Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Gabi
Reviews 1 bis 6 (von 6 insgesamt):
duckfan und maurizio (anonymer Benutzer)
08.10.2010 | 22:11 Uhr
Also nachts auf einem Friedhof eingesperrt zu sein möchte ich auch nicht. Sei froh, dass du da wieder raus gekommen bist. Find auf jeden Fall toll, dass du noch ein paar humoristische Elemente mit in die Geschichte eingebaut hast, das lockert die ganze Sache ein wenig auf.
Insgesamt hat mir deine Geschichte super gut gefallen.
05.09.2004 | 11:53 Uhr
Hi... hier spricht ein versierter Görlitzer (11 Jahre hinterlassen ihre Spuren)

Folgendes: es gibt auf dem Stück ein Tor, über das man bequem rüberklettern kann: hat eine diagonale Vertsebung aus einzelenen angespitzten Kreuzen. Tut zwar weh, aber geht. Es gibt auch seit längerer Zeit eine Mauerlücke, durch die man sich schummeln kann.
der Friedhof hat übrigens keinen offiziellen namen, er ist einfach nur "Friedhof".

Und ansonsten: Du hast dieses Dilemma wunderschön beschrieben. Ich habs mit zwei Freundinnen auch schon geschafft und war zeitweilig froh, dass ich wusste, dass beide Selbstverteidigung machen.

Nur noch so am Rande: Auf diesem Friedhof treiben sich bis auf Sonntag jeden Tag bzw. jede Nacht Satanistengruppen rum. Sei froh, dass du's geschafft hast.

Gibts eigentlich ne Sage außer der über den Baum, was den friedhof angeht?

Grüß meine Heimat von mir - vor allem das Augustum!
Steffen (anonymer Benutzer)
14.06.2004 | 22:24 Uhr
Hallo Gabi! Ich hab die Geschichte grad gelesen! Was Du so alles machst! tss tss!! :-) Aber sie war cool! Spannend und lustig zugleich! Na wenn Dir öfters sowas passiert.......! Würde mich freuen vieleicht noch eine Geschichte von Dir zu lesen! Gruß aus Großschönau!
10.06.2004 | 20:04 Uhr
wirklich ein unheimliches erlebnis, dass du da hattest! Ich find, du hast es in dieser geschichte wirklich sehr anschaulich, unterhaltsam, spannend und humorvoll beschrieben, mir hats echt spaß gemacht es zu lesen. bin bloß froh, dass der friedhof in meinem dorf nachts nicht abgesperrt wird! (oder vielleicht doch, und ich weiß es nur noch nicht? vielleicth sollt ich sicherheitshalber auch immer was zum essen dabeihaben!)
s aus dd (anonymer Benutzer)
08.05.2004 | 16:07 Uhr
hallo, habe auf simones hinweis hin die geschichte gelesen.möchte nicht in deiner haut gesteckt haben, aber du hast dich ja sehr gut selbst befreit.schön, das du auch was zur geschichte der stadt gebracht hast und nicht nur zu deinem erlebnis.gruß aus dresden von steffi
Simone (anonymer Benutzer)
08.05.2004 | 12:49 Uhr
Hallo kleine Schwester,

ich find die Geschichte immer wieder lustig! Haste gut gemacht!
Mal sehen, was dir als nächstes für ein Schlamassel passiert.

Simone
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast