Kategorie: Freie Arbeiten / Poesie / Zeit

Geschichten 1 bis 20 (von 46 insgesamt):
GedichtRomanze, Tragödie / P18
05.06.2018
05.06.2018
 
 
1
93
   
 
1
Eine Warnung  und drei Raten bis zum Ende.
von e4rr04r
DrabbleAllgemein / P6
18.08.2019
18.08.2019
 
 
1
113
1  
 
3
(Der Autor hat keine Kurzbeschreibung zu dieser Geschichte verfasst.)
GedichtPoesie / P12
07.02.2018
07.02.2018
 
 
1
21
   
 
3
"Der Tag löscht die Worte der Nacht aus" - ein Anagramm (1001 Nacht)
GedichtPoesie / P6
03.01.2019
04.01.2019
 
 
2
329
1  
 
1
Gedichte zur heutigen Zeit die zum Nachdenken anregen sollen, jedoch eher positiv behaftet sind. Derzeitige Titel: Leben ist wie Fahrrad fahren, Dein Licht
von 1323
GedichtPoesie / P12
25.04.2019
25.04.2019
 
 
1
126
4  
 
5
Gleich einem Seiltanz.
GedichtHumor, Poesie / P12
01.06.2019
01.06.2019
 
 
1
76
1  
 
4
Kleiner Vierzeiler zur Evolutionslüge aus der Primatenperspektive
Aufzählung/ListePoesie / P12
24.02.2018
24.02.2018
 
 
1
25
   
 
2
nicht mal ein Satz.
von Hibiskus
GedichtAllgemein / P6
21.09.2019
21.09.2019
 
 
1
181
5  
 
6
(Der Autor hat keine Kurzbeschreibung zu dieser Geschichte verfasst.)
von Moonwrite
GedichtAllgemein / P6
20.12.2018
20.12.2018
 
 
1
120
   
 
2
(Der Autor hat keine Kurzbeschreibung zu dieser Geschichte verfasst.)
von Pichichan
GedichtAllgemein / P6
25.03.2019
25.03.2019
 
 
1
103
3  
 
1
(Der Autor hat keine Kurzbeschreibung zu dieser Geschichte verfasst.)
GedichtPoesie / P12
09.03.2019
09.03.2019
 
 
1
172
3  
 
4
Die Menschen haben die Zeit besiegt, jetzt sehen sie die Konsequenzen.
von Yumestar
GedichtMystery, Schmerz/Trost / P6
09.05.2018
09.05.2018
 
 
1
99
2  
 
1
Wie kann Zeit stehen bleiben, obwohl sie immer schneller läuft?
von Yumestar
GedichtMystery, Poesie / P6
16.03.2018
16.03.2018
 
 
1
91
2  
 
3
Es ist nicht die Zeit, die wartet, sondern es sind die Menschen, die auf die Zeit warten.
GedichtPoesie / P12
17.02.2018
17.02.2018
 
 
1
93
4  
 
4
Dinggedicht (Hommage an das Gedicht „Der Panther“ von Rainer Maria Rilke aus dem Jahre 1902/1903 und an das Gedicht „Der römische Brunnen“ von Conrad Ferdinand Meyer aus dem Jahre 1882)
GedichtPoesie / P12
28.06.2018
28.06.2018
 
 
1
125
7  
 
7
Gedicht
GedichtPoesie / P12
14.07.2019
14.07.2019
 
 
1
162
4  
 
5
Gedicht
GedichtPoesie / P12
12.04.2018
12.04.2018
 
 
1
111
4  
 
4
Gedicht
GedichtSchmerz/Trost / P12
10.12.2018
10.12.2018
 
 
1
99
2  
 
2
Die Zeit heilt zwar alle Wunden, aber sie verursacht sie auch...
GedichtAllgemein / P12
13.02.2018
13.02.2018
 
 
1
140
1  
 
4
Ein Totentanzlied
von 1323
GedichtPoesie / P12
12.02.2019
12.02.2019
 
 
1
44
   
 
1
(Der Autor hat keine Kurzbeschreibung zu dieser Geschichte verfasst.)