Geschichten 1 bis 20 (von 23 insgesamt):
OneshotAngst, Familie / P12 / Gen
06.03.2021
06.03.2021
 
 
1
1.905
1  
 
1
Hüter der Rose One-Shot   Ich habe mich schon immer gefragt, wie genau die Verhandlungen zwischen dem Bischof und Isabeau verliefen- den Deal, den sie am Ende hatten erschien mir einfach zu gut, um wahr zu sein. (Bin nicht sicher, ob das hierher gehört aber es gibt keine eigene Kategorie für Hüter der Rose.)
von KJunge
KurzgeschichteDrama, Liebesgeschichte / P12 / Gen
10.05.2017
10.05.2017
 
 
1
1.817
1  
 
2
OC (Own Character) Robin
Was wäre, wenn nicht Robin Henry of Lancaster dazu bewog, die Krone von England zu nehmen, sondern eine Person, die eigentlich nie in der Zeit hätte existieren sollen?
von Auma
KurzgeschichteFamilie, Schmerz/Trost / P12 / Gen
20.03.2017
20.03.2017
 
 
1
1.019
   
 
0
Nach der Schlacht gegen Herzog Robert bringt Wulfnoth seinen Bruder Aelfric nach Hause (Buch Hiobs Brüder - Chronik der Helmsbys) Achtung CharaDeath!
GeschichteAllgemein / P12 / Gen
29.10.2014
01.11.2014
 
 
2
1.948
   
 
1
Anne Blanche Herzog von Lancaster Mortimer Raymond Robin
Rose hat keine Erinnerung an das was war, sie weiß nicht wer sie ist oder woher sie kam bevor sie damals von Robin und einem der Mönche gefunden wurde und nach Carrn kam. Die Wirtin Berta bot ihr ein Dach über den Kopf und etwas zu essen wenn sie dafür mit im Wirtshaus arbeitete. Schnell hatte sie sich ins Dorf eingefügt und mit Oswin befreundet doch Fortuna dreht fortwährend immer wieder ihr Rad
GeschichteDrama, Liebesgeschichte / P18 / Het
28.06.2014
14.09.2014
 
 
33
139.404
6  
 
41
Blanche Raymond Robin
Raymond liebt die Frauen und die Frauen lieben ihn. An eine Heirat will er eigentlich nicht denken, wäre da nicht das Mündel seines Vaters: Cecilia, die Tochter des Earl of Somerset ...
von Nightwind
KurzgeschichteAllgemein / P12 / MaleSlash
27.04.2014
27.04.2014
 
 
1
1.058
   
 
3
Herzog von Lancaster Robin
Nachdem Robin von der wütenden Menschenmenge zusammengeschlagen wurde, liegt er in einer Art Wachkoma und bekommt Besuch von seinem Lehnsherren.
KurzgeschichteAllgemein / P6 / Gen
08.04.2014
08.04.2014
 
 
1
623
   
 
2
Robin
Das Lächeln der Fortuna / Alternatives Ende, kurze Szene, in der Robin of Waringham endgültig nach Hause zurückkehrt.
GeschichteDrama / P16 / MaleSlash
15.03.2010
03.06.2013
 
 
16
15.877
2  
 
29
Diese Geschichte spielt während des Exils Henrys of Lancaster. Er und sein Gefolge, darunter sein bester Freund Edward of Burton ziehen zunächst durch Frankreich um später am Hofe des  französischen Königs zu leben. Henry wurde zwar aus England verbannt, Edward jedoch hat eher vielschichtigerer Beweggründe seine Heimat zu verlassen. Es scheint jedoch als würde ihm sein Ruf sogar über den Ärmelkanal nacheilen.
GeschichteAllgemein / P12 / Gen
11.10.2010
11.10.2010
 
 
1
1.133
2  
 
3
Robin
Nach der Schlacht von Bosworth 1485, aus der Henry VII Tudor, auch Richmond genannt, als Sieger hervorgeht und auf Seiten der Lancastrianer die Yorkisten endgültig besiegt, stößt Julian of Waringham auf der Suche nach der Krone von Richard III of Gloucester auf Rhys, den Onkel des zukünftigen Königs, der noch eine Rechnung mit ihm offen hat. Richmond errettet ihn aus dieser misslichen Situation und es entwickelt sich ein kurzes Gespräch zwischen ihm und Julian. Wie gesagt - ein kurzes Gespräch. Diese Szene, beschrieben von Rebecca Gablé in ihrem Roman "Das Spiel der Könige" erschien mir noch ausbaufähig. Dies ist meine Vorstellung davon, wie die Szene weitergehen könnte.
von Aku
GeschichteAllgemein / P6 / Gen
26.07.2009
26.07.2009
 
 
1
753
   
 
4
[Henry Beaufort und Edward of Burton; gen] Edward will Priester werden und kann nicht, Henry soll Priester werden und will nicht. - Grund genug, die beiden mehr Zeit miteinander verbringen zu lassen.
GeschichteAllgemein / P12 / Gen
03.09.2008
03.09.2008
 
 
1
928
   
 
2
Raymond
Sommer im Palast von Westminster, und Raymond darf wieder einmal Babysitter spielen. [Raymond of Waringham, Harry of Lancaster, Edward of Burton]
GeschichteAllgemein / P12 / Gen
31.08.2008
31.08.2008
 
 
1
449
   
 
2
Manchmal möchte man der Welt einfach nur noch aussperren. [Katherine Swynford, Henry Beaufort]
GeschichteAllgemein / P12 / Gen
19.05.2008
19.05.2008
 
 
1
167
   
 
3
Das Lächelnd der Fortuna // Eigentlich ist Robin nicht oft zu Hause. Eigentlich.
von Aku
GeschichteDrama / P12 / MaleSlash
10.04.2008
10.04.2008
 
 
1
820
1  
 
4
Das Lächeln der Fortuna - An Henrys Hof kursieren merkwürdige Gerüchte über Edward of Burton und John ist sich sicher, dass nichts an ihnen dran sein kann. Ein Gespräch, das irgendwann zwischen den Szenen stattgefunden haben könnte. --- [John Beaufort, Edward of Burton --> Henry Bolingbroke]
von Aku
GeschichteAllgemein / P6 / Gen
10.04.2008
10.04.2008
 
 
1
493
   
 
2
Das Lächeln der Fortuna/Die Hüter der Rose - Henry will nicht Priester werden und es ist ihm ziemlich egal, was sein Vater will. --- [Henry und John Beaufort]
GeschichteAllgemein / P12 / Gen
07.04.2008
07.04.2008
 
 
1
180
   
 
2
Das Lächeln der Fortuna/Die Hüter der Rose // Irgendwann erzählt Henry Beaufort John, sein Vater habe ihn einmal zwei Wochen im Keller eingesperrt. Aber es war doch nur zu seinem Besten... LancasterKatherine angedeutet
von Aku
GeschichteDrama / P12 / MaleSlash
22.02.2008
22.02.2008
 
 
1
676
   
 
4
Lächeln der Fortuna - Henry ist krank, eine Sache, die ihm gegen Ende seiner Regierungszeit öfters passiert, und Edward macht sich Sorgen. --- [Edward of Burton ---> Henry Bolingbroke]
GeschichteLiebesgeschichte / P12 / Gen
30.01.2008
30.01.2008
 
 
1
294
   
 
2
Das Lächeln der Fortuna // Nach der Bauernrevolte sind Robin, Henry und Katherine aufgebrochen, um Lancaster zu suchen und finden ihn letztendlich in Edinburgh, wo zuerst Lancaster und Katherine Zeit miteinander allein verbringen.
GeschichteAllgemein / P12 / Gen
26.01.2008
26.01.2008
 
 
1
138
   
 
2
Das Lächeln der Fortuna // Weil die Lancaster immer wollen, was sie nicht bekommen können.
GeschichteAllgemein / P12 / MaleSlash
26.01.2008
26.01.2008
 
 
1
875
   
 
4
Das Lächeln der Fortuna // Das schwache Geschlecht? Frauen hatten im Mittelalter keinen leichten Stand. Doch sie sahen schon immer Dinge, die anderen Augen verschlossen sind...