Kategorie: Fanfiction / Computerspiele / The Elder Scrolls    
(TES // TESO)

Geschichten 521 bis 540 (von 542 insgesamt):
GedichtAbenteuer, Fantasy / P12
16.09.2018
16.09.2018
 
 
1
685
   
 
1
Die Geschichte des Drachenblutes in Form eines Gedichtes verfasst.
von Moonlord
GeschichteAllgemein / P12
06.10.2018
06.10.2018
 
 
1
2769
4  
 
3
Die Geschichte kann man als Fortsetzung von "Purna'a di ro'purniit" sehen, auch wenn sie gut 20 Jahre später spielt. Für den Titel und weitere khajiitische Begriffe habe ich den Übersetzer des Ta'agra-Projektes genutzt.
GeschichteAllgemein / P12
15.10.2018
15.10.2018
 
 
1
1120
2  
 
2
Diese Kurzgeschichte kann man als Antwort/Fortsetzung zu den beiden wunderbaren Geschichten von Moonlord sehen. Sie heißen: "Purna'a di ro'purniit" und "Daythna".
KurzgeschichteFantasy / P12
29.12.2018
29.12.2018
 
 
1
5143
1  
 
1
//Sie war keine Rose. Der Sturm war aufgezogen.// Fortsetzung zu Wolfsbraut
GeschichteAbenteuer / P18
08.02.2019
08.02.2019
 
 
1
4020
   
 
1
Kalte Nächte, Blut und Gewalt, das ist die Realität mit der sich Freya konfrontiert sieht als sie in eine ihr unbekannte Welt geworfen wurde. Wer hat hatte sich nicht einmal ausgemalt wie es wäre in eine epische Fantasywelt abzutauchen? Das Mädchen muss jedoch erkennen, sie ist keinesfalls so leicht zu meistern wie sie dachte. Sie ist keine „Auserwählte“, keine Persönlichkeit, die mal eben ein Schwert oder Axt schwingen kann. Sie kennt weder die Welt von TES, noch rechnete sie je mit Drachen und einen Abenteuer in das sie unfreiwillig hineingezogen wird.  //Dies ist ein „Remake“ von „Der Zeit voraus“ und basiert auf der Grundidee, dass sie kein Drachenblut und dies nicht heile Welt von Skyrim ist, die so mancher erwartet. (Ich schrieb das erste Kapitel trotz Parallelen an das Original komplett um.)
GeschichteAllgemein / P12
04.03.2019
04.03.2019
 
 
1
4299
6  
 
4
... und zweitens als man denkt. Ulfric Sturmmantel dachte, er wüsste, was er vom Drachenblut, dem prophezeihten Helden der ältesten Nord-Legenden, zu erwarten hat. Genau wie der Rest von Himmelsrand. Das Drachenblut selbst sieht die Sache jedoch ein wenig anders...
OneshotAllgemein / P12 Slash
08.04.2019
08.04.2019
 
 
1
2482
1  
 
0
Dieser OS beschreibt auf humorvolle Art in etwa wie das Alltagsleben meines dunmerischen Dovahkiin Lucien aussieht nachdem das Hauptabenteuer bestanden ist, Häuser gebaut und eine Familie gegründet wurde und leitet zu den DLCs über.
von Eckstein
KurzgeschichteParodie / P16 Slash
14.05.2019
14.05.2019
 
 
1
1595
1  
 
1
Warum ist der Adoring Fan in Elder Scrolls IV eigentlich so anhängig? Warum will er den Champion der Arena ständig folgen?                                                                                                                    Parodie || Ironie | Sarkasmus
KurzgeschichteAllgemein / P12
06.06.2019
06.06.2019
 
 
1
3608
3  
 
2
Für Neutralität bleibt kein Platz im Krieg - und nun ist auch das bislang unbeteiligte Weißlauf gezwungen, eine Seite zu wählen. Tullius weiß genau, dass er Ulfric nicht noch ein weiteres Jarltum überlassen darf. Doch wie soll er dafür sorgen, dass Balgruuf seine Nachricht erhält?
OneshotAllgemein / P12
04.07.2019
04.07.2019
 
 
1
175
1  
 
0
Der letzte Kampf des Drachenblutes gegen Alduin und die Gedanken Alduins
GeschichteAngst / P16
13.07.2019
13.07.2019
 
 
1
1888
2  
 
2
//Was verstanden diese gewöhnlichen Leute schon davon, was es hieß, ein Drachenblut zu sein? Ebenso wenig wie sie wusste, was es bedeutete, eine richtige Mutter zu sein.// die letzten Momente vor der finalen Schlacht
von DerKiki
KurzgeschichteAllgemein / P16
25.07.2019
25.07.2019
 
 
1
345
   
 
0
Es ward nach der Schlacht, von der nur neun Mann zurückkamen. Die Schlacht, bei der beinahe hunderttausend Mann fielen. Die Schlacht auf der Stadt Weißlauf Ebenen. Eine verlassene Stadt, verteidigt von zwei Nord. Das Kaiserreich schickte einst weniger, unwissend der Männer die in der Stadt wachten. Die Geschickten kamen nie zurück. Also folgten  vierfach so viele. Und nur neun kamen wieder. Sie hatten gekämpft. Sie hatten verloren. Gegen die Zwei Mann.
OneshotAllgemein / P12
26.07.2019
26.07.2019
 
 
1
3389
3  
 
4
//Weit unter dem Flügelschatten einer einsamen Motte treffen sie sich wieder. Dort unterbreitet er ihr ein Angebot, das süßer und verlockender klingt als das Leben selbst. Einen Anfang, dem nie ein Ende folgen wird.//
von Moonlord
OneshotFantasy / P16
23.08.2019
23.08.2019
 
 
1
2350
1  
 
1
(Der Autor hat keine Kurzbeschreibung zu dieser Geschichte verfasst.)
OneshotSchmerz/Trost / P12
24.08.2019
24.08.2019
 
 
1
977
   
 
0
Der Oneshot ist selbst ausgedacht und beschreibt das frühe Leben von Cicero.
von Morida
GeschichteAllgemein / P12
04.09.2019
04.09.2019
 
 
1
337
   
 
0
Eine kurze Liebesgeschichte aus Himmelsrand
GeschichteFamilie, Fantasy / P18
21.10.2019
21.10.2019
 
 
1
799
1  
 
1
Tamriel im Jahre 586 der zweiten Ära. Izá Nystrøm ist eine junge Nord, die gerade erst ihre Heimat verlassen hat, um auf dem Kahn ihres Onkels in den weiten Ozean hinauszusegeln. Doch was wäre die Welt, wenn nicht grausam? Also machen die Götter ihr einen Strich durch die Rechnung und sie landet einsam und verletzt in feindlichem Territorium. Inmitten der Fremde ist sie gezwungen um ihr Überleben zu kämpfen und im Angesicht des Todes ist einem jedes Mittel recht.
GeschichteAbenteuer, Fantasy / P16
05.12.2019
05.12.2019
 
 
1
488
   
 
1
Zasi ist eine Khajiit. Sie ist Abenteuerin, Piratin, ebend das was sie gerade möchte. Sie wurde von Königin Ayrenn zu einem Fest eingeladen. Nicht  ahnend, das dort ihr nächstest Abenteuer beginnt, macht sie sih auf den weg. Donner ist ein Gesetzloser, welcher seine Talente im Haus der Träumerein verfeinert.
von Ortakh
OneshotHorror, Tragödie / P16
04.01.2020
04.01.2020
 
 
1
804
   
 
0
Ein kleiner Junge und seine Familie leben glücklich in ihrem Haus in Kvatch. Doch eines Nachts wacht der kleine Rarik aus seinem Traum auf und wird Zeuge einer grausigen Familientragödie.
GeschichteAbenteuer, Freundschaft / P16
15.04.2020
15.04.2020
 
 
1
4678
1  
 
1
Za´Tesh lebt sein Leben jenenseits von Regeln. Leider ist er auch bei seinem Umfeld nicht sonderlich beliebt. Aus der Not heraus bietet der Kahjiit den angeheuerten Mörder, welcher ihn eigentlich umbringen sollte, seine Hilfe an und lässt sich erneut auf ein regelloses und riskantes Leben ein, wobei er nie weiß, ob er seinen neuen, seltsamen Verbündeten vertrauen kann.