefällt mir ganz gut ist halt nicht ganz mein Genre ( stehe eher auf Romanzen , Teenie eben) Aber ich find den Text trotzdem gut! Bis dann im Chat
See you ^^
Jim (anonymer Benutzer)
20.07.2004 | 13:01 Uhr
zu Kapitel 1
Sag mal... wieso hassu nich gesagt das du ne Cowboy Bebop Fiction hast? Die hätte ich ja gestern Nacht noch gelesen!Aber gut, du meintest ich solle die Rosinen nehmen - ich glaube das ist mir mal gelungen :D

Also alles in allem isses ne schöne Story. Ich persönlich hab bisher nich viele gefunden, die auf Faye's Sicht geschrieben sind. Die Story ist zwar klassisch (2 Chars die sich offensichtlich nicht gern haben lieben in Wirklichkeit einander - und sei es nur einseitig, man weiß ja nicht wie Spike darauf reagiert hätte), aber du hast sie gut umgesetzt.Dein Schreibstil ich durchgehend auf einem Level. Und obwohl Faye' sGefühle nicht genau beschrieben werden (jedenfalls nur sehr gering), wird ihr Innenleben sehr deutlich - ein eindeutiger Pluspunkt, schafft nicht jeder etwas zu umschreiben ohne es beim Namen zu nennen :D
Die Rechtschreibung und Grammatik war in dieser Story, wenn ich nichts überlesen habe, perfekt. Keine Fehler entdeckt, alles prima. Du hast die Sätze gut und passend formuliert, man bekommt das Gefühl wirklich das zu lesen wie sie denkt. Das wird nochmal durch diese... hm... unfertigen Sätze die dann umschwenken nochmal deutlicher.

Zu kritisieren wäre das fehlen eines Disclaimers. Ich weiß es ist Kleinkram, aber es ist nun mal in der Regel ein Muss. Außerdem könntest du dann gleich erwähnen von wem der Song ist - denn wenn ich mich nicht vergucke ist das ne Songfic oder? :D Sozusagen für diejenigen die an dem Song interessiert sind *g* (okay, du hast es im Klappentext erwähnt - den liest man aber nicht wenn man über dein Profil auf die Story klickt ^_~).
Außerdem solltest du ein Spoiler-Warning davorsetzen wenn Spike wirklich am Ende stirbt und zwar dringend! Weil ich im ersten Moment dachte es wäre Fiction, aber deinem Text zufolge ist das ja in der Serie wirklich so! Also bitte, tu den Lesern einen Gefallen die keine Spoiler mögen okay?

Unterm Strich ne gute Fiction und bis auf den kleinen Formfehler Disclaimer isse wirklich gut! Ich geb dir einfach mal drei Spiegel nach oben :D

Cu,
Jim
11.05.2004 | 21:54 Uhr
zu Kapitel 1
Wow... Einfach nur Wow... ...............................