Profil von Camouflage

Camouflage

Vorname:
gemeinhin: camou
Wohnort:
Hier und Da
Homepage:

~ Intro ~


So, nach sechs Jahren dachte ich mir, könnte ich hier ja auch mal wieder was reinschreiben. Warum auch immer, die meisten von euch kennen mich ja eh mehr oder weniger. Und meine vielen Fehler Vorzüge.  Also legen wir mal los.

~ Was schreibe ich? ~


Slash. Überraschung! *\o/* Ja. Ich weiß. Zumindest zu neunzig Prozent. Warum? Keine Ahnung, ist halt so. Ursprünglich komme ich aus der Urban Fantasy / Abenteuer / Mystery - Ecke, weswegen sich in den meisten meiner Geschichten Elemente dieser Genres finden werden. Reine Liebesgeschichten schreibe ich eher selten. Sollte ich aber vielleicht öfter tun.

~ Wie schreibe ich? ~


Wenn Mars im Haus Waage steht und die Sonne über Chichén Itzá die große Schlange zum Leben erweckt, muss das Blut einer hundertsechsundzwanzigjährigen Jungfrau am Altar des Yog-Sothoth geopfert werden, während der Hohepriester dreimal auf einem Bein im Kreis hüpft und alle Strophen des Erlkönigs rückwärts rezitiert. Dann und nur dann, wird Camouflage sich an ihren Rechner schwingen und schreiben. Was will ich damit sagen? Ich bin langsam. Richtig, richtig langsam. Und es müssen eine ganze Menge Dinge passen, damit ich den Kopf frei habe für's Schreiben.

Schreiben ist für mich keine Passion. Wäre schön, wenn das anders wäre, aber ich bin eher ein Geschichtenausdenker als ein Schreiber. Es macht nur kein anderer für mich. Was ich voll unsolidarisch finde und so. Ich hoffe ihr schämt euch alle.

~ Feedback ~


Ich würde jetzt gerne behaupten, dass mir Feedback nicht wichtig wäre, aber dann würde meine Nase wahrscheinlich so sehr wachsen, dass sie gegen den Monitor stößt und den brauch ich noch. Fakt ist - Feedback motiviert mich. Das schlechte Gewissen Der Gedanke, dass es tatsächlich Leute gibt, die darauf warten, dass ich in die Puschen komme, hilft mir, mich zu fokussieren. Ich freu mich über Rückmeldungen jeglicher Art. Lang, kurz, Lob, Kritik ... wupps, jetzt hat's den Monitor doch fast erwischt. Nein, ich bin ehrlich, ich hab lieber Lob, aber Kritik kann durchaus hilfreich sein. Man hat einfach zu oft Tomaten auf den Augen und nicht den nötigen Abstand zu seiner eigenen Geschichte. Da hilft eine kritische Meinung oft wahnsinnig. Und ein bisschen schmeichelhaft ist es auch, immerhin hat sich jemand mit meinem Kram intensiv genug auseinander gesetzt, dass ihm überhaupt aufgefallen ist, wenn was nicht stimmig ist.

Wichtig ist dabei für mich, dass Kritik sachlich bleibt und, wenn möglich, konstruktiv. Sachen wie: alles Scheiße!!! - ignoriere ich gepflegt, wenn dieses ominöse -alles- nicht wenigstens -etwas- genauer definiert wird. Es bringt auch nichts mir ein: Wann ficken die endlich?!? - zu schicken. Denn die Antwort wird in der Regel immer: zu spät für deinen Geschmack!!! - lauten. Und wer sich mit dem Gedanken trägt, mir ein: das ist völlig unrealistisch, schwule Männer würden niemals ... unter den Text zu setzen, kann sich die virtuelle Puste gleich sparen. Denn mal ehrlich:  Würde ich über verkrachte Kinder- und Pornostars, Krieger, Dämonen und Vampire schreiben, wenn ich vorhätte, der Thomas Mann der deutschen Slash-Szene zu werden? Ja, ja, ich weiß. Man kann ja trotzdem ... jup. Man vielleicht. Ich nicht. ¯\_(ツ)_/¯

~ Veröffentlichungen ~


Weil ich es manchmal, von ein paar lieben Leuten gefragt werde. Nein, ich habe noch nichts veröffentlicht. Nicht wirklich jedenfalls und im Moment plane ich es auch nicht so richtig. Vielleicht wenn ich mal eine Geschichte habe, die gut genug ist, veröffentlicht zu werden.

~ Aktuelles ~


Im Moment ist Error in Forma meine Nummer eins. Die Geschichte hat sich erstaunlich breit gemacht in meinem Gehirn und nimmt schon wieder Auswüchse an, das ist nicht mehr feierlich. Irgendwann, eines schönen Tages, werde ich es schaffen, eine Geschichte in den angestrebten 50K Worten zu schreiben. [edit 09.10.16 - ich bin dran, echt wirklich jetzt. Versprochen!]

Aspect Ratio ist nicht vergessen, liegt aber auf Eis. Ich denke die meisten von euch sind bestimmt nicht unglücklich, dass ich EiF bevorzuge. Aufgegeben ist AR aber nicht, so einfach kommen Lee und Isaac mir nicht vom Haken. Auch wenn Isaac da sicherlich nichts gegen hätte.

Meine Krieger. Oh well. Im Moment arbeite ich an etwas Kurzem. Einem One-Shot, der zwischen dem Ende von Band zwei und dem Beginn eines ursprünglich geplanten dritten Bandes spielt. Was Kleines, Heiteres.

Versuch & Irrtum, ist soweit abgeschlossen. Ich denke da wird jetzt auch nicht mehr groß was nachkommen. Vielleicht noch der Het-OS, wenn ich ihn endlich mal fertig bekomme. Falls jemand noch einen ganz dringenden Prompt für einen OS hat, kann er mich natürlich jeder Zeit kontaktieren, ich schau dann mal, was ich machen kann.

-------


Ja und das war's dann auch schon. Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit und viel Spaß beim Lesen.
eigene Geschichten   favorisierte Geschichten   favorisierte Autoren   neueste Reviews