Autor: Taleweaver
Reviews 1 bis 7 (von 7 insgesamt):
Morwen (anonymer Benutzer)
27.12.2013 | 22:47 Uhr
zu Kapitel 1
Also...ich finde diese Fanfiktion ziemlich schlecht. Zugegeben, manche stellen sind echt gut und gelungen.
Diese ganze Schreibweise ist sehr komplex und da ist es leicht, etwas falsch zu machen.
Aber naja...ich finde das ganze alles in allem nicht gut. Es gibt bessere Autoren auf diesem Gebiet, die weit weniger "Erfolg" haben, als du.

MFG
Morwen
jajajajajaja (anonymer Benutzer)
27.12.2013 | 22:47 Uhr
zu Kapitel 3
"Jetzt kommt die Zeit des Borbarad!" WAS?


Echt.. schlecht
aha (anonymer Benutzer)
27.12.2013 | 22:44 Uhr
zu Kapitel 1
Mehr als Schlecht. Einfach Grottig

SCHLECHT

SCHLECHT
Hmh (anonymer Benutzer)
27.12.2013 | 22:41 Uhr
zu Kapitel 1
Respekt! So eine schlechte Geschichte hab ich noch nie gelesen. Sei stolz drauf!
14.05.2007 | 21:49 Uhr
zu Kapitel 4
Wow. Das sieht richtig professionell aus. Ich schaffe es nicht mehr, das heute Abend ganz durchzulesen, aber Respekt!
AlexW (anonymer Benutzer)
23.09.2005 | 14:15 Uhr
zur Geschichte
Hi!

Wie schon mal erwähnt, war dies das erste deiner "Werke", das ich gelesen hab - und erst jetzt komm ich darauf, dass eine Review noch ausständig ist. *g* Ich kann es auf's Alter schieben *Ausrede hervorkram*

Dies sei hiermit nachgeholt.

Ich fand deine Charaktere interessant und vor allem, dass du deren Eigenschaften bis zuletzt - samt Versmaß - halten konntest. Eine beachtliche Leistung - vor allem, weil ich mich der Metrik niemals auf diese Weise unterordnen und noch dazu damit erfolgreich sein könnte.

Gratuliere - aber das weißt du ja schon!

AlexW
Ikarus (anonymer Benutzer)
10.05.2004 | 18:15 Uhr
zu Kapitel 1
Es wurdert mich wirklich, dass du hierfür noch keine Kommentare erhalten hast, also mach ich hier mal ausnahmsweise den Anfang.

Mir gefiel die Idee an und für sich bereits, als ich nur beim durchstöbern einen flüchtigen Blick darauf geworfen habe, die Idee eines Fantasy Dramas wäre mir persönlich, glaube ich, so schnell nicht gekommen. Und auch wenn ich bei der Aufzählung der etlichen Charaktere am Anfang noch dachte, dass es für dramentechnische Verhältnisse zu unübersichtlich werden würde, hat mich die Ausführung dann doch vom Gegenteil überzeugt. Sicher könnte man nun an einigen Stellen einige Passagen auch einem anderen Charakter geben, aber in der Gesamtheit wie es im Moment steht bleibt es für sich schlüssig, die Hauptcharaktere weisen eine ausgeprägte Persönlichkeit auf und du schaffst es in den einzelnen Akten beinah spielend von der Einführung über Peripetie und Retardation hin zum Schluss. Auch dein Reimschema hat mir weitgehend sehr gut gefallen und der Text lässt sich auch flott lesen bzw. mitsprechen. Es gab nur wenige Stellen bei denen ich kurzzeitig nachdenken musste, wie die betreffende Stelle nun in das ganze Schema passt. Das Ende Agamens kam mir persönlich ein wenig unbefriedigend, besonders da das letzte Wort in dieser Szene seinem Widersacher Shaitan überlassen wurde.

Zusammengefasst hat es mich allerdings nicht nur überrascht, sondern regelrecht begeistert und vielleicht sehe ich mich in nächster Zeit einmal dadurch motiviert mich selbst an einem Drama zu versuchen. :)

Bye du, wir sehen uns

Ikarus/Tobias