Kategorie: Freie Arbeiten / Prosa / Essays

Geschichten 1 bis 20 (von 931 insgesamt):
Aufzählung/ListeAllgemein / P6
14.10.2018
14.10.2018
1
1103
 
0
Auch Harry, Hermine, Ron und Draco verreisen gelegentlich und manchmal wandern sie auch aus. Eine Hilfe damit der Auslandaufenthalt realistisch und angenehm wird und auch nicht im Chaos der Politik endet.
GeschichteAllgemein / P12 Slash
09.10.2018
09.10.2018
1
538
 
0
Ich führe ein normales Leben. Ein Leben auf das ich stolz bin. Ein Leben mit dem ich glücklich bin. Eins, das meine Eltern akzeptieren und unterstützen! Nein, ich bin nicht anders nur weil ich eine Frau liebe und selber eine bin!
von Megamotte
GeschichteAllgemein / P12
07.10.2018
07.10.2018
1
921
 
0
Zur Gesellschaft, zum Schein und Sein, zur Wichtigkeit eigener Bedürfnisse vor dem Hintergrund sozialer Medien. Ein kleiner Abriss, ganz kurz, nichts Besonderes. Aber wieso nicht?
GeschichteAllgemein / P6
04.10.2018
04.10.2018
1
173
 
0
Im Internet taucht ein vermeintlich Geheimer Leak auf, der ein neues Harry Potter-RPG ankündigt. Dieser Artikel berichtet und (wenn möglich) klärt auf
GeschichteAllgemein / P12
22.09.2018
22.09.2018
1
470
 
0
Ein wütendes Essay über denn Magerwahn
OneshotSchmerz/Trost / P16
21.09.2018
21.09.2018
1
1029
 
1
Erwarte keinen Trost in diesem literarischen Schnipsel, denn der Literat erwartet ihn auch nicht. [Text zu Teilen in Du-Perspektive; Deutsch/Englisch; Triggerwarnung: Depression; Ursprüngliche Veröffentlichung 15. Dezember 2017]
von Aersling
OneshotAllgemein / P18
15.09.2018
15.09.2018
1
4437
4
2
„Entschuldigen Sie, ich… ich kann das einfach nicht! Ich schlafe nicht mehr. Mir wird schlecht, wenn ich auch nur in die Nähe von einem Bett komme. Oder einem Schreibtisch. Oder irgendeinen anderen Ort an dem man mich… Ich wollte mich wehren, aber ich hatte keine Chance! Man hat mich gezwungen. Wieder und wieder und…“  Seine tränenüberschwemmten Augen sorgten lediglich für ein freudiges Jauchzen von Seiten der Anklagebank, was dem traumatisierten Kläger angstvolle Schauder über den Rücken jagte.
OneshotAllgemein / P12
13.09.2018
13.09.2018
1
904
 
1
Die Beobachtungen einer ganz normalen Teenagerin zum Thema Handys, gerade im Bezug auf junge Leute
Aufzählung/ListeAllgemein / P16 Slash
07.09.2018
07.09.2018
1
1196
3
6
Yaoi, boyslove... was ist es, was so viele an diesem Genre fasziniert und interessiert? Ich habe mir ein paar Gedanken zu meinen eigenen Vorlieben gemacht und was mich dazu treibt über homosexuelle Beziehungen zu schreiben und zu lesen. Was ist der Reiz daran? Warum finde ich es gut, zwei Männer zu verkuppeln? Falls ihr euch diese Frage auch schon öfters gestellt habt, dann schaut doch mal hier rein. Antworten kann ich zwar keine liefern, aber vielleicht ja ein paar Denkanstöße!
von znarfbay
GeschichteAllgemein / P12
04.09.2018
04.09.2018
1
585
 
1
Ich setze mich argumentativ mit der Frage auseinander ob cannabis legalisiert werden sollte
OneshotAllgemein / P12
04.09.2018
04.09.2018
1
2938
3
3
Kurze Betrachtungen zur (Un)möglichkeit von Zukunftsprognosen und ein bewußt sehr vager Ausblick in die Zukunft.
GeschichteAllgemein / P12
04.09.2018
04.09.2018
1
6852
 
0
Das erste tödliche islamistische Attentat in Deutschland fand 2011 statt. Dahinter stand eine monatelange Vorgeschichte: Der Täter hatte immer wieder, zuletzt am Vorabend vor der Tat, islamistische Propaganda konsumiert. Welche, das habe ich in einer Recherche herausfinden wollen. Dies sind einige Überlegungen zu islamistischer Propaganda im Allgemeinen und die Ergebnisse der Recherche.
GeschichteAllgemein / P12
03.09.2018
03.09.2018
1
1286
 
1
(Der Autor hat keine Kurzbeschreibung zu dieser Geschichte verfasst.)
KurzgeschichteSchmerz/Trost / P12
30.08.2018
30.08.2018
1
220
 
0
Eine Welt, die dem Menschen immer fremder wird.
GeschichteAllgemein / P12
23.08.2018
23.08.2018
1
424
 
1
Ein kleiner Essay aus meiner Schulzeit der stark polarisierend zu sein schien. Viel Spaß beim analysieren und interpretieren. Ich würde mich sehr über konstruktive Kritik freuen.
GeschichteAllgemein / P12
21.08.2018
21.08.2018
1
394
 
1
Der Andere, der Mensch, das Leben. Das Leben? Unter gesellschaftlicher Prägung fokussiert sich der Andere auf das in seinen Augen Ausschaggebende und Wichtige. Ist es aber sein Augenlicht, das möglicherweise anhand von Norm und Moral ertrübte und folglich seinen Fokus von dem wahrlich Entscheidenden abschweifen ließ? Sieht er seinen Verlust? Erkennt er, welches Feuer zunehmend erlischt? Nun, die Tränenwärmer erkennen, was sich rentiert zu wahren und stellen sich dem entgegen, was in Zukunft die letze Glut erlöschen lassen könnte.
von Alexej
CrossoverAllgemein / P12
20.08.2018
07.09.2018
2
3066
5
8
Einige wissen es früh, andere erkennen es spät und viele leider nie. Manchmal "stimmt" mit jemanden etwas nicht, weil er nicht der gesellschaftlichen Norm entspricht. Alles muss gegendert werden, alles braucht eine Kategorie - selbst Ü-Eier. Mädchen, die sich wie Jungs verhalten, sind Tomboys; Jungs, die sich wie Mädchen verhalten, sind Tunten oder schwul. Was ist daran so schlimm? Warum macht es einen Unterschied? Warum macht es den Menschen zu "Etwas", statt zu "Jemanden"? Ich bin selbst eine Person, die aus dem Raster der Norm fällt. Schon immer, aber jetzt noch mehr. Ich möchte diese Platform nutzen, um zu schreiben, was mich bewegt, was mir im Kopf herumgeht.
von Maxismad
GeschichteAllgemein / P6
19.08.2018
19.08.2018
1
1424
 
2
Die 'Genderdebatte' ist etwas, was ich für nötig halte und trotzdem finde ich sie unheimlich anstrengend. Ob es nun zwei, drei oder zwanzig Geschlechter gibt, ob man sich als pan- oder bisexuell bezeichnet, wen juckt das denn, außer einen selbst und vielleicht den Partner. Offensichtlich eine ganze Menge Menschen. Es gibt ganze Studiengänge zu der Thematik. Und was soll ich sagen, ich schreib ja selbst darüber.
OneshotAllgemein / P12
17.08.2018
17.08.2018
1
1004
 
1
Eine kleine "Begegnung", die mich sehr aufgeregt hat und meine Meinung dazu.
KurzgeschichteDrama, Freundschaft / P6
29.07.2018
29.07.2018
1
309
 
0
Den folgenden Text habe ich geschrieben, nachdem mir meine (eigentlich) beste Freundin quasi durch die Blume hindurch gesagt hat, dass sie kein Interesse an einer Fortführung unserer Freundschaft hat, und ja ... das ist dabei herausgekommen.