Geschichten 1 bis 11 (von 11 insgesamt):
von DerWeGaZ
GeschichteDrama, Thriller / P16
17.04.2017
17.04.2017
1
2483
 
0
Prag im Jahre 2030: Die Anspannungen zwischen den Menschen und den Augmentierten sind schärfer als jemals zuvor.  Nach dem Vorfall von vor drei Jahren hat sich die Ordnung der Menschheit rapide verändert. Gewalt steht an der Tagesordnung, Mord ist auch keine Seltenheit mehr. Inmitten dieses ganzen Chaos steht Nicolas Johnson. Er besitzt einen Fluch und eine Gabe zugleich: Seine Augmentierungen. Diese erlauben es ihm die Mordfälle nahezu identisch zu rekonstruieren und nochmal zu erleben. Eines Abends findet er eine Leiche, die auf die Merkmale des Harvesters hinweist. Doch da der Harvester bereits lange verstorben ist, muss es sich um einen Nachahmungstäter handeln, der sein Handwerk aber sehr ernst und professionell angeht. Bei diesem Mord taucht eine Liste auf, die der Harvester-Nachahmer nachzugehen scheint. Und am Ende steht Nicolas Name.
CrossoverAbenteuer, Drama / P16
14.04.2017
14.04.2017
1
3915
 
1
"Artefakte werden gen Himmel geschickt, um alle Nationen zu beherrschen, um uns einem verborgenen Kreuzzug zu unterwerfen. Hilf ihnen nicht." | ... „Wie wichtig ist Ihnen Gerechtigkeit?“ Diese Frage kam aus dem Nichts und dennoch wusste Jensen, dass sie eine Bedeutung hatte. Eine große sogar. Die Augen des Mannes logen nicht. Im Gegenteil. Adam fand etwas Warmes darin... Hoffnung? (Deus Ex x Assassin's Creed Crossover!)
KurzgeschichteAllgemein / P16 Slash
30.05.2013
04.10.2016
13
37302
2
5
Eine Sammlung kurzer Geschichten zu Deus Ex: Human Revolution mit verschiedenen oder ohne Pairings und damit ein Ort,  an dem ich meine Begeisterung für dieses Spiel und seine Charaktere (relativ) gefahrlos von der Leine lassen kann.  | Aktuell: Kein Wort von Trauer (Fortsetzung zu "Jagdsaison")
GeschichteAllgemein / P16 Slash
26.10.2015
01.01.2016
9
27491
1
3
(JxP) Adam arbeitet noch immer bei Sarif, selbst wenn er der ganzen Firma nicht mehr traut. Aber seine momentane Lebenssituation lässt nicht zu, dass er jetzt alles auf den Kopf stellt. Seit der Sache mit Megan ist sein ganzes Leben aus den Fugen geraten, (Trigger Warnung) er kommt nur noch durch Tabletten und Alkohol zur Ruhe... und ob wohl er sich aus allem raushalten und mit sich und seinen Problemen alleingelassen werden will kommt dann auch noch sein von Herzen hass-geliebter Kollege Pritchard... Was mit diesem los ist und worauf das hinausläuft... Tja...!
von Lady Blue
KurzgeschichteFreundschaft, Schmerz/Trost / P16
27.12.2015
27.12.2015
1
6334
 
0
Adam Jensen wurde nach drei Monaten aus der LIMB Klinik entlassen. Doch in seinem neuen Apartment  findet er keinen Schlaf, nur Schmerz. David Sarif ahnt nichts Gutes und schickt Malik zu ihm.                                                                                      FREIE ÜBERSETZUNG aus dem Englischen
von Kyudi
GeschichteRomanze / P18
10.05.2015
10.05.2015
1
4601
2
5
Das ist ein female Reader x Adam One-Shot für alle weiblichen Fans dieses wunderbaren Charakters! Ich hoffe euch gefällt meine kleine (naja, sie ist vielleicht ein ganz kleines bisschen länger geworden als gedacht ^^') Geschichte! Viel Spaß beim Lesen!! PS: ACHTUNG LEMON!
Eva
von T-ruth
KurzgeschichteAllgemein / P12
20.08.2014
20.08.2014
1
1872
 
2
Was einer Prostituierten in Detroit durch den Kopf geht, wenn Adam Jensen in der Nähe ist.
KurzgeschichteAllgemein / P6
30.05.2013
30.05.2013
1
2363
 
3
(keine Pairings) | „Und darum kümmern Sie sich dann als letztes.“ Pritchard hob genervt den Kopf, als seine Bürotür aufgestoßen wurde. Der heutige Tag war auch so schon schlecht genug gelaufen, und wer konnte es anderes sein als Adam Jensen persönlich, um seine Laune noch weiter sinken zu lassen. Neben Jensen in der Tür stand ein junger Sicherheitsbeamter, der ihn ansah, als sei er ein Halbgott in Menschengestalt. Vollidiot.
GeschichteSchmerz/Trost / P12
27.03.2013
27.03.2013
1
3182
 
2
(Jensen/Pritchard) | Er sah, wie sich Jensens Kiefermuskeln anspannten und fragte sich, ob er zu weit gegangen war. Auch wenn er nicht vorhatte, irgendetwas davon zurückzunehmen. „Und wofür kommst du dann vorbei?“, fragte Jensen schließlich, „um dir anzusehen, was für ein abartiges Ding aus deinem guten alten Fuckbuddy geworden ist? Hm? Ekelst dich wahrscheinlich schon davor, mich anzusehen.“ „Wenn du mir schon so eine Vorlage gibst, dann ja. Ziemlich.“
von Tamahome
GeschichteThriller, Sci-Fi / P18
28.09.2012
28.09.2012
2
2009
 
1
Wir schreiben das Jahr 2052 und die moderne Zivilisation steht kurz vor dem Zusammenbruch. Wirtschaftskrisen, Terror und eine unbekannte tödliche Seuche bestimmen den Alltag und fordern zahllose Opfer. In dieses Chaos soll Anti-Terror-Agent JC Denton, frisch aus dem Implantatprogramm, Kontrolle und Sicherheit wieder herstellen. Doch schnell muss der junge Mann feststellen, dass nicht alles so ist, wie es auf den ersten Blick scheint und dass er früh hinterfragen muss, wem er vertrauen kann. Eine verzweifelte Suche nach der Wahrheit beginnt, die ihm mehr als einmal das Leben zu kosten droht und ihn um die ganze Welt führen wird. (Eine freie Nacherzählung vom ersten Teil der Reihe)
von Tamahome
GeschichteAbenteuer / P18
04.10.2011
12.09.2012
7
75273
 
19
Wie viel Mensch bleibt übrig, wenn man äußerlich eine Maschine ist? Wir schreiben das Jahr 2027 und der technologische Fortschritt macht auch vor dem Menschen nicht Halt: Immer mehr Menschen lassen sich kybernetisch modifizieren- ein Trend, der die Menschheit in zwei Lager spaltet. Adam Jensen, ein Kritiker der Augmentierung, ist Sicherheitschef bei einer Firma, die genau solche Technologien herstellt. Nach einem Angriff auf das Unternehmen, bei dem auch seine große Liebe ermordet wird, wird er schwer verletzt und kann nur durch solche Augmente gerettet werden. Kaum genesen wird er von seinem Chef mit der Suche nach den Drahtziehern des Anschlags beauftragt und gerät in ein Netz aus Chaos und weltumspannenden Verschwörungen. Am Ende weiß Adam selbst nicht mehr, auf wessen Seite er steht und wem er vertrauen kann. Gelingt es ihm zwischen den Lügen und der Gewalt die Wahrheit zu finden und- was noch wichtiger ist- dabei selbst ein Mensch zu bleiben?