Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Gil-Estel
Reviews 1 bis 5 (von 5 insgesamt):
19.04.2016 | 21:36 Uhr
Hey,
Das Gedicht ist wirklich gut. Es regt (wie jemand anderes schon gesagt hat) sehr zum Nachdenken an.
Ich meine, jeder kennt doch das Gefühl von Angst. Wir alle erleben es irgendwann einmal. Klar hat jeder vor etwas anderem Angst und würde das Gefühl auch anders beschreiben, aber im Grunde ist es das selbe Gefühl. Es gibt verschiedene Arten damit umzugehen. Man kann sich von ihr lähmen lassen oder man kann die Möglichkeit wahrnehmen und sie bekämpfen. Du beschreibst all diese Sachen in deinem kleinen, aber sehr schönen Gedicht. :)
12.06.2010 | 22:52 Uhr
Dein Gedicht ist sehr traurig. Es geht unter die Haut, es hat mich zum nachdenken gebracht.
lg
05.11.2004 | 20:55 Uhr
Hui, das hat mir sehr gut gefallen.
Ja, auch diese Gedanken hatte ich ein paar mal gehabt.
Deine Wortwahl fand ich dazu auch ganz große Klasse.

Ich merk schon, ich will langsam mehr von dir lesen. ^^

Gruß Inch
06.09.2004 | 12:01 Uhr
Hm, interessant. Ich glaube, darüber muss ich erst einmal eine Weile nachdenken... Auf jeden Fall ist das Gedicht sehr ausdrucksstark. Das hast Du gut gemacht!

Maren
22.05.2004 | 18:09 Uhr
*hui* noch kein Review herizu *grübel* da wart ihr andren aber ganzschön faul! *grummel*. Nun gut:-) dann bin ich halt die erste, die ein Paar Worte hierzu verliert! Ich finde, dass das Gedicht ein wirklich interessantes Thema aufgreift und es auf leicht peotische Weise behandelt. Die Worte, in die du deine Gedanken fast sind passend und in garkeiner Weise oberflächlich, dass ist auch gut o, denn du behandelst hiermit ja auch ein ganz und garnicht oberflächliches Gefühl! Es gibt, denke ich, niemanden, der noch nie Angst erlebt und gefühlt hat und somit müsste sich jeder auf individuelle Art udn Weise mit deinen Zeilen identifieren können. So:-) jetzte zu meiner ganz persönlochen Meinung *g*. Mir gefällt das Gedicht sehr gut, auch wenn die Sätze an und für sich vielleicht ein bissel zu lang für ein typisches gedicht sind. Mir macht das aber garnichts aus:-D, Ganz besonders toll fand ich die letzte Strophe und der letzte Satz, die dem Gedicht eine ganz eigene Richtung verleihen und den Kern der Ausdrucksstärke bilden. kurz und knapp gsacht- "Die letzten Zeilen sind mal wieder unglaublich super-toll geworden, gil-estel *hehe*. Jetzt hab ich aber genug rumgesülzt und kann wie immer jedem nur empfeheln dass mal zu lesen und ein Paar Zeilchen Rev zu schreiben! Die Paar Minuten wird man doch noch Zeit finden um einem Autor zu sagen, wie toll er das gemacht hat, oder *rofl* Also weiter so und noch vieel mehr stories von dir
Bis dann JD =)
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast