Profil von Ishtar
Vorname
Isabel
Nachname
Shtar
Geschlecht
weiblich
Bio
Dies ist ein aktiver Account, auch wenn ich länger nichts Neues gepostet habe (10.7.2014).

Ich freue mich sehr, Euch hier mein erstes Buch „Sehnsucht nach uns“ vorstellen zu dürfen. Als ich vor etwa zwei Jahren angefangen habe, auf fanfiktion.de zu publizieren, hätte ich mir nie träumen lassen, dass es mich dorthin führen würde. Dafür danke ich den Betreibern der Seite ebenso wie all den Lesern und Rezensenten, die mir auf diesem Weg zur Seite gestanden haben! Ohne Euch wäre das nie geschehen!


Wer auf dem Laufenden bleiben möchte, der findet mich auf facebook unter Isabel Shtar.


DAS URHEBERRECHT MEINER HIER VERÖFFENTLICHTEN FREIEN GESCHICHTEN LIEGT BEI MIR. SIE SIND KEIN TREIBGUT, DAS JEDER NACH GUTDÜNKEN EINSAMMELN UND FÜR SICH BEANSPRUCHEN KANN.

Nachdem ich zwei Mal plagiatiert worden bin, muss ich das leider hervorheben. Beide Male betraf es "Froschprinz" Das erste Mal auf wattpadd durch eine Userin namens muniioko - immerhin unentgeltlich, doch dennoch nicht zu meinem Entzücken und illegal, das zweite Mal unter dem Titel "Schwul und jetzt" durch einen "Peter Baum" unter der Ägide des "Saga-Verlags" - und gegen bare Münze.  Der Verleger, der sich mir als Markus E. Vorstellte, entschuldigte sich zwar, aber das war es dann auch. Wer letzteres bei Amazon gekauft hat, hat sein Geld leider einem Dieb in den Rachen geschmissen. Von diesem sogenannten Verlag habe ich niemals auch eine müde Mark zu sehen bekommen, nachdem sie meinen Roman ohne mein Wissen unter fremden Namen publiziert haben.

Ich bin Hobby-Autorin, ich schreibe nicht des Geldes wegen. Aber bestehlen und veräppelt lasse ich mich auch nicht gern. Schöner Gruß nach Krems.

Solche Sachen versalzen einem ziemlich die Lust, frei zu publizieren - und berauben die Leser wie die Autoren um die kreative Energie, die hier freigesetzt wird, weil man sich so direkt austauschen kann.

Lasst Euch das nicht gefallen, wehrt euch, denn solche Leute wollen Euch für dumm verkaufen und/oder euch ausnehmen.

Es ist auch völlig sinnlos, meine Geschichten zu klauen. Meine Leser hier sind auch die Leser andernorts und die potentiellen Käufer eines Plagiats . Und sie, Ihr - ich danke Euch! - sind äußerst loyal. Es handelt sich um ein Nischengenre mit eingefleischten Fans. Leser und Autoren sind eng vernetzt, und die Leser wollen nicht, dass sich ihre Autoren aus Angst, beraubt zu werden,  zurückziehen. Plagiate fliegen sofort auf - und sind strafbar. Empfindlich strafbar.

Wer denkt, er könnte sich hier unbemerkt bedienen, irrt sich gewaltig. Auch ist das Internet keineswegs so luftleer, wie einige sich einreden. Im Falle einer Strafanzeige werden die Daten offen gelegt. Auch von Amazon.

Ich will schreiben und mich nicht mit sowas abkämpfen müssen. Aber wenn es sein muss, dann tue ich es. Die Urheberschaft meiner Geschichten ist notariell beglaubigt und ein Anwalt wacht über mich.

Ich wünschte, das wäre nicht nötig. Ist es aber.

Ich schenke so gern - aber wer will schon, wenn sein Geschenk kaltblütig verhökert wird?

Ich teile gern, aber mich bestehlen lasse ich mich nicht schulterzuckend.

Ich danke Euch allen für Eure Hilfe!
eigene Geschichten   favorisierte Geschichten   favorisierte Autoren   neueste Reviews